#41  (Permalink
Alt 04.04.2021, 10:53
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.877
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
So wie es aussieht wird der FTTH Ausbau zum Grossteil durchsein, bevor Geschwindigkeiten die ohne FTTH schwer zu realisieren sind notwendig werden.
Das mag für 70% von Deutschland zutreffen.

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Meine Frage bezog auf die Bewertung der Ausbau haette vor 10 starten muessen.... Das er vor 10 haette starten sollen wuerde ich noch unterstuetzen, aber fuer muessen erwarte ich dann beladtbare Argumente.
Langfristiges Denken inkl. Ausnutzung der Baumaßnahmen, die in den 10 Jahren stattfinden. Ich hätte bei einem Baubeginn vor 10-15 Jahren nicht erwartet, das man in den jeweiligen Gegenden sofort FTTH hat, aber halt die planbare Aussicht auf FTTH.
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #42  (Permalink
Alt 04.04.2021, 11:15
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Das mag für 70% von Deutschland zutreffen.
D.h. Du gehst davon aus, dass 30% der TALs weniger als 50/10 bekommen? Oder basiert dass auf dem 30% Kabelabdeckung?
Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen


Langfristiges Denken inkl. Ausnutzung der Baumaßnahmen, die in den 10 Jahren stattfinden. Ich hätte bei einem Baubeginn vor 10-15 Jahren nicht erwartet, das man in den jeweiligen Gegenden sofort FTTH hat, aber halt die planbare Aussicht auf FTTH.
"Langfristiges Denken" heisst bei einer AG erst mal die Geldgeber weich machen und die notwendigen langen Amortisierungszeitraeume schmackhaft zu machen. Das muss man nicht gut finden, aber "langfristig" ist selten der Planungshorizont von Aktengesellschaften wo das Management nach Quartalsergebnissen bewertet und bezahlt wird...

Und dennoch hat die Telekom das angeblich getan, bei der Erschliessung der Outdoor-Standorte (bei denen der Tiefbau den Aufwand fuer den FTTH-Ausbau vermindern soll). Jetzt muss sich zeigen in wie weit das stimmt...
Um jede lokale Baumassnahme zu verwenden um z.B. Lehrrohre mit zu verlegen, braucht es IMHO schon auch eine nicht zu vernachlässigende Planungsarbeit, fuer die man erst mal Ressourcen übrig haben muss; auch wenn es vor Ort sicher einfach und offensichtlich aussieht da "ein paar Rohre mit rein zu werfen", glaube ich nicht, dass das im echten Leben tatsächlich so einfach ist...
Fuer eine lokale Organisation hingegen, wie z.B. Stadtwerke die gerade Rohre erneuern sieht das bestimmt anders aus, da liessen sich Lehrrohre sicherlich in den Bauablauf integrieren...


Gruss
P.



Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #43  (Permalink
Alt 04.04.2021, 11:25
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 6.877
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
D.h. Du gehst davon aus, dass 30% der TALs weniger als 50/10 bekommen? Oder basiert dass auf dem 30% Kabelabdeckung?
Auf den 70% Kabelabdeckung

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
"Langfristiges Denken" heisst bei einer AG erst mal die Geldgeber weich machen und die notwendigen langen Amortisierungszeitraeume schmackhaft zu machen. Das muss man nicht gut finden, aber "langfristig" ist selten der Planungshorizont von Aktengesellschaften wo das Management nach Quartalsergebnissen bewertet und bezahlt wird...
Das ist völlig klar und einer Telekom in der derzeitigen Form kann man da keinen Vorwurf machen. Sinnvoll oder gut wirds deshalb trotzdem nicht.

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Um jede lokale Baumassnahme zu verwenden um z.B. Lehrrohre mit zu verlegen, braucht es IMHO schon auch eine nicht zu vernachlässigende Planungsarbeit, fuer die man erst mal Ressourcen übrig haben muss; auch wenn es vor Ort sicher einfach und offensichtlich aussieht da "ein paar Rohre mit rein zu werfen", glaube ich nicht, dass das im echten Leben tatsächlich so einfach ist...
Fuer eine lokale Organisation hingegen, wie z.B. Stadtwerke die gerade Rohre erneuern sieht das bestimmt anders aus, da liessen sich Lehrrohre sicherlich in den Bauablauf integrieren...
Der Koordinations-, Dokumentations- und Planungsaufwand ist definitiv höher, man will bei der nächsten Baumaßnahme ja auch die alten Rohre wiederfinden. Und man muss vor allem vor Beginn der ersten Baumaßnahme einen Plan haben, wie das ganze am Ende aussehen soll. Nichtsdestotrotz ist der Mehraufwand nicht exorbitant und im Angesicht von Tiefbauersparnissen in vielen Fällen mMn vertretbar. Bei 100m Stromkabel von Masten in die Erde verlegen vielleicht noch nicht ganz, aber wenn man ne ganze Straße baut definitiv. Und steigert auch die Zufriedenheit der Anwohner

Ob das dann ein Stadtwerk oder eine Telekom macht ist zweitrangig, in den Bauablauf integrieren ist das kleinste Problem
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #44  (Permalink
Alt 04.04.2021, 13:16
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.376
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Wobei mich die Prognose auf Seite 18 eher zweifeln lässt: In nur 2 Jahren sollen bereits über 50% aller Haushalte in Deutschland "passed" sein? Vor allem der Anstieg von 2022 auf 2023 um 8 Mio HH - die Telekom will ja nur 1/4 davon stemmen. Wer soll denn die anderen 6 Mio HH im (über?)nächsten Jahr ausbauen? DG, Telefonica, Vodafone?
Das ist absolut unrealistisch. Bei mir daheim gibt es nur zwei Kupferinfrastrukturen unter der Kontrolle desselben magenta Betreibers. (Was ja mit dem Zwangsverkauf der Kabelnetze eigentlich verhindert werden sollte, also komplettes Vollversagen des Regulierers.) Da wäre es absurd anzunehmen, da käme jetzt in den nächsten zwei Jahren noch irgendwo einer mit einer Glasfaser daher. Das sind schon mal über tausend HH, die definitiv in der nächsten Zeit kein Glasfaser sehen werden, nicht einmal von der Telekom selbst (Wofür denn?)
Mit Zitat antworten
  #45  (Permalink
Alt 04.04.2021, 14:40
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Das ist absolut unrealistisch.
Bzw. homes passed ist einfach eine wenig hilfreiche Definition...
Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen

Bei mir daheim gibt es nur zwei Kupferinfrastrukturen unter der Kontrolle desselben magenta Betreibers. (Was ja mit dem Zwangsverkauf der Kabelnetze eigentlich verhindert werden sollte, also komplettes Vollversagen des Regulierers.)
Das Versagen zeigt sich eher darin, das ursprünglich absichtlich zerschlagenen Kabel-Netz im wesentlichen von VF wieder zusammenkaufen zu lassen. Die Mini-Präsenz der Telekom im DOCSIS-Markt ist da eher regulatorisches Feigenblatt... Stimme Dir aber zu, dieBNetzA (und die Politik welche der BNetzA ihre Auftraege gibt) haben die Monopolaufloesung nicht konsequent genug umgesetzt, weder beim Kabel-, noch beim Kupferdoppelader-Netz.
Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen


Da wäre es absurd anzunehmen, da käme jetzt in den nächsten zwei Jahren noch irgendwo einer mit einer Glasfaser daher. Das sind schon mal über tausend HH, die definitiv in der nächsten Zeit kein Glasfaser sehen werden, nicht einmal von der Telekom selbst (Wofür denn?)
Das kann man versuchen so zu begruenden, aber Du musst jetzt mehr als 1000 HH finden um mit dieser Logik zu dem Schluss zu kommen*, das Ziel waere unerreichbar. Aber da es um homes passed geht, macht das insgesamt wenig Sinn so zu argumentieren...


Gruss
P.

2022: 14 Millionen homes passed
2023: 22
delta: 8 M
bei ca 40M Haushalten und angenommenen 14 M passed 2022 (was IMHO schon optimistisch ist, aber gut), muesstest Du mehr als
40 -14 -8 = 18M
Haushalte/TALs finden die garantiert nicht "ge-passed" werden. Das kann muehsam werden
Mit Zitat antworten
  #46  (Permalink
Alt 04.04.2021, 15:51
EPEOK EPEOK ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2019
Beiträge: 311
Standard AW: Haha

Die Telekom trägt weiterhin die Hauptschuld für 20 Jahre Schlamperei. Die Regulierung hat ebenfalls versagt und Dinge wie das Diginetz Gesetz werden ungestraft mit Füßen getreten.
Das wird sich so schnell auch nicht ändern. Die Telekom zieht sich weiter zurück bzw. macht was sie will. Das Kupfernetz hat vieleicht noch 10-20 Jahre echte Bedeutung und dann ist der Laden in allen nicht ausgebauten Gebieten weg vom Fenster. Das Geld aus den garantierten Einnahmen aus dem Kupfernetz ist ja schon schön großzügig in der Welt verteilt und wirft dort so langsam halt mehr ab als unser Netz.
Und unsere Politik hat mehrerererere größere Baustellen als "popliges" Neuland und wird dem Laden sicher nicht rückwirkend die Pistole auf die Brust setzen.


Versagen auf ganzer Linie ... das hätte so in der Art auch ne Konstruktion der FDP sein können.
__________________
MagentaZuhause ist mit bis zu 0,006 GBit/s im Download und bis zu 0,0024 GBit/s im Upload verfügbar
Mit Zitat antworten
  #47  (Permalink
Alt 05.04.2021, 14:12
Pornstar Pornstar ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 3.221
Standard AW: Haha

Haben Sie doch jetzt selbst zugegeben, wenigstens fließen die Gewinne von Telekom mobile US jetzt wieder etwas zurück für den notwendigen Glasfaser Ausbau in Deutschland.
Mit Zitat antworten
  #48  (Permalink
Alt 05.04.2021, 16:12
EPEOK EPEOK ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2019
Beiträge: 311
Standard AW: Haha

Ich würde es eher tröpfeln nennen aber wirklich ernst meinen sie es damit ja nicht.
__________________
MagentaZuhause ist mit bis zu 0,006 GBit/s im Download und bis zu 0,0024 GBit/s im Upload verfügbar
Mit Zitat antworten
  #49  (Permalink
Alt 08.04.2021, 11:17
stefan93 stefan93 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2021
Beiträge: 7
Standard AW: Haha

Mal schauen was der Glasfaser Ausbau noch so alles bringt, oder auch nicht.
Mit Zitat antworten
  #50  (Permalink
Alt 08.04.2021, 22:13
Benutzerbild von GokuSS4
GokuSS4 GokuSS4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.05.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 868
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Ist H265 da besser als VP9, was die Lizenzgebühren fuer Youtube angeht?
beides streichen und durch AV1 ersetzen
__________________
Desktop Intel Core i5-4960K | ASRock Z87M | 24GB DDR3-1600 | GTX1070 | Samsung 850 PRO 512GB
DSL VVDSL 100 | 108000 / 44504 @ Broadcom 177.249 :: VzK 476m ⌀0,4mm (20.28dB @4MHz)
AVM FRITZ!Box 7590 :: TP-Link TL-WDR3600 (OpenWrt 19.07.1) :: Gigaset C610 IP :: 2x S810H
Mobile Google Pixel 4 XL | Telekom MagentaMobil M
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haha... Dumm gelaufen makita80 Newskommentare 2 15.02.2009 23:36
Haha, netter Aprilscherz... BrownDirtCowboy Newskommentare 6 01.04.2008 18:43
Haha, T-Online hat wieder zugeschlagen brabbelsabbel Sonstige Anbieter und Archiv 9 14.10.2004 14:32
ISDN flatrate? Sag bloss dazu HAHA Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter und Archiv 1 25.07.2004 20:35
haha, ihr billiganbieter! momeister Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 6 27.01.2004 17:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:15 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.