#1  (Permalink
Alt 29.08.2013, 14:41
Chris3000 Chris3000 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 16
Standard EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Hello,
i have a problem about my ISP. My ISP is using NGN, which is no real telephone and in fact SIP VOIP but maybe over a second pppoe connection or so... I am forced to use the Fritzbox which a special firmware on the device for using VOIP and Internet propertly.
It should be a normal VDSL2. 35k speed. Now I have a 1043ND with OpenWRT 12.09 and had several succes with ADSL internet and this router.
I have pluged in the Spaihron VDSL2 Modem 1113 on my connection and the lamp for syncing stays after a while and the firmware on it says that it has synced succesfully with the right speed. therefore I think it should be the right VDSL2 profile and the modem is supporting the physical connection, right?
Then I have connected the spiahron router from my connection on the wan port of my 1043nd and wanted to make the pppoe connection. I have username and password. But this is not working... The log says that the pppoe discovery is failing?!? Means that my ISP is not using PPPoE or what?
Then I have tested pppoatm because this was used in the fritzbox (the router of my ISP) with VCI 1 and VPI 32 and LLC. But that is also failing and I read that PPPoA is only over integrated modem and VCI and VPI is only used with ADSL not VDSL. But my ISP not says that it is using VLANS or so... Also my ISP will not give me my VOIP Account data... But I know how I can get them out of the fritzbox...
NGN is a if it is true what my ISP says a second pppoe connection or so only for voip... Or there is a full pppoe connection and 2 inner pppoe connection or so... I dont know it... My ISP will not give me any information... its awfully... But this NGN is used by other ISP in Germany and some people had succes... but how it is configured is very different...
Now the question... Have anyone an idea here... I have really no clue... it is very important... the deutsche telekom ISP here which has open hardware and specifications only has low speed... It can not be a magic behind it... It's all vdsl2...
Maybe I have to create a pppoe connection over the tp link 1043nd but WITH VCI/VPI? But this parameters are only possible if I select pppoatm and there is a "no device" error in log. Because this is only for router with integrated modems... Also the spaihron 1113 is using also a linux firmware... and I have telnet password... and the firmware... Maybe there are settings that I need to set in it? The firmware on it on web gui have no options... but it is syncing therefore it should be possible, right? If I have succes I will make this infos public for all in my region/country... But I need some help really... What can I do? Is it possible to have 2 pppoe connections to the same time with all modems or THIS modem? I dont want use the modem of the ISP Hardware... It is worse and the spaihron 1113 is more stable, give me much more sync speed...
Any ideas??? (
please, any infos and tipps would be awesome... I dont know any place where are people with so much knowledge as here anymore... Or is it impossible with openwrt??

----------------------------------------------------

Hoffe ihr versteht das... Habe das Ganze in einem englishen Forum schonmal gepostet aber denke weil sowas woanders in DE nicht so verbreitet ist mit zwangshardware usw. werde ich keine Antwort dort bekommen. Ich habe viele Themen hier gelesen über ADSL/VDSL, die darauf schließen lassen, dass ihr hier wirklich noch richtig Ahnung habt, deswegen hoffe ich mir kann hier wer helfen...

Die Firmware auf dem 1043nd router ist erstmal zwangsläufig. Hat jemand mal an einem EWE NGN/VDSL2 Anschluss ein anderes Modem zum laufen bekommen bzw. Router? Was die EWE da macht ist der letzte Dreck und ich werde wenn ich es schaffen sollte herauszufinden wie sich die Zwangshardware umgehen lässt, alles dafür einsetzen dies öffentlich zu machen...

Es geht hier darum, dass ich nicht die Fritzbox nutzen will, sondern ein eigenes Modem + Router, ich einen sync bekomme, aber nicht per pppoe oder etwas anderem mich anmelden kann... Es geht erstmal nur um den ersten PPPoE Stream also das Internet... VOIP kommt später...

LG Chris

PS: Ist ein Spaihron 1113 was ich gekauft habe von einem der bei Vodafone war... Steht auch im Firmware GUI drin, provider arcor. Habe aber die originale, neuste firmware von spaihron durch einen Mitarbeiter ergattert und diese geflasht, steht aber trotzdem noch arcor drin. Dahinter kommt bei vodafone wohl eine easybox. Denke mal nicht, dass dieses Modem deswegen NUR auf vodafone Leitungen programmiert wurde, insbesondere weil ich noch die originale firmware geflasht habe, oder? Modem steckt ohne splitter am telefonanschluss. sync auch.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 29.08.2013, 15:27
Slowking Slowking ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.02.2002
Beiträge: 1.108
Provider: 1&1 (Telekom)
Bandbreite: 100/33
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Dein Englisch ist ganz verständlich, wenn auch hier und da nen bissl holprig.

Was speziell hast du denn gegen die Fritzbox? Das sind doch gute router.

Du hast schonmal richtig erkannt dass das Modem zwar mit dem dslam synct, die Anmeldung per pppoe aber nicht klappt. Woher hast du denn überhaupt die pppoe Anmeldedaten wenn der Anbieter nichts rausrücken will? Bist du sicher, dass die richtig sind?
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 29.08.2013, 15:36
Chris3000 Chris3000 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 16
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Hallo,

das VDSL Modem von mir sync besser und höher. Die reinen Internetanmeldedaten habe ich ja...

Wenn es synct, bedeutet dies ja, dass es ein vom Modem unterstütztes profil ist und rein physikalisch einer Verbindung nichts im Wege steht, oder?

Es geht mir alleine schon um das Prinzip, dass ich an meinem Anschluss, meine Hardware verwenden möchte. Habe hier eine Konstellation mit vieleicht Richtfunk und Rundstrahlantennen usw. und Linuxfanatiker... Ich möchte keine "Bastellösung". Auch schreibt mir ja mein Kabel/Fernsehanbieter ja nicht vor was für einen Fernseher ich verwenden muss, oder? Als nächstes sagt die EWE noch wir sollen von denen einen PC kaufen oO Das ist eine sehr schlechte Entwicklung.

Die VOIP-Daten kann ich wohl über Ruhkernel oder so auslesen. Aber das wird Schritt 2 sein.

Aber dass das Modem synct, bedeutet dass eigendlich nur eine PPPoE Verbindung auf der Leitung anliegt und keine 2 gleichzeitig, oder?

Bei der Telekom wird das ja über VLANS gelöst... Aber bei der EWE auch? Wie und wo sehe ich das in der Fritzbox? Einige Anbieter machen ja auch eine PPPoA Verbindung oder so und darin zwei gekapselte PPPoE connections für VOIP und Internet oder?

PS: Der Username steht ja auch so in der Fritzbox zumindest. Bedeutet "kein PPPoE discoery", dass dort garnicht mit PPPoE gearbeitet wird?
Rein physikalisch ist eine Fritzbox ja auch nur ein VDSL2 Modem + Router. Und NGN ist ein großer fake, wird als "Nicht Internettelefonie vermarktet". Aber ist eigendlich nur SIP über einen extra Datenstrom im Internet... Und da die von EWE geflashten Fritzboxen original verkauft keinerlei Hardwarechip für NGN besitzen, wird hier wohl auch nur mit Wasser gekocht und NGN ist nichts anderes als SIP...
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 29.08.2013, 15:55
Slowking Slowking ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.02.2002
Beiträge: 1.108
Provider: 1&1 (Telekom)
Bandbreite: 100/33
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Erlaubt das Sphairon 1113 denn einen reinen Modembetrieb? Wenn ja probier das doch mal aus und gib die PPoE-Daten im router ein.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 29.08.2013, 15:58
Chris3000 Chris3000 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 16
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Ja tut es... ist ja ein REINES modem. eine bridge. Hat nur 1 lan und ein DSL Anschluss. Dort kann man keine Daten eingeben. Über einen router bekomme ich kein PPPoE discovery. Habe der EWE gerade entlockt über einen Trick, dass das ganze wohl doch über VLANs laufen soll und nur einer PPPoE connection... Ob man das glauben kann? Was vermarkten die dann als NGN? Ist ja Betrug... nix anderes als SIP bei der Telekom...

Bekomme ich denn keinen PPPoE discovery wenn die VLAN IDs nicht im Router für das Modem konfiguriert sind? Also bekomme ich dann keine WAN IP?

PS: Daten sind eingegeben.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 29.08.2013, 16:16
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 9.729
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Natürlich PPoE und VLAN.
Weiteres per PN.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 29.08.2013, 16:24
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.667
Provider: DTAG - FTTH Entertain 1.0
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

@Chris3000
  1. Ist bei EWE-Anschlüssen imho eine oder mehrere (z.B. für VoIP) VLAN-ID nötig, ähnlich wie bei Telekom VDSL2 mit VLAN-ID 7 (für Internet und VoIP, Einwahl per PPPoE) & 8 (für Multicast Entertain, Verbindung per DHCP), der erste Schritt wäre also erst einmal herauszubekommen welche das sind. VCI/VPI oder PPPoATM wird bei VDSL2-Anschlüssen imho von keinem Provider verwendet...
  2. Über diese VLAN's können dann separate Verbindungen z.B. per DHCP oder PPPoE aufgebaut werden, per OpenWRT ist das möglich wenn die verwendete Hardware dies unterstützt.
  3. Soweit ich mich erinnere hat der TP-Link TL-WR1043ND genau damit aber ein Problem, VLAN's auf WAN Seite, könnte mich aber auch täuschen.
    Alternativen wären OpenWRT kompatible Router die z.B. auf einem Atheros ar7161 SoC und Realtek RTL8366SR oder Atheros ar8316 Switch bestehen (dies wäre z.B. Buffalo WZR-HP-AG300H, D-Link DIR-825 Rev. B1 und B2, Netgear WNDR3700 V1 und V2 sowie WNDR3800 V1)
  4. Die genutzten VLAN's und auch weitere Informationen können aus den exportierten Einstellungen der FritzBox ausgelesen werden, damit solltest du also beginnen.
    In folgendem Thread habe ich mal bei einem ähnlichen Problem ebenfalls mit EWE das Auslesen der Einstellungen erläutert: KLICK
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 29.08.2013, 19:30
Chris3000 Chris3000 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 16
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
@Chris3000
  1. Ist bei EWE-Anschlüssen imho eine oder mehrere (z.B. für VoIP) VLAN-ID nötig, ähnlich wie bei Telekom VDSL2 mit VLAN-ID 7 (für Internet und VoIP, Einwahl per PPPoE) & 8 (für Multicast Entertain, Verbindung per DHCP), der erste Schritt wäre also erst einmal herauszubekommen welche das sind. VCI/VPI oder PPPoATM wird bei VDSL2-Anschlüssen imho von keinem Provider verwendet...
  2. Über diese VLAN's können dann separate Verbindungen z.B. per DHCP oder PPPoE aufgebaut werden, per OpenWRT ist das möglich wenn die verwendete Hardware dies unterstützt.
  3. Soweit ich mich erinnere hat der TP-Link TL-WR1043ND genau damit aber ein Problem, VLAN's auf WAN Seite, könnte mich aber auch täuschen.
    Alternativen wären OpenWRT kompatible Router die z.B. auf einem Atheros ar7161 SoC und Realtek RTL8366SR oder Atheros ar8316 Switch bestehen (dies wäre z.B. Buffalo WZR-HP-AG300H, D-Link DIR-825 Rev. B1 und B2, Netgear WNDR3700 V1 und V2 sowie WNDR3800 V1)
  4. Die genutzten VLAN's und auch weitere Informationen können aus den exportierten Einstellungen der FritzBox ausgelesen werden, damit solltest du also beginnen.
    In folgendem Thread habe ich mal bei einem ähnlichen Problem ebenfalls mit EWE das Auslesen der Einstellungen erläutert: KLICK
Bist du dir sicher, dass VLANs verwendet werden? Die Telekom nutzt reines SIP und die EWE wirbt mit einem NGN Anschluss, der einen seperaten vom Internet getrennten Datenstrom darstellen soll. Damit dieser von der EWE selber privoisiert werden kann. In anbetracht der Tatsache, dass NGN aber keinerlei standard darstellt und von einer reinen Fritzbox ohne EWE Branding auch garnicht als Feature genannt wird und auch kein Hardwarechip wie bei VDSL2 verwendet wird, denke ich aber, dass es sich hierbei nur um Betrug/Augenwischerei/Marketing handelt und man vom schlechten Image der "Internettelefonie" weg möchte...

Der TPLINK 1043ND kann mit OpenWRT wohl auch Entertain unterstützen wenn man die VLAN IDs in der config per ssh ändert. Also sollte er generell auch VLANs auf WAN unterstützen, right?

Ich schaue mir deinen Link einmal an und lasse mir zusätzlich von A1B2C3D4 helfen! Danke euch beiden! Wenn du aber schonmal einen EWE Anschluss ausgelesen hast, dann hast du doch bereits die VLAN IDs, oder sind die immer verschieden?

Gibt es keinen Weg die VLAN IDs aus der Oberfläche des Webinterfaces der Fritzbox abzulesen? Merkwürdig, dass man diese nirgends konfigurieren kann...

Benutzt die EWE einfach nur SIP über VLAN? Habe deren Proxy und VOICE Server schon rausgefunden und der Username für die 2. Verbindung ist unsere Telefonnummer, nur das PW fehlt noch.

Theoretisch kann ich dann per Asterixserver auf dem TPLINK + Gigaset IP Phone mit Lan Anschluss, doch VOIP telefonieren genauso gut oder besser als mit der Fritzbox und den Fritzphonen, oder?

Nutze OpenWRT 12.09 auf dem TPLINK. Wieso bekomme ich ohne VLAN nichtmal einen PPPoE discovery zustande?
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 29.08.2013, 23:42
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.667
Provider: DTAG - FTTH Entertain 1.0
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Natürlich PPoE und VLAN.
Weiteres per PN.
Sind die Settings von EWE so geheim?


Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
Bist du dir sicher, dass VLANs verwendet werden?
Ich bin mir zu 99,99% sicher.

Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
Die Telekom nutzt reines SIP
Vermutlich genau wie EWE, bei der Telekom über VLAN 7.

Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
und die EWE wirbt mit einem NGN Anschluss, der einen seperaten vom Internet getrennten Datenstrom darstellen soll. Damit dieser von der EWE selber privoisiert werden kann.
Ja, warum nicht per VLAN? Würde ja perfekt zur Beschreibung von EWE passen...

Ließ doch einfach die Konfiguration deiner FritzBox aus wie ich schon sagte, da drinnen sollte alle Informationen dazu zu finden sein.

Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
In anbetracht der Tatsache, dass NGN aber keinerlei standard darstellt ...
NGN ist kein Standard sondern eine andere Beschreibung für All IP-Anschlüsse (Next Generation Network).

Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
Der TPLINK 1043ND kann mit OpenWRT wohl auch Entertain unterstützen wenn man die VLAN IDs in der config per ssh ändert. Also sollte er generell auch VLANs auf WAN unterstützen, right?
Bin mir nicht sicher, der eingebaute Switchchip im Router muss VLAN-Tagging beherrschen, und wenn er das nicht kann hilft auch die beste Firmware nicht... Ich kann mich nur noch an ein paar erfolglose Versuche mit dem 1043ND erinnern (mit OpenWRT und DD-WRT, bei einem Telekom Anschluss mit VLAN 7 und 8), und das war laut Internet/Google kein Einzelfall!

Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
Ich schaue mir deinen Link einmal an und lasse mir zusätzlich von A1B2C3D4 helfen! Danke euch beiden! Wenn du aber schonmal einen EWE Anschluss ausgelesen hast, dann hast du doch bereits die VLAN IDs, oder sind die immer verschieden?
Ich habe bisher keinen EWE Anschluss ausgelesen, nur Hinweise/Ratschläge dazu gegeben wie dies evtl. möglich wäre...

Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
Gibt es keinen Weg die VLAN IDs aus der Oberfläche des Webinterfaces der Fritzbox abzulesen?
Nein, exportiere doch einfach die Einstellungen, die Datei ist im Editor lesbar.

Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
Theoretisch kann ich dann per Asterixserver auf dem TPLINK + Gigaset IP Phone mit Lan Anschluss, doch VOIP telefonieren genauso gut oder besser als mit der Fritzbox und den Fritzphonen, oder?
Mit einen normalen IP-Telefon ja, Asterix sollte dafür nicht notwendig sein, es sei denn du benötigst eine PBX.

Zitat:
Zitat von Chris3000 Beitrag anzeigen
Nutze OpenWRT 12.09 auf dem TPLINK. Wieso bekomme ich ohne VLAN nichtmal einen PPPoE discovery zustande?
Weil zu 99,99% Wahrscheinlichkeit VLAN-Tagging notwendig ist, ohne VLAN kein Connect, ist bei der Telekom und anderen Providern oder Anschlüssen die VLAN's benutzen genauso.

Geändert von NokDar (29.08.2013 um 23:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 29.08.2013, 23:58
Chris3000 Chris3000 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.08.2013
Beiträge: 16
Standard AW: EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Sind die Settings von EWE so geheim?




Ich bin mir zu 99,99% sicher.



Vermutlich genau wie EWE, bei der Telekom über VLAN 7.



Ja, warum nicht per VLAN? Würde ja perfekt zur Beschreibung von EWE passen...

Ließ doch einfach die Konfiguration deiner FritzBox aus wie ich schon sagte, da drinnen sollte alle Informationen dazu zu finden sein.



NGN ist kein Standard sondern eine andere Beschreibung für All IP-Anschlüsse (Next Generation Network).



Bin mir nicht sicher, der eingebaute Switchchip im Router muss VLAN-Tagging beherrschen, und wenn er das nicht kann hilft auch die beste Firmware nicht... Ich kann mich nur noch an ein paar erfolglose Versuche mit dem 1043ND erinnern (bei einem Telekom Anschluss mit VLAN 7 und 8), und das war laut Internet/Google kein Einzelfall!



Ich habe bisher keinen EWE Anschluss ausgelesen, nur Hinweise/Ratschläge dazu gegeben wie dies evtl. möglich wäre...



Nein, exportiere doch einfach die Einstellungen, die Datei ist im Editor lesbar.



Mit einen normalen IP-Telefon ja, Asterix sollte dafür nicht notwendig sein, es sei denn du benötigst eine PBX.



Weil zu 99,99% Wahrscheinlichkeit VLAN-Tagging notwendig ist, ohne VLAN kein Connect, ist bei der Telekom und anderen Providern oder Anschlüssen die VLAN's benutzen genauso.
Hallo, danke für deine Antwort. Werde ich morgen auch machen über den fbeditor auslesen.

Ich denke dass VOIP eine eigene VLAN ID alleine hat. Und Internet auch. Also nicht Internet + VOIP gemeinsam... Dann wäre es ja garnicht mehr getrennt.

Und NGN ist dann auch nur Augenwischerei. Dafür sollte EWE bluten müssen. Selbst an der Hotline wird behauptet, nichts würde über das Internet laufen...

Also kann der PPPoE discover erst mit der richtigen VLAN ID die dem WAN zugewiesen wird erfolgen, richtig?

Wieso bekomme ich dann ohne VLAN ID und mit DHCP am WAN bereits Datenpakete, aber keine IP?

Wenn ich ein IP Telefon habe, dann brauche ich aber doch auch sowas wie in der Fritzbox um Nummern usw. alles konfigurieren zu können und dafür ist Asterix doch da, oder nicht? Läuft ja über SIP. So kann ich in OpenWRT ja keinerlei Nummern oder sonstiges zuordnen, oder doch?

http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/...orts.for.vlans
https://forum.openwrt.org/viewtopic.php?id=32650
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=244478
http://forums.hardwarezone.com.sg/ne...n-3135090.html
https://forum.openwrt.org/viewtopic.php?id=36731

Wenn man oben stehende Links so liesst, scheint es glücklicherweise doch so zu sein, dass der 1043nd VLAN IDs auf dem WAN beherscht, oder? Besonders letzter Link lässt mich Hoffnung tanken...

PS: Wenn ich einen ATA Adapter an den LAN Port anschließen würde, auf den ich das VLAN für VOIP leite, dann wäre sogar ein normales, analoges Telefon kein Problem, oder?

Geändert von Chris3000 (30.08.2013 um 00:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom VDSL2 Zugang mit Speedlink 1113 VDSL Modem DonV8 VDSL und Glasfaser 19 07.10.2014 20:29
Fritzbox 3370, 3390, 7360 und oder 7390 als nur VDSL2 modem benutzbar? Doreena37 VDSL und Glasfaser 16 19.04.2013 10:22
ALLNET ALL126AS2 / VDSL2 Slave Modem Erfahrungen? CIA_MAN VDSL und Glasfaser 4 27.12.2012 17:33
Zyxel VDSL2 Modem/Router Binoi VDSL und Glasfaser 1 20.03.2010 08:55
Alternatives VDSL2-Modem kriewald VDSL und Glasfaser 19 06.04.2008 18:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:53 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.