#31  (Permalink
Alt 22.05.2019, 09:07
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 10.697
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld?

Die Fritzbox 7560 kann kein Supervectoring.
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 22.05.2019, 09:19
Benutzerbild von Schweini
Schweini Schweini ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 457
Provider: TCOM
Bandbreite: 16000+
Standard AW: Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld?

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Was meinst du mit lasch? Die Ethernet-Schnittstellen belasten die CPU nicht nennenswert, da das Switching in Hardware erledigt wird.
Ich hab den Test gemacht und der Durchsatz war kagge. War aber noch die 7390. LAN1 Internet, LAN2-4 Datentransfer. Hab tlw nicht mehr wie 70MB/s geschafft. Irgendein uralten Netgear 1005 waswosi dran und lief. FB wurde auch heißer, meine ich. Die 7390 war sonst stabil, aber nicht am Infineon Port. Lief bis Mai letzten Jahres bei mir.

Jeder macht seine Erfahrungen und teilt diese mit, brauchst nicht kommentieren. Danke!
__________________
Endgerät: Fritzbox 7490 - J042 - FW: 113.06.93
Anschluß: T-Magenta S - 16k+
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 22.05.2019, 09:21
flow87 flow87 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 23
Standard AW: Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld?

Das hat meine jetzige 7363 SL auch nicht und ich bin zufrieden. Sonst keine Kritik an der 7560?
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 22.05.2019, 09:23
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.049
Standard AW: Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld?

Zitat:
Zitat von Schweini Beitrag anzeigen
Ich hab den Test gemacht und der Durchsatz war kagge. War aber noch die 7390. LAN1 Internet, LAN2-4 Datentransfer. Hab tlw nicht mehr wie 70MB/s geschafft. Irgendein uralten Netgear 1005 waswosi dran und lief. FB wurde auch heißer, meine ich.
Was hast Du getetstet? Transfers zwischen LAN2-4 sollten eigentlich vom Switch relativ fix bearbeitet werden, alles was zwischen LAN und WAN geschaufelt wird muss die CPU natuerlich anfassen und damit duerfte das langsamer werden.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 22.05.2019, 09:30
Benutzerbild von Schweini
Schweini Schweini ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 457
Provider: TCOM
Bandbreite: 16000+
Standard AW: Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld?

Nochmal:

LAN1=externes Modem
LAN2=PC1
LAN3=PC2
LAN4=LAPPY.

Lappy hatte keine Chance was zu ziehen, wenn LAN2+3 mit Transfer beschäftigt wurden.

Nochmal: das ist Offtopic, erstellt einen neuen Thread zu Fragen diesbezüglich. Danke!
__________________
Endgerät: Fritzbox 7490 - J042 - FW: 113.06.93
Anschluß: T-Magenta S - 16k+
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 22.05.2019, 12:45
Benutzerbild von myfan
myfan myfan ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.04.2018
Beiträge: 496
Provider: Telekom
Bandbreite: 51,39 / 10,04 Mbit/s
Standard AW: Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld?

https://www.notebooksbilliger.de/tp+...gJeiPD_BwE:G:s

Was wäre damit, bist du bei 31,80€ + Versand
Bei Amazon sogar 14,90 + Prime Kostenloser Versand.
__________________
VDSL2 17a 49,8 Mbit/s 9,7 Mbit/s G.Vector aus / aus
352m@SNR ↓ 11dB ↑ 13dB
FB7590 FRITZ!OS: 07.10
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 22.05.2019, 14:36
KunterBunter KunterBunter ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2018
Beiträge: 159
Standard AW: Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld?

Dann würde ich aber schon die paar Euro mehr ausgeben und den Easy-Smart Switch TL-SG105E nehmen. Dessen extra Funktionen machen sich über kurz oder lang bezahlt.
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 22.05.2019, 14:41
Benutzerbild von myfan
myfan myfan ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.04.2018
Beiträge: 496
Provider: Telekom
Bandbreite: 51,39 / 10,04 Mbit/s
Standard AW: Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld?

Kann er natürlich auch nehmen, aber weil er oben schon schrieb 44€ :/
dachte ich halt, so günstig wie möglich und dafür muss man sich nicht extra ne Fritte kaufen egal ob Neu -oder Gebraucht.
__________________
VDSL2 17a 49,8 Mbit/s 9,7 Mbit/s G.Vector aus / aus
352m@SNR ↓ 11dB ↑ 13dB
FB7590 FRITZ!OS: 07.10
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
50mbit, 7390, fritzbox, teleko, vdsl


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ... micha47 VDSL und Glasfaser 960 19.02.2019 16:52
AVM Fritzbox 7390 oder doch die AVM FRITZ!Box 7490 DSLRAM'ler VDSL und Glasfaser 44 07.08.2015 16:11
Fb 7390/7360 SL VDSL 50 Abbrüche gr3if VDSL und Glasfaser 28 16.08.2012 18:36
Fritzbox 7390 alles Schuld!!!! bootstyle VDSL und Glasfaser 15 30.04.2010 12:58
VDSL 50 oder doch nicht? Zirkus Telekom Lehrersohn VDSL und Glasfaser 20 20.02.2009 03:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:52 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.