#11  (Permalink
Alt 21.02.2020, 11:58
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.301
Provider: Telekom | Vodafone
Bandbreite: 250/40 | 600/20
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von DSL92 Beitrag anzeigen
Das Stuttgart-Projekt muss man als so eine Art Test-Vorläufer sehen, da müssen noch etliche Prozesse etabliert werden.
Immerhin sollen dort 90% der Haushalte versorgt werden:
https://glasfaser-stuttgart.telekom-...aser-stuttgart
Momentan läuft das aber noch ziemlich langsam ab, nach meinem Kenntnisstand sind das weniger als 10 Gebiete, in denen bereits die Bauphase begonnen wurde. Und selbst dann wird nur in wenigen Fällen ein ganzer Ort ausgebaut (Bempflingen, Fellbach, Wolfschlugen), meist sind das nur Teilbereiche von Orten oder Städten (z.B. Ditzingen, Ostfildern, Bad Cannstatt, Leonberg). Und selbst bei einem geförderten Ausbau verlangt die Telekom eine Mindestquote in der Vorvermarktung. Bei eigenwirtschaftlichen Ausbauten liegt die Messlatte dafür noch höher.

Alles in allem ist das momentan eine reine Salami-Taktik, einen verbindlichen Ausbauplan gibt es nicht und wenn sie nicht richtig Gas geben, werden sie die 90 % bis in zehn Jahren auch nicht erreichen.
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:16
DSL92 DSL92 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2017
Ort: Rhein-Main-Region
Beiträge: 149
Provider: Telekom
Bandbreite: 116/45 [okla 107/40]
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Mir ist durchaus bekannt wie sich das mit den Eigenwirtschaftlichen Ausbauten verhält, mein Eindruck hier ist allerdings dass sich die Telekom da noch "selbst finden muss" wie sie das zukünftig angeht.

(Natürlich kann ich deine Enttäuschung verstehen falls du zu einem Bereich gehörst der (noch) nicht FTTH erschloßen wird - das würde mir genauso gehen)

Und zur Vorvermarktung kann ich nur anmerken, dass ich das persönlich für eine gute Sache halte. Schließlich sollte man nicht ganz aus dem Fokus verlieren, dass die Herstellungskosten für so einen Anschluß im Durchschnitt einen deutlich im vierstelligen bis zu sechsstelligem €-Bereich liegen, ein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen kann sich das schlicht nicht erlauben die As zu bauen und dann nur "rumliegen" zu lassen. (nicht nur wg den Aktionären)
Oftmals amortisiert sich ein FTTH innerhalb von 20 Jahren noch nicht.
DG hat da einen recht pragmatischen Ansatz, wenn die 40% Interesse (Vorvermarktung) nicht erreicht wird, wird nicht gebaut - fertig. Dann hat der Ort schlicht noch keinen Bedarf.

Geändert von DSL92 (21.02.2020 um 12:17 Uhr) Grund: typo
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:18
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.772
Provider: Telekom-FTTH 100 MBit
Bandbreite: 106000 DL/53000 UL
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Alles in allem ist das momentan eine reine Salami-Taktik, einen verbindlichen Ausbauplan gibt es nicht und wenn sie nicht richtig Gas geben, werden sie die 90 % bis in zehn Jahren auch nicht erreichen.
2 Mio. x 10 Jahre ergibt aber auch nur 20 Mio. Haushalte. In D gibt es aber 41 Mio. davon. Somit wäre man wenn's optimal läuft gerade einmal bei 50 % Anschlußquote an FTTH in 10 Jahren.

Insgesamt würde das Projekt dann beim beabsichtigten Ausbautempo noch bis 2040 benötigen, bis evtl. 90 % der HH ans Glasfasernetz angeschlossen sind. Die restlichen 10 % werden wohl wie schon beim DSL-Ausbau als "unwirtschaftlich" untern Tisch fallen lassen. - Meine Prognose.
__________________
ISP seit 01.09.2021: Telekom. Tarif: Fiber-100. Reale DL/UL-Speed: 106/53 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 24,53 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC86U mit AsusWRT-Merlin-FW V386.3-2 (04-08/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.29) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP. VPN-Provider: NordVPN. Coming i'wann: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:19
Steven83 Steven83 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.08.2018
Ort: Siegen
Beiträge: 158
Provider: Vodafone
Bandbreite: Cable @1000/50 Mbit
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Was an den "bis zu" 2 Millionen FTTH/FTTB Anschlüssen aber auch noch bisschen traurig ist, für ein Land wie Deutschland, ist folgender Punkt.

Wir haben ~42 Mio. Haushalte
Nehmen wir jetzt mal an, man schaltet wirklich ab 2021 jedes Jahr 2 Mio. Anschlüsse,
dann würde das ganze erst 2042 abgeschlossen werden.
Sollte mal ein Jahr dazwischen kommen wo es "nur" 1 Mio. Anschlüsse sind, ist man schnell bei 2050.

Und dann noch der Punkt bei Eigentümern. Also ich denke unsere Hausverwaltung würde Samba tanzen wenn man hier beabsichtigt den ganzen Hof umzugraben um Glasfaser zu verlegen.
Ich denke die Hausverwaltung wird durch die Modernisierung des HFC-Netzes 2013 das ganze Thema noch lange als erledigt ansehen, weil man hier heute schon Gigabit buchen kann.

Edit: Revoluzzer hat den gleichen Gedanken wie ich gehabt
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:20
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.466
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von DSL92 Beitrag anzeigen
Mit g.fast soll es noch in 2020 losgehen, man darf gespannt sein wie gut das laufen wird.
Danke für die Info!

Da dürfte es ja schon in den FTTH-Bestandsgebieten etliche Gebäude geben, die Glas im Keller haben aber wo die Hausverteilung fehlt. Sprich, man könnte recht bald das erste Telekom-G.Fast sehen.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:21
DSL92 DSL92 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2017
Ort: Rhein-Main-Region
Beiträge: 149
Provider: Telekom
Bandbreite: 116/45 [okla 107/40]
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
2 Mio. x 10 Jahre ergibt aber auch nur 20 Mio. Haushalte. In D gibt es aber 41 Mio. davon. Somit wäre man wenn's optimal läuft gerade einmal bei 50 % Anschlußquote auf FTTH in 10 Jahren.


Es gibt aber noch mehr Markteilnehmer auf Unternehmerseite oder willst du das alles dem "Platzhirschen" überlassen ?


Und es gibt jetzt auch schon ein paar FTTH
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:24
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.466
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Eben! Wenn ein einziger Anbieter in 10 Jahren 50 % der Haushalte mit FTTB/H erschlossen hätte, wäre doch schon top. Und bleibt genug übrig für alle anderen.

Das Tempo wird auch maßgeblich von der Nachfrage abhängen. Koax-"Gigabit" hilft da vermutlich nicht.
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:25
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.772
Provider: Telekom-FTTH 100 MBit
Bandbreite: 106000 DL/53000 UL
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von DSL92 Beitrag anzeigen
Und es gibt jetzt auch schon ein paar FTTH
Jo, 3 bis 4 %. Das sind gerade einmal 1,5 Mio. HH wenn's gutgeht. Kann man also getrost vernachlässigen.

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Eben! Wenn ein einziger Anbieter in 10 Jahren 50 % der Haushalte mit FTTB/H erschlossen hätte, wäre doch schon top. Und bleibt genug übrig für alle anderen.
Außerdem: 10 Jahre sind 'ne halbe Ewigkeit. Bis dahin gibt's selbst hier in D bezahlbare Fullflats über Mobilfunk in Gigabit-Speed.
__________________
ISP seit 01.09.2021: Telekom. Tarif: Fiber-100. Reale DL/UL-Speed: 106/53 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 24,53 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC86U mit AsusWRT-Merlin-FW V386.3-2 (04-08/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.29) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP. VPN-Provider: NordVPN. Coming i'wann: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:27
Benutzerbild von brainDotExe
brainDotExe brainDotExe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.05.2013
Ort: COC
Beiträge: 506
Provider: Inexio
Bandbreite: 62000/23000
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
2 Mio. x 10 Jahre ergibt aber auch nur 20 Mio. Haushalte. In D gibt es aber 41 Mio. davon. Somit wäre man wenn's optimal läuft gerade einmal bei 50 % Anschlußquote an FTTH in 10 Jahren.
Das Ziel von der Fusion der DG und Inexio sind 6-7 Mio. FTTH Anschlüsse, die ganzen regionalen Provider muss man ja auch noch berücksichtigen. Vielleicht fängt ja Vodafone auch noch einen großen FTTH Ausbau an, einige kleinere haben die ja schon gemacht.

Die Telekom hat niemals gesagt, dass sie mit dem angekündigten Ausbau alle Haushalte abdecken will.
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 21.02.2020, 12:33
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 53
Beiträge: 4.772
Provider: Telekom-FTTH 100 MBit
Bandbreite: 106000 DL/53000 UL
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von brainDotExe Beitrag anzeigen
Vielleicht fängt ja Vodafone auch noch einen großen FTTH Ausbau an, einige kleinere haben die ja schon gemacht.
Was in letzter Zeit aber zu beobachten ist, ist, daß die alternativen Ausbauer wie Vodafone, 1&1 (Versatel) und Deutsche Glasfaser sich in letzter Zeit verstärkt nur auf die Gewerbegebiete konzentrieren. Besonders bei DG ist mir das neulich nach Umgestaltung ihrer Ausbau-Webseite aufgefallen.
__________________
ISP seit 01.09.2021: Telekom. Tarif: Fiber-100. Reale DL/UL-Speed: 106/53 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 24,53 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC86U mit AsusWRT-Merlin-FW V386.3-2 (04-08/2021) + Fritz!Box 7580 (FW V7.29) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP. VPN-Provider: NordVPN. Coming i'wann: FTTH via Telefónica-Backbone.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2021? Doch so früh schon? das.schaf Newskommentare 2 27.03.2019 14:25
FTTH Ausbau Telekom Region Oberfranken JoachimG. Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 11 23.11.2015 09:02
Telekom FTTH Anschluss and Telekom Geschäftskunden-Glasfaser-Anschluss beantragbar? Fehler20 Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 23 04.06.2014 18:40
Telekom bietet ab 2012 FTTH mit 200 Mbit/s brainxx Telekom 2 06.04.2011 13:55
Primacall bucht ab und ab und ab und ab.... bauerhorscht Festnetz: Anbieter und deren Tarife 3 17.12.2009 23:22


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:40 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.