#11  (Permalink
Alt 22.02.2012, 15:49
KlausKlausi KlausKlausi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: nördl. Niedersachsen
Beiträge: 3.319
Bandbreite: Kabel 100M
Standard AW: 2 Nutzer - geteilte Bandbreite?

Zitat:
Zitat von N-SmAsH Beitrag anzeigen
Also die Gesamtbandbreite an MEINEM haus liegt aktuell bei 5.6 GBit/s und ist direkt Glas (und wenn DOSCIS 4.0 kommt noch weitaus mehr) .. von daher ist deine Rechnung mit STM-1 ziemlich absurd.
Er meinte ja auch nicht die gesamte Kabelbandbreite, sondern die Zuführung für das Segment zum nächsten Internet POP. Und diese Zuführung kann auch dann der Engpass sein, wenn im Kabelsegment tatsächlich noch reichlich Luft wäre.

Wobei die 5,6 Gbit/s werden ja wohl zum größten Teil von digitalem TV usw. belegt und nur ein kleiner Teil davon steht für die Internetversorgung aller Kunden im Segment zur Verfügung.

Und wenn das Marketing schneller 100 Mbit/s Zugänge verkauft, als die Technik die POP Anbindungen erweitern kann, dann gibt es halt einen Engpass.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 06.03.2012, 19:22
Benutzerbild von mediagsm
mediagsm mediagsm ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2005
Beiträge: 100
Standard AW: 2 Nutzer - geteilte Bandbreite?

kabel internet ist und bleibt eine shared medium,

also es wird geteilt
__________________
Vodafone
DSL Downstream: 50000 kBit/s
DSL Upstream: 10000 kBit/s
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 07.03.2012, 18:54
Benutzerbild von SpaceRat
SpaceRat SpaceRat ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Herzogenrath
Alter: 42
Beiträge: 1.606
Provider: UnityMedia
Bandbreite: 110000/5120
SpaceRat eine Nachricht über ICQ schicken SpaceRat eine Nachricht über AIM schicken SpaceRat eine Nachricht über MSN schicken SpaceRat eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: 2 Nutzer - geteilte Bandbreite?

Zitat:
Zitat von mediagsm Beitrag anzeigen
kabel internet ist und bleibt eine shared medium,

also es wird geteilt
Diese Aussage ist vor dem Hintergrund der ursprünglichen Frage genauso ein Blödsinn wie:

Ein Mensch allein würde 100% des zum Leben benötigten Sauerstoffs einatmen, also kriegt bei 6 Milliarden Menschen auf der Erde jeder einzelne nur 0,nix (Rest = Rundungsfehler) des benötigten Sauerstoffs.

oder

Das ganze Internet ist ein Shared Medium, also kriegt bei x Mio gebuchten DSL16000-Anschlüssen jeder einzelne Nutzer nur 0 Bit/s (Rest wieder Rundungsfehler).


Was für ein offensichtlicher Gehirnfurz Deine Antwort ist, macht folgende Rechenaufgabe auf Basis Deiner Antwort klar:
Zwei Mieter in einem MFH buchen je eine 128 MBit/s Kabel-Flatrate. Da Kabel-Internet ein shared-medium ist, bekommt jeder der beiden nur die Hälfte, also 64 MBit/s. Wieviel MBit/s bekämen sie, wenn beide das 32er Paket buchen würden?
Antwort: 16 MBit/s, also 32 MBit/s / 2

Das hat schon mit Halbwissen nichts mehr zu tun ...

Richtig ist:
1. Das gesamte Internet ist ein shared-medium, die insgesamt zur Verfügung stehende Übertragungsrate ist nur unglaublich schwer einzuschätzen, da sie sich immer danach richtet, wieviel Traffic gerade in welche Richtung geht und es dabei unzählige Verbindungen in x Richtungen gibt und diese Richtungen und Verbindungen ständig schwanken.
Aus Sicht eines Telekom-Kunden kann das Internet z.B. 24/7 völlig überlastet scheinen, weil es für Telekom-Kunden nicht ausreichend Übertragungsrate zu Youtube gibt, während das Netz gleichzeitig für einen NetCologne-Kunden total unbelastet wirken könnte, der nichts anderes nutzt als den Binary-News-Server von NetCologne.
Vor diesem Hintergrund ist die genaue Betrachtung des Internets als shared-medium stark in den Hintergrund getreten.

2. DSL und DOCSIS unterscheiden sich nur insofern, als bei DSL nur das halbe, bei DOCSIS aber das ganze "Zugangsnetzwerk" (access network) "shared" ist. Bei DSL steht zwischen dem heimischen Router und dem DSLAM im Kasten auf der Straße oder in der Vermittlungsstelle die gesamte physikalisch mögliche Bandbreite ungeteilt zur Verfügung. Ab dem DSLAM teilen sich dann aber alle daran angeschlossenen Teilnehmer eine Außenanbindung dieses DSLAMs, die deutlich kleiner dimensioniert ist als die gesamte an Kunden "verkaufte" Übertragungsrate. Alle DSLAMs einer Vermittlungsstelle teilen sich dann eine wiederum kleinere Außenanbindung der Vermittlungsstelle ...
Wer also glaubt, daß eine Vermittlungsstelle, an der 10.000 Kunden angeschlossen sind denen im Schnitt DSL16.000 verkauft wurde, mit 156 Gigabit angebunden sei, der glaubt auch, daß ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Bei Kabel-Internet ist man im Unterschied dazu mit einer Leitungsart angebunden, deren physikalisch erreichbare "Bandbreite" deutlich höher liegt als bei der Kupfer-Doppelader vom DSL, nämlich bei mehreren Gigabit. Davon wird ein Großteil für analoges TV verplempert und ein weiterer Teil für digitales TV verwendet. Trotzdem bleibt ein erklecklicher Teil für Datennutzung übrig. Diese immer noch im Gigabit-Bereich liegende Gesamt"bandbreite" - also eben nicht wie oft kolportiert die Nenn"bandbreite" des Tarifs - "teilen" sich dann die an diese Leitung angeschlossenen Nutzer. Im Idealfall wird der Anbieter aber die Anzahl der an einer Leitung angeschlossenen Nutzer durch Aufteilung (Cluster-Splits) reduzieren, sobald regelmäßig mehr Bandbreite erforderlich ist, als zur Verfügung steht.

Für den Originalfragesteller bedeutet das gemäß Radio Eriwan:
Im Prinzip (rein rechnerisch) kann er die 128 MBit/s nicht vollständig nutzen, wenn alle anderen Nutzer im selben Cluster zur selben Zeit ebenfalls die Vollauslastung anstreben. Das sähe aber bei einem DSL-Zugang ganz genauso aus, wenn es auch alle anderen Kunden am selben DSLAM versuchen.
In der Praxis kommt aber weder das eine noch das andere vor, also daß alle Mitbenutzer gleichzeitig Höchstlast fahren wollen. Solange der entsprechende Betreiber die DSLAM-Anbindung bzw. die Clustergröße in passenden Dimensionen hält, wird es für den einzelnen Nutzer bei beiden Techniken daher immer so aussehen, als stünde die gesamte gebuchte "Bandbreite" jederzeit zur Verfügung (Was rechnerisch eben nie der Fall ist).
__________________
2/02-5/04: T-Net+T-DSL768, 6/04-05: Call Plus ISDN+T-DSL3k, 05-23.8.06: Call Plus ISDN+T-DSL6k, 23.8.06-28.9.08: Call Plus ISDN+T-DSL16k, 29.9.08-29.9.11: C&S C+, seit 29.9.11: VF classic+ISDN
Seit 1.7.2010 ausschließlich für's Internet genutzt: Unitymedia 1play 64000 bzw. 100000
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Microsoft Windows-Nutzer... mikrogigant Newskommentare 37 17.01.2010 21:55
Google-Nutzer???? garfield67 Newskommentare 11 11.05.2008 14:33
Wenige SDSL Nutzer ? grüner Sonstige Zugangstechniken 12 03.02.2008 17:05
ebay, paypal, geteilte zahlung? TCM2 Verbraucherschutz 2 15.01.2006 00:59
An die Preselected Nutzer XXL_FREAK Sonstige Anbieter 2 21.10.2002 06:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.