#1  (Permalink
Alt 04.02.2006, 17:25
moepstar moepstar ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.02.2006
Beiträge: 5
Standard 1&1 ständige Sync-Abbrüche :(

Tag ihrs,


bei einem meiner beiden DSL-Anschlüsse von 1und1_ tritt seit Anfang/Mitte Dezember dass Phänomen von spontanen Syncronisationsabbrüchen auf..

Im DSL-Informationen Menü der Fritzbox (7050 Fon WLAN) steht dann in der Empfangsrichtung bei Signal/Rauschtoleranz ein Wert von 0db und die FB verliert die Syncronisation, die Power & DSL Lampen an der FB gehen aus und blinken fröhlich vor sich hin, bis sie wieder syncronisiert ist.

Da dass mehrmals am Tag, öfters auch mehrmals hintereinander passiert ist dass relativ lästig, nervig und vor allem kein Dauerzustand, wie es leider seit über 2 Monaten jetzt ist.

Auf einen Anruf bei der 1und1_ Hotline kurz vor Sylvester kam dann nach 2 Wochen ein Rückruf von einem Telekom_-Techniker, welcher dann auch tatsächlich zum vereinbarten Termin am Samstag vormittag erschienen ist...

NUR:

In der Zwischenzeit, also in der Woche davor, hatten wir keinerlei Sync-Abbrüche mehr, der Download-Speed war normal (2 MBit) und alles war schick... Wir hatten dann noch einen "gemeinsamen" Speedtest gemacht und danach haben wir den Techniker wieder verabschiedet und uns gefreut dass alles wieder ok wäre...

Weit gefehlt...

Zwei Wochen später, dass Drama beginnt von vorne...

Ständiger Sync-Verlust, oft 5-10 mal hintereinander, manchmal auch eine Stunde wo die FB gar keine Syncronisation zustande bekommt...

Die Frage die ich mir jetzt schon die ganze Zeit stelle ist:

Was tun?

Ich bin nicht gewillt nochmals meine Telefonrechnung in astronomische Höhen zu treiben für sinnlose Hotline-Anrufe...

eMails übers Support-Formular scheinen ja gekonnt ignoriert bzw. mit Standart-Antworten ("Wir bedauern bla bla bla") abgefertigt zu werden.

Eine der "einfachen" Möglichkeiten wäre ja dem Verein zu kündigen, was jedoch dank Jahresvertrag erst zum August möglich wäre - leider garantieren 1und1_ ja "nur" eine Verfügbarkeit von 97% (?) in ihren AGBs, was einem Ausfall von mindestens 11 Tagen im Jahresmittel gleichkommen würde... Und den muss man erst mal zusammenbekommen für eine Sonderkündigung....


Interessant wäre ausserdem noch wie es denn überhaupt dazu kommt - von Anfang August bis Mitte Dezember lief alles einwandfrei, beim Hotline-Anruf meinte der Techniker "auf aktuelle Firmware upgraden" - genau, die ist auf einmal schlecht geworden *ironie*, mal ganz abgesehen davon dass ichs trotzdem gemacht habe und es nichts gebracht hat...

Und last but not least würde mich noch interessieren was _ich_ dagegen unternehmen kann, ohne dass mir die T-Com_ die Telefonrechnung im Querformat ausgedruckt zuschicken kann weil die Rechnungssumme sonst nicht draufpasst....
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 04.02.2006, 18:15
BrownDirtCowboy BrownDirtCowboy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 164
Provider: T-Online
Bandbreite: 25 Mbit/s
BrownDirtCowboy eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: 1&1 ständige Sync-Abbrüche :(

hi,
wenn du mal im forum schaust und suchst, wirst du ne menge beiträge auch unter t-com finden, die dieses problem beschreiben.

das problem ist aber rein technischer natur. habe es auch. es liegt an der miesen fritzbox. die ist ganz schön anfällig, was die dsl-snychronisation angeht. und die bei avm wissen das.

bei mir isses so, dass die leitungsgüte nicht grad sehr hoch ist und es sporadisch immer wieder zu abbrüchen kam. inzwischen habe ich mithilfe meines technisch versierten bruders diverse klemmen unserer telefonleitung im flur erneuert und auch nachgezogen, diverse kabel und kontakte optimiert, korodierte kabel entsprechend gekürzt und neu verbunden. mein synch ist jetzt besser. aber an manchen tagen verschwindet die synchro auch immer noch.

früher ging das manchmal tagelang und dann war wieder ne woche schluss. aber fakt ist, dass es an der lieben fritzbox liegt. mit neuester firmware kannste ja auch nen ordentliches modem zwischen router und splitter hängen, damit sollen die abbrüche beseitigt werden können.

nur bei 1&1 wird dir sowieso keiner helfen können. also spar dir dein geld und akzeptier es.

übrigens poste doch mal dein dslspektrum und deine leitungsdaten. meine letzten werte siehst du hier (achte mal auf meine beiträge darin und das bild von der antiken t-com-klemme):
http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=67557

gruß
bdc
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 05.02.2006, 01:03
Benutzerbild von selfmade
selfmade selfmade ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2005
Beiträge: 2.285
Standard AW: 1&1 ständige Sync-Abbrüche :(

hab vor ~3wochen oder so hier schonmal ähnliches thema aufgemacht, bei mir sind die probs inzwischen rum, scheint etwas mit der extremen kälte hier zu tun gehabt zu haben...
__________________

Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 05.02.2006, 01:36
moepstar moepstar ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.02.2006
Beiträge: 5
Standard AW: 1&1 ständige Sync-Abbrüche :(

Danke für eure Antworten

BrownDirtCowboy: Ich werde morgen mal Screenshots machen und sie dann hier posten... Die Kabel bzw. Dosen muss ich mal noch kontrollieren, hatt ich noch
keinen Nerv zu.... Splitter könnte ich wechseln aber ein übriges DSL-Modem fehlt mir im Moment einfach, hab im Augenblick auch keinen wo ich mir eins leihen könnte und auf Verdacht eins bei eBay steigern is im moment nich..

Browsing: Temperaturprobleme schön und gut - nur wie gesagt gehts hier ja um 2 DSL-Anschlüsse... derjenige der die Abbrüche hat, ist in Dortmund und der andere einwandfrei funktionierende ist in Bayern... und da hats jederzeit 5 - 10° Celsius weniger als in Dortmund, folglich sollte wenn dann der Anschluss in Bayern rumspinnen - denk ich mal =)

Und ganz abgesehen davon zähle ich auch halbwegs konstante Minus-Temperaturen von -10° in Bayern auch net unbedingt als extrem an..

edit: Nach einem über 3.5-Stündigem Totalausfall des DSL zwischen 16:30 und 20:00 und vorangegangen "Serien-Sync-Abbrüchen" _hoffe_ bzw. _vermute_ ich mal dass da etwas an der Leitung gebastelt wurde - hoffentlich etwas dass zur Verbesserung der Situation beiträgt - seitdem jedenfalls ist die Leitung stabil...
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 05.02.2006, 08:43
tjobbe tjobbe ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.05.2005
Beiträge: 339
Bandbreite: MagentaM 25/5
Standard AW: 1&1 ständige Sync-Abbrüche :(

Moin,

als AVM Modemgeschädigter kann ich dir durchaus bestätigen das das in der Fritzbox verbaute DSL Modem "Schrott" ist. (ich hatte hier mal vor etlicher Zeit Vergleichsdaten gepostet) Wenn es sonst keine anderen Gründe gibt (also T-Net probleme, Verkabelung, Splitter, NTBA etc sind alle ok und sollten als Fehlerquelle ausgeschlossen sein, dh bei dieser Wetterlage durchaus das Feuchtigkeit in alten Leitungen durchaus mal unerwünschte Kontakte herstellen kann) solltest du mal die Option unter ZUgangsdaten -> Internet via LAN-A versuchen, die dir erlaubt ein externes Modem anzuschliessen....(je nach FBF kann das allerdings auch ein Problem werden da einige Boxen nur über einen LAN verfügen und man dann ggfls via USB dran muss, bei der neuen 7170 soll das ganze auch generell noch nicht 100% klappen)

AVM hat den Patch in die .89er Firmware hineingebracht nachdem bereit inoffizielle Patches eine solche Funktion genutzt haben.

Diese "normalen" Probleme mit der FBF äussern sich oftmals bei Nutzern die einen stark schwankenden SNR haben und ev. eine etwas höhere Fehlerrate. In einem solchen Fall kann ich u.a. das uralte Teledat300 empfehlen oder auch ein ArcorSpeedmodem/Cellpipe 50/100 (von Lucent), das 50Z order Teledat 331 geht auch ev. und sind bei ibäh in der Regel für nen Appel und Ei zu bekommen, lösen aber u.a. dein Problem.

Bei mir ist im Normalfall (sprich T-com bestätigt das die Leitung ok ist) eine normale Sync-verlustrate von "5-15" pro Tag gegenüber "0" beim Teledat (bzw. "1" durch dir Zwangstrennung)

Cheers, Tjobbe
__________________
W724v mit VDSL100 DL: 94,9Mbit/s und UL:27,8Mbit/s
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 05.02.2006, 22:13
[Fightz] [Fightz] ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.04.2005
Beiträge: 132
Standard AW: 1&1 ständige Sync-Abbrüche :(

Ich hatte das selbe Problem wie du!

Teilweise am Tag über 100 Verbindungsabbrüche - war echt nervig - trat aber erst nach der Umstellung von 2000 auf 6000 so extrem auf! Dieses Problem war dann auch beseitigt, nachdem ich ein externes Allnet DSL Modem am LAN A angeschlossen habe.

Mit AVM habe ich schon seit ein paar Monaten gerade deshalb eine Garantieabwicklung am laufen aber die rühren sich auch nimmer - hab denen alles Screenshorts zugeschickt. Bei telefonischen Rückfragen wusste auch niemand bescheid. "Angeblich" gab es dieses Problem noch nicht was ich stark bezweifle! Es würde ja nichtmal was bringen die FritzBox umzutauschen weil ich dann das selbe schrottige Modem wieder bekommen würde.

Eine Alternative wäre die neue 7170 - ich hoffe immer noch das DSL2+ demnächst für Bestandskunden von 1&1 buchbar ist und ich dann so ne Box für Lau abstauben kann :-)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1&1 - Kein Sync Ehemalige Benutzer 1&1 Internet AG (United Internet AG) 6 11.10.2007 17:26
DSL Sync Verluste, Telefon Abbrüche Bass-T. Arcor [Archiv] 15 04.10.2006 12:32
Problem: 1&1 Voip - ständige Gesprächsabbrüche prengel VoIP-Technik 16 09.09.2006 17:11
Häufige Disconnects, sind das Sync Abbrüche? Welcher Router schafft abhilfe? Druggy Arcor [Archiv] 3 16.06.2006 12:48
Sporadische Sync abbrüche - T-Com ratlos Kound ADSL und ADSL2+ 10 05.06.2005 17:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:03 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.