Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Telekom-Chef: Highspeed für 24 Millionen Haushalte
Telekom-Chef René Obermann will in den nächsten vier Jahren 24 Millionen Haushalte mit schnellen Internetanschlüssen versorgen. Voraussetzung sind aber entsprechende Rahmenbedingungen bei der Regulierung. Zum Einsatz kommen soll die Vectoring-Technologie, die die Bundesnetzagentur aber erst noch genehmigen muss.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  (Permalink
Alt 17.09.2012, 19:36
dsl-fan dsl-fan ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.10.2001
Beiträge: 1.889
Provider: Telekom
Bandbreite: 50 Mbit/s
Standard Vectoring?

Wie funktioniert das und was bringt es für Vorteile?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 17.09.2012, 19:38
JerrySeinfeld JerrySeinfeld ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 257
Provider: Arcor
Bandbreite: 1x fast 16000...
Standard AW: Vectoring?

Das Thema gibt es wohl schon seit November 2011... erst jetzt kommt es auf den Prüfstand. Wieso geht alles immer so langsam in Deutschland.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 17.09.2012, 19:54
joda joda ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 3.126
Standard AW: Vectoring?

Ganz einfach: Weil Vectoring Wettbewerb ausschließt, alternative Co-Locationen sind dann unmöglich. Es wird also auf etwas Bitstream ähnliches hinauslaufen.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 17.09.2012, 20:13
KlausKlausi KlausKlausi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: nördl. Niedersachsen
Beiträge: 3.319
Bandbreite: Kabel 100M
Standard AW: Vectoring?

Kurz gesagt müssen alle Adern in einem Hauptkabel am Kopf in der Vermittlungsstelle/bzw. Verteilerkasten an ein einzelnes großes Gerät angeschlossen werden, das dann sämtliche Adern für die Übertragungen nutzt und somit gegenseitige Störeinflüsse rausrechnen kann, bzw. diese sogar zur Kapazitätssteigerung nutzt.

Es ist dann nicht mehr möglich, dass andere Anbieter einzelne TALs anmieten und darüber ihr eigenes DSL machen, denn das würde so ein System stören.
Wie Joda schon erwähnte können andere Anbieter dann nur noch Bandbreite des Technikbesitzers resellen.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 17.09.2012, 20:58
Benutzerbild von K.S.a.L.
K.S.a.L. K.S.a.L. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Bayern, 60 km zum Wold :-)
Beiträge: 4.429
Provider: Jobst DSL
Bandbreite: VDSL via RiFu 30/3 K
Standard AW: Vectoring?

uninteressant hoert sich das ja nicht an. Aber wird sicher wenn dann wieder da ausgebaut, wo schon ein Uberangebot da ist ----> ergo nicht auf dem Land :-(
__________________
_______________________________________________
I watch "Yamaha R1 freeride" on youtube - wem das zu hart ist kann auch "illegales Bobbycar Rennen" gucken .
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 17.09.2012, 23:41
joda joda ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.2011
Beiträge: 3.126
Standard AW: Vectoring?

Zitat:
Zitat von joda Beitrag anzeigen
Das stand doch bei Golem, dass nur Haushalte mit Kabelanschluss erschlossen werden ... heißt wer heute 100 Mbit via Kabel bekommt wird dann nochmal erschlossen.

http://www.golem.de/news/vdsl2-vecto...208-94090.html
Vierter Absatz erster Satz ... Da steht es wörtlich, dass nur Kabelerschlossene Gebiete erschlossen werden.
Also kein VDSL fürs Land
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 18.09.2012, 08:41
Benutzerbild von Labout
Labout Labout ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.04.2005
Ort: 53°28'15"N -7°28'59"O
Beiträge: 2.248
Provider: KDG-VF
Bandbreite: 100/ab Nov.200
Labout eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Vectoring?

Zitat:
Zitat von Telekom
Zum Einsatz soll aber dabei die neue Vectoring-Technologie kommen, die Bandbreiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ermöglichen soll. Im Upload sollen bis zu 40 Mbit/s realisierbar sein
und weiter

Zitat:
Zitat von Telekom
Wie beim neuen VDSL-Kontingentmodell könnte sich Obermann bei diesem Ausbau auch eine Zusammenarbeit mit Wettbewerbern vorstellen.
Das schliesst also auch andere Anbieter je nach Bedarf und Mietquoten mit ein.
Da werden m.E. dann auch wieder die altbekannten Reseller mitziehen.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 18.09.2012, 09:09
hix5635 hix5635 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.06.2012
Beiträge: 50
Standard AW: Vectoring?

Zitat:
Zitat von KlausKlausi Beitrag anzeigen
Es ist dann nicht mehr möglich, dass andere Anbieter einzelne TALs anmieten und darüber ihr eigenes DSL machen, denn das würde so ein System stören.
Wie Joda schon erwähnte können andere Anbieter dann nur noch Bandbreite des Technikbesitzers resellen.
Richtig. Aber bitte bedenken das dieser Fall nur für VDSL gilt.
Adern mit POTS, ISDN, ADSL, ADSL2 oder SDSL-Produkte können parallel betrieben werden.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 18.09.2012, 10:11
Benutzerbild von G A S T
G A S T G A S T ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.09.2012
Beiträge: 453
Standard AW: Vectoring?

Zitat:
Zitat von Labout Beitrag anzeigen
Das schliesst also auch andere Anbieter je nach Bedarf und Mietquoten mit ein.
Da werden m.E. dann auch wieder die altbekannten Reseller mitziehen.
Na aber sicher. 1&1 mit großer Begeisterung vorne weg!
Congstar folgt dann wie gewohnt (siehe VDSL) nach 3-6 Jahren.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 19.09.2012, 14:48
Peter13779 Peter13779 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 1.362
Provider: Telekom Hybrid M(2)
Standard AW: Vectoring?

Naja zumindest der in dem Verfahren benutzte Phantom Modus für die virtuellen Leitungen ist ja schon ein alter Hut. Hier nimmt man 2 normale DSL Leitungen und benutzt jede der DSL Leitungen (beide Adern) als eine weitere virtuelle Ader. So hat man mit 4 Adern trotzdem 3 vollwertige Anschlüsse zur Verfügung. Das Verfahren lässt sich kaskadieren und so kann man aus 8 Adern nicht wie erwartet 6 Anschlüsse sondern sogar 7 Anschlüsse raus holen, da sich die beiden virtuellen Anschlüsse ja wieder 4 Adern zur Verfügung stellen und das Verfahren nochmals angewendet werden kann.


Aus einem Hauptkabel mit benutzbaren 128 Adern könnte man somit 64+32+16+8+4+2+1 sprich 127 Anschlüsse zaubern bzw. mit der zusätzlichen Technik direkt bündeln und entsprechend stärkere Leitungen ab dem Knotenpunkt über normale DSL Technik zur Verfügung stellen.

Ich habe jedenfalls die Hoffnung dieses Verfahren wenigstens auf einem der beiden Hauptkabel, die 300 Meter entfernt im Verteiler landen, hier wieder zu finden. So würde man die anderen Anbieter auch nicht ausschließen.
__________________
Suche VVDSL Internetanschluss mit mindestens: 75 MBit/s Download, 30 MBit/s Upload, Flatrate + dynamische, öffentliche IPv4 Adresse (kein CGN oder DS-Lite) und Telefonflat ins Festnetz. Biete 50 Euro im Monat. Bei doppelter Bandbreite und Glasfaserumsetzung inkl. einmaliger, vierstelliger Ausbaubeteiligung...
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:48 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.