#11  (Permalink
Alt 13.02.2021, 08:58
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.625
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Es gibt ja eine gute Fernwartungssoftware für Linux-Systeme mit ARM64-Architektur, das wäre No-Machine.

Aber wie bringe ich so ein Programm auf eine nicht laufende Linux-Distribution, also die blanke SD-Karte von einem anderen System aus? - Ich glaube, das geht gar nicht, oder? Wenn ich das lauffähig auf die SD-Karte bringen würde, wäre mein Zugriffsproblem gelöst.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.2 AIO (26-03/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 13.02.2021, 09:22
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.625
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Wenn ich das lauffähig auf die SD-Karte bringen würde, wäre mein Zugriffsproblem gelöst.
Hmmm... eigentlich auch nicht, weil....

Also, das Problem beginnt schon viel früher, denn der Raspberry ist bereits via Netzwerkkabel an den Router angeschlossen, eine WLAN-Einrichtung somit nicht nötig.

Beim originalen RPi-Betriebssystem kann ich nach dem Hochfahren des BS die IP-Adresse im Router sehen. Bei Ubuntu-Mate hingegen ist in der Clients-Auflistung des Routers nichts zu sehen vom RPi.

Es kann natürlich sein, daß die Netzwerktreiber bei Mate erst geladen werden, nachdem die Erstinitialisierung (Passworteingabe, Lokalisierung etc.) vom Benutzer durchlaufen wurde. - Ich glaube, daß daran die "kopflose" Fernsteuerungseinrichtung bei Mate scheitert. Da müssten die Mate-Entwickler die Bootreihenfolge so festlegen, daß die Netzwerkchiptreiber einfach früher geladen werden.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.2 AIO (26-03/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.

Geändert von revoluzzer (13.02.2021 um 09:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 13.02.2021, 09:43
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.625
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Na gut, letzter Versuch: Ich aktivere auf der SD-Karte nach der Ubuntu-Anleitung den WLAN-Zugriff. Vielleicht funktioniert ja das.

Aber daß bei angeschlossenem LAN-Kabel keine IP-Adresse vergeben wird, ist schon seltsam.

Nachtrag:
Aus der Anleitung:
Zitat:
Setup Wi-Fi directly from your SD card
Navigate inside the root folder of the card. The name should be something like “system-boot”.
Find the file named “network-config” and open it in a text editor. On Windows, you can right-click -> “open with” and select any text editor you want.
Seltsam, ich kann auf der SD-Karte keine "network-config"-Datei im "system-boot"-Ordner finden. Nur eine Latte von bcm-Files. - Habe sogar den Dateiexplorer darauf angesetzt mit Suchen.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.2 AIO (26-03/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.

Geändert von revoluzzer (13.02.2021 um 09:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 13.02.2021, 21:10
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 3.192
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Vielleicht gibt es die network-config nicht auf deinem mate image.
Bei den image von raspberry liegt diese hingegen vor.

Könnt ihr No-Machine als Fernwartungssoftware (für windows) empfehlen?
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 13.02.2021, 21:30
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.984
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Seltsam, ich kann auf der SD-Karte keine "network-config"-Datei im "system-boot"-Ordner finden. Nur eine Latte von bcm-Files. - Habe sogar den Dateiexplorer darauf angesetzt mit Suchen.
Ich habe hier das 64-bit Image geladen:
https://ubuntu.com/download/raspberr...er-arm64+raspi

Und wenn ich das zerlege, hat das 2 Partitionen, eine FAT-Partition und eine ext4-Partition. Auf der FAT-Partition findet sich:
Code:
2020-10-22 14:10:52 ....A         1389         1536  network-config
Edit: Achso, ich sehe das Problem hier ganz deutlich:
https://releases.ubuntu-mate.org/20.10/arm64/
Code:
/20.10/arm64/
File Name  ↓ 	File Size  ↓ 	Date  ↓ 
../                                                             -       -
ubuntu-mate-20.10-desktop-arm64+raspi.img.xz                    1.2 GiB	2020-Oct-29 15:02
ubuntu-mate-20.10-desktop-arm64+raspi.img.xz.sha256             111 B	2020-Oct-29 15:02
ubuntu-mate-20.10-desktop-arm64+raspi.img.xz.sha256.sign        488 B	2020-Oct-29 15:02
ubuntu-mate-20.10-desktop-arm64+raspi.img.xz.torrent           94.3 KiB	2021-Jan-13 20:35
Ubuntu MATE gibt es nur als Desktop-Version. "Desktop" und "Headless" beißen sich. "Headless" gehört i.d.R. zu "Server" und so ist es auch bei Ubuntu.

Geändert von robert_s (13.02.2021 um 21:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 13.02.2021, 23:48
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.625
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Ja, so ungefähr habe ich mir das auch gedacht: Die Entwickler haben einen Fernzugriff out-of-the-box bei Ubuntu-Mate gar nicht vorgesehen.

Hat dann die verlinkte Server-Edition vom Original-Ubuntu eine richtige Desktop-Oberfläche, die ich über VNC oder No-Machine ganz normal steuern kann? Hatte mit Linux Server-Editionen bisher noch nichts zu tun.

Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen
Könnt ihr No-Machine als Fernwartungssoftware (für windows) empfehlen?
No-Machine ist so eine Art "Geheimtipp". Ich hatte bis vor einigen Tagen von denen noch nie etwas gehört. Es gibt jedenfalls für jede Prozessor-Architektur von denen eine passende Version. Das macht schon 'mal einen sehr professionellen Eindruck. Normal nutze ich ja bisher immer Anydesk für Remote-Sachen. Zu N-M kann ich noch nicht viel sagen, da ich es nur ein Mal kurz benutzt habe.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.2 AIO (26-03/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 14.02.2021, 00:34
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.984
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Hat dann die verlinkte Server-Edition vom Original-Ubuntu eine richtige Desktop-Oberfläche, die ich über VNC oder No-Machine ganz normal steuern kann? Hatte mit Linux Server-Editionen bisher noch nichts zu tun.
Nein, aber kann man nachinstallieren. In dieser Anleitung ist im Screenshot sogar "Ubuntu MATE Desktop" als Auswahlmöglichkeit zu sehen:
https://phoenixnap.com/kb/how-to-ins...-gui-on-ubuntu
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 18.02.2021, 18:27
Benutzerbild von DarkAngel2401
DarkAngel2401 DarkAngel2401 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 25.01.2005
Ort: /root
Beiträge: 796
Bandbreite: genug
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Ich hab mir jetzt auf einer SD-Karte testweise ein frisches RPi-Ubuntu installiert.
Bei mir war in der writeable-Partition in /etc/shadow der Login disabled (mit einem Ausrufezeichen vor dem gehashten Passwort) - eventuell ist das auch bei dir der Fall. Ich hab mir hier einfach das Passwort am Rechner von Hand angepasst - der Login hat dann über SSH ganz normal geklappt.
__________________
Gruß, DarkAngel2401
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 11.04.2021, 05:00
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.625
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Ja, eigentlich war die Anschaffung des RPI 4 dafür gedacht, daß ich künftig anonym im Netz surfen kann über NordVPN.

Da gab's auch eine Anleitung dazu, wie man den RPI als Rechenknecht zum Ver- und Entschlüsseln nutzen könnte. Nur leider funktioniert das alles nicht als "Durchlauferhitzer" so, wie ich mir das vorgestellt habe.

Ich dachte ich schalte den RPI einfach zwischen meiner FritzBox als Quelle, und dem Asus-Router als Ziel. Wobei auf dem RPI dann der NordVPN-Client läuft, und den ganzen Internetverkehr in Echtzeit und mit voller Geschwindigkeit verschlüsselt. Nur leider fehlt mir dazu noch die nötige Anleitung, wie das zu bewerkstelligen ist.

Ich nahm diese:
https://jankarres.de/2020/12/raspber...er-einrichten/

Aber wenn ich den RPI jeweils über den LAN-Port und einnen Gigabit-USB-LAN-Adapter zwischen die beiden Router zwischenschalte, funktioniert das nicht.

Naja, egal...
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2021.2 AIO (26-03/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 11.04.2021, 08:23
CatweazleX CatweazleX ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2021
Beiträge: 3
Standard AW: "Access denied" bei "headless" SSH-Login auf Raspberry mit Ubuntu-Mate

Laut der Signatur ist auf dem Asus RT-AC68U Tomato installiert. Der sollte den OpenVPN beherrschen was NordVPN auch unterstützt. Wäre dann wohl einfacher das direkt auf dem Asus-Router einzurichten.

https://support.nordvpn.com/General-...is-OpenVPN.htm
Configs: https://nordvpn.com/de/ovpn/

Wenn es der Raspberry sein soll, und der eh nur als Router genutzt wird, würde ich Raspian installieren.
Dann Pi-Hole und OpenVPN (apt-get install openvpn).
https://pi-hole.net/
https://docs.pi-hole.net/guides/vpn/.../installation/
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Raspberry mit Pi Hole und OpenVPN - Traffic über VPN leiten Ehemalige Benutzer Linux, BSD, *NIX 5 04.01.2018 07:37
Mate Tee als Kaffeeersatz Ehemalige Benutzer Der Rest 2 02.05.2002 00:34
kann jemand was zu CD Mate sagen ?? Ehemalige Benutzer Software 1 13.11.2001 23:14
einem user scp erlauben aber ssh-login verbieten S1LL1UM Linux, BSD, *NIX 1 15.08.2001 14:58
Nach Installation von Suse 7.1 Permission denied-Fehlermeldungen Ehemalige Benutzer Linux, BSD, *NIX 2 19.05.2001 14:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:49 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.