#11  (Permalink
Alt 02.11.2017, 23:08
ponczek ponczek ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 38
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

Zitat:
Zitat von seilenbe Beitrag anzeigen
Hi sofern du ein Coax Kabel hast könntest du auch folgendes nehmen.
ALLNET ALL-GHN102 ALLNET ALL-GHN102
Es wurde in der Zeitschrift CT Nr .21 gezeigt. Auf bis zu 100m 500 Mbit Netto Durchsatz.
Das ganze gibt es auch für eine doppel Ader als ALLNET ALL-GHN101.

Kann einer kurz was dazu sagen wie das ganze funktioniert? bin aus den videos dazu nicht ganz schlau geworden.

ALso das heisst...

Erdgeschoss
Router
Und so ein Allnet Gerät
Dann schließe ich den Kasten an den Sat Anschluss Wand und verbinde den Kasten mit dem Router

Zweites Obergeschoss
Allnet Gerät Anschluss an den Sat Anschluss Wand
Lan an den PC?

Also mit Sat Anschluss Wand meine ich die Dose wo normal das Anntenkabel zum TV rein kommt.


Oder muss ich die beiden ALLNET Geräte noch mit einem Kabel verbinden?
Wenn ja, wäre es ja einfacher nen langes Lan Kabel durchs haus zu ziehen

Ich hoffe mal das ich das richtig verstanden habe.

Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 02.11.2017, 23:27
Benutzerbild von w.erik
w.erik w.erik ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 1.171
Provider: Telekom Hybrid
Bandbreite: 17694/2715 + LTE
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

Du hast das falsch verstanden. Die Allnet-Geräte sollen dazu dienen die Daten über ein vielleicht vorhandenes, ungenutztes Koax- oder Telefonkabel zu transportieren. Über eine in Betrieb befindliche Installation geht das nicht und wenn man Kabel verlegen will nimmt man natürlich Netzwerkkabel, was die genannten Geräte überflüssig macht.
__________________
Anschluß: Magenta Hybrid S mit LTE max. (Annex-J/8J3) 1249 m 0,4 mm²
Hardware: Speedp.Hybrid, FB7590+7390+7320, TL-WDR3600, E173u-1, Fritzfon M2, Gigaset C430HX+A400
Provider: DUS.net Sipgate Telekom VoipSmash Callcentric Easybell.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 03.11.2017, 08:27
seilenbe seilenbe ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2002
Ort: Eilenburg
Alter: 38
Beiträge: 68
Provider: Telekom / 1&1
Bandbreite: 16/2,4 & 100/40
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

Hi,

du kannst ein vorhandenes Coax Kabel einsetzten, die Geräte verwenden einen Frequenzbereich, der z.B. Sat TV nicht stört. Du benötigst 2 Stück von denen. Eins dort wo du deine Internetleitung einspeist und eins wo du deinen Switch oder AP stehen hast. Also kein Extra Kabel ziehen. Vom Prinzip wie bei den Devolo teilen, nur Performanter;-)

Schau mal hier: Allnet Beschreibung

Zitat:
Zitat von ponczek Beitrag anzeigen
Kann einer kurz was dazu sagen wie das ganze funktioniert? bin aus den videos dazu nicht ganz schlau geworden.

ALso das heisst...

Erdgeschoss
Router
Und so ein Allnet Gerät
Dann schließe ich den Kasten an den Sat Anschluss Wand und verbinde den Kasten mit dem Router

Zweites Obergeschoss
Allnet Gerät Anschluss an den Sat Anschluss Wand
Lan an den PC?

Also mit Sat Anschluss Wand meine ich die Dose wo normal das Anntenkabel zum TV rein kommt.


Oder muss ich die beiden ALLNET Geräte noch mit einem Kabel verbinden?
Wenn ja, wäre es ja einfacher nen langes Lan Kabel durchs haus zu ziehen

Ich hoffe mal das ich das richtig verstanden habe.

__________________
Anbindung: 1&1 VDSL 100 über 1km Richtfunk / Backup Leitung T-Home MagentaZuhause S
Hardware:
Draytek Vigor130 + Unifi Security Gateway / Fritz!Box Fon 7490 Wlan
VoIP-Provider: Telekom /Sipgate /Easybell / 1&1
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 03.11.2017, 14:21
Benutzerbild von w.erik
w.erik w.erik ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 1.171
Provider: Telekom Hybrid
Bandbreite: 17694/2715 + LTE
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

Und Multischalter/LNB koppeln dann die "nicht genutzten Frequenzen" von einer Stichleitung zur anderen? Das glaube ich nicht, obwohl Allnet behauptet dass es "nur" zu Störungen kommt. Eine Sat-Verteilung wo zwei Geräte am selben Kabel hängen ist sehr unwahrscheinlich, selbst bei Unicable werden Richtkopplerdosen oder solche mit Frequenzweichen eingesetzt.
__________________
Anschluß: Magenta Hybrid S mit LTE max. (Annex-J/8J3) 1249 m 0,4 mm²
Hardware: Speedp.Hybrid, FB7590+7390+7320, TL-WDR3600, E173u-1, Fritzfon M2, Gigaset C430HX+A400
Provider: DUS.net Sipgate Telekom VoipSmash Callcentric Easybell.
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 03.11.2017, 15:06
ponczek ponczek ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 38
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

ok Danke euch

dLAN ist auch nicht wirklich toll.
Ein Kabel vom erdgeschoss bis zum zweiten geschossen ist auch nicht toll.
Wlan ist auch keine Option

scheint wohl als gäbe es noch keine Lösung?
Hatte bei youtube was von "unifiy" gesehen. aber auch das ist keine Lösung oder?
Schön wäre es, wenn ich Erdgeschoss (Router) ein Gerät per WLAN im 2.Stock verbinden könnte und dann per Lan Kabel in den PC.

Ist sowas möglich?

Hab kein Plan davon deswegen frage ich hier.
Stelle mir das vor als AccessPoint aber keine Ahnung ob das durch Unify oder durch einen anderen Anbieter möglich ist?
Preis spielt da nicht so eine rolle.
Hauptsache es kommen min. 40.000er Leitung im 2. STock an.
Zurzeit sind es durch dLAN Nur knapp 25-30.000er Leitung die von meiner 50mbit ankommen.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 03.11.2017, 17:53
Benutzerbild von w.erik
w.erik w.erik ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 1.171
Provider: Telekom Hybrid
Bandbreite: 17694/2715 + LTE
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

Da wurde doch schon was dazu geschrieben:
https://www.onlinekosten.de/forum/sh...09#post2411309

Wobei WDS wohl veraltet ist. Zwei Geräte wo DD-WRT drauf läuft, eins davon als Bridge oder Client-Bridge konfiguriert und da dann den PC per Kabel anschließen.
__________________
Anschluß: Magenta Hybrid S mit LTE max. (Annex-J/8J3) 1249 m 0,4 mm²
Hardware: Speedp.Hybrid, FB7590+7390+7320, TL-WDR3600, E173u-1, Fritzfon M2, Gigaset C430HX+A400
Provider: DUS.net Sipgate Telekom VoipSmash Callcentric Easybell.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 03.11.2017, 17:58
ponczek ponczek ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 38
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

joa nur hab das dort nicht verstanden


habe es eben so gelöst, das ich Router 1 im EG Habe Router 2 im DG.

Router 2 mit Router 1 über WLAN verbunden.

PC dann via LAN Kabel mit Router 2 verbunden.
Anzusehen ist es aber wie eine WLAN verbindung oder?
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 03.11.2017, 18:28
Benutzerbild von w.erik
w.erik w.erik ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 1.171
Provider: Telekom Hybrid
Bandbreite: 17694/2715 + LTE
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

Zitat:
Zitat von ponczek Beitrag anzeigen
Anzusehen ist es aber wie eine WLAN verbindung oder?
Diesen Satz habe ich nicht verstanden. Wenn du Router 1 mit Router 2 über Wlan verbunden hast ist das eine Wlan-Verbindung, klar. Falls es sich um zwei Fritz Boxen handelt so arbeitet die eine davon nun als Repeater was die Übertragungsrate vermindert. Deshalb schlug ich vor dort ein Gerät als Client zu konfigurieren um die Übertragung zu beschleunigen. Mit der Standardfirmware z.B. von Fritzboxen geht das leider nicht.
__________________
Anschluß: Magenta Hybrid S mit LTE max. (Annex-J/8J3) 1249 m 0,4 mm²
Hardware: Speedp.Hybrid, FB7590+7390+7320, TL-WDR3600, E173u-1, Fritzfon M2, Gigaset C430HX+A400
Provider: DUS.net Sipgate Telekom VoipSmash Callcentric Easybell.
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 03.11.2017, 20:02
ponczek ponczek ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 38
Standard AW: Devolo dLAn zu langsam? gibts alternativen?

Zitat:
Zitat von w.erik Beitrag anzeigen
Diesen Satz habe ich nicht verstanden. Wenn du Router 1 mit Router 2 über Wlan verbunden hast ist das eine Wlan-Verbindung, klar. Falls es sich um zwei Fritz Boxen handelt so arbeitet die eine davon nun als Repeater was die Übertragungsrate vermindert. Deshalb schlug ich vor dort ein Gerät als Client zu konfigurieren um die Übertragung zu beschleunigen. Mit der Standardfirmware z.B. von Fritzboxen geht das leider nicht.
ja aber der pc ist ja per lan kabel. aber im grunde wäre es das selbe wenn ich den pc per wlan direkt mit der 7590 verbinde über wlan oder?
das meinte ich
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Powerline: devolo dLAN® pro 1200 DINrail J-B Router-Forum 3 26.11.2015 14:47
Devolo dLAN Geschwindigkeiten HobbyTroll Sonstiges 3 03.09.2007 23:48
Problem mit devolo dLAN Highspeed Ehemalige Benutzer Sonstiges 7 21.07.2007 17:07
Devolo dLAN: Empfehlenswert? Worauf ist zu achten? Ace_NoOne Sonstiges 13 14.10.2006 20:53
dLAN von devolo yankee9000 Sonstiges 12 12.11.2004 14:31


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:39 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.