#1  (Permalink
Alt 29.01.2017, 07:42
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.458
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Ganz meine Rede und etwas, was mir schon sehr lange im Kopf rumschwirrte...
Ein treffender Beitrag vor einigen Tagen bei Golem zum Thema Absenkung der Kosten für den angeblich nicht finanzierbaren Glasfaserausbau in D:

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf! <KLICK>

Neben den viel niedrigeren Kosten für einen oberirdischen Breitbandausbau wäre der zweite Vorteil noch eine wesentlich verkürzte Ausbaudauer, die die Telekom neulich ja bekanntlich mit 15 Jahren fürs gesamte Bundesgebiet veranschlagte.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2020.5 (15-07/2020) + Fritz!Box 7490 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming one fine day: 1GBit (wenn U-50 €).

Geändert von revoluzzer (29.01.2017 um 07:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 29.01.2017, 08:13
Benutzerbild von KamiKatze
KamiKatze KamiKatze ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2003
Ort: 127.0.0.1
Alter: 30
Beiträge: 18.127
Provider: Netcom (BB Nordhessen)
Bandbreite: 16 / 2,5 MBit/s
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Gar keine schlechte Idee. Ich komme auch vom Land und unsere Telefonleitung verlief auf den letzten ca. 1,5 km oberirdisch an Masten entlang.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 29.01.2017, 11:11
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.626
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Sieht halt scheiße aus und ist recht anfällig gegenüber "äußeren Einflüssen", mag aber ab und an durchaus eine Lösung sein.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 29.01.2017, 11:15
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.458
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Sieht halt scheiße aus[....]
"Scheisse".... naja, Hochspannungsmasten schauen genauso beknackt aus und verschandeln die Landschaft, und darüber beschwert sich auch niemand. Alles Gewöhnungssache. Außerdem nicht vergessen: Die Kosten für die Wartung im Schadenfall sind bei oberirdischen Leitung wesentlich niedriger, da ein Defekt quasi sofort auf den ersten Blick erkennbar ist. Bei einer Erdleitung muß man erst etliches aufbuddeln, um den Fehler zu lokalisieren.

Zitat:
...und ist recht anfällig gegenüber "äußeren Einflüssen", mag aber ab und an durchaus eine Lösung sein.
Erdleitungen sind auch anfällig, vor allem wenn sie 'mal Jahrzehnte im Erdboden liegen, der Mantel undicht wird und Nässe eindringt.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2020.5 (15-07/2020) + Fritz!Box 7490 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming one fine day: 1GBit (wenn U-50 €).
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 29.01.2017, 11:24
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.626
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
"Scheisse".... naja, Hochspannungsmasten schauen genauso beknackt aus und verschandeln die Landschaft, und darüber beschwert sich auch niemand. Alles Gewöhnungssache.
Die sehen gegen manche oberirdische Telefonleitung richtig ordentlich aus.

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Außerdem nicht vergessen: Die Kosten für die Wartung im Schadenfall sind bei oberirdischen Leitung wesentlich niedriger, da ein Defekt quasi sofort auf den ersten Blick erkennbar ist. Bei einer Erdleitung muß man erst etliches aufbuddeln, um den Fehler zu lokalisieren.
Bei Glasfaser kannst du den Fehler mittels Messtechnik auf +/-3m, bei guter Dokumentation der Leitung auch metergenau, lokalisieren. Dafür hast du bei Oberirdisch überhaupt ein höheres Risiko für einen Schadensfall und auch höhere Kosten für die Wartung/Instandhaltung (jährliche Mastenprüfung/ab und an Mastentausch), die du bei Erdverlegung nicht hast.

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Erdleitungen sind auch anfällig, vor allem wenn sie 'mal Jahrzehnte im Erdboden liegen, der Mantel undicht wird und Nässe eindringt.
Wenn sie Jahrzehnte im Erdboden liegen haben sie sich auch abbezahlt. Zumal Feuchtigkeit bei Glasfaser die Funktion nicht stört.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 29.01.2017, 11:39
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.268
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Das Problem ist halt, wie so oft, dass viele Gemeinden keine Masten im Ortsbild stehen haben möchten. So wie in den letzten Jahrzehnten die oberirdische Stromversorgung von Haus zu Haus immer weiter abgebaut und in die Erde verlegt wurde.

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Wenn sie Jahrzehnte im Erdboden liegen haben sie sich auch abbezahlt. Zumal Feuchtigkeit bei Glasfaser die Funktion nicht stört.
Feuchtigkeit kann hier sehr wohl einen erheblichen Einfluss auf die Funktionalität haben. In Muffen kommt zumeist ein Crimp-Spleißschutz aus Aluminium zum Einsatz. Das Aluminium verrottet und der Spleiß liegt frei und kann brechen. Wenn das Faserbündel beschädigt ist, kann das eindringende Wasser auf Jahre gesehen das Coating der Fasern auflösen (je nach Aggressivität des Bodens) und die Fasern werden ebenso empfindlich für mechanische Einwirkungen.

Zudem haben moderne Glasfaserkabel Quellfäden, die als Längswasserschutz dienen. Sobald diese Fäden mit Wasser in Berührung kommen, quellen sie auf und können auch die Fasern mechanisch belasten - spätestens dann wenn das Wasser mal gefriert.

Also ich würde da nicht drauf wetten, dass Wasser da so unproblematisch ist.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 29.01.2017, 11:44
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.626
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Das Problem ist halt, wie so oft, dass viele Gemeinden keine Masten im Ortsbild stehen haben möchten. So wie in den letzten Jahrzehnten die oberirdische Stromversorgung von Haus zu Haus immer weiter abgebaut und in die Erde verlegt wurde.
Richtig, ist auch bei Telefonleitungen so. Und die T legt die freiwillig nicht in die Erde, bzw. nur mit Kostenzuschuss. Auch ne Art der Förderung.

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Feuchtigkeit kann hier sehr wohl einen erheblichen Einfluss auf die Funktionalität haben. In Muffen kommt zumeist ein Crimp-Spleißschutz aus Aluminium zum Einsatz. Das Aluminium verrottet und der Spleiß liegt frei und kann brechen.
Dafür muss die Muffe aber schon lange im Wasser liegen. Ich hab das bisher jedenfalls nicht erlebt. Aber ok, die abgesoffenen Muffen, die ich in der Hand hatte, waren auch noch keine x Jahre alt.

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Wenn das Faserbündel beschädigt ist, kann das eindringende Wasser auf Jahre gesehen das Coating der Fasern auflösen (je nach Aggressivität des Bodens) und die Fasern werden ebenso empfindlich für mechanische Einwirkungen.
Coatingauflösung kenne ich eher von unsachgemäßem Umgang mit Alkohol bei der Gf-Montage.

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Zudem haben moderne Glasfaserkabel Quellfäden, die als Längswasserschutz dienen. Sobald diese Fäden mit Wasser in Berührung kommen, quellen sie auf und können auch die Fasern mechanisch belasten - spätestens dann wenn das Wasser mal gefriert.
Hast du da Erfahrungen? Frost ist bei Erdkabeln ja eher unwahrscheinlich, zumindest falls sie in sachgemäßer Tiefe verlegt wurden. Aber das wäre auch mal ne super Sache zum ausprobieren.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 29.01.2017, 12:07
Benutzerbild von K.S.a.L.
K.S.a.L. K.S.a.L. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Bayern, 60 km zum Wold :-)
Beiträge: 4.829
Provider: drahtlos
Bandbreite: :-)
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Hierzu gibt es doch auch im Blog der Telekom etwas.
__________________
_______________________________________________
I watch "Yamaha R1 freeride" on youtube - wem das zu hart ist kann auch "illegales Bobbycar Rennen" gucken .
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 29.01.2017, 12:45
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.268
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Hast du da Erfahrungen? Frost ist bei Erdkabeln ja eher unwahrscheinlich, zumindest falls sie in sachgemäßer Tiefe verlegt wurden. Aber das wäre auch mal ne super Sache zum ausprobieren.
Hier bei uns ist es gerade teilweise 50-60cm tief gefroren, zumindest da wo kein Schnee liegt. Würde das nicht ausschließen, auch wenn die letzten Winter nun eher milder waren.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 29.01.2017, 16:52
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Golem.. Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Auch bei mir sind ja die letzten Meter der TAL Oberleitung. Komischer Weise wurde genau der Ortsteil mit VDSL erschlossen, der keine Oberleitungen hat und von GF kann man hier nur träumen. Bin auf das konkrete Angebot von MBFM gespannt. Da hab ich sicher nen Grund für nen Lachkrampf ...
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Macht doch endlich dicht! creazier Newskommentare 69 10.08.2010 23:25
Post von Kabel Deutschland das Kabel Highspeed verfügbar ist! Oder doch nicht? Hintzi Anbieter für Internet via Kabel 8 18.06.2006 20:25
Endlich DSL auf Glasfaser pcfreak1979 VDSL und Glasfaser 7 05.10.2005 20:29
Endlich: T-DSL über Glasfaser kommt 2005 cRw` VDSL und Glasfaser 417 05.03.2005 13:48
endlich T-DSL im Muenchen in 2004 trotz Glasfaser hansemann VDSL und Glasfaser 25 14.02.2005 18:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.