#1  (Permalink
Alt 09.01.2021, 22:58
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.978
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard Zensur wie in China

Egal welche politische Meinung man hat, aber das ist ja Zensur wie in China, nur dass nicht die Regierung zensiert sondern irgendwelche Socialmedia Plattformen meinen, unliebsame Nutzer auszusperren.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 09.01.2021, 23:33
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.446
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Zensur wie in China

1. Twitter ist keine öffentliche Kommunikationsplattform sondern ein Privatunternehmen. Es gilt daher das Hausrecht. Zensur kann nur ein Staat ausüben.
2. Rechtlich gesehen müssen öffentliche Aufrufe zu Gewalt zumindest in Deutschland strafrechtlich verfolgt (und daher auf solchen Plattformen entfernt) werden. Das hat dann auch nichts mehr mit politischer Meinung zu tun.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 10.01.2021, 00:41
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.978
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
1. Twitter ist keine öffentliche Kommunikationsplattform sondern ein Privatunternehmen. Es gilt daher das Hausrecht. Zensur kann nur ein Staat ausüben.
2. Rechtlich gesehen müssen öffentliche Aufrufe zu Gewalt zumindest in Deutschland strafrechtlich verfolgt (und daher auf solchen Plattformen entfernt) werden. Das hat dann auch nichts mehr mit politischer Meinung zu tun.
Zu Punkt 2:
nur dass es solche nie gab, auch wenn viele Medien es gerne so darstellen.
Zitat:
Zitat von übersetzter Tweet 1
Die 75.000.000 großen amerikanischen Patrioten, die für mich gestimmt haben, AMERICA FIRST, und MAKE AMERICA GREAT AGAIN, werden auch in Zukunft eine RIESIGE STIMME haben. Sie werden in keiner Weise, in keiner Form oder in keiner Form missachtet oder ungerecht behandelt !!

Zitat:
Zitat von übersetzter Tweet 2
An alle, die gefragt haben: Ich werde am 20. Januar nicht zur Amtseinführung gehen.

so what? Schocker




Hausrecht unter einem Vorwand auszuüben, um damit einen von 50% der Einwohner einer Landes demokratisch gewählten Poliltiker mundtot zu machen, hat schon ein gewisses "Geschmäckle". Solch eine Macht sollte kein Privatunternehmen ausüben dürfen.
aber das ist nur meine liberale Meinung.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 10.01.2021, 00:59
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.773
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
so what? Schocker
Du scheinst die Berichterstattung nur unzureichend verfolgt zu haben. Führe Dir mal die Originalaufnahmen der Veranstaltung zu Gemüte, wo Trump und Giuliani recht unmißverständlich zum "Marsch auf das Kapitol" aufgerufen haben.

Und der Dir so harmlos erscheinende letzte Tweet hat es in sich, was übrigens auch Twitter in seiner Begründung schrieb: Darin gibt Trump seinen rechtsradikalen, gewaltbereiten Anhängern den Hinweis, dass die Amtseinführung ein Anschlagsziel ist, bei dem er nicht getroffen werden kann...!

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Hausrecht unter einem Vorwand auszuüben, um damit einen von 50% der Einwohner einer Landes demokratisch gewählten Poliltiker mundtot zu machen, hat schon ein gewisses "Geschmäckle". Solch eine Macht sollte kein Privatunternehmen ausüben dürfen.
aber das ist nur meine liberale Meinung.
Naive Meinung. KEINE Plattform ist verpflichtet, rechtswidrige Inhalte zu verbreiten, ganz im Gegenteil. Und selbst wenn ein amtierender Präsident seine Anhänger zu Übergriffen auf das Parlament anstachelt, werden diese keineswegs durch die Macht seines Amtes legitimiert.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 10.01.2021, 10:58
Comadevil Comadevil ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.05.2005
Beiträge: 447
Provider: 1&1
Bandbreite: 50/10 (Versatel)
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Naive Meinung. KEINE Plattform ist verpflichtet, rechtswidrige Inhalte zu verbreiten, ganz im Gegenteil. Und selbst wenn ein amtierender Präsident seine Anhänger zu Übergriffen auf das Parlament anstachelt, werden diese keineswegs durch die Macht seines Amtes legitimiert.

Sehe ich genauso.



Zudem kann man nicht sagen, dass er mundtot gemacht wurde oder Zensur wie in China herrscht, denn er kann jederzeit Pressekonferenzen abhalten oder eine eigene Website einrichten, wo er seine Nachrichten verbreitet oder eben andere Dienste nutzen. DIe Trump Anhänger wandern ja schon zu anderen Plattformen ab

Und in China wird bei Zensur alle Nachrichten in allen Medien zu einem bestimmten Thema oder einer Person unterdrückt,was hier nicht der Fall ist.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 10.01.2021, 11:50
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.978
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Du scheinst die Berichterstattung nur unzureichend verfolgt zu haben. Führe Dir mal die Originalaufnahmen der Veranstaltung zu Gemüte, wo Trump und Giuliani recht unmißverständlich zum "Marsch auf das Kapitol" aufgerufen haben.

Und der Dir so harmlos erscheinende letzte Tweet hat es in sich, was übrigens auch Twitter in seiner Begründung schrieb: Darin gibt Trump seinen rechtsradikalen, gewaltbereiten Anhängern den Hinweis, dass die Amtseinführung ein Anschlagsziel ist, bei dem er nicht getroffen werden kann...!
Ja das kann man natürlich so reininterpretieren, wenn man will.

Ich habe die Original Berichterstattung verfolgt.
Präsident Trump hat die Gewalt auf's Schärfste verureilt und auch vorher nicht zu Gewalt aufgerufen sondern zur (friedlichen aber "lauten") Demonstration gegen den Wahlbetrug.
Vorher:
Zitat:
And after this, we're going to walk down there, and I'll be there with you, we're going to walk down ... to the Capitol and we are going to cheer on our brave senators and congressmen and women.

I know that everyone here will soon be marching over to the Capitol building to peacefully and patriotically make your voices heard.
Und die Tweets rufen auch nicht zu Gewalt auf:
Zitat:
Please support our Capitol Police and Law Enforcement. They are truly on the side of our Country. Stay peaceful!
— Donald J. Trump (@realDonaldTrump)Trump followed that tweet with this one:


I am asking for everyone at the U.S. Capitol to remain peaceful. No violence! Remember, WE are the Party of Law & Order – respect the Law and our great men and women in Blue. Thank you!
Nach der Gewalt:
Zitat:
I would like to begin by addressing the heinous attack on the United States Capitol. Like all Americans, I am outraged by the violence, lawlessness and mayhem. I immediately deployed the National Guard and federal law enforcement to secure the building and expel the intruders."America is and must always be a nation of law and order. The demonstrators who infiltrated the Capitol have defiled the seat of American democracy. To those who engaged in the acts of violence and destruction, you do not represent our country. And to those who broke the law, you will pay.

My only goal was to ensure the integrity of the vote. In so doing, I was fighting to defend American democracy. I continue to strongly believe that we must reform our election laws to verify the identity and eligibility of all voters and to ensure faith and confidence in all future elections.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 10.01.2021, 15:17
Racer Racer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 4.037
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: Zensur wie in China

Die Entscheidung von Twitter war schon richtig und hat nichts mit Zensur zu tun.
__________________
Connecting to Magenta M Broadcom 192.26 | Down ↓ 48,20 Mb/s - Up ↑ 11,90 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 10.01.2021, 16:06
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.773
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Ja das kann man natürlich so reininterpretieren, wenn man will.

Ich habe die Original Berichterstattung verfolgt.
Präsident Trump hat die Gewalt auf's Schärfste verureilt und auch vorher nicht zu Gewalt aufgerufen
Achso, eine Trumpete. Da warst Du mir als Magenta-Fanboy aber noch sympathischer.

Nur um Dir die Suppe (ein weiteres mal) zu versalzen: Trump hat die live-Bilder der Geschehnisse am Kapitol gesehen. WENN er keine Gewaltanwendung beabsichtigt hätte, wäre er entsetzt ins Oval Office gestürmt, von wo er JEDERZEIT eine Ansprache ans Volk halten kann (er ist der Präsident) und hätte SOFORT gegenüber den Leutchen dort klargestellt, dass sie ihn völlig falsch verstanden hätten und dass er keineswegs zu Straftaten auffordern wollte.

Hat er aber nicht. Stattdessen gab's noch ein "We love you".

Die im Nachhinein erfolgte Verurteilung der Vorgänge kennt man schon: Pure Lippenbekenntnisse, um dann per Twitter gleich wieder nachzukeilen.

Man stelle sich nur mal vor, die BLM-Demonstranten hätten auf Geheiß von Biden das Kapitol gestürmt. Trump hätte doch sofort per Twitter "Putschversuch! Hochverrat!" geschrien und die Hinrichtung der Hintermänner gefordert. Nach seinen eigenen Standards wäre Trump jetzt ein Kandidat für die Todeszelle...
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 10.01.2021, 17:29
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.626
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Ja das kann man natürlich so reininterpretieren, wenn man will.

Ich habe die Original Berichterstattung verfolgt.
Präsident Trump hat die Gewalt auf's Schärfste verureilt
Ich glaube Du hast noch keine scharfe Verurteilung vor Augen gehabt...
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen

und auch vorher nicht zu Gewalt aufgerufen sondern zur (friedlichen aber "lauten") Demonstration gegen den Wahlbetrug.
Es ist IMHO ein bisschen naiv, nur die maximal buchstäblichste Interpretation der Worte eines Demagogen zu akzeptieren. Gerade wenn das Zielpublikum der Worte zu einer ganz anderen Interpretation gekommen ist.
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen


Vorher:

Und die Tweets rufen auch nicht zu Gewalt auf:
Interessanterweise kam das "bleibt friedlich" nachdem die Situation bereits eskaliert und alles andere als friedlich war...
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen


Nach der Gewalt:
Schau mal unter https://www.nytimes.com/2021/01/08/u...gtype=Homepage:
"Behind closed doors, he made clear that he would not resign and expressed regret about releasing a video on Thursday committing to a peaceful transition of power and condemning the violence at the Capitol that he had egged on a day before."

Das klingt nicht danach als war diese Aeusserung mehr als der Versuch sich juristisch abzusichern...


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 10.01.2021, 18:00
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.978
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Zensur wie in China

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen


Schau mal unter https://www.nytimes.com/2021/01/08/u...gtype=Homepage:
"Behind closed doors, he made clear that he would not resign and expressed regret about releasing a video on Thursday committing to a peaceful transition of power and condemning the violence at the Capitol that he had egged on a day before."

Das klingt nicht danach als war diese Aeusserung mehr als der Versuch sich juristisch abzusichern...


Gruss
P.
Naja....
"behind closed doors" ist ja wohl eher die Kategorie "hearsay"... und komischerweise ist es nur eine einziges (mehrfach in der Vergangenheit als Anti-Trump aufgefallenes) Medium, was diese Behauptung ohne jegliche Quellenangabe veröffentlicht hat.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausgebeutet für das iPhone: Wie Apple in China produzieren lässt Andre St. Apple iOS (iPhone, iPad und iPod) 25 13.08.2013 18:16
Zensur im Forum? barilla Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 15 11.01.2002 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.