#11  (Permalink
Alt 10.01.2021, 18:34
h275 h275 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2020
Beiträge: 269
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Ja das kann man natürlich so reininterpretieren, wenn man will.

Ich habe die Original Berichterstattung verfolgt.
Präsident Trump hat die Gewalt auf's Schärfste verureilt
Nach heftigem Druck, und auch dann nur Halbherzig ("We love you"). Die spätere Aussage, dass die Menschen die das Kapitol gestürmt hatten strafrechtlich verfolgt werden sollten, wurde in Kreisen seiner Fans dementsprechend auch als Verrat und "in den Rücken fallen" gewertet.

Der Mann wusste schon genau was er anrichtet. Die ganze Lügengeschichte hat er ja auch schon seit Monaten aufgebaut. Schon letzten Sommer hat er - trotz schlechter Umfragewerte, auch bei seinem Haussender FoxNews - behauptet, das er diese Wahl nur durch Wahlbetrug verlieren könnte. Das war noch bevor der erste Stimmzettel überhaupt abgegeben wurde.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 10.01.2021, 18:37
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.876
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von h275 Beitrag anzeigen
Die spätere Aussage, dass die Menschen die das Kapitol gestürmt hatten strafrechtlich verfolgt werden sollten, wurde in Kreisen seiner Fans dementsprechend auch als Verrat und "in den Rücken fallen" gewertet.
Ich warte darauf, das Trump es sich mit dem Mob so richtig verscherzt und der dann sagt "Ihr könnt alle nix, brennen wir euch nieder".
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 10.01.2021, 18:55
Yoshi2001 Yoshi2001 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2001
Ort: Leer
Alter: 51
Beiträge: 344
Provider: Telekom
Bandbreite: Magen Regio VDSL 100
Standard AW: Zensur wie in China

Nicht das er sein Unwesen bei Telegramm weiterführt.
Viele sind nach Sperren zu diesen Netzwerk abgewandert.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 10.01.2021, 18:55
h275 h275 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2020
Beiträge: 269
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Ich warte darauf, das Trump es sich mit dem Mob so richtig verscherzt und der dann sagt "Ihr könnt alle nix, brennen wir euch nieder".
Es gab ja in den Tagen nach dem Sturm auf das Kapitol anderweitig Risse in der Szene, z.B. indem behauptet wurde dass Leute wie dieser Typ im Fell mit Hörnern zur Antifa gehören würden, weil echte Trump-treue Patrioten sowas ja niemals machen würden.

Ist halt ein Problem für eine Gruppe, wenn diese jeglichen Halt verloren hat, in Bezug auf die Realität völlig frei dreht und alles glaubt was ihr gerade in den Kram passt.

Die Frage ist, ob das diese Gruppierung schwächer macht aufgrund leicht zu schürender Uneinigkeit, oder gefährlicher...
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 10.01.2021, 19:37
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.987
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Ich warte darauf, das Trump es sich mit dem Mob so richtig verscherzt und der dann sagt "Ihr könnt alle nix, brennen wir euch nieder".
Das kann nicht passieren, denke ich, denn ich sehe da eine Symbiose zwischen beiden: Trump braucht den Mob für sein Ego und seinen Traum von der Errichtung einer Diktatorendynastie nach nordkoreanischem Vorbild, der Mob braucht Trump als vermeintliche "Legitimation" seiner verbrecherischen Absichten. Dabei ist jeder für den anderen jeweils nur der berühmte "nützliche *****".
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 10.01.2021, 20:25
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Naja....
"behind closed doors" ist ja wohl eher die Kategorie "hearsay"... und komischerweise ist es nur eine einziges (mehrfach in der Vergangenheit als Anti-Trump aufgefallenes) Medium, was diese Behauptung ohne jegliche Quellenangabe veröffentlicht hat.
"Behind closed doors" deutet darauf hin, dass die NYT die Information von jemandem erfahren hat der da anwesend war, das erscheint mir allemal belastbarer als Deine rein auf einer naiv-woertlichen Auslegung von ausgewaehlten Twitter-Postings basierende Interpretation der Geschehnisse. Ich haette gedacht es gaebe Ereignisse mit solcher Gravitas, dass Du Deine Contrarian-Netzpersona ablegen koenntest; habe ich mich wohl getäuscht, schade.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 10.01.2021, 23:24
Benutzerbild von GokuSS4
GokuSS4 GokuSS4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 868
Standard AW: Zensur wie in China

was sind denn rechtswidrige Inhalte? diese ganze Zensur, die seit ein paar Monaten nach und nach, immer schneller stattfindet, richtig übel!
Kritik an etwas = Verschwörungstheorie / rechts/nazi/antisemitisch
__________________
Desktop Intel Core i5-4960K | ASRock Z87M | 24GB DDR3-1600 | GTX1070 | Samsung 850 PRO 512GB
DSL VVDSL 100 | 108000 / 44504 @ Broadcom 177.249 :: VzK 476m ⌀0,4mm (20.28dB @4MHz)
AVM FRITZ!Box 7590 :: TP-Link TL-WDR3600 (OpenWrt 19.07.1) :: Gigaset C610 IP :: 2x S810H
Mobile Google Pixel 4 XL | Telekom MagentaMobil M
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 11.01.2021, 00:01
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 6.049
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
"Behind closed doors" deutet darauf hin, dass die NYT die Information von jemandem erfahren hat der da anwesend war, das erscheint mir allemal belastbarer als Deine rein auf einer naiv-woertlichen Auslegung von ausgewaehlten Twitter-Postings basierende Interpretation der Geschehnisse. Ich haette gedacht es gaebe Ereignisse mit solcher Gravitas, dass Du Deine Contrarian-Netzpersona ablegen koenntest; habe ich mich wohl getäuscht, schade.

Gruss
P.
Ich bin eben nicht geblendet von den deutschen Medien, hier ist alles Anti-Trump. Wenn man sich international und gerade in amerikanischen Medien beliest, dann betrachtet die Berichterstattung auch schon mal beide Seiten, auch wenn man das nicht unbedingt von der NYT oder CNN erwarten kann, die ja grundsätzlich Anti-Trump sind.

Grundsätzlich schaue ich mir beide Seiten und die veröffentlichten Fakten an und bilde mir dann eine eigene Meinung und plappere nicht den Mainstream nach oder vertraue blind auf Hörensagen von Dritten.
Man darf nicht vergessen, dass Trump keine Randerscheinung ist, wie die AfD sondern ein von 50% der Amerikaner gewählter Präsident ist.
Und dass die Wahl (wegen natürlich bedauerlicher Einzelfehlern beteiligter Personen) zeitweise manipuliert war (zu ungunsten Trumps) ist unbestrittener Fakt.
https://www.moneycontrol.com/news/wo...n-6082151.html
oder:
Zitat:
Michigan GOP Chairwoman Laura Cox said at a Friday press conference that “in Antrim County, ballots were counted for Democrats that were meant for Republicans, causing a 6,000 vote swing against our candidates. The county clerk came forward and said, ‘tabulating software glitched and caused a miscalculation of the votes.'”
Cox said that “since then, we have now discovered that 47 counties used this same software in the same capacity,” or more than half of Michigan’s 83 counties. She urged those counties to “closely examine their results for similar discrepancies.” Trump’s campaign circulated her remarks on Twitter.
The Detroit Free Press reports that Antrim County uses Dominion Voting Systems equipment. Results are stored on computer cards at precincts, then uploaded to another computer by county election officials.
Antrim County Clerk Sheryl Guy, a Republican, told the Free Press that it’s unclear if human error or a glitch caused the error, which was discovered because a Democratic wins were incongruous with the county’s conservative leanings. A manual review confirmed the error.
Zitat:
In Antrim County, Mich., a Republican stronghold, unofficial results initially showed President-elect Joseph R. Biden Jr. beating Mr. Trump by roughly 3,000 votes — a sharp reversal from Mr. Trump's performance there in 2016.
Local officials caught and fixed the error. In the revised count, Mr. Trump beat Mr. Biden by roughly 2,500 votes. The problem, election security experts and state officials concluded, was that an election worker had configured ballot scanners and reporting systems with slightly different versions of the ballot, which meant some results did not line up with the right candidate when officials loaded them into the system.
soso, da hat also ein Arbeitereinen Fehler gemacht und da sind mal eben 6000 Votes fürdie falsche Seite gezählt worden....

Und da muss man sich dann schon fragen, ob da alles mit rechten Dingen zugegangen ist, und warum so etwas überhaupt möglich ist....
Gerade in den States wo es superknapp war und die Repubikaner in der Historie immer gewonnen haben...
Da ist ein gesundes Misstrauen schon angesagt.
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 11.01.2021, 01:41
Racer Racer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 4.091
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: Zensur wie in China

Und die Stimmen wurden wie oft gezählt? Die Gerichte haben sich wie oft damit befasst? Nach 2 bis 3 mal zählen reicht es dann auch. Wenn der US Präsident seinem Wahlsystem nicht mehr traut, dann muss es reformiert werden.

Denkbar wäre ein reines Onlinevoting. Berechtigte Wahlpersonen erhalten Zugangsdaten, loggen sich ein und wählen. Da kann nichts falsch gezählt werden. Alternativ können auch LKW´s aus den einzelnen Bundesstaaten nach Washington fahren und dann werden die Stimmen dort ausgezählt, unter strenger Beobachtung.

Denkbar wäre ebenso ein QR-Code Scanner, welcher den gescannten QR-Code in Echtzeit auf ein Computersystem schickt. Da muss nichts mehr gezählt werden.

Möglichkeiten gibt es mehr als genug. In Corona-Zeiten wäre das Onlinevoting sicher am besten für die Gesundheit.
__________________
Connecting to Magenta M Broadcom 192.26 | Down ↓ 48,20 Mb/s - Up ↑ 11,90 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 11.01.2021, 08:39
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 6.049
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen

Denkbar wäre ein reines Onlinevoting. Berechtigte Wahlpersonen erhalten Zugangsdaten, loggen sich ein und wählen. Da kann nichts falsch gezählt werden. Alternativ können auch LKW´s aus den einzelnen Bundesstaaten nach Washington fahren und dann werden die Stimmen dort ausgezählt, unter strenger Beobachtung.

Denkbar wäre ebenso ein QR-Code Scanner, welcher den gescannten QR-Code in Echtzeit auf ein Computersystem schickt. Da muss nichts mehr gezählt werden.

Möglichkeiten gibt es mehr als genug. In Corona-Zeiten wäre das Onlinevoting sicher am besten für die Gesundheit.

Präsident Trump sah das ähnlich und hat die Briefwahl schon im Vorfeld kritisiert.
Und Wahlbeaobachter hatten komischerweise teilweise keinen Zutritt....
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausgebeutet für das iPhone: Wie Apple in China produzieren lässt Andre St. Apple iOS (iPhone, iPad und iPod) 25 13.08.2013 18:16
Zensur im Forum? barilla Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 15 11.01.2002 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:17 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.