#31  (Permalink
Alt 26.10.2020, 16:11
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.929
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Das wird mir jetzt zu wortklauberisch. Die relevante Dichotomie ist IMHO Mobil gegen Fedtnetz, und nicht so sehr die Plattform der Telephonie.
Ich weiß ja, wie sich echte Festnetztelefonie im Gechäftskundenbereich von Spielerei im Privatkundensektor unterscheidet.

Zitat:
Von mir aus nenne das Spielerei, aber auch da ist der Unterschied "Festnetz-Spielerei (VoIP)" oder Mobilfunk-Spielerei (z.B. VoLTE). Tut mir leid wenn Du noch klassischer Verbindungsorientierter Telephnie nachtrauern solltest. Aber um Pille aus Star Trek zu zitieren: "it is dead, Jim"
Da bellst du jetzt den falschen Baum an. Professionelle VoIP-Lösungen mit einem Leistungsumfang bis hin zu transparenten Datenverbindungen sind ja für Geschäftskunden weiterhin erhältlich. Nur für Privatkunden gibt es halt meist Spielerei mit schlecht implementierten POTS-Frontends (die nicht mal einer Cisco SPA das Wasser reichen können).

Und der Privatkundschaft ist es egal, weil der Mobilfunk und der Messenger längst das Hauptkommunikationsmittel geworden sind.
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 26.10.2020, 16:27
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.032
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Ich weiß ja, wie sich echte Festnetztelefonie im Gechäftskundenbereich von Spielerei im Privatkundensektor unterscheidet.



Da bellst du jetzt den falschen Baum an. Professionelle VoIP-Lösungen mit einem Leistungsumfang bis hin zu transparenten Datenverbindungen sind ja für Geschäftskunden weiterhin erhältlich. Nur für Privatkunden gibt es halt meist Spielerei mit schlecht implementierten POTS-Frontends (die nicht mal einer Cisco SPA das Wasser reichen können).

Und der Privatkundschaft ist es egal, weil der Mobilfunk und der Messenger längst das Hauptkommunikationsmittel geworden sind.
Das bezweifle ich stark. IMHO hat das eher damit zu tun, dass die meisten Privatkunden von der Festnetztelephonie erwarten, dass nach Wahl einer Nummer innerhalb von ein paar Sekunden eine "Verbindung" aufgebaut wird. Kannst Du gerne, und sicherlich mit gewissem Recht Spielerei nennen, aber IMHO ist das genau das Produkt was die meisten Privatkunde erwarten duerften.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 26.10.2020, 19:08
mici01 mici01 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2020
Ort: Rostock
Beiträge: 44
Provider: o2 DSL
Bandbreite: 250.000
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Das bezweifle ich stark. IMHO hat das eher damit zu tun, dass die meisten Privatkunden von der Festnetztelephonie erwarten, dass nach Wahl einer Nummer innerhalb von ein paar Sekunden eine "Verbindung" aufgebaut wird. Kannst Du gerne, und sicherlich mit gewissem Recht Spielerei nennen, aber IMHO ist das genau das Produkt was die meisten Privatkunde erwarten duerften.

Gruss
P.

Das Produkt was die meisten Privatkunden erwarten ist ein Zugang zum Internet. Telefonie ist halt einfach irgendwie nur "dabei".
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 26.10.2020, 23:22
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.929
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Zitat:
Zitat von mici01 Beitrag anzeigen
Das Produkt was die meisten Privatkunden erwarten ist ein Zugang zum Internet. Telefonie ist halt einfach irgendwie nur "dabei".
So ist es. WLAN muß funktionieren, dann laufen nämlich Wi-Fi Calling, FaceTime, Skype, WhatsApp & Co. Merkt man aber nur was von, wenn man selber auf entsprechenden Zugängen erreichbar ist.

Die Idee, daß Privatkunden 2021 noch irgendwas mit POTS anstellen wollen, ist lächerlich. Denn die ganzen Legacy-Anwendungen wie Faxgerät (hat eh kaum ein Privatmann), funktionieren mit Privatkunden-IAD-"Spielerei" ja gerade eben nicht, also kann das Zeug entsorgt werden.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 27.10.2020, 00:29
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.032
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Das klingt jetzt eher wie Projektion statt Praediktion, und schon gar nicht wie eine objektive Beschreibung der Lebenswirklichkeit vieler Eurer Mitbuerger. Ich bin nur verwundert von der Tatsache, dass ihr zu glauben scheint FaceTime und Co. waeren Alterniven zum (Festnetz-)Telephon... aber ihr glaubtet bestimmt auch schon SMs waeren der Nachfolger der E-Mail gewesen



Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 27.10.2020, 18:50
mici01 mici01 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2020
Ort: Rostock
Beiträge: 44
Provider: o2 DSL
Bandbreite: 250.000
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Das klingt jetzt eher wie Projektion statt Praediktion, und schon gar nicht wie eine objektive Beschreibung der Lebenswirklichkeit vieler Eurer Mitbuerger. Ich bin nur verwundert von der Tatsache, dass ihr zu glauben scheint FaceTime und Co. waeren Alterniven zum (Festnetz-)Telephon... aber ihr glaubtet bestimmt auch schon SMs waeren der Nachfolger der E-Mail gewesen
Dann machen wir das ganze eben mit Zahlen. Es sind nämlich erst neulich zwei Berichte dazu herausgekommen.

Einmal eine Studie der VATM in der es heißt:
Zitat:
Dabei setzen sich die Trends fort: Während weniger via Festnetz telefoniert wird (-24 Millionen Minuten täglich), greifen die Bürgerinnen und Bürger häufiger zum Smartphone: 361 Millionen Minuten täglich wird mobil gesprochen (+16 Millionen) und 213 Millionen Minuten (+18 Millionen) über den Einsatz von OTTs.
Quelle: https://www.vatm.de/2020/10/06/vatm-...arkt-2020-vor/


Und dann eine Umfrage des Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt wonach
Zitat:
Zu Beginn des Jahres 2020 hatten noch rund 75 % der Haushalte in Sachsen-Anhalt ein Festnetztelefon. Der Ausstattungsbestand lag bei 83 Geräten pro 100 Haushalte. Seit 2016 hatte sich der Ausstattungsgrad um 12 Prozentpunkte verringert, damals lag der Wert bei 87 %. Auch im Bundesdurchschnitt war ein Rückgang der Festnetztelefone ersichtlich. So hatten 91 % der Haushalte 2016 den Besitz eines Festnetztelefons angegeben, aktuell beläuft sich der Anteil auf rund 85 %.
Quelle: https://statistik.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Landesaemter/StaLa/startseite/Daten_und_Veroeffentlichungen/Pressemitteilungen/2020/i_September/277-Telefone.pdf

Es ist also nicht Whatsapp und co. die die Festnetztelefonie ablösen, es ist die klassische Handytelefonie, egal ob über VoLTE oder 3G oder sogar GSM. Klar ist Festnetz bei den Zahlen noch nicht tot, aber es lässt sich ein Trend erkennen das es den Leuten zunehmend egal ist und genau das spiegelt sich dann jetzt auch in den neuen Tarifen bei o2 wieder.
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 27.10.2020, 19:40
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.032
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Zitat:
Zitat von mici01 Beitrag anzeigen
Dann machen wir das ganze eben mit Zahlen. Es sind nämlich erst neulich zwei Berichte dazu herausgekommen.

Einmal eine Studie der VATM in der es heißt:
Quelle: https://www.vatm.de/2020/10/06/vatm-...arkt-2020-vor/
Also
Mobilfunk: 361 Millionen Minuten pro Tag:
Festnetz: 245
OTT (geschätzt): 213


Sorry, aber daraus abzuschaffen leiten Festnetz waere tot, wie ihr es zu machen scheint, ist IMHO etwas voreilig... Das war eigentlich schon daran erkennbar, dass de VATM Zusammenfassung nur die Abnahme beschrieb, weil das besser zu deren Agenda passt. Bei Lobby-Vereinen wie der VATM lohnt es sich meist selber in die Daten zu gucken um zu sehen ob man die Schlussfolgerungen nachvollziehen kann. Hier hat die VATM sicherlich recht, dass Mobil hoch und Festnetz runter geht, aber wie gesagt, dass ist nicht das selbe wie Festnetz irrelevant...
Auch hier 3/4 der Haushalte in SA hatten Anfang 2020 ein Festnetzanschluss ist auch kein echter Abgesang.
Zitat:
Zitat von mici01 Beitrag anzeigen


Es ist also nicht Whatsapp und co. die die Festnetztelefonie ablösen, es ist die klassische Handytelefonie, egal ob über VoLTE oder 3G oder sogar GSM. Klar ist Festnetz bei den Zahlen noch nicht tot, aber es lässt sich ein Trend erkennen das es den Leuten zunehmend egal ist und genau das spiegelt sich dann jetzt auch in den neuen Tarifen bei o2 wieder.
So wird ein Schnack draus, das ist eine Aussage die ich nachvollziehen kann.
Ich vermute O2 braucht eine Preiserhöhung und macht das halt durch die Blume als Leistungskürzung (bzw. das wird ja fuer 5EUR extra wieder angeboten).

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 27.10.2020, 19:48
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 968
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Ihr solltet nicht immer von Eurem eigenen Verhalten auf den Rest der Bevölkerung schließen.
Wer es nicht nutzen mag, soll es nicht tun.
Das ist die gleiche sinnfreie Diskussion wie beim linearen TV und Radioempfang, beide werden ebenfalls schon seid Jahrzehnten totgesagt.

@ Pufferüberlauf,

ich sehe es auch so das o2 sich eine neue Einnahmequelle generieren möchte.
Besonders lustig wird das wenn die entsprechende Kommunikation bei Vertragsverlängerungen fehlen wird.
Hab den Gaudi mit der Community Flat auch schon durch.
Das kann man o2 ungeniert nachsagen, "Was schert mich mein Geschwätz von gestern"
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 27.10.2020, 19:54
mici01 mici01 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2020
Ort: Rostock
Beiträge: 44
Provider: o2 DSL
Bandbreite: 250.000
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Sorry, aber daraus abzuschaffen leiten Festnetz waere tot, wie ihr es zu machen scheint, ist IMHO etwas voreilig...

Ich habe nie gesagt Festnetz sei tot.

Ich habe gesagt keine Allnet standardmäßig mehr anzubieten ist für viele kein Argument mehr einen Provider zu bevorzugen weil man eben im Mobilbereich meist schon eine Allnet (oder zumindest ein paar Inklusivminuten) hat. Und das zeigen ja die Zahlen, das Festnetz immer wieter abnimmt und Mobilfunk weiter zunimmt.
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 27.10.2020, 21:26
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.032
Standard AW: Möglicher Welchsel zu O2

Zitat:
Zitat von mici01 Beitrag anzeigen
Ich habe nie gesagt Festnetz sei tot.

Ich habe gesagt keine Allnet standardmäßig mehr anzubieten ist für viele kein Argument mehr einen Provider zu bevorzugen weil man eben im Mobilbereich meist schon eine Allnet (oder zumindest ein paar Inklusivminuten) hat. Und das zeigen ja die Zahlen, das Festnetz immer wieter abnimmt und Mobilfunk weiter zunimmt.



Ah, sorry, das habe ich falsch verstanden. Haette ich genauer lesen muessen, ich bitte um Entschuldigung.



Gruss
P.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welchsel zu Arcor: Preise richtig verstanden? picotto Arcor [Archiv] 5 09.12.2006 16:48
Verfügbarkeitscheck mit möglicher Bandbreite FIST ADSL und ADSL2+ 21 22.08.2006 09:33
Lohnt sich ein möglicher Wechsel zu DSL2000 oder lieber warten auf RADSL bml2000 Sonstige Anbieter 3 09.03.2005 17:16
Möglicher Betrug, wie krieg ich mein Geld wieder? Ehemalige Benutzer Small Talk 37 30.08.2004 12:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:16 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.