#1  (Permalink
Alt 06.10.2021, 20:47
MingoWave MingoWave ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.08.2017
Beiträge: 91
Provider: O2
Bandbreite: 0.1 / 0.04 Gb/s
Standard FTTH der Yplay Germany GmbH

In meiner Region baut gerade dieser Anbieter viel aus, bei mir direkt zwar noch nicht, ist aber schon in Planung.

Folgende Tarife:
35€/m, 50/10, UploadPlus 5€/m
40€/m, 100/40, UploadPlus 5€/m
50€/m, 300/100, UploadPlus 7€/m
60€/m, 600/200, UploadPlus 10€/m, mit Mobilflat
70€/m, 1000/300, UploadPlus 17€/m, mit Mobilflat

Alle mit Telefonflat und 2 Leitungen + 4 Nummern, Mobilkfunk ohne Flat 19ct/min
Kein Rabatt in den ersten 6/12 Monaten oder ähnliches.
Upload Plus Option möglich für symmetrische Bandbreite
IPTV/IPTV mobil/Router-Kauf und -Miete möglich

Preisliste: https://www.yplay.de/index.php/priva...t-privatkunden
Facebook: https://www.facebook.com/yplaygermany/

(PDF) Über die Firmengruppe: https://www.blue-networks.de/downloa...e-networks.pdf
(PDF) Präsentation zum Ausbau in einer anderen Gemeinde: https://www.ronneburg.eu/fileadmin/D...4sentation.pdf

Die Firmengeschichte ist mir nicht völlig klar, aber Yplay hatte wohl früher einen anderen Besitzer, was den früheren Firmenstandort in Baden-Baden erklärt und die Ähnlichkeit zu Yplay aus der Schweiz. Sie wurden dann in 2015 aber von der lokalen blue-networks Gruppe übernommen und haben einen ersten VDSL Ausbau in Altenstadt realisiert. Jetzt haben sie wohl einen neuen Investor, die Primvest aus den Niederlanden, und planen regional einen großflächigen FTTH Ausbau. Blue-networks selbst ist ein 2002 von Peer Kohlstätter gegründetes Systemhaus. Auch Teil der Gruppe ist die Hessenkom, welche die ISP Funktion übernimmt und bisher wohl Standleitungen für Unternehmen angeboten hat.

Und noch ein wenig, was ich zu den Details finden konnte. Zumindest bei dem alten VDSL Ausbau gab es wohl eigene IPv4, zumindest deutet ein Handbuch zur Fritzbox Einrichtung darauf hin. Dort war aber der Kundenstamm sehr viel kleiner. Wenn man sich die Präfixe des AS50469 anschaut, wird es jetzt wohl CGNAT werden. Die blue-networks hat aber wohl viel Expertise in IPv4 Transfers, also ganz sicher ist es nicht. Auf ihrer Webseite gibt es auch ein paar oberflächliche Erklärfilme wie der Ausbau von statten geht, aber Details ob es jetzt PtP/PtMP/GPON ist findet man nicht. Sie zeigen z.B. auch, dass Muffen in Kabelschächten benutzt werden um die Verzweigerkabel zu spleißen, aber bei Facebook sieht man dann wiederum, dass es in neuen Ausbauten dann doch KVz Gehäuse ähnlich der Telekom wurden.

Persönlich bin ich ehrlich nicht so ganz überzeugt. Mir graust es schon, wenn ich mir diese stümperhaft aussehende Website anschaut - sieht aus wie ein kaputtes Wordpress Template.. Im Computerbase Forum findet man dann auch jemanden der von Packetloss in der Corona zeit berichtet, wohl wegen überlasteter Peerings, das war aber auch noch ein älterer 100/20 Anschluss eines VDSL Ausbau des Unternehmens. Auch die Preise finde ich sehr hoch. Gerade zahle ich 30€ monatlich bei O2 für 100/40 mit Mobilflat, monatlicher Kündigung und super Peering (=720€). Jetzt mögen zwar einige kommen und meinen, dass das kein fairer Vergleich sei, aber auch im Vergleich zu anderen modernen FTTH Anbietern ist es auch nicht zu gut. Einige Beispiele über 2 Jahre:

1020€ 400/200 Deutsche Giganetz (Nachbargemeinden)
960€ 100/40 Yplay
960€ 1000/50 Vodafone HFC (zum Vergleich)
900€ 400/200 Deutsche Glasfaser
830€ 100/50 Telekom FTTH
780€ 500/250 DNS:NET

Glasfaser Tarife sind allgemein nicht die günstigsten, aber man bekommt fast überall mehr Bandbreite fürs Geld. Auch lässt die Tarifstruktur doch schon einiges in der Denkweise diese Unternehmens durchscheinen. FTTH und die Tarife fangen bei 50Mbit/s an. Ernsthaft? Und dann diese kleinkarierte Staffelung in diese ganzen Zwischentarife. Ja nicht zu viel Bandbreite geben.. Auch noch nicht mal 2:1 DS/US Bandbreiten-Verhältnis wie die meisten anderen FTTH Anbieter.
Ich denke mal ich werde es machen, nur um den Hausanschluss zu haben, da es ja in den Sternen steht ob und wann vielleicht jemals ein anderes Unternehmen ausbauen würde, aber so richtig froh bin ich nicht, und falls die Tarife so bleiben werde ich wohl direkt wieder wechseln nach 2 Jahren. Vor allem macht mir das Peering Thema und die allgemeine technische Kompetenz sorgen. Das Unternehmen schreibt sich das regionale und die Nähe auf die Fahnen, aber diese fehlende Unternehmensgröße kann halt auch seine Kehrseite haben. Und meine guten Konditionen bei O2 wäre ich dann auch erstmal wieder los. Es ist natürlich auch die Frage ob die 40% überhaupt erreicht werden, da schon SVDSL vorhanden ist.

Welche Meinung oder eventuell sogar Erfahrungen habt ihr zu Yplay?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 06.10.2021, 20:53
MingoWave MingoWave ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.08.2017
Beiträge: 91
Provider: O2
Bandbreite: 0.1 / 0.04 Gb/s
Standard AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

Auch steht es in den Sternen ob es jemals Open Access geben wird und falls ja, ob man bei einem so kleinen Anbieter überhaupt mit einem Reseller/Kooperation mit anderen Unternehmen rechnen könnte. So gesehen könnte es nämlich schnell als lokales Glasfaser Monopol enden. Auch wieder ein Vorteil für DSL und das Telekomnetz.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 06.10.2021, 21:53
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.521
Provider: Telekom + FTTH Novanetz
Bandbreite: 13900 & 1 GBit
Standard AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

Ich bin bei einem kleinen Anbieter (Novanetz) der auch mit Primevest zusammenarbeitet. Um die Infrastruktur kümmert sich die Firma GFS (German Fiber Solutions) und das Netz läuft über Vitroconnect. Ich habe eine öffentliche IPv4 - Adresse und bin bisher mit meinem Anschluss sehr zufrieden.

Möglicherweise wird der FTTH - Ausbau bei der Yplay Germany GmbH genauso laufen.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 12/2020: FTTH ueber Novanetz
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 07.10.2021, 07:24
Benutzerbild von jimpanse
jimpanse jimpanse ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 853
Provider: Inexio
Bandbreite: 100 MBit/s
Ausrufezeichen AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

Zitat:
Zitat von MingoWave Beitrag anzeigen
1020€ 400/200 Deutsche Giganetz (Nachbargemeinden)
960€ 100/40 Yplay
960€ 1000/50 Vodafone HFC (zum Vergleich)
900€ 400/200 Deutsche Glasfaser
830€ 100/50 Telekom FTTH
780€ 500/250 DNS:NET
Die sind alle bei dir verfügbar???
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 07.10.2021, 08:47
h00bi h00bi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 929
Standard AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

Wenn ich sowas lese bin ich heilfroh, dass es bei uns in der Region (wenn auch noch nicht in meinem Städtchen) mit UGG eine Glasfaserfirma baut, die scheinbar begriffen hat, dass open access Sinn ergibt und die bestehenden ISPs von einem Ahnung haben, nämlich vom ISP sein.

okay, UGG gehört teilweise telefonica und hat damit einen großen ISP ziemlich sicher in der Hinterhand.

Generell finde ich, dass IPv4 durchaus eine kostenpflichtige Zusatzleistung werden darf, aber es sollte jeder ISP anbieten.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 07.10.2021, 13:15
MingoWave MingoWave ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.08.2017
Beiträge: 91
Provider: O2
Bandbreite: 0.1 / 0.04 Gb/s
Standard AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

Zitat:
Zitat von Kalle Beitrag anzeigen
Ich bin bei einem kleinen Anbieter (Novanetz) der auch mit Primevest zusammenarbeitet. Um die Infrastruktur kümmert sich die Firma GFS (German Fiber Solutions) und das Netz läuft über Vitroconnect. Ich habe eine öffentliche IPv4 - Adresse und bin bisher mit meinem Anschluss sehr zufrieden.

Möglicherweise wird der FTTH - Ausbau bei der Yplay Germany GmbH genauso laufen.
Auch wenn es der gleiche Investor ist, glaube ich schon das die den Betrieb selbst machen.

Zitat:
Zitat von jimpanse Beitrag anzeigen
Die sind alle bei dir verfügbar???
Natürlich! Habe extra schon einen neuen Anbau machen lassen für die ganzen Glasfaser Abschlüsse und mit extra Pausenraum für die ganzen Techniker, die bei mir täglich ein- und ausgehen. Werde jetzt aber zu Yplay gehen, da mir das Logo am Besten gefällt. /s Nee, aber mal im Ernst, das war doch nur als Preisvergleich gedacht.

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
Wenn ich sowas lese bin ich heilfroh, dass es bei uns in der Region (wenn auch noch nicht in meinem Städtchen) mit UGG eine Glasfaserfirma baut, die scheinbar begriffen hat, dass open access Sinn ergibt und die bestehenden ISPs von einem Ahnung haben, nämlich vom ISP sein.

okay, UGG gehört teilweise telefonica und hat damit einen großen ISP ziemlich sicher in der Hinterhand.

Generell finde ich, dass IPv4 durchaus eine kostenpflichtige Zusatzleistung werden darf, aber es sollte jeder ISP anbieten.
Ja, du hast natürlich so was wie den Jackpot mit UGG. Gute Preise und Kompetenz. Persönlich wäre es mir auch am liebsten ich könnte bei O2 bleiben und die könnten sich einfach in ein etwaiges neues Netz unkompliziert einmieten. So wie in anderen Ländern halt auch. Aber dieses Open Access Konzept hat die Regierung ja mal wieder vollständig verschlafen und nun entsteht dieser löchrige Flickenteppich aus etlichen kleinen Glasfaser Unternehmen die ISP spielen wollen. Ob das wirklich die Lösung ist? Ich glaube auch für Provider die Open Access bewerben, ist das bisher ziemlich konsequenzlos, da das bisher überhaupt nicht reguliert ist. Die Telekom mit ihrem Steinzeit-Kupfernetz war und ist zwar wirklich nicht das Beste, aber wenigstens mussten sie so eine Art semi-OA zulassen aufgrund der Vergangenheit.

Auch wenn man über IPv4 nachdenkt, ist das irgendwie schon auch wieder eine Marktverzerrung. Diese "alten" ISP haben diese massenweise nachgeworfen bekommen und haben dadurch natürlich jetzt einen großen Wettbewerbsvorteil und es ist auch einfach wertvolles Eigentum inzwischen. Wie viel kostet eine Inzwischen? 30€? Aber selbst haben die über die ganzen Jahre nicht wirklich ausgebaut und nun sollen andere es machen, die sich diese IPs erst einkaufen müssen. Letztendlich werden diese IPv4-Optionen dann wieder nur Endkunden nehmen, die diese öffentliche IP auch wirklich brauchen, während die riesigen IP Bestände bei den Incumbents brachliegen. Einige Service werden dann halt mit CGNAT nicht wirklich gut funktionierten, und es wird für viele Kunden zu einer sinnlosen Verschlechterung des Internets kommen, aber vielleicht brauch es das ja mal um vollkommen auf IPv6 zu kommen

Geändert von MingoWave (07.10.2021 um 13:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 08.10.2021, 15:26
h00bi h00bi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 929
Standard AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

Zitat:
Zitat von MingoWave Beitrag anzeigen
Diese "alten" ISP haben diese massenweise nachgeworfen bekommen und haben dadurch natürlich jetzt einen großen Wettbewerbsvorteil und es ist auch einfach wertvolles Eigentum inzwischen. Wie viel kostet eine Inzwischen? 30€?
Man muss das aber auch so sehen, dass diese Unternehmen in einigen Jahren, wenn IPv4 irgendwann abgeschaltet wird, einiges an Wertverlust haben werden, was sich natürlich auch auf den Börsenkurs auswirken wird.

Die dicken ISPs haben da aktuell massiv Kapitalwert liegen, der irgendwann verpufft.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 08.10.2021, 16:00
Wave-X Wave-X ist gerade online
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 11.06.2021
Ort: Köln
Beiträge: 39
Provider: Telekom Regio
Bandbreite: 100 / 40 Mbit
Standard AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

Zitat:
1020€ 400/200 Deutsche Giganetz (Nachbargemeinden)
960€ 100/40 Yplay
960€ 1000/50 Vodafone HFC (zum Vergleich)
900€ 400/200 Deutsche Glasfaser
830€ 100/50 Telekom FTTH
780€ 500/250 DNS:NET

Verstehe nicht wieso du so viele unterschiedliche Geschwindigkeiten / Tarife vergleichst. Fast jeder FTTH Anbieter hat doch 100 DL und 1000DL im Angebot, wenn dann vergleiche doch die.

Wenn du nur auf cents sparen aus bist und immer den billigsten Tarif nimmst dann kannst du sicher noch weiter runter mit irgendwelchem LTE / 5G zeugs. o2 free unlimited gibt es mit "family und friends" dauerhaft ab 14,99 im Monat.

Zitat:
wenn IPv4 irgendwann abgeschaltet wird
Ich hoffe das kommt nie.
Aktuell ist IPv6-only unbrauchbar. Ich hatte das Vergnügen dies auszuprobieren als ich bei der Telekom den Zusatzdienst "Feste IPv6 adresse" gebucht hatte. Sobald man den IPv6 APN genutzt hat ging gar nichts mehr. Denn die meisten webseites benötigen weiterhin IPv4 (z.Bsp auch onlinekosten.de). Man musste da schon hinter dem Modem einen eigenen 4in6 tunnel einrichten damit das ansatzweise brauchbar war. (Das mitgelieferte Huawei 5G Modem hat das nicht alleine gepackt)
__________________
Früher: Netcologne 250 (Docsis).Immer probleme mit Netflix.
Aktuell: Magenta Regio L 100/40 (V-VDSL) [Plusnet]
Später: Telekom XXL 500 (FTTH / Gpon)
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 08.10.2021, 17:23
MingoWave MingoWave ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.08.2017
Beiträge: 91
Provider: O2
Bandbreite: 0.1 / 0.04 Gb/s
Standard AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

Zitat:
Zitat von Wave-X Beitrag anzeigen
Verstehe nicht wieso du so viele unterschiedliche Geschwindigkeiten / Tarife vergleichst. Fast jeder FTTH Anbieter hat doch 100 DL und 1000DL im Angebot, wenn dann vergleiche doch die.

Wenn du nur auf cents sparen aus bist und immer den billigsten Tarif nimmst dann kannst du sicher noch weiter runter mit irgendwelchem LTE / 5G zeugs. o2 free unlimited gibt es mit "family und friends" dauerhaft ab 14,99 im Monat.
Das sind die meiner Meinung nach sinnvollsten Einstiegtarife bei diesen Anbietern mit genug Geschwindigkeiten für mich (>=100). Bei einigen sind beim kleinsten Tarif z.B. kein Festnetzflat dabei oder z.B bei DNS:NET ist 500Mb/s der kleinste Tarif!

Und wirklich, nur weil man ein Bewusstsein für das P/L hat, heißt das ja nicht gleich, dass man dann gleich das billigste und überhaupt nicht vergleichbare nimmt - wie etwa so einen Mobilfunkanschluss. Nicht immer alles so schwarz/weiß sehen..
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 08.10.2021, 17:32
MingoWave MingoWave ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.08.2017
Beiträge: 91
Provider: O2
Bandbreite: 0.1 / 0.04 Gb/s
Standard AW: FTTH der Yplay Germany GmbH

IPv6-only kurz- oder mittelfristig ist einfach Quatsch. Das brauchen einfach noch zu viele Services. Aber zum Glück unterstützen schon viele CDNs IPv6, um die Bandbreitenlast von den CGN Gateways zu nehmen.

Das größte Problem sehe ich eher in P2P Anwendungen, die einfach nur IPv4 unterstützen und auf Latenz oder Bandbreite angewiesen sind. Z.B bei Games wirst du dich schwer stellen eines mit IPv6 Unterstützung im Matchmaking zu finden, Bittorrent auch schlecht, wenn du nicht auf einen Bruchteil des Swarm reduziert werden möchtest oder halt einfach so VoIP/Video-Calling Sachen wie, bin mir nicht sicher aber glaube, Skype. Diese interaktiven und auf IPv4 beschnittenen Services sind das größte Probleme. Das irgendeine Webseite oder Login-Schnittstelle in der Zukunft nur über CGN IPv4 geht, ist da eher nicht so das Problem.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FTTH Deutsche GigaNetz GmbH schizo Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 131 23.10.2021 10:58
Wer hat Erfahrung mit der Bavaria Finanz und der Culpa Inkasso GmbH ? josch26 Sonstiges 14 06.08.2013 11:30
ftd: telekom - glasfaser - massenprodukt - ftth gmbh nsm Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 26 10.11.2011 20:40
Telomax GmbH gestern, co-ncept GmbH heute Laserhawk Newskommentare 0 22.02.2011 14:43
BT (Germany) GmbH & Co. oHG Cyrus17 Sonstige Anbieter und Archiv 6 17.11.2007 20:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:38 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.