#1  (Permalink
Alt 28.02.2021, 14:20
bladroen bladroen ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.05.2020
Beiträge: 13
Standard Gründe für mieses Spektrum

Hallo zusammen,

hat jemand eine Vermutung dafür, dass das Spektrum meiner VVDSL50 Verbindung seit nunmehr zwei Wochen so "bescheiden aussieht". Bis vor zwei Wochen habe ich noch mit knapp 50 MBit gesynct und nun bricht die Verbindung mehrmals am Tag ab wenn ich nicht die Störsicherheitsregeler in der Fritzbox ganz nach links stelle. Techniker war schon da. Galvanisch ist die Leitung vollkommen in Ordnung. Port im MFG wurde auch schon getauscht.

Hier das Spektrum:



Die Leitung in der Wohnung besteht zum Teil nur aus J-Y(St)Y. (das ist was bei der Dose ankommt). Aus dem Keller geht es mit J2Y(St)Y bis zu den Wohnungen. Der Vermieter hat dann vor etlichen Jahren von einem Elektriker die Dosen versetzen lassen und der hat dann vermutlich mit J-Y(St)Y verlängert.
Kann es sein, dass so etwas Jahrelang einigermaßen gut funktioniert und auf einmal sehr viel schlechter wird, oder sind ggf. externe Störer oder ein Fehler im MFG für eine solche Verschlechterung verantwortlich.

Danke für eure Einschätzungen.

Gruß,
Holger
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 28.02.2021, 16:44
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.644
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Sah die Trägerbelegung vorher okay aus? Auf den ersten Blick sieht das nach einer Parallelschaltung aus.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 28.02.2021, 17:11
bladroen bladroen ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.05.2020
Beiträge: 13
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Ich habe jetzt nur noch ein Bild vom August. Aber da sah das Spektrum so aus:



Auch nicht toll, aber da lief es wochenlang ohne Abbruch. Wie finde ich denn eine Parallelleitung? Es gibt hier zwar ein zweite Dose, aber die ist in Reihe zu der jetzt verwendeten. Die ist aber mit Scotch-Lok überbrückt worden.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 28.02.2021, 18:00
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 6.513
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Zeigt die FB denn einen entsprechenden Hinweis bei den Systemmeldungen an? Zeig auch mal die DSL-Infos.

Ein Test am APL wäre natürlich Golstandard, um die Hausverkabelung auszuschließen. Möglicherweise auch irgendwo Kontaktproblem oder Fremdberührung.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 28.02.2021, 18:17
bladroen bladroen ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.05.2020
Beiträge: 13
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Die Fritzbox sagt nichts von Parallelschaltung. APL wird schwer. Aber wir haben noch eine Telefonverteilung im Keller wo ich dran könnte (kurz bevor es rauf in die Wohnungen geht). Diese Verteilung ist am APL angeschlossen ist, der sich in einem fremden Keller befindet.
Wie stellt man den so etwas an? Cat Kabel abschneiden und dann die entsprechenden Adern anklemmen und den RJ45 in die Fritzbox? Oder gibt es da elegantere Möglichkeiten?

Hier die DSL Infos:

Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 28.02.2021, 18:24
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 6.513
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Ist das ein LSA-Verteiler oder mit Schraubklemmen? Kennst du deine Doppelader dort?

Sonst wäre ggf. noch ein Auflegewerkzeug sowie Suchtongeber notwendig.

Patchkabel opfern wäre eine Option zum schnellen Test. Oder ein kurzes Stück Telefonkabel/Verlegekabel nehmen, um provisorisch eine TAE oder RJ45-Dose anzuklemmen. Gerne ein Bild von der Unterverteilung machen - dann lässt sich mehr sagen.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 28.02.2021, 18:46
bladroen bladroen ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.05.2020
Beiträge: 13
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Die Unterverteilung ist zum Schrauben. Meine Doppelader kenne ich (glaube ich zumindest). Auf die Idee mit der Dose bin ich gar nicht gekommen. Eine TAE Dose mit Schraubklemmen müsste hier eigentlich auch noch rumfliegen. Ich könnte die Dose dann ja direkt an das Adernpaar was vom APL kommt anklemmen. Mal schauen, wann ich dazu komme...
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 28.02.2021, 19:33
bladroen bladroen ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.05.2020
Beiträge: 13
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Nur mal interessehalber. Es kann aber schon sein, dass eine Leitung die hochfrequenz-technisch nicht 'optimal' ist jahrelang einigermaßen funktioniert und von heute auf morgen dann deutlich schlechter wird?
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 28.02.2021, 19:41
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 6.513
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Das Spektrum vorher war schon nicht optimal. Wenn die Leitung aber galvanisch einwandfrei ist, muss weiter geschaut werden. Sieht eher wie ein Kontaktproblem oder Fremdberührung aus als ein externer Störer.

Kannst du die anderen Bewohner im Haus mal fragen, wie dort das Spektrum und die DSL-Werte aussehen? Wenn die auch alle so schlecht sind, müsste allgemeiner geschaut werden.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 01.03.2021, 18:47
Sniffy Sniffy ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: Niederrhein
Beiträge: 116
Provider: o2
Bandbreite: 3072 / 512 & VoIP
Standard AW: Gründe für mieses Spektrum

Dein Spektrum erinnert mich zu 100% an meins, was ich vor paar Tagen noch hatte.


Das sah immer so aus:



Habe eine 100er Leitung, mit einem 50er Tarif bei o2. Seit Monaten täglich mehrfache Reyncs. Hatte das auch mehrmals bei der Hotline gemeldet. Aber immer wieder nur mit Aussagen "Wir können keinen Fehler feststellen" vertröstet, und "Starten sie den Router neu" oder "Setzen sie den Router auf Werkseinstellungen zurück". Natürlich hat das alles nicht geholfen. Habe auch den Speedport Smart 2 angeschlossen, aber mit diesem lief es auch nicht besser.


Habe mir dann die TAE Dose angeguckt und erstmal festgestellt das die Adern verpolt angeschlossen waren. Eigentlich nicht tragisch, aber es war ein Anhalspunkt. LSA Auflegewerkzeug besorgt, Adern korrekt gesteckt und seit 4 Tagen keinen einzigen Resync mehr!


Das ist der Istzustand:












Ob das an der Verpolung lag oder daran das ich die Adern neu aufgelegt hab, keine Ahnung. Seit 4 Tagen kein Resync ist bei mir rekordverdächtig.


Was ich damit sagen will: Prüfe deine TAE Dose.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mieses Politikerpack: Abgeordnete verdienen 2012 und 2013 fast 300 Euro mehr Andre St. Wirtschaft und Finanzen 78 13.07.2011 18:46
Mieses Bild bei einigen Sendern..(Kabel 1, Sat 1, Pro 7) Schrotti Telekom 16 15.09.2010 22:33
Mieses o2 Teil II: o2 stellt ungefragt auf Online-Rechnung um Andre St. Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 6 26.04.2008 16:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:26 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.