#1  (Permalink
Alt 12.02.2008, 20:22
Benutzerbild von gregorTM
gregorTM gregorTM ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 922
Standard europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Ab Mitte 2008 soll EU-weit folgender Tarif bei T-Mobile gelten:

* 2 EUR pro MByte
* 15 EUR für 50 MByte innerhalb eines Tages

Das ist nicht preiswerter als anderswo, aber nicht mehr jenseits von Gut und Böse. Zudem sind damit die Kosten in allen Netzen abgegolten:

'Beide Tarife gelten in allen verfügbaren Mobilfunknetzen in den Ländern der EU, nicht nur in den entsprechenden Partnernetzen oder den Netzen der eigenen Gesellschaft.'

So der Klartext bei teltarif.de. Das wäre ja eine nette Vereinfachung für die Kunden.

Quellen:
http://www.teltarif.de/arch/2008/kw07/s28846.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/103367

Kommen jetzt endlich die Preise für UMTS-Data im Ausland ins Rutschen? Die Telekom war ja bislang oftmals ein zuverlässiger Indikator für das Unvermeidliche in sachen UMTS .. Mal sehen, was die MWC noch so bringt
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 13.02.2008, 11:07
noplease noplease ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2008
Ort: 40km westl. von DUS
Alter: 53
Beiträge: 179
Provider: T-Home/VF/Moobi
Bandbreite: 6000/64/3600+
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Zitat:
Zitat von gregorTM
[...] 'Beide Tarife gelten in allen verfügbaren Mobilfunknetzen in den Ländern der EU, nicht nur in den entsprechenden Partnernetzen oder den Netzen der eigenen Gesellschaft.'
So der Klartext bei teltarif.de. Das wäre ja eine nette Vereinfachung für die Kunden. [...]
Sieht doch schon deutlich einfacher aus als bei Vodafone's Reiseversprechen, wenn ich mich nicht täusche.
Bei Vodafone mit Reiseversprechen ist der Netzbetreiber im jeweiligen EU-Land nur bei Telefonie beliebig wählbar. Für Datenverbindungen in der EU mit Reiseversprechen-Data muss man das örtliche Vodafone- oder Partnernetz nehmen und überwap.vodafone.de ins Netz gehen. Bis jetzt jedenfalls noch...

Zitat:
Zitat von gregorTM
[...] Kommen jetzt endlich die Preise für UMTS-Data im Ausland ins Rutschen? Die Telekom war ja bislang oftmals ein zuverlässiger Indikator für das Unvermeidliche in sachen UMTS .. Mal sehen, was die MWC noch so bringt
Naja, vom Rutschen der Preise würde ich da noch nicht sprechen wollen. Ein Preisrutsch setzt für mich voraus, dass sich etwas am Preis ändert und das dann deutlich. Das sieht ja noch nicht ganz danach aus.
Aber einfacher wird's, wenn man nicht mehr auf Netz X oder Y achten muss.
"Ein Netz sie zu knechten" entfällt nach und nach.
Scheinbar haben die Netzbetreiber gelernt, dass man durchaus untereinander auch auf normalem Niveau abrechnen kann.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 13.02.2008, 19:01
Benutzerbild von gregorTM
gregorTM gregorTM ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 922
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Zitat:
Zitat von noplease
"Ein Netz sie zu knechten" entfällt nach und nach.
Scheinbar haben die Netzbetreiber gelernt, dass man durchaus untereinander auch auf normalem Niveau abrechnen kann.
Wobei das mit dem Lernen so eine Sache ist. Hier liegt mal wieder einer der Fälle vor, in denen erst die EU-Kommission mit Daumenschrauben drohen mußte. Stichwort: Roaming-Gebühren.

Ich würde daher von erzwungenem Lernen sprechen. Aber immerhin, im Ergebnis tut sich etwas. Dank Europa.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 13.02.2008, 23:31
Benutzerbild von surf@home
surf@home surf@home ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 7.155
Provider: O2
Bandbreite: 15,5 Mbit/s
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Zitat:
Zitat von gregorTM
Wobei das mit dem Lernen so eine Sache ist. Hier liegt mal wieder einer der Fälle vor, in denen erst die EU-Kommission mit Daumenschrauben drohen mußte. Stichwort: Roaming-Gebühren.

Ich würde daher von erzwungenem Lernen sprechen. Aber immerhin, im Ergebnis tut sich etwas. Dank Europa.
Sehe ich auch so. Freiwillig haben die das sicherlich nicht gemacht!
Offenbar hat der Schlag mit der Telefonie-Regulierung gesessen. Das Gleiche bei den Datentarifen will man nun wohl nicht noch einmal erleben müssen. Mir wäre es auch lieber, wenn es bei der Drohung bliebe. Bei der Regulierung besteht nämlich die Gefahr, dass dann alle, wie bei den Telefoniepreisen, einfach nur den höchstmöglichen Preis verlangen und keinerlei Wettbewerb nach unten stattfindet. Bei einer Drohung könnten dagegen einige Netzbetreiber aus Angst vor deren Umsetzung oder aus wettbewerbsgründen noch weiter runtergehen als es die EU-Kommission tun könnte.

Und € 15 pro Tag ohne Netzzwang ist schon mal gut. Den Tarif gibt's zwar schon bei Vodafone seit längerem, aber nur in ausländischen Vodafone-Netzen.
Noch interessanter finde ich daher den €2-MB-Preis. Weil der für die übliche Nutzung im Ausland, also das bisschen surfen am PDA, mailen und chatten viel besser geeignet ist als ein €15-Day-Pass.
Wenn man dann am Ende irgendwo bei € 0,50 bis € 1 pro MB rauskäme, wäre das klasse und Internet könnte auch im Urlaub kein Problem mehr sein.

Ich habe nämlich an sich kein Problem damit, dass Internet im Ausland teurer sein soll, schließlich fahre ich in Urlaub um mich zu erholen und nicht um dort im Internet zu surfen. Nur ganz verzichten will ich da auch nicht drauf, weil es einfach angenehm ist nach einem Tag an der Sonne oder nach einer Exkursion abends unter Palmen am Meer sitzend mal auf dem PDA einen Blick auf die Mails oder die Nachrichten aus der Heimat zu werfen, bevor man sich dann ins Nachtleben stürzt. Insofern wäre € 1 pro MB bei einer Fairen 10-KB-Taktung ein hinreichend guter Datenpreis für solche Aktivitäten.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 13.02.2008, 23:40
redman redman ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.01.2008
Beiträge: 59
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Für mich ist das T-Mobile Auslandsangebot eine mittelmäßige Kopie der Vodafone Websessions. Mittelmäßig deshalb weil eine auf den Kalendertag bezogende Nutzung eher nachteilig gegenüber dem 24 Stundenmodell von Vodafone ist.
2 Euro pro MB ist immer noch unteridisch wenn man sich einmal anschaut, wie wenig man heute in vielen Urlaubsländern für eine Prepaiddatenkarte nebst Tages oder Monatsnutzung investieren muss.
Ich finde, die beiden großen deutschen Anbieter könnten sich ruhig ein Beispiel an Hutchinson/3 nehmen,welche zumindest innerhalb der Netze ihrer Gruppe das Roaming im Prinzip abgeschafft haben.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 14.02.2008, 00:00
Benutzerbild von surf@home
surf@home surf@home ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 7.155
Provider: O2
Bandbreite: 15,5 Mbit/s
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Zitat:
Zitat von redman
Ich finde, die beiden großen deutschen Anbieter könnten sich ruhig ein Beispiel an Hutchinson/3 nehmen,welche zumindest innerhalb der Netze ihrer Gruppe das Roaming im Prinzip abgeschafft haben.
Aber du darfst doch nicht die Qualität eines 3-Netzes mit der von Vodafone gleich setzen. Außerdem lässt du außer Acht, dass 3 nur in ein paar Ländern aktiv ist, während Vodafone praktisch in ganz Europa und noch weit darüber hinaus, wie z.B. in Ägypen und in Australien aktiv ist.

Und € 2 pro MB finde ich auch teuer, aber es ist schonmal ein guter Schritt und sofern der Tarif eine 10-KB-Taktung hätte, wäre er schon brauchbar. Das Konkurrenzangebot von ICQ-Sim kommt zwar auf etwas mehr als € 1 pro MB. Hier gilt aber eine 333-KB-Taktung und es kommen 39 Cent Tagensentgelt hinzu. Damit realitiviert sich der günstigere Preis wieder ein Stück weit. Außerdem hat man dann eine liechensteinische Mobilfunknummer und keine deutsche T-Mobile-Nummer.

Mir wäre ein deutscher Auslands-Datentarif deutlich lieber.

Und deine Auslands-Prepaidkarten-Lösung finde ich auch nicht sehr praktikabel. Wenn man nur in bisschen surfen und chatten will, lohnt sich der ganze Aufwand nur bedingt.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 14.02.2008, 19:16
noplease noplease ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2008
Ort: 40km westl. von DUS
Alter: 53
Beiträge: 179
Provider: T-Home/VF/Moobi
Bandbreite: 6000/64/3600+
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Zitat:
Zitat von surf@home
[...] Und € 2 pro MB finde ich auch teuer, aber es ist schonmal ein guter Schritt und sofern der Tarif eine 10-KB-Taktung hätte, wäre er schon brauchbar. [...]
Ähem, räusper, ...
Soso. Wenn die sich untereinander für's Roaming so etwas um die 0,25 Euro/MB gegenseitig berechnen, ist der Anteil von "nur" 1,75 Euro, der in der Kasse des heimischen Netzbetreibers klingelt, auf jeden Fall "schon mal ein guter Schritt"...^^

Im Inland kostet das über UMTS geschaufelte MB laut Netzbetreibern ca. 6-8 Cent, je nach Struktur und Ausbau ihrer Netze. GPRS/-EDGE ist noch ein bisschen preiswerter. Natürlich kann das nicht mit Preisen von unter einem Euro/GB mithalten, wie sie im Festnetz verrechnet werden, aber ...
... es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum ich zu den beim Roaming sowieso schon dreimal so hohen Kosten noch weitere 700% Aufschlag an meinen Provider zahlen soll.
Würde der eigene Anbieter für die Abrechnerei und den Transport bis zum Übergabepunkt 100% Aufschlag rechnen, wären wir bei 0,50/MB.
Immer noch ein stolzer Preis, aber wenigstens halbwegs fair.
Dann würde 1GB wenigstens "nur noch" 512,- Euro kosten ... statt 2048,-.

Bei den SEPA-Überweisungen haben wir es doch schon ... eine EU-Standard-Überweisung bis in Höhe der 'klassischen' TARGET-/SWIFT-Grenze kostet genau das Gleiche, wie eine Inlandsüberweisung - und die Banken sterben auch nicht daran, sondern sie haben gelernt, sich besser zu organisieren.

Nein, ich will auch nicht, dass alles immer nur über den EU-Regulierungs-Umweg passiert, aber ich bezweifle, dass die Konzerne diese Lizenz zum Gelddrucken freiwillig abgeben.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 14.02.2008, 21:21
Benutzerbild von gregorTM
gregorTM gregorTM ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 922
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Zitat:
Zitat von noplease
Im Inland kostet das über UMTS geschaufelte MB laut Netzbetreibern ca. 6-8 Cent, je nach Struktur und Ausbau ihrer Netze. GPRS/-EDGE ist noch ein bisschen preiswerter. Natürlich kann das nicht mit Preisen von unter einem Euro/GB mithalten, wie sie im Festnetz verrechnet werden, aber ...
Woher hast Du Deine Zahlen? Hochgerechnet würde das bedeuten, daß ein GB sechzig bis achtzig EUR kosten sollen. Das kann ich nicht glauben.

Die Netzzugangskosten sollen diesen Betrag ausmachen? Der Traffic im Backbone kostet ja fast nichts im Vergleich dazu ..

Dann blieben als letzte Möglichkeit die Profitspanne ..
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 14.02.2008, 23:25
Benutzerbild von surf@home
surf@home surf@home ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.01.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 7.155
Provider: O2
Bandbreite: 15,5 Mbit/s
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Das mit den 25 Cent pro MB Internpreis gilt aber nur für E-Plus, BASE, KPN, 3 und einen polnischen Netzbetreiber. Die die haben sich auf diesen Preis untereinander geeignet. Die großen Player T-Mobile, Vodafone und O2/MoviStar dagegen berechnen sich auf weiterhin hohe Gebühren untereinander. Daher ist T-Mobile's Preis von 2 Euro pro MB in ALLEN EU-Netzen ein guter Anfang. Bei € 1 pro MB und 10-KB-Taktung könnte man schon von "fair" sprechen. Natürlich nur für das Jahr 2008. Bis nächstes Jahr sollten sich die Anbieter richtung € 0,50 pro MB bewegen.

Dass Roaming grundsätzlich teurer ist, finde ich schon angemessen, schließlich ist es eine zusätzliche Dienstleistung, die man da bekommt, nämlich die große Flexibilität, obwohl der eigene Netzbetreiber den fremden ausländischen Netzbetreiber nicht kontrolliert. Außerdem benötigt man im Urlaub das Internet ja weit weniger als daheim. Es geht also um faire Preise, höher als daheim dürfen sie schon sein.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 15.02.2008, 22:51
Benutzerbild von gregorTM
gregorTM gregorTM ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.06.2007
Beiträge: 922
Standard AW: europäischer 'DayPass' bei der Telekom (2 und 15 EUR für UMTS in der EU)

Zitat:
Zitat von surf@home
Dass Roaming grundsätzlich teurer ist, finde ich schon angemessen, schließlich ist es eine zusätzliche Dienstleistung, die man da bekommt, nämlich die große Flexibilität, obwohl der eigene Netzbetreiber den fremden ausländischen Netzbetreiber nicht kontrolliert. Außerdem benötigt man im Urlaub das Internet ja weit weniger als daheim. Es geht also um faire Preise, höher als daheim dürfen sie schon sein.
Naja, bei GB-Preisen unter einem EUR ist das MB mit über 100 Cents sehr gut honoriert, siehe auch ..

http://www.onlinekosten.de/forum/sho...t=99626&page=2

Nationale Grenzen spielen ja im IP-Backbone & NGN keine Rolle mehr. Auch wenn ich nicht weiß, in welches Netz die Daten ab Empfangsstation geroutet werden.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kontaktdaten für Rechnungsreklamation bei der Telekom das_marco Festnetz: Anbieter und deren Tarife 5 13.01.2007 01:23
Wie kann man die 60 EUR Anschlussgebühren bei der Telekom sparen? Ehemalige Benutzer Festnetz: Anbieter und deren Tarife 14 17.07.2006 18:52
Eu-Komissarin will Telekom zerschlagen in der EU Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 32 29.06.2006 21:11
Problem bei der Installation der UMTS Datenkarte thomasdurka UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 3 12.11.2005 10:34
Verfahren gegen Telekom seitens der EU eingestellt automat Sonstige Anbieter 21 15.08.2004 21:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:09 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.