#1  (Permalink
Alt 17.11.2014, 14:18
agenda agenda ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.11.2012
Beiträge: 53
Standard Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Hallo Zusammen,

ich habe vor kurzem erfahren, dass sich in meinem Landkreis nun endlich etwas bezüglich Breitband bewegt (https://www.ladadi.de/nc/landkreis-v...dung/7334.html) und habe in diesem Zusammenhang ein paar Fragen.

a.) Ich selbst wohne in Dieburg und es heißt: Beginn der Tiefbau Maßnahmen Frühjahr / Sommer 2015 - hat hier jemand Erfahrungen wie lange es von dort an ca. dauert bis das Produkt verfügbar sein könnte?

b.) Was ist, wenn ich zum Verfügbarkeitszeitpunkt in einem anderen Telekom Vertrag stecke, kann ich dann einfach wechseln / upgraden?

c.) Derzeit habe ich eine Fritzbox 7270 und eine Fritzbox 3270 und habe mein Heimnetzwerk mit Cat5 und Fritz! Powerline Adaptern aufgebaut. Nun stehen bei mir im Haus einige Renovierungsarbeiten an und ich würde gerne jetzt, wo ich eh auf dem Dach rumkraxeln und ggf. Wände aufreißen muss, alles für das Upgrade vorbereiten. Der Hauptanschluß ist im 1. Stock und muss von dort aus in 5 Zimmer verteilt werden (2 im 1. Stock und 3 im Erdgeschoss). Längste Strecke wäre ca. 50m (wäre hier ein Verstärker notwendig?). Ich bräuchte hierzu Empfehlungen für:

a.) Modem / Router (sollte ich hier bis nächstes Jahr warten?)
b.) Kabeltyp inkl. maximaler Länge (falls Cat5 nicht ausreicht)
c.) Switch und falls benötigt einen Verstärker
d.) Dosen (nur für das Netzwerk)
e.) 2, 3 WLAN Zugangspunkte die ich im Haus / Garten verteilen kann. Derzeit habe ich 2 alte Router angeschlossen, die die gleiche IP and Kennung wie die Fritzbox hatten. Es funktioniert, aber nicht einwandfrei.

Vielen lieben Dank!
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 17.11.2014, 17:15
IT-Alexander IT-Alexander ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2014
Beiträge: 1.577
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
b.) Was ist, wenn ich zum Verfügbarkeitszeitpunkt in einem anderen Telekom Vertrag stecke, kann ich dann einfach wechseln / upgraden?
In der Regel schon. Eine Buchung eines höherwertigen Produktes sollte auch innerhalb bestehender Laufzeiten möglich sein (die dann natürlich wieder neu beginnen).
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 17.11.2014, 18:36
Aventinus Aventinus ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.08.2013
Beiträge: 44
Provider: Telekom
Bandbreite: 51391 / 10047
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Zu Punkt a.)

Bei uns im Landkreis wurde im September 2013 mit den Tiefbauarbeiten begonnen. Der erste Bauabschnitt ging im September 2014 ans Netz. Bei mir im Ort, Bauabschnitt 2, sind jetzt im November die ersten Haushalte mit VDSL unterwegs.
__________________
DSL: MagentaZuhause M; VDSL 50 an Broadcom 164.97
Router: FRITZ!Box 7490 (UI)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 17.11.2014, 20:40
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.377
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Zitat:
Zitat von IT-Alexander Beitrag anzeigen
In der Regel schon. Eine Buchung eines höherwertigen Produktes sollte auch innerhalb bestehender Laufzeiten möglich sein (die dann natürlich wieder neu beginnen).
Ist auch so.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 17.11.2014, 21:18
technikman technikman ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.06.2008
Ort: München
Beiträge: 204
Provider: T
Bandbreite: 50000
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
e.) 2, 3 WLAN Zugangspunkte die ich im Haus / Garten verteilen kann. Derzeit habe ich 2 alte Router angeschlossen, die die gleiche IP and Kennung wie die Fritzbox hatten. Es funktioniert, aber nicht einwandfrei.
gleiche IP ist schlecht. DHCP-Server in den Accesspoint-Routern ausschalten, jeden Router ne andere IP verpassen. Die WLAN-Kennung und Passwort überall gleich und es sollte eigentlich keine großen Probleme geben. Eine Kennung und aktive DHCP-Funktion brauchst du nur im Router der am DSL hängt.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 18.11.2014, 09:02
agenda agenda ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.11.2012
Beiträge: 53
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Sorry, da hab ich mich vertippt - sie haben auch eine eigene IP, lediglich Kennung und Passwort sind identisch. Nur hab ich halt oft die Situation, dass ich quasi mit 0.00000001% Empfangsstärke eine Restverbindung habe - da bleibt mir nichts anderes übrig, als die Verbindung zu trennen und mich neu zu verbinden. Hier müsste es doch eine technisch bessere Lösung geben, oder?
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 18.11.2014, 15:43
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.829
Provider: DTAG - FTTH Entertain
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
c.) ... und Fritz! Powerline Adaptern aufgebaut. Nun stehen bei mir im Haus einige Renovierungsarbeiten an und ich würde gerne jetzt, wo ich eh auf dem Dach rumkraxeln und ggf. Wände aufreißen muss, alles für das Upgrade vorbereiten.
Ein guter Zeitpunkt um die Powerline-Verbindung(en) durch CAT 5, 6 o. 7 Kabel zu ersetzen.

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
a.) Modem / Router (sollte ich hier bis nächstes Jahr warten?)
Keine Eile, gibt zu dieser Frage hier auch schon einige Threads, nur Mut zur Suche...
Deine 7270 ist übrigens AnnexJ-kompatibel, also wenn du nicht gerade auf einen VDSL-Anschluss upgraden möchtest wäre ein neuer Modem-Router nicht unbedingt notwendig (nach dem Ausbau sind dann auch ADSL2+-Anschlüsse mit i.d.R. 10-16MBit/s down und 2-2,4MBit/s up möglich, nur für den Fall falls jetzt wesentlich weniger möglich sein sollte).

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
b.) Kabeltyp inkl. maximaler Länge (falls Cat5 nicht ausreicht)
50m ist doch kein Problem für Gigabit-Ethernet (1000Base-T) mit CAT5 (ist bis 100m spezifiziert). Bei Neuverlegung von Ethernet-Verlegekabel am besten auf CAT6 (oder sogar CAT7, muss aber nicht) setzen. CAT5 geht natürlich auch aber 10GbE@10GBase-T ist bei CAT5 offiziell nur bis 50m spezifiziert, mit CAT6 sind es 100m mit 10GbE (10GBase-T).

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
c.) Switch
---> KLICK!

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
d.) Dosen (nur für das Netzwerk)
Das dürfte auch nicht schwer zu finden sein (CAT 5 o. 6 Dosen nach EIA/TIA-568A/568B mit 1, 2 oder 3 RJ45-Buchsen, Klassisch mit LSA oder Keystonemodul je nach Geschmack) und ob Unter- oder Aufputz musst du dann schon noch selber entscheiden.
Am besten du legst falls möglich zu jeder Dose auch gleich min. 2-3 Ethernetkabel und nicht nur eines.

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
e.) 2, 3 WLAN Zugangspunkte die ich im Haus / Garten verteilen kann. Derzeit habe ich 2 alte Router
Nennt sich dann WLAN-Accesspoint (WLAN-AP, viele handelsübliche WLAN-Router lassen sich als WLAN-AP einsetzen/einrichten). Die Auswahl dazu ist riesig (meine persönlichen Herstellerfavoriten, alphabetisch sortiert, für diesen Zweck z.B.: Asus, Buffalo, Linksys/Belkin, TP-Link, Ubiquiti, Zyxel usw.)...

Tipp: Wenn es nicht gerade ein Modell von Zyxel oder Ubiquiti ist möglichst auf xWRT-Kompatibilität achten.

Zitat:
Zitat von agenda Beitrag anzeigen
Hier müsste es doch eine technisch bessere Lösung geben, oder?
Ist leider Client abhängig, es gibt WLAN-Clients die wechseln zuverlässig zwischen den verfügbaren APs und andere tun das leider nicht (ist i.d.R. vom WLAN-Treiber den der WLAN-Client verwendet abhängig, evtl. hilft dbzgl. auch ein Treiber-Update auf dem Client).
Für diesen Fall eben manuell wechseln, habe dazu bei mir mit MultiSSID mehrere SSIDs pro AP eingerichtet um die Vorteile von einer gemeinsamen SSID und auch von separaten SSIDs pro AP/WLAN-Band profitieren zu können.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 14.02.2015, 20:01
Pfeffernase Pfeffernase ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.05.2006
Beiträge: 137
Provider: Telekom
Bandbreite: 109344
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

@agenda:

Ich wohne auch im Landkreis Da-Di, allerdings im Ausbaucluster 1

Hier haben, je nach Ort, die Tiefbauarbeiten im September angefangen, die ersten Anschlüsse sollen nach aktuellem Stand im August geschaltet werden.

Ein Jahr würde ich also mal einplanen, in Dieburg bzw dem Ausbaucluster 2 wird es wohl im Mai 2015 mit den Tiefbauarbeiten losgehen.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 07.02.2019, 06:08
Pfeffernase Pfeffernase ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.05.2006
Beiträge: 137
Provider: Telekom
Bandbreite: 109344
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Nachdem die Telekom nahezu alles mit (Super-) Vectoring versorgt hat, will die Entega zusammen mit der DG jetzt mit Glasfaser ausbauen:

https://www.presseportal.de/pm/73270/4186092

Zitat:
Der Darmstädter Regionalversorger ENTEGA und Deutsche Glasfaser kooperieren und wollen das schnelle Internet im Landkreis Darmstadt-Dieburg rasant ausbauen. Insgesamt besteht ein Potenzial von über 120.000 neuen Glasfaseranschlüssen. ENTEGA und Deutsche Glasfaser legen dazu ein gemeinsames Konzept vor und haben bereits Gespräche mit allen Kommunen des Kreises aufgenommen. Pilotprojekt der Kooperation ist die Gemeinde Eppertshausen - Start ist Ende März 2019.
Interessant vor allem:

Zitat:
Der Netzausbau wird privatwirtschaftlich angegangen - das bedeutet: keine Ausbau- und Anschlusskosten für Kunde und Kommune, kein Einsatz von Steuergeldern, keine langwierigen Förderverfahren und somit ein schneller Netzausbau.
Ich werde mal abwarten wie das konkret aussieht, mein Problem mit dem Ausbau ist ganz einfach: Ich benötige heute nicht mehr als meine 100/40
Als Hausbesitzer muss ich aber an die Zukunft denken und würde mir gerne einen Anschluss legen lassen.
Aber dadurch entstehen mir monatlich Mehrkosten für eine Leistung die ich, wie gesagt, (noch) nicht benötige...
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 07.02.2019, 07:43
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 12.431
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,060/0,053 Gbit/s
Standard AW: Breitbandausbau Darmstadt/Dieburg - Technik Upgrades / Umbau

Zitat:
Zitat von Pfeffernase Beitrag anzeigen
Als Hausbesitzer muss ich aber an die Zukunft denken und würde mir gerne einen Anschluss legen lassen.
Aber dadurch entstehen mir monatlich Mehrkosten für eine Leistung die ich, wie gesagt, (noch) nicht benötige...
Betrachte es doch als zusätzliche Gebühr zum Werterhalt/-steigerung Deiner Immobilie. Grundsteuer zahlst Du ja auch...
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Upgrades für ältere Rechner Der Sev Newskommentare 0 30.07.2012 10:54
Neu bei Vodafone: MobileInternet Upgrades KamiKatze UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 30 30.11.2010 16:10
dauer des upgrades G_Star Congstar 3 02.11.2006 20:15
? zu Upgrades von DSL1000 ThomasEDDS ADSL und ADSL2+ 31 26.07.2006 09:34
Upgrades für DSL 3000 daxerox ADSL und ADSL2+ 3 10.07.2005 10:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.