#1  (Permalink
Alt 10.07.2008, 14:22
fad fad ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.07.2008
Beiträge: 1
Standard 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

Hallo,

ich habe gestern mit Arcor zwecks meines Umzugs telefoniert. Dabei hat sich herausgestellt, dass

erstens Umzug kein Kündigungsgrund ist.
zweitens mein Vertrag noch 8 Monate läuft,
und drittens wenn ich den Anschluss mitnehmen würde sich die Laufzeit wieder auf 24 Monate erhöht...

kann das Angehen? hat da schon jemand Erfahrungen mit Arcor gesammelt?

mfg

fad
  #2  (Permalink
Alt 10.07.2008, 14:56
azurescens azurescens ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.06.2008
Beiträge: 100
Provider: T-Online
Bandbreite: VDSL 25 (23150/4609)
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

Ich denke dieser Vorgang ist rechtlich einwandfrei und dürfte auch irgendwo in den AGB erwähnt werden. Besonders freundlich ist es jedoch nicht da gleich einen neuen 24 Monatsvertrag haben zu sollen.

Wenn du aus dem Vertrag raus willst, kannst du höchstens dafür sorgen, dass sie dir kündigen wollen. K.A. was bei Arcor dazu führt, aber die Telekom hat mir mal ne Kündigung angedroht, weil mein Linux Mailserver falsch konfiguriert war und die System Mails versuchte ins Internet zu schicken. Da hat sich dann der Besitzer irgendeiner Website plötzlich darüber beschwert, dass mein Rechner jeden Tag versucht 100 Mails über deren SMTP server zu verschicken.

Aber ich denke nicht, dass es ne gute Idee ist, das vorsätzlich zu machen
  #3  (Permalink
Alt 10.07.2008, 15:01
The tTt The tTt ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 285
Provider: Telekom // E-Plus
Bandbreite: 50/10MBits // LTE
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

ein umzug kommt ja wie einer neuanschaltung (neuer tarif etc) gleich, daher neue 24 monate mvlz. der alte vertrag wird dann aus "kulanz" aufgelöst. du könntest der neuen mvlz entgehen, wenn du die kosten für die anschaltung am neuen wohnort zahlst. ziehst du in ein nicht-arcor versorgtes gebiet, lässt dich arcor vermutlich vorzeitig aus kulanz ausm vertrag raus. zumindest war es damals so bei mir und ich wurde - trotz noch 18monatiger mvlz - vorzeitig ohne gebühren aus dem vertrag entlassen.
  #4  (Permalink
Alt 10.07.2008, 16:20
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

Alternativ gibt es bei arcor auch die möglichkeit den vertrag einfach vorzeitig zu beenden.

gegen ne einmalige zahlung von 99,95€ ist der vetrag jederzeit aufzuheben.
dieses geht aus der broschüre "preise und leistungen" von arcor hervor.

hoffe, damit helfen zu können
  #5  (Permalink
Alt 10.07.2008, 21:40
Thorsten1 Thorsten1 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 265
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

HI,

war da neulich nicht was bei PlusMinus (Link gibt es auch hier Forum) wegen Arcor und bei Umzug neue MVLZ?
Wenn ich mich richtig erinnere ist dies nicht rechtens!

Thorsten
  #6  (Permalink
Alt 10.07.2008, 22:49
Benutzerbild von X-O-R
X-O-R X-O-R ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2004
Beiträge: 1.805
Provider: Telekom
Bandbreite: 109.344 / 42.000
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

Zitat:
Zitat von The tTt Beitrag anzeigen
ein umzug kommt ja wie einer neuanschaltung (neuer tarif etc) gleich, daher neue 24 monate mvlz. der alte vertrag wird dann aus "kulanz" aufgelöst. du könntest der neuen mvlz entgehen, wenn du die kosten für die anschaltung am neuen wohnort zahlst. ziehst du in ein nicht-arcor versorgtes gebiet, lässt dich arcor vermutlich vorzeitig aus kulanz ausm vertrag raus. zumindest war es damals so bei mir und ich wurde - trotz noch 18monatiger mvlz - vorzeitig ohne gebühren aus dem vertrag entlassen.
Man könnte aber auch Arcor (evtl. sogar den obersten Boss) anschreiben:
Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Umzuig steht bevor. Gerne wäre ich auch unter meiner neuen Adresse Ihr Vertragspartner. Dies bedingt allerdings, dass Sie auf eine neuerliche MVLZ von 24 Monaten verzichten. Zwar war ich bisher mit Ihrer gebotenen Leistung stets zufrieden und daher bestünde gar kein Anlass, das Vertragsverhältnis in Zukunft nicht weiter aufrecht zu erhalten, aber eine aufgezwungene erneute MVLZ erregt in mir einen gewissen Unmut, der mich veranließe, trotz kurzfristiger finanzieller Nachteile, den Anbieter zu wechseln.
Wenn Sie mit meiner Meinung konform gehen, ein zufriedener (Bestands)Kunde muss nicht durch eine neuerlich MVLZ gehalten werden, lassen Sie es mich rechtzeitig wissen, damit ich von einm Anbieterwechsel Abstand nehmen kann.

MfG

So oder so ähnlich würde ich ein Schreiben formulieren (dieses hier habe ich mal so eben runtergetippert, so dass es nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluss ist).
__________________
Es genügt nicht unfähig zu sein, man muss auch in die Politik gehen.
  #7  (Permalink
Alt 11.07.2008, 07:34
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

Wenn du dir mal überlegst, wieviel Arcor für die TAL-Kündigung sowie die neue TAL bezahlt.
Auf den Seiten der RegTP werden Kosten i. H. v. (CuDA 2 Dr hoch Kündigungsentgelt ohne gleichzeitige Umschaltung des Endkunden
47,09 € + CuDA 2 Dr hoch Neuschaltung mit Arbeiten am KVz und mitArbeiten beim Endkunden 121,01 € - wahrscheinlich auch noch alles netto - Link) gelistet - wieso sollte Arcor die tragen, nur weil du umziehen willst? Du kannst ja Arcor anbieten, diese Kosten zu übernehmen, wenn dafür die MVLZ unberührt bleibt Da kommst du mit den 99,95 Euro Vertragsauflösung billiger weg.

Edit: Ich weiß, die Preise bei der BNetzA sind nicht mehr aktuell, liegen aber soweit ich weiß immer noch über 100 Euro.
  #8  (Permalink
Alt 11.07.2008, 08:12
ciesla ciesla ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Berlin-Hermsdorf
Alter: 60
Beiträge: 6.931
Provider: easybell
Bandbreite: lupenreines DSL16000
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

In der WISO oder PlusMinus Sendung ging es auch um diese Umzüge und die generelle Unrechtmäßigkeit der Verlängerung. Leider sehen viele Leute die (regelmäßig dilletantischen) AGB als Gesetz an, es ist aber genau umgedreht, daß Gesetze oft die AGB aushebeln.

Das Schreiben (der Entwurf) von X-O-R ist schon recht gut. Ich würde aber ganz klar Messer auf die Brust setzen: entweder außerordentliche Kündigung zum Umzugstag (die Rufnummern wirst Du dann allerdings möglicherweise Dir nur per einstweiliger Verfügung sichern können) oder Weiterführung (und keine "taktische" Kündigung mit sofortigem Neuabschluß) des Vertrages zu identischen Konditionen in jeder Hinsicht am neuen Ort. Ob und wieviel das Arcor kostet, kann Dir als Kunde egal sein.
__________________
easybell Komplett Allnet & Tarifhaus Allnet Flat 3000; FBF 7580, Gigaset S850HX und Fritz!Fon C5, Win 10 Pro x64, Nokia Lumia 950 DS
  #9  (Permalink
Alt 11.07.2008, 09:22
Mandingo5 Mandingo5 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2006
Beiträge: 215
Bandbreite: neuronale Verbindung
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

Die MVLV verlängert sich bei einem Umzug und der Mitnahme des Vertrages definitiv nicht. Wurde hier im Forum schon oft genug durchgekaut mit entsprechenden Links zu Urteilen, und vor 2 Wochen in der Sendung WISO auch nochmal bestätigt.
Wenn Arcor den Vertrag am neuen Wohnort aus techn. Gründen nicht weiter erfüllen kann, hat man ein außerordentliches Kündigungsrecht.
  #10  (Permalink
Alt 14.07.2008, 00:43
The tTt The tTt ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 285
Provider: Telekom // E-Plus
Bandbreite: 50/10MBits // LTE
Standard AW: 8 Monate für nix zahlen oder 24 Monate Neuvertrag?

ja, die mvlz verlängert sich bei einem umzug nicht.

da arcor i.d.r. bei einem umzug auf den neusten tarif umstellt, und dir für die anschaltung keine gebühren in rechnung stellen, entstehen die neuen 24 monate mvlz und daran ist meiner ansicht nach nichts verwerfliches dran. warum soll arcor die kosten dafür tragen, die arcor nicht ausgelöst hat? am alten vertrag wird dann von arcor auch nicht festghalten, sodass dieser dann aus kulanz wegfällt und der neue dafür in kraft tritt. man kann jedoch darauf bestehen, dass kein tarifwechsel stattfindet. dann behält man seinen tarif und mvlz, aber man zahlt dann die gebühren für die anschaltung am neuen wohnort für telefon + internet, die (wenn ich das noch richtig im kopf habe, dann ingesamt 159,90€ gemäß der preisliste von arcor kosten). die kosten stellt dir arcor in rechnung. eine vorzeitige auflösung des vertrages gegen die erwähnten 99,95€ ist eine reine "kann-leistung" von arcor und darauf muss arcor icht eingehen. darauf bestehen kann man aber nicht.
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche DSL/Internet für 3 oder 4 Monate! Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 13 04.02.2008 15:27
Kabel BW 24 Monate Campi30 Anbieter für Internet via Kabel 20 09.06.2006 17:04
24 Monate <-> 12 Monate Ehemalige Benutzer Arcor [Archiv] 1 01.05.2006 14:55
Wie kann man 0,00 € / Monat für 12 Monate im vorraus zahlen?? swgreed Sonstiges 3 23.08.2005 15:08
Vertragslaufzeit + 12 Monate oder mind. 12 Monate kingdeath Arcor [Archiv] 6 26.07.2005 07:52


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:09 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.