#21  (Permalink
Alt 21.09.2019, 17:36
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.016
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard AW: SMS TAN Verfahren beim Homebanking

um aufs Konto zuzugreifen benötigt man:

Faktor 1 Internetzugang auf webseite mit username und passwort1 (keine app auf dem smartphone - diese Anmeldedaten kann auch keine malware auf dem smartphone erspäen)

und zusätzlich

Faktor 2 eindeutiges smartphone mit Zugang durch zweites passwort2
erst jetzt hat man Zugang zum Konto.


um eine Transaktion durchzuführen braucht man jeweils eine neu generierte pushtan Sicherheit wie oben Faktor 2.


d.h. der Böse müsst zwei Geräte hacken.
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 24.09.2019, 20:25
Benutzerbild von pennywise
pennywise pennywise ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Salzwedel
Alter: 46
Beiträge: 203
Provider: Telekom
Bandbreite: 100.000/40.000
Standard AW: SMS TAN Verfahren beim Homebanking

Wenn ich bei der Ing eine Überweisung tätigen will, muss ich folgendes tun:

Einloggen bei ing.de mit Zugangsnummer + Internetbanking PIN + DiBa Key. Dann zusätzlich noch per App bestätigen. Dazu Smartphone entsperren, App entsperren und Einloggen freigeben. Die letzten drei kann man mit einem Fingerabdruck entsperren, wenn das Smartphone es unterstützt.

Da braucht man sich nicht wundern, dass gerade Leute die nicht mit Smartphones klarkommen wieder vermehrt auf Überweisungsträger zurückgreifen.
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 24.09.2019, 21:07
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.016
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard AW: SMS TAN Verfahren beim Homebanking

das zusätzliche entsperren des smartphones habe ich übersprungen
da @wechsler von der Gefahr von malware auf dem smartphone gesprochen hat
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 25.09.2019, 10:11
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.699
Provider: easybell
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: SMS TAN Verfahren beim Homebanking

Zitat:
Zitat von TAnon Beitrag anzeigen
um aufs Konto zuzugreifen benötigt man:

Faktor 1 Internetzugang auf webseite mit username und passwort1 (keine app auf dem smartphone - diese Anmeldedaten kann auch keine malware auf dem smartphone erspäen)

und zusätzlich

Faktor 2 eindeutiges smartphone mit Zugang durch zweites passwort2
erst jetzt hat man Zugang zum Konto.


um eine Transaktion durchzuführen braucht man jeweils eine neu generierte pushtan Sicherheit wie oben Faktor 2.


d.h. der Böse müsst zwei Geräte hacken.
Du gehst irrigerweise davon aus, daß es zwei Geräte gibt.

Die meisten normalen Leute machen "Internet" ausschließlich mit ihrem Smartphone.
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 25.09.2019, 13:53
h00bi h00bi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 629
Standard AW: SMS TAN Verfahren beim Homebanking

Jap, die Sparkasse hat sogar eine Schnittstelle um die TAN aus der TAN-App in die Banking-App zu übertragen.

Interessantes Video dazu wie man TAN Apps "hacken" kann:
https://media.ccc.de/v/32c3-7360-un_..._onlinebanking

Ich habe bis zuletzte bei der DKB die iTAN Liste benutzt und halte dieses Verfahren für einen geistig gesunden und vernünftigen Menschen auch für sicher.

Aktuell nutze ich die TAN-App der DKB weil ich kein Bock habe mir 3 Chip-TAN Geräte zu kaufen. Grundsätzlich wäre mir eine Alternative ohne Handy deutlich lieber.
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 25.09.2019, 16:45
Benutzerbild von TAnon
TAnon TAnon ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2007
Ort: Pfalz
Beiträge: 7.016
Provider: VF-cable+easybell(mobile)
Bandbreite: 100/50 Mbit
Standard AW: SMS TAN Verfahren beim Homebanking

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Du gehst irrigerweise davon aus, daß es zwei Geräte gibt.

Die meisten normalen Leute machen "Internet" ausschließlich mit ihrem Smartphone.

ich bin gar nicht irrig, wie bereits weiter oben geschrieben, nutze ich für mein dkb Konto zwei Geräte
Keine Ahnung was bei dir "Die meisten normalen Leute" sind.
__________________
______________________________________________

je mehr man weiß, desto mehr weiß man, dass man NICHTS weiß
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Postbank neues Tan-Verfahren: Ehemalige Benutzer Wirtschaft und Finanzen 4 18.08.2011 16:22
Arcor-DSL und T-Online-Homebanking via ISDN Raid Arcor [Archiv] 9 06.08.2005 12:39
Homebanking Rapmoc Software 4 02.06.2004 11:14
kostenlose Homebanking Software? Karampolat Wirtschaft und Finanzen 0 31.05.2002 22:16
T-Online und Homebanking Ehemalige Benutzer Software 3 17.05.2001 17:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:30 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.