#7791  (Permalink
Alt 08.04.2021, 13:12
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.877
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von VST-09162 Beitrag anzeigen
Hallo Gast,
da hab ich mich scheinbar unklar ausgedrückt:
Der GF-NVT ist vorhanden, ca 25 Anschlüsse belegt, und es laufen 2 Speedpipe Rohrverbände mit jeweils 22 Röhrchen im Gehsteig am Haus vorbei in die geförderte Siedlung. Das Haus steht ca 100 Meter vom GF-NVT entfernt, die
geförderte Siedlung ca 200 Meter weiter.
Es müsste nur am Gehsteig der Rohrverband geöffnet werden und ein GF Kabel zum GF-NVT geblasen werden.
Das Haus ist scheinbar nicht als erschlossen gekennzeichnet in der T-Com Doku da es ein geförderter Ausbau der nä Siedlung war
Wurde das Haus beim geförderten Ausbau gefragt, ob es einen Anschluss wollte? Kann natürlich sein, das die Verbände nur für die geförderte Siedlung belegt sind und man keine Rohre für die Häuser, wo man vorbeigeht, vorgesehen hat.

MBfM wäre eine Idee, aber 100m Tiefbau mit Rohr wird auch ohne NVt teuer als die üblichen 799€ für Nachzügler.
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #7792  (Permalink
Alt 08.04.2021, 13:38
VST-09162 VST-09162 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Franken
Beiträge: 23
Provider: Telekom
Bandbreite: FTTH 100000/50000
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Hallo Rezzler,
das Haus wurde nach dem gef. Ausbau erstellt, (Baulücke) und 2020 ans Kupfer der t-Com angeschlossen! Der Bautrupp hatte sich da schon gewundert, da beim öffnen vom Gehsteig der Speedverband sichtbar wurde...
Gefragt wurde in der Strasse keiner da VF-Koax auch im Gehsteig liegt und daher keine Förderung möglich war.
Es sind ca 15 Röhrchen frei, am GF-Kasten ca 60 freie Plätze
Will T-Com nicht oder darf sie nicht für 799 anschließen, oder liegt es nur an der Doku der Telekom, dass nur die geförderten Häuser im System stehen und die Stecken dazwischen nicht?
Mit Zitat antworten
  #7793  (Permalink
Alt 08.04.2021, 13:42
VST-09162 VST-09162 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Franken
Beiträge: 23
Provider: Telekom
Bandbreite: FTTH 100000/50000
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Der GV-NVT steht absichtlich ca 450 Meter von der gef. Siedung weg, da in der entgegengesetzten Richtung noch Aussiedlerhöfe angeschlossen wurden.
Mit Zitat antworten
  #7794  (Permalink
Alt 08.04.2021, 18:23
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.712
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Die Telekom will nicht. Nachzügler zum Pauschalpreis zu erschließen lohnt sich nicht, wenn die Mehreinnahmen sich auf ein paar Euro monatlich mehr beschränken.
Mit Zitat antworten
  #7795  (Permalink
Alt 08.04.2021, 18:25
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.877
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Die Telekom will nicht. Nachzügler zum Pauschalpreis zu erschließen lohnt sich nicht, wenn die Mehreinnahmen sich auf ein paar Euro monatlich mehr beschränken.
Lass ich so nicht gelten, da sie das in den alten FTTH-Städten ja trotzdem macht. Ich würd mal Andreas Wilke oder Telekom-Hilft anhauen ob da irgendwas schiefgelaufen ist, auch wenn ich persönlich keine großen Hoffnungen hätte.
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #7796  (Permalink
Alt 09.04.2021, 13:04
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 48.395
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Nachfragen kostet ja nichts, wobei ich aber befürchte, dass es erstmal bei Kupfer bleibt.
Mit Zitat antworten
  #7797  (Permalink
Alt 09.04.2021, 18:29
almightyloaf almightyloaf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 1.225
Provider: WucherkomDeutschland GmbH
Bandbreite: "0.25"/0.1 Gb/s
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Naja, immerhin scheint es ja auch Coax zu geben. Konkurrenz belebt das Geschäft...
__________________
Hier ist Raum für Fehler [ -viel Raum- ] Denn ich bin auch nicht Allwissend!
Telekom - Erleben, was verbindung trennt #nichtdabei
#peeringmatters -> AS3320 meiden
Mit Zitat antworten
  #7798  (Permalink
Alt 11.04.2021, 20:57
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 13.078
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Frage mich gerade ob die geförderten Speedpipes sowie der NVT schon für einen Eigenausbau nutzbar sind!? Durch aus möglich, dass dies nicht gemacht werden darf.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 178.18 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.12] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto G7 PLUS [Snapdragon X12 (CAT 12), 2CA, QAM256/QAM64 Bands: B1 / B3 / B7 / B8 / B20 / B28] @ Magenta Mobil
Mit Zitat antworten
  #7799  (Permalink
Alt 11.04.2021, 21:21
Comadevil Comadevil ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.05.2005
Beiträge: 481
Provider: 1&1
Bandbreite: 50/10 (Versatel)
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Warum sollte das nicht gehen?
Man kann ja davon ausgehen, dass sich an der SItuation eigentlich nichts geändert hat (kein weiterer Anbieter wird ohne Förderung ausbauen)
Da kann der Staat doch froh sein, wenn wenn per EIgenausbau weiter ausgebaut wird
Ist ja nicht wie bei Sozialwohnungen
Mit Zitat antworten
  #7800  (Permalink
Alt 11.04.2021, 22:45
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.464
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Das darf afaik tatsächlich nicht so ohne weiteres gemacht werden, zumindest bis eine Sperrfrist abgelaufen ist. Innerhalb der Sperrfrist dürfen gefördert ausgelegte Rohre zwar für einen Eigenausbau ebenfalls verwendet werden, die geflossenen Fördergelder für diesen Trassenabschnitt müssen dann aber zurückgezahlt werden.

Bin allerdings in dem Punkt kein Experte.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 3) Robahr Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 799 31.01.2014 14:03
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 2) Armithage Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 998 05.11.2012 13:48
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 1) sharky1337 Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 999 26.04.2012 06:26
DSL:3000 down geht bei mir nicht, 384 up doch.Will 384(up) bei Arcor. Geht das? newsurfer Arcor [Archiv] 0 25.11.2004 09:25
Telekom Newsletter: Preise für DSL mit 1,5MBit's down und 192kbit's up DeepDevil Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 4 19.02.2002 13:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:41 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.