#101  (Permalink
Alt 23.02.2021, 15:08
mucki_1 mucki_1 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 218
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen
Aber vielleicht ist Lebedev auch gerade bei euch aktiv und pumpt die 10GBit Upload ins Telekom Netz
Der war nicht schlecht
Mit Zitat antworten
  #102  (Permalink
Alt 02.03.2021, 10:52
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 658
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Also die Abbrüche wurden vorläufig (man weiß bei Helinet nie wann die nächste Störung kommt) behoben. Die Downloadbandbreite bei einem Download stagniert bei ca. 40 MByte/s (zumindestens aktuell, es kann abends auch wieder auf um 30 MByte/s droppen).

Ich soll nun Speedtests der Bundesnetzagentur über den Tag verteilt machen. Wenn der Anbieter diese priosiert hat, ist das natürlich nur etwas was dem Anbieter zuspricht und dazu führt das es den Anschein erweckt der Kunde würde sich ohne Grund beschweren .

Aussage vom Helinetsupport (sinngemäß): "Wenn die Geschwindigkeit beim Speedtest voll da ist, dann gibt es ja auch kein Grund zur Beschwerde!"


Übrigens hat es vor Tagen abends bei Youtube abends kaum gepuffert und Videos haben dadurch gestoppt. Mit VPN pufferten Videos ausreichend. Zeigt mir ganz klar das Helinet ein Peeringproblem hat.

Geändert von QWERTZ3 (02.03.2021 um 10:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #103  (Permalink
Alt 02.03.2021, 11:09
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.668
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

(40 * 8 * 1024^2)/1000^2 = 335.54432 Mbps
(30 * 8 * 1024^2)/1000^2 = 251.65824 Mbps

Laut Produktinformationsblatt (PIB):
maximal: 400 Mbps
normal: 380 Mbps
minimal: 360 Mbps

Da kommst Du also gut raus, da noch nicht mal das Minimum erfuellt zu sein scheint...
Anmerkung, das PIB ist "lustig". Nach Interpretation der BNetzA muss ein ISP (bei >= 20 Messungen ueber mindestens zwei Tage verteilt):

1.) jeweils mindestens einmal 90% der vertraglich vereinbarten maximalen Geschwindigkeit erreichen. -> 400 * 0.9 = 360 Mbps

2.) in 90% der Messungen die die normalerweise zur Verfügung stehende Geschwindigkeit erreichen. -> 380 Mbps

3.) an mindestens einem von zwei Messtagen die minimale Rate in allen Messungen ueberschreiten. -> 360 Mbps

Helinet schafft es diese eigentlich ISP-freundlichen Anforderungen massiv zu verschaerfen, in dem die normale Rate groesser 90% der maximalen Rate gewaehlt wurde... Kann man machen, aber dann sollte das eigene Netz schon gut in Schuss sein, oder? Auch minimum bei 90% des maximums anzusetzen ist eher mutig...

Gruss
P.

P.S.: Breitbandmessung.de erkennbar zu priorisieren waere ein echtes Problem fuer Helinet, wenn man das nachweisen kann. glaube nicht, dass da getrickst wird, bestenfalls wird da ein etwas groesserer Zugang zum AS der Testserver gekauft...
Mit Zitat antworten
  #104  (Permalink
Alt 02.03.2021, 11:13
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 658
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Das Problem ist, dass es abends nicht mal die 40 MByte/s halten kann. Dann schwankt es wieder stark zwischen 30 - 38 MByte/s.

Die Messungen bei der BNA werden immer die 400 MBit/s ausspucken. Da die Helinet nur den BNA Test zulässt hat man ein dickes Problem.


Der beste Spruch vom Helinetmitarbeiter war heute, als ich fragte ob die Störungen bei DSL die nach dem BNG am laufenden Band stattfanden, auch bei Glasfaser auftreten:


"Das ist Glasfaser und kein DSL, das ist etwas ganz anderes!"
Mit Zitat antworten
  #105  (Permalink
Alt 02.03.2021, 13:59
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 658
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Der Helinetmitarbeiter wollte auch nichts davon wissen das sowohl bei iperf3 zu speedtest.net wie auch anderen Downloadmanagern (u.a. Jdownloader) jeder Download auf bei max. 12 - 13 MByte/s begrenzt ist. Und ob man für annähernd volle Downloadgeschwindigkeit (45,X MByte/s avg. von 50 MByte/s) nun ca. 6 gleichzeitige Downloads benötigt war ihm auch egal.
Mit Zitat antworten
  #106  (Permalink
Alt 02.03.2021, 14:48
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.668
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Zitat:
Zitat von QWERTZ3 Beitrag anzeigen
Der Helinetmitarbeiter wollte auch nichts davon wissen das sowohl bei iperf3 zu speedtest.net wie auch anderen Downloadmanagern (u.a. Jdownloader) jeder Download auf bei max. 12 - 13 MByte/s begrenzt ist. Und ob man für annähernd volle Downloadgeschwindigkeit (45,X MByte/s avg. von 50 MByte/s) nun ca. 6 gleichzeitige Downloads benötigt war ihm auch egal.
Ist halt so, dass es da kein Recht drauf gibt. Und es gibt auch technische Gruende fuer limitierte per-Verbindungsgeschwindigkeiten ausserhalb von vosaetzlichem Traffic-Shaping. Z.B. kann ein Switch-Port mit wenig Pufferspeicher, mit der Burstyness von TCP nicht klar kommen, das limitiert dann auch die Datenrate fuer individuelle TCP-Flows spuerbar... (Loesung ist dann entweder ein TCP mit Pacing wie BBR, oder eine eigene AQM-Box die TCP pacing erzwingt).

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #107  (Permalink
Alt 02.03.2021, 17:08
frank_m frank_m ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.06.2006
Beiträge: 121
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Speedtests zu verschiedenen Diensten liefern immer die erwarteten Bandbreiten, mehrere gleichzeitige Downloads liefern die erwarteten Bandbreiten, in deiner Sammlung von Speedtests oben lassen sich bei schlechten Werten sehr einfach klare Muster erkennen ... was brauchst du eigentlich noch?

Natürlich kannst du weiter auf den Provider schimpfen und dich den Rest deines Lebens über die schlechte Performance aufregen. Wie gesagt, es sind dein Anschluss und deine Nerven. Ich würde das nicht wollen.
__________________
Deutsche Glasfaser DG Classic 400
Fritzbox 5530
Mit Zitat antworten
  #108  (Permalink
Alt 02.03.2021, 18:12
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 658
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Ist ja auch nicht dein Anschluss. Ich finde es nicht hinnehmbar, dass man bei einem Einzeldownload nur max. 12 - 13 MByte/s erreicht statt der vetraglich festgelegten mindestens 45 MByte/s. Ottonormalos werden niemals 6 Downloads gleichzeitig nutzen um die volle Bandbreit zu erreichen. Davon abgesehen sind die meisten Downloads Einzeldownloads.

Es ist eine Frechheit dass Helinet bei Einzeldownloads gerademal 25 % von 400 MBit/s liefert. Ein ISP sollte immer davon ausgehen, dass nicht mehr als ein Download genutzt wird und sie dann auch annähernd volle Bandbreite liefern. Das ist doch bei Vodafone Kabel auch kein Problem.
Mit Zitat antworten
  #109  (Permalink
Alt 02.03.2021, 18:15
burnz burnz ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 11.05.2005
Ort: Hamburg
Alter: 33
Beiträge: 1.551
Provider: Telekom Glasfaser
Bandbreite: GPON 1000/200
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Steht dir doch frei ein Messprotokoll zu erstellen und die Netzagentur einzuschalten oder ein Sonderkündigungsrecht zu erwirken, wenn du mit der Leistung deines Providers nicht einverstanden bist..

Alternativ einen kompetenten Ansprechpartner beim Provider finden oder mal die Geschäftsführung kontaktieren.. Hier im Forum meckern lässt zwar Frust ab, löst dein Problem jedoch nicht..
__________________
Business: 2x Deutschland LAN Cloud PBX 50k@VVDSL, 1x PYUR Glasfaser 500k@GPON
Home City: 1x MagentaZuhause Giga 1G@GPON
Mit Zitat antworten
  #110  (Permalink
Alt 02.03.2021, 18:16
QWERTZ3 QWERTZ3 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2016
Beiträge: 658
Standard AW: Endlich Glasfaser aber nur 1 schlechter Anbieter trotz angeblichem open access

Der Thread hier im Forum dient dazu die Ursache der aufgezeigten Probleme zu ermitteln.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Open Access Ehemalige Benutzer Newskommentare 1 11.12.2009 05:17
WLAN - Access Point zu Access Point + Roaming Frage d33m0n Sonstiges 3 20.09.2007 09:34
endlich T-DSL im Muenchen in 2004 trotz Glasfaser hansemann Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 25 14.02.2005 18:17
Von Access Point zu Access Point? Ehemalige Benutzer Sonstiges 5 10.05.2003 19:39
Access 2000 und Access 97 parallel? Davidc Software 6 30.01.2002 21:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:05 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.