Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Grüne schlagen Pfand auf Handys und Tablets vor
Die Grünen haben mehrere Vorschläge gemacht, um die Recyclingquote bei Elektrogeräten zu erhöhen und in der Herstellung nachhaltiger zu werden. Dazu gehört auch ein Pfand auf Handys und Tablets.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #21  (Permalink
Alt 08.01.2020, 11:20
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.040
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

wäre doch "einfach" zu lösen, Beamte behandeln wie jeden anderen AN auch!
in die Renten- und Krankenkasse einzahlen und Leistungen wie jeder beziehen.
Wer mehr will, dem steht der Zugang zu den freien Zusatzversicherer offen.
und das gilt dann auch für Selbständige!.


Schau dir mal die Renten in Österreich oder den Niederlanden an.
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 08.01.2020, 11:28
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.860
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

Zitat:
Zitat von TAnon Beitrag anzeigen
wäre doch "einfach" zu lösen, Beamte behandeln wie jeden anderen AN auch!
in die Renten- und Krankenkasse einzahlen und Leistungen wie jeder beziehen.
Wer mehr will, dem steht der Zugang zu den freien Zusatzversicherer offen.
und das gilt dann auch für Selbständige!.


Schau dir mal die Renten in Österreich oder den Niederlanden an.
Nochmal, Altersbezuege und Krankenversicherung sind bei Beamten als Teil des Besoldungspaketes anzusehen. Wenn Du auf die normale Renten- und Krankenkasse umstellen willst, dann musst Du die Leute entsprechend besser bezahlen, und dann geht das Geschrei von neuem los. Bei der Krankenkasse bin da sogar bei Dir und bin der Meinung alle sollten in die gesetzliche Krankenkasse einzahlen (und auch daraus erhalten) und private Versicherungen nur noch als Zusatzversicherungen erlauben, aber realistisch ist das eher nicht. Bei der Rentenversicherung, wuerde ich mir erst mal Aenderungen wuenschen um diese Versicherung fairer zu machen (und ich waere auch nicht gegen eine Steuerfinazierung der Altersbezuege (durch neu einzufuehrende Steuern)). Aber das hat nur noch periphaer mit Herstellergarantie und Sicherheitsupdates zu tun


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 08.01.2020, 12:01
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.040
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

klar ist das Teil des Besoldungspaktes- Wenn man diese mit den Kosten bewertet, welche ein "normaler" AN für ähnliche Leistungen aufbringen müsste, dann relativiert sich die Besoldung...
Ganz einfach Beamte behandeln wie jeden anderen AN auch.


Das hat schon was mit den Gründen der Unwirtschaftlichkeit von Reparaturen zu tun, denn es hat Auswirkung auf den Sozialaufwand/Personalkosten.
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 08.01.2020, 12:11
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.860
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

Zitat:
Zitat von TAnon Beitrag anzeigen
klar ist das Teil des Besoldungspaktes- Wenn man diese mit den Kosten bewertet, welche ein "normaler" AN für ähnliche Leistungen aufbringen müsste, dann relativiert sich die Besoldung...
Ganz einfach Beamte behandeln wie jeden anderen AN auch.
Das macht aber nur in Grenzen Sinn, Beamte sind eben keine normalen ANs sondern haben andere Rechte und Pflichten (z.B. Streikverbot siehe https://www.bundesverfassungsgericht...bvg18-046.html). Ob eine Integrierung in Kranken- und Rentenversicherung eine gute Idee ist sollte man am besten anhand von Zahlen ueberdenken (da muss man dann den Vergleich anstellen welche Kosten dem Bund entstaenden wenn Beamte wie andere ANs gestellt waeren (und so dass die aktuellen Beamten nicht schlechtergestellt werden, ansonsten kaeme das einer harschen Entgeltkuerzung gleich, die normale ANs zumindest mit einem Streik beantworten koennten, Beamte aber nicht)).
Zitat:
Zitat von TAnon Beitrag anzeigen

Das hat schon was mit den Gründen der Unwirtschaftlichkeit von Reparaturen zu tun, denn es hat Auswirkung auf den Sozialaufwand/Personalkosten.
Eher weniger, da ich jetzt Beamte nicht als Reparateure sehe und ich auch nicht glaube, dass eine Integration von Beamten in K&R-Versicherungen die "Lohnnebenkosten" so massiv druecken wuerde, dass die Reparatur eines 20 EUR Toasters auf einmal rentabel genug wird.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 08.01.2020, 12:36
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.040
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

du meinst also, dieser Pensionsbonus ist eine Art Abkauf des Streikrechts?
ok, dann sollte man es auch als solchen Bezeichnen.


==> Behandeln wie jeden normalen AN und zusätzlich einen Gehaltszuschlag in € oder % als Streikrechtsverzichtszuschlag.


Gerne dies als freie Wahl des AN, entweder Kohle oder Streikrecht

wäre mal auf die Auswertung gespannt.


Natürlich ist die Auswirkung auf die Lohnnebenkosten nur anteilig zusehen.
Da gibt es noch viele andere Baustellen.
Warum werden nicht auf alle Einkunftsarten Sozialabgaben fällig?
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 08.01.2020, 13:38
Benutzerbild von NiteOwl
NiteOwl NiteOwl ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 7.085
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: SVDSL 250
NiteOwl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

Zitat:
Zitat von TAnon Beitrag anzeigen
Wenn also eine Reparatur bei uns nicht durchgeführt wird, weil diese uns "unwirtschaftlich" erscheint, dann ist doch die Lösung auch damit aufgezeigt.
Die Neuanschaffungskosten müssen steigen / Personalkosten sinken.

Die Masse der Menschen verändert ihr Verhalten nur durch zwei Einflüsse:

- Klare Verbote/unter Strafe stellen eines unerwünschten Verhaltens,
- oder du gehst ihren Geldbeutel. Das Unerwünschte darf sich nicht rechnen.
Die Frage ist aber, was ist unerwünschtes Verhalten, vor allem von wem ?
Nur weil sich irgendein Politiker oder irgendwelche Ideologen etwas wünschen, sollen alle dafür bezahlen oder auf irgendwas gewohntes verzichten ?
Ich finde es jedenfalls gut, dass Neugeräte relativ günstig zu haben sind und will keine Verteuerungen durch die Politik. Und nur damit Reparaturen günstiger werden, die Leute noch schlechter bezahlen...nein danke.
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 08.01.2020, 13:42
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.040
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
Die Frage ist aber, was ist unerwünschtes Verhalten, vor allem von wem ?
Nur weil sich irgendein Politiker oder irgendwelche Ideologen etwas wünschen, sollen alle dafür bezahlen oder auf irgendwas gewohntes verzichten ?
Ich finde es jedenfalls gut, dass Neugeräte relativ günstig zu haben sind und will keine Verteuerungen durch die Politik. Und nur damit Reparaturen günstiger werden, die Leute noch schlechter bezahlen...nein danke.

Die Lösung nennt man politisch "Demokratie" und sozial "Gemeinwohl geht von Individualwohl".


von "Leute schlechter bezahlen" war bei mir sicherlich nirgendwo die Rede.
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 08.01.2020, 14:11
Benutzerbild von NiteOwl
NiteOwl NiteOwl ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 7.085
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: SVDSL 250
NiteOwl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Bei Wikipedia hiesse es jetzt "Citation needed", Deutschland ist sicher kein Land der niedrigen Steuern, aber weder sind wir IMHO der Spitze bedrohlich nahe*, noch sehe ich den rasanten Anstieg den Du hier postulierst. Da kann Du mir sicher helfen und aufzeigen welche aktuellen Steuererhöhungen Dich so stören?
Die CO2-Steuer und insgesamt dieser ganze Klimawahn und immer weiter steigende Strom- und Energiepreise. Auch die Krankenkassenbeiträge werden, wenn auch nicht sofort, ganz sicher weiter steigen usw.
Es ist allgemein schon Wahnsinn, dass von einem durchschnittlichen Bruttolohn netto im Schnitt nur ca. die Hälfte übrigbleibt. Und selbst vom Netto geht dann nochmal einiges an Steuern für das was man konsumiert als Mehrwertsteuer, Mineralölsteuer usw. drauf.
Das ist eine Spirale und schlägt sich alles auf die Preise, gerade für personalintensive Angelegenheiten wie z.B. auch Reparaturen nieder.
Zitat:
Auch bin ich der Meinung, dass der Staat hier fuer die gezahlten Steuern einiges liefert (auch wenn natuerlich nicht alles perfekt ist, wir sind alle nur Menschen mit den selben Staerken und Schwaechen).
Das ist natürlich richtig, aber hier wird das "Preis-/Leistungsverhältnis" in diesem Land eindeutig immer schlechter, gleichzeitig muss man für die Finanzierung von irgendwelchen irrsinnigen Ideologien wie z.B. Förderung von E-Autos, eine verkorkste Energiewende, das Maut-Debakel, Massenimmigration aus weltfremden/menschenfeindlichen Kulturen, was außerdem die Sozialsysteme belastet usw. immer mehr bezahlen und dabei verfällt wichtige Infrastruktur immer mehr.
Mit Zitat antworten
  #29  (Permalink
Alt 08.01.2020, 14:58
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.040
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
...

Klimawahn
...
Massenimmigration
...
menschenfeindlichen Kulturen
...


wes Geistes Kind dies schrieb....
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #30  (Permalink
Alt 08.01.2020, 15:27
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.860
Standard AW: 10 Jahre Herstellergarantie und Sicherheitsupdates.

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
Die CO2-Steuer und insgesamt dieser ganze Klimawahn und immer weiter steigende Strom- und Energiepreise.
Steigende Strom- und Energiepreise sind keine Steuern... das die Preise immer weiter steigen ist letztluch oekonomisch und politisch gewollt (eine Konsequenz aus einem Inflationsziel von 2%, aber ruhig bleiben, die Alternativen Stagflation und Deflation sind wesentlich problematischer). Und der einzige "Klimawahn" den icxh sehe geht von Leuten aus, die allen Anzeichen, Daten, und wissenschaftlichen Erkenntnissen zum trotz so tun als waere die globale Erwaermung nicht a) ein draengendes Problem ohne eine einfache Loesung und b) im wesentlichen ein Produkt verantwortungsarmen menschlichen Verhaltens... Und das macht mich etwas ratlos.
Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen

Auch die Krankenkassenbeiträge werden, wenn auch nicht sofort, ganz sicher weiter steigen usw.
Teilweise eine Konsequenz davon, dass wir immer aelter werden, zum Teil auch wegen hoch-technologisierter Medizin welche die Lebenserwartung steigert aber halt zu einem Preis. Die spannendere Frage ist fuer mich, ob unser Krankenkassensystem nicht dringend ueberholt gehoerte, unter Abschaffung des Auswegs in private Versicherungen fuer finanzstarke Buerger (und in dem Fall kann man auch die Krankenversorgung von Beamten mitdiskutieren, sollte abernicht vergesssen, dass Beamte aus Steuermitteln bezahlt werden, so dass deren Krankenversorgung auch aus Steuermitteln zu bezahlen jetzt keinen Systembruch darstellt), aber das ist eine andere Frage.
Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen

Es ist allgemein schon Wahnsinn, dass von einem durchschnittlichen Bruttolohn netto im Schnitt nur ca. die Hälfte übrigbleibt.
Was ist so magisch an 50% dass es sich lohnt deswegen eine Welle zu machen?
Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen

Und selbst vom Netto geht dann nochmal einiges an Steuern für das was man konsumiert als Mehrwertsteuer, Mineralölsteuer usw. drauf.
Ja indirekte Steuern habe ein deutlich groesseres Gerechtigkeitsproblem als direkte (progressive) Steuern, ein Grund warum gerade die wohlhabenden immer darauf draengen direkte Steuern zu reduzieren/abzuschaffen und bereit sind Erhoehungen von indirekten Steuern zu akzeptieren.
Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen

Das ist eine Spirale und schlägt sich alles auf die Preise, gerade für personalintensive Angelegenheiten wie z.B. auch Reparaturen nieder.

Das ist natürlich richtig, aber hier wird das "Preis-/Leistungsverhältnis" in diesem Land eindeutig immer schlechter, gleichzeitig muss man für die Finanzierung von irgendwelchen irrsinnigen Ideologien wie z.B. Förderung von E-Autos, eine verkorkste Energiewende, das Maut-Debakel, Massenimmigration aus weltfremden/menschenfeindlichen Kulturen, was außerdem die Sozialsysteme belastet usw. immer mehr bezahlen und dabei verfällt wichtige Infrastruktur immer mehr.
Das ist jetzt sogar mir zu undifferenziert um darauf einzugehen, Deinen Frust kann ich nachempfinden, bei den Gruenden habe ich jedoch Probleme die Argumente nachzuvollziehen.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1&1 Homeserver 50.000+ - Herstellergarantie? Noxolos 1&1 Internet AG (United Internet AG) 3 17.12.2011 21:37
Opfer 18 Jahre gefangen gehalten 431 Jahre Haft für Dugards Peiniger Andre St. Small Talk 7 04.06.2011 21:10
10 Jahre Telekom Aphex Festnetz: Anbieter und deren Tarife 6 23.09.2005 17:56
10 Jahre Telekom Ehemalige Benutzer Festnetz: Anbieter und deren Tarife 7 30.12.2004 20:37
Kabel BW Gestattungsvertrag 10 Jahre Ehemalige Benutzer UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 2 01.09.2004 19:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:15 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.