#1  (Permalink
Alt 03.07.2016, 19:25
longitudinal longitudinal ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2016
Beiträge: 586
Provider: VDSL2 Telekom
Standard Wechsel zum Kabelnetzbetreiber

Ich wohne in einer Großstadt. Es sind im gesamten Stadtgebiet auf ca. 10% Fläche 50Mbit/s möglich sonst nur 25Mbit/s oder nur 16kbit/s.

Man kann zwar fast überall mit Hybrid auf 50 Mbit/s kommen aber da nur der Hybrid IAD der Telekom zu Wucherpreisen zur Verfügung steht, der Anschluß obwohl man Magenta M gebucht hat zusätzlich kostet auf 50 Mbit/s zu kommen, dieser sich zudem nicht als Modem betreiben lässt, bleibt mir nur der Wechsel zum Kabel.

Hier ist es ähnlich wie bei der Telekom bunte Bildchen, dämliche videos, Marketinggeschwafel ohne Ende, Kommunitysprech, kurz keine grundlegenden sachlichen Informationen zum Anschluß, zu den Spezifikationen. Ich komme mit den Anbieterseiten nicht zurecht, Emailanfragen werden mit "bitte rufen sie uns an" beantwortet, auch hier keine Informationen. Nein, ich will keinen telefonischen Kontakt mit dem Callcenter.

Deshalb meine Frage, bei welchem bundesweiten Kabelanbieter bekomme ich als Endgerät ein reines Modem, also ein Gerät welches nur die Bitübertragung und Wandlung in Ethernetframes vornimmt. Wo ich die pppoeeinwahl über meinen Router vornehme und ich mein Netz unabhängig vom ISP betreibe. Bei welchem bekomme ich 100Mbit/s und 4 Telefonnummern für die Festnetztelefonie als Flatrate, welcher Anbieter stellt mir die Daten für mein IP Telefon zur Verfügung?

Welcher hat geringe Ausfallzeiten?
__________________
Modem: Vigor 130; Router: UBNT ERLite
AP: 2 Linksys Lapac 1200; VoIP: Gigaset c610IP
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 03.07.2016, 20:13
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.272
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: Wechsel zum Kabelnetzbetreiber

Es gibt keine bundesweiten Kabelanbieter. Es gibt nur den Anbieter, der an Deinem Standort das Kabelnetz betreibt. Nur über den erhälst Du einen Anschluss. Die größten Anbieter wären da Vodafone oder Unitymedia.

Reine Kabelmodems werden glaub von keinem mehr herausgegeben. Meist kommen entweder die Technicolor Router oder bereits die AVM-Geräte zum Einsatz.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 03.07.2016, 21:36
longitudinal longitudinal ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2016
Beiträge: 586
Provider: VDSL2 Telekom
Standard AW: Wechsel zum Kabelnetzbetreiber

Das ist Unitymedia und Vodafone und wenn ich dort keine Modem bekommen kann bleibt mir also keine Möglichkeit, außer dieser unsäglichen Fummelei die IAD soweit wie möglich transparent zu schalten.

Da ich keine Lust auf Frickelei habe lass ich das und bleibe bei den Telekomdeppen.

Anbietervielfalt und freier Netzzugang sieht anders aus.
__________________
Modem: Vigor 130; Router: UBNT ERLite
AP: 2 Linksys Lapac 1200; VoIP: Gigaset c610IP
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 03.07.2016, 22:02
Benutzerbild von SpookyMulder
SpookyMulder SpookyMulder ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2001
Beiträge: 4.283
Provider: VFKD
Bandbreite: 1060/53
Standard AW: Wechsel zum Kabelnetzbetreiber

Dummes Blabla... Sorry, wenn man sich ein bißchen in das Thema Breitbandkabelnetz einliest, dann weiß man warum es nur 1 Anbieter beim Kabel an einem Ort geben kann, bzw. an einem HüP
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 03.07.2016, 22:15
longitudinal longitudinal ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2016
Beiträge: 586
Provider: VDSL2 Telekom
Standard AW: Wechsel zum Kabelnetzbetreiber

Dann lügt Vodafone denn dort für meine Adresse die Verfügbarkeit angezeigt und unitymedia hat im Haus einen Anschlußkasten.

Das "dumme Blabla" kannst du dir sparen, es ist anscheinend noch schlimmer als ich dachte.

Übrigens, vor dem Haus haben Vodafone und Unitymedia Schachtabdeckungen für ihr vor einiger zeit verlegtes Glasfasernetz., welches wohl die Mobilfunkmasten auf dem Dach speisen. zumindest steht vodafone auf dem einen und Unitymedia auf der anderen Abdeckung.
__________________
Modem: Vigor 130; Router: UBNT ERLite
AP: 2 Linksys Lapac 1200; VoIP: Gigaset c610IP
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 04.07.2016, 08:43
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.272
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: Wechsel zum Kabelnetzbetreiber

Zitat:
Zitat von longitudinal Beitrag anzeigen
Dann lügt Vodafone denn dort für meine Adresse die Verfügbarkeit angezeigt und unitymedia hat im Haus einen Anschlußkasten.
Eigentlich haben sich die großen Kabelnetzbetreiber die Bundesländer untereinander aufgeteilt. Eine gleichzeitige Verfügbarkeit von Unitymedia und Vodafone (ehem. Kabel Deutschland) ist sehr unwahrscheinlich. Unitymedia ist in Hessen, NRW und BW zuständig, während Vodafone in RP, Bayern, Niedersachsen, SH usw. aktiv ist.
Es gibt kein Bundesland, wo Unitymedia und Vodafone gleichzeitig Anschlüsse bieten. Vgl. auch hier und hier. Punktuell ist in einigen Bundesländern parallel noch Telecolumbus oder Primacom aktiv, das betrifft aber nur einige Städte und nicht flächendeckend im gesamten Bundesland.
Bist Du Dir sicher, dass das bei Dir beim Vodafone-Verfügbarkeitscheck an Deiner Adresse Kabel-Internet war?
Bei mir ergibt die Verfügbarkeitsprüfung bei Vodafone im Anschlussgebiet von Unitymedia (Hessen) nur DSL-Tarife.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 04.07.2016, 12:42
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.515
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Wechsel zum Kabelnetzbetreiber

Zitat:
Zitat von longitudinal Beitrag anzeigen
Anbietervielfalt und freier Netzzugang sieht anders aus.
Im Breitbandkabelnetz gibt es keine freie Anbieterwahl, da die Netzbetreiber nicht reguliert werden.

http://www.teltarif.de/kabelnetz-reg...ews/49249.html

Der Routerzwang fällt Anfang August weg.

http://www.teltarif.de/tag/routerzwang/
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein Verdienst der Kabelnetzbetreiber Ehemalige Benutzer Newskommentare 12 15.02.2012 10:30
Kabelnetzbetreiber endlich mal zurechtstutzen! brumpf Newskommentare 1 14.12.2011 21:50
Lustig die Kabelnetzbetreiber loxten Newskommentare 5 15.09.2009 11:01
Übersicht über Kabelnetzbetreiber in Bad Pyrmont Ehemalige Benutzer Fernsehen, Kino, Video und Musik 0 26.10.2008 19:59
DE-CIX öffnet sich für dt. Kabelnetzbetreiber Ehemalige Benutzer Anbieter für Internet via Kabel 35 29.09.2006 14:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:13 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.