#11  (Permalink
Alt 22.08.2017, 16:41
Benutzerbild von ciman
ciman ciman ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.2004
Ort: Erzgebirge
Beiträge: 444
Provider: enviaTEL
Bandbreite: 25000/2000
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Na bei den wenigen Inklusivleistungen die easybell bietet ist für mich 30 Euro schon Schmerzgrenze.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 22.08.2017, 18:26
Wechsler Wechsler ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 488
Provider: PYUR + Easybell (Annex.J)
Bandbreite: 200/8 + 16/2
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von ciman Beitrag anzeigen
Ja der Preis muß stimmen aber aktuell ist dieser recht happig dort. Liegt wohl an der kurzen Vertragslaufzeit bzw. Kündigungsfrist.
Wie happig ist der denn? Aktuell zahle ich gerundet 30 € für Annex.J mit 4 zusätzlichen Rufnummern.

Zitat:
Man will ja nun nicht alle paar Monate den Anbieter wechseln wenn man zufrieden ist.
Mein Hansenet-ISDN/DSL-Vertrag mit monatlicher Kündigungsfrist hat acht Jahre gehalten, bis ISDN hinfällig war. An ständigen Wechslern kann man ja noch einen angemessenen Einrichtungspreis verdienen.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 22.08.2017, 21:34
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 5.914
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Warum nicht? Gibt es im ok.de-Forum dazu bereits ein Thema?
Andeutung in der Richtung gab es bereits 2015: https://www.onlinekosten.de/forum/sh...d.php?t=146036
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 22.08.2017, 22:48
Wechsler Wechsler ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 488
Provider: PYUR + Easybell (Annex.J)
Bandbreite: 200/8 + 16/2
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Warum nicht? Gibt es im ok.de-Forum dazu bereits ein Thema?
Es gab im ok.de-Forum mal ein ganzes Unterforum für Easybell. Das wurde dann irgendwann gelöscht. Schlage vor, wir nehmen ersatzweise das Versatel-Forum, wo es seit 2011 ungefähr 1-3 Threads pro Jahr gibt.
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 22.08.2017, 23:27
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 3.163
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von wellmann Beitrag anzeigen
Fünf Euro günstiger als Telekom (beim Komplett speed-Tarif). Gilt das jetzt schon als "happig"?
und da wundert man sich, dass kaum ein Provider in D in Vorleistung mit FTTH geht, wenn schon die Nerds so knausrig sind?
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 22.08.2017, 23:45
Wechsler Wechsler ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 488
Provider: PYUR + Easybell (Annex.J)
Bandbreite: 200/8 + 16/2
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von Muskelkater Beitrag anzeigen
und da wundert man sich, dass kaum ein Provider in D in Vorleistung mit FTTH geht, wenn schon die Nerds so knausrig sind?
Die Leute sind komplett verwöhnt von Rabatten (die ersten 12 Monate lang nur xy zahlen) und zusätzliche Provisionsauszahlungen, die es bei Monatsverträgen mit 14 Tagen Kündigungsfrist natürlich gar nicht gibt. Dann kauft Vodafone noch eine Kabelgesellschaft und bietet dank fehlender TAL-Miete noch günstiger an. Und schon strauchelt der kleine Berliner Anbieter, der einfach nur einen No-Frills-Internetzugang zum eigenen VoIP-Tarif verkaufen möchte.

Ein Bitstream-Zugang kostet schon etwas mehr als eine einfache TAL-Miete, Easybell wird also kaum die großen Reseller mit Lockvogelpreisen unterbieten können. Der Anbieter könnte hier punkten, indem er nicht wie 1&1 eine Bandbreiten-, Port- und IP-Backbone-Lotterie anbietet, sondern klar auf verläßliche Qualität setzt: Dualstack über Ecotel/Nacamar-Backbone mit Zuführung über Bitstream mit Bandbreitengarantie.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 22.08.2017, 23:56
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 3.163
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Der Anbieter könnte hier punkten, indem er nicht wie 1&1 eine Bandbreiten-, Port- und IP-Backbone-Lotterie anbietet, sondern klar auf verläßliche Qualität setzt: Dualstack über Ecotel/Nacamar-Backbone mit Zuführung über Bitstream mit Bandbreitengarantie.
Hm, ich bin da nicht so optimistisch. Zumindest bisher haben wir einen reinen Preiswettbewerb hierzulande, es gibt keinen Angebots- oder Qualitätswettbewerb. Daher war die erste Frage hier im Forum dazu ja auch nicht die nach Erfahrungen anderer Nutzer mit dem Anbieter, sondern es ging gleich um den Preis (der als "happig" bezeichnet wurde).

Ich mache das ja niemand zum Vorwurf, so wurden die Verbraucher sozusagen "erzogen", du beschreibst es ja selsbt - auch die "Geiz ist geil"-Kampagne ist legendär.

EasyBell muss aufjedenfall viel in Aufklärungsarbeit investieren um den Menschen klar zu machen, dass VDSL100 nicht gleich VDSL100 ist und zu Begriffen wie Latenz oder Peering haben die Verbraucher ohnehin keinen Bezug, obwohl das im Zweifel ja noch viel wichtiger für das subjektive Surf- und Nutzungserlebnis sein kann.

PS und offtopic: weisst du, wie die Telekom da aufgestellt ist oder hat die da auch solch eine "Lotterie"? Ich hatte nämlich das kuriose Erlebnis, dass nach Umstellung von ADSL16 auf VDSL100 das Stottern bei YouTube und Videostreaming zB am Fire TV aufhörte, obwohl auch die ADSL16 Leitung mit dem Traffic noch lange nicht ausgelastet war, max. zur Hälfte. Ich kann mir das eigentlich nur so erklären, dass mit dem Produktwechsel auch gleichzeitig das Peering (oder was auch immer) für meine Leitungsführung ein anderes war als zuvor.
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 23.08.2017, 00:23
Wechsler Wechsler ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 488
Provider: PYUR + Easybell (Annex.J)
Bandbreite: 200/8 + 16/2
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von Muskelkater Beitrag anzeigen
Hm, ich bin da nicht so optimistisch. Zumindest bisher haben wir einen reinen Preiswettbewerb hierzulande, es gibt keinen Angebots- oder Qualitätswettbewerb. Daher war die erste Frage hier im Forum dazu ja auch nicht die nach Erfahrungen anderer Nutzer mit dem Anbieter, sondern es ging gleich um den Preis (der als "happig" bezeichnet wurde).
Was merkwürdig ist, da noch gar kein offizielles VVDSL-Angebot von Easybell existiert. Klar, Easybells Resale von Telefonica-VDSL war ziemlich preisgünstig und ist jetzt Geschichte. Der Preis kam vermutlich auch deswegen zustande, weil Telefonica nichts mehr investiert hat.

Zitat:
Ich mache das ja niemand zum Vorwurf, so wurden die Verbraucher dsozusagen "erzogen", du beschreibst es ja selsbt - auch die "Geiz ist geil"-Kampagne ist legendär.
Ich finde das alles sehr ungünstig. Auch im Strommarkt muß man sorgfältig suchen, um nicht mit Lockvogelangeboten und am Ende nicht gezahlten Boni reingelegt zu werden.

Zitat:
EasyBell muss aufjedenfall viel in Aufklärungsarbeit investieren um den Menschen klar zu machen, dass VDSL100 nicht gleich VDSL100 ist und zu Begriffen wie Latenz oder Peering haben die Verbraucher ohnehin keinen Bezug, obwohl das im Zweifel ja noch viel wichtiger für das subjektive Surf- und Nutzungserlebnis sein kann.
Easybell bietet eine sog. "Bandbreitengarantie". Das heißt sie ermitteln schon vorab die mögliche DSL-Bandbreite und garantieren diese auch. Fälle wie bei 1&1, wo jemand einen 50er-Tarif gebucht und dann mit 2 Mbit geendet ist, sollen dann eher nicht vorkommen. Bezüglich Peering war ich mit Vorleister Telefonica sehr zufrieden, Vorleister QSC war ein paar Tage nach der Umstellung etwas holprig und ging dann wieder und jetzt mit Vorleister Ecotel (Easybells Muttergesellschaft) kommt mein Bitstream offenbar direkt in Frankfurt am DECIX raus und ich habe überall ins Internet die vollen 16 Mbit. Ich bin also sehr zufrieden.

Zitat:
PS und offtopic: weisst du, wie die Telekom da aufgestellt ist oder hat die da auch solch eine "Lotterie"? Ich hatte nämlich das kuriose Erlebnis, dass nach Umstellung von ADSL16 auf VDSL100 das Stottern bei YouTube und Videostreaming zB am Fire TV aufhörte, obwohl auch die ADSL16 Leitung mit dem Traffic noch lange nicht ausgelastet war, max. zur Hälfte. Ich kann mir das eigentlich nur so erklären, dass mit dem Produktwechsel auch gleichzeitig das Peering (oder was auch immer) für meine Leitungsführung ein anderes war als zuvor.
AS3320 (Deutsche Telekom) hat sehr viele Endkunden und gleichzeitig ein sog. restricted peering. Das heißt sie möchte, daß andere wie Google, die AS3320 Daten zuleiten, dafür möglichst nochmal bezahlen. So ähnlich wie beim Interconnection-Entgelt, das Festnetzanbieter für eingehende Gespräche nehmen. Wer nicht bezahlt, bei dem stottert's. Darunter leiden natürlich genau die praktisch als Geisel genommenen Endkunden.

In deinem Fall kann das Problem aber auch einfach auf einen überlasteten DSLAM-STM-Uplink o. ä. hinweisen. Während die alternativen Anbieter von Anfang auf Ethernet über Glasfaser gesetzt haben, steht bei Telekom noch viel Alteisen aus der goldenen Siemens-Zeit herum. Mit der Buchung VVDSL100 bist du dann wohl einfach auf modernes Gigabit-Ethernet umgeschaltet worden und schon war der Engpaß beseitigt.
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 23.08.2017, 10:42
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 3.163
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
In deinem Fall kann das Problem aber auch einfach auf einen überlasteten DSLAM-STM-Uplink o. ä. hinweisen. Während die alternativen Anbieter von Anfang auf Ethernet über Glasfaser gesetzt haben, steht bei Telekom noch viel Alteisen aus der goldenen Siemens-Zeit herum. Mit der Buchung VVDSL100 bist du dann wohl einfach auf modernes Gigabit-Ethernet umgeschaltet worden und schon war der Engpaß beseitigt.
Na das eben nicht. Die ganze Story war wie folgt:

an der Anschrift (Vorstadt von Augsburg) gab es von der Telekom nur 6000er RAM DSL aus der Vermittlungsstelle irgendwo im Bärenkeller (Stadtteil von Augsburg), ein ganzes Stück entfernt. Ich war daher bei KDG, wenn ich auch aus diversen Gründen frustriert darüber war, tut hier aber nichts zur Sache.

Dann hat die Telekom plötzlich im gesamten Ort flächendeckend gegraben und an jeder Ecke einen MSAN hingepflanzt. Auch ein halbes Jahr nach Beendigung sämtlicher Arbeiten im Viertel konnte man das VDSL aber noch nicht buchen, mein Vertrag bei KDG lief aber aus, daher "jetzt oder nie" und ich bin zur Telekom und hab halt noch das 6000er RAM DSL gebucht, würde ja nur eine Frage der Zeit sein bis das VDSL endlich in den Vertrieb geht.

War dann auch 2 Wochen später, ich hab dann sofort auf den MSAN umklemmen lassen (ADSL16 über Annex-J), war ja auch im bereits gebuchten Magenta Zuhause S inbegriffen.
Einfach mal um zu schauen, ob das nicht sogar reicht, man muss ja nicht mehr ausgeben als nötig.

Ich war dann aber doch von VDSL100 gelockt und hab dann Magenta Zuhause L gebucht, ohne Technikerbesuch wurde umgestellt. Und selber MSAN. Aber das von mir beschriebene Phänomen. Ich kann mir das nur so erklären, dass sich dann damit auch irgendwas am Peering geändert hat, ich auf ein anderes Backbone geschalten wurde... die Telekom kann ja bei dieser riesigen Anzahl an Anschlüssen gar nicht anders, als ihr Netz in diverse Segmente und Hirarchie-Ebenen zu unterteilen und da scheine ich durch den Produktwechsel auch umgeschalten worden zu sein. Hier zu meinem Vorteil, aber das kann ja auch anders laufen, da wie gesagt die Auslastung der TAL oder des ADSL16 auch nicht vorlag. Einen richtigen Reim darauf machen konnte ich mir bisher aber nicht.

Seit dieser Erfahrung spitze ich immer die Ohren, wenn es um Peering usw. geht. EasyBell sollte im Marketing ganz darauf setzen. Und im Zweifel lieber nicht den billigsten Tarif auflegen, den Sparfüchse dann ja trotzdem als "happig" bezeichnen (vielen deutschen Endverbrauchern ist ja geschenkt noch "Kundenverarsche" und jeder Cent reinste "Abzocke"), die dann auch lieber stundenlang in der Telefonica-Hotline warten usw., hauptsache 5 € im Monat gespart, denn Lebenszeit hat ja keinen Wert und unbegrenzt ist sie auch Billigheimer gibt es genug am Markt. Aber das Konzept einer garantierten Anschlussleistung, bestes Peering usw. ist mir so bei VDSL100 bisher noch nicht untergekommen.

Geändert von Muskelkater (23.08.2017 um 10:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 23.08.2017, 12:03
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 3.391
Standard AW: Easybell bundesweit mit 100Mbit?

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Was merkwürdig ist, da noch gar kein offizielles VVDSL-Angebot von Easybell existiert.
Komplett speed 100 Mbit/s Vectoring/FTTC über RWE/Innogy: 39,95 Euro.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auf 100MBit warten oder nicht. Gonny1980 VDSL und Glasfaser 21 01.12.2016 17:43
Easybell schaltet RAM?! Hat jemand Erfahrung mit easybell? gizmo07 Sonstige Anbieter 18 22.06.2010 12:12
Telefonstörung (bundesweit?) tobiklein Arcor [Archiv] 4 29.09.2007 22:00
Alice nicht bundesweit? alfred55 Alice / AOL [Archiv] 48 04.06.2007 13:32
100Mbit Gewschwindigkeit Manco Sonstiges 26 11.01.2004 15:39


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.