#11  (Permalink
Alt 21.03.2019, 12:12
Fronle Fronle ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2019
Beiträge: 7
Standard AW: LED Licht für zu Hause mieten? Hat wer Erfahrungen damit?

Wenn man LED mieten möchte dann dient das ja dem Grund die Anschaffungskosten zu umgehen. Da die Anschaffungskosten bei einer 40m² mit fünf Lichtquellen jetzt wirklich zu vernachlässigen sind, kann man doch schon selbst wissen, dass das Angebot nicht für diesen Gebrauch gedacht ist. Deine Anschaffungskosten sind vielleicht mal 100€, wo willst du da jetzt etwas einsparen?

Ich kenne so ein Mietkonzept, das ist allerdings ein Unternehmen mit mehreren Lagerhallen, die nutzen das und dort macht es meiner Meinung nach auch Sinn.

Und wie oft holt man dann sein Werkzeug raus nur weil man es hat und nicht weil man es unbedingt braucht?
Für einen Einzug kann man es ja ausborgen und danach halten sich meine Umbauarbeiten bei mir zu Hause sehr in Grenzen. Und wenn man anscheinend schon Probleme hat eine Lampe zu tauschen dann sollte man die Renovierungsarbeiten wohl doch jemand anderen machen lassen.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 30.03.2019, 15:30
yourname yourname ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.03.2019
Beiträge: 13
Standard AW: LED Licht für zu Hause mieten? Hat wer Erfahrungen damit?

@Motobear, haha genau daran habe ich gedacht. :-)
@Knorr, da hast du auch nicht ganz unrecht.
@Fronle, naja wenn man wo Einsparen kann, dann mache ich das auch gerne ;-) Ich habe mir da vor ein paar Tagen einen Artikel dazu durchgelesen und du meinst wahrscheinlich so ein Mietkonzept wie von der Lichtmiete, oder? Da ging es auch darum, dass mehrere Lagerhallen beleuchtet werden sollten und. So groß ist meine Studentenbude dann doch nicht ;-)
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 31.03.2019, 12:11
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.227
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: LED Licht für zu Hause mieten? Hat wer Erfahrungen damit?

Zitat:
Zitat von yourname Beitrag anzeigen
naja wenn man wo Einsparen kann, dann mache ich das auch gerne ;-)
Das ist genau der Punkt, wie oben schon erwähnt. Im privaten Bereich kann man das m.E. gar nicht abbilden. Die Anschaffungskosten sind i.d.R. zu gering, dass der Mietpreis nicht wirtschaftlich auf 12 oder 24 Monate umlegbar ist. In Deiner speziellen Situation (Student, erste Wohnung) kommt auch noch die Unsicherheit dazu, dass Du bspw. vielleicht nach kurzer Zeit umziehst oder den Studienort wechselst. Du erwartest einen entsprechend geringen Mietpreis im einstelligen oder niedrigen zweistelligen Bereich. Das lohnt sich für die Vermietungsfirma einfach nicht, wenn dann auch ein Wartungsservice inklusive sein soll. Das Konzept geht für den Vermieter nur auf, wenn er ganze Wohnblöcke bzw. mehrere Mietshäuser versorgt - ähnlich wie bei Rauchmeldern oder Heizkostenverteilern (Ista und Konsorten).
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 31.03.2019, 15:35
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.563
Provider: Telefonica o2
Bandbreite: 50 Mbps
Standard AW: LED Licht für zu Hause mieten? Hat wer Erfahrungen damit?

Zitat:
Zitat von cykes Beitrag anzeigen
Das Konzept geht für den Vermieter nur auf, wenn er ganze Wohnblöcke bzw. mehrere Mietshäuser versorgt - ähnlich wie bei Rauchmeldern oder Heizkostenverteilern (Ista und Konsorten).
Das Konzept geht eigentlich nur "auf", wenn jemand die Kosten auf andere zwangsweise umlegen kann (wie Vermieter eben). Ansonsten "lohnt" sich auch die Miete von Rauchmeldern und Heizkostenverteilern nie. Ein Zehnjahresrauchmelder inkl. Lithiumbatterie kostet für Endkunden im Einzelhandel ca. 25 € inkl. USt.
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 02.04.2019, 11:17
Fronle Fronle ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2019
Beiträge: 7
Standard AW: LED Licht für zu Hause mieten? Hat wer Erfahrungen damit?

Ja, ich glaube die Deutsche Lichtmiete ist da ziemlich weit vorne wenn es um solche Mietkonzepte für Unternehmen geht. Zumindest im Industriebereich wo es spezielle Lampen braucht.
Dieses Konzept ist aber nichts für deine 40m² Wohnung, die werden bei dir nichts machen sofern du nicht nebenan noch eine große Lagerhalle hast
Für dich wären wahrscheinlich Studentenwohnungen in einem betreuten Haus ein großer Vorteil. Wenn dann mal was ist, kommt der Hausmeister und repariert dir das ohne zusätzliche Kosten.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 02.04.2019, 11:31
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 63
Beiträge: 1.499
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 15.716 / 2.588
Standard AW: LED Licht für zu Hause mieten? Hat wer Erfahrungen damit?

Zitat:
Zitat von Fronle Beitrag anzeigen
Für dich wären wahrscheinlich Studentenwohnungen in einem betreuten Haus ein großer Vorteil. Wenn dann mal was ist, kommt der Hausmeister und repariert dir das ohne zusätzliche Kosten.

Die jungen Leute wären heute besser im "Betreutes Wohnen" aufgehoben?
Bisher dachte ich da immer an ältere Leute, die durch Demenz oder andere körperliche Einschränkungen gehandicapped wären.


You made my Day!

__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 02.04.2019, 19:28
yourname yourname ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.03.2019
Beiträge: 13
Standard AW: LED Licht für zu Hause mieten? Hat wer Erfahrungen damit?

danke für eure Antworten. Ja schon klar, dass es in größeren Mengen natürlich mehr Sinn machen würde, weil man da auch deutlich mehr Einsparungspotential hat. Ich habe jetzt von Einsparungen im Allgemeinen geredet...ich meine, ich muss ja nicht ständig die Heizung auf 25 Grad aufgedreht lassen, wo eigentlich auch 20 ausreichen würden...
und naja, wenn mir etwas kostenlos repariert wird, dann würde ich nicht nein dazu sagen, bevor ich es selber machen muss ;-) glaube so geht es sowieso vielen Mietern :-) und ich glaube, er meinte eher so Studentenwohnheime, allerdings wären die nichts für mich...
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 09.04.2019, 10:07
Fronle Fronle ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2019
Beiträge: 7
Standard AW: LED Licht für zu Hause mieten? Hat wer Erfahrungen damit?

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Die jungen Leute wären heute besser im "Betreutes Wohnen" aufgehoben?


Ein Par von ihnen ganz bestimmt
Es gibt ja so Studentenwohnheime wo man "betreut" wird. Also wo alle Kosten inklusive sind, man Internet frei bekommt, Fernsehen, Heizkosten sind inklusive und es putzt sogar jemand die Zimmer. Weiß nicht wie man dazu sagt, ich nenne es halt betreutes Wohnen. Wenn man da Probleme hat kommt der Hausmeister oder man fragt an der Rezeption nach Hilfe.


Ich bin auch sehr für den Umstieg auf LED Lampen, damit verbraucht man viel weniger Energie - ergo man muss dann auch weniger Energie produzieren irgendwann. Das kommt wieder der Umwelt und somit uns allen zu Gute. Und die Ausreden wegen schlechter Lichtqualität gibt es eben heute schon lange nicht mehr, da kann man genau das haben, was man letztlich möchte.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mieten mieten mieten! lalanunu Newskommentare 11 10.02.2016 17:46
Barclaycard New Visa - hat jemand Erfahrungen damit? Nicko1998 Wirtschaft und Finanzen 24 19.01.2012 13:14
T-Home Service: Wechsel zu T-Home (von 1und1 Resale) wer hat Erfahrungen damit ? d33m0n Telekom 8 04.07.2008 10:57
speedport w701v Status Led blinkt extrem schnell und Festnetz Led blinkt regelmäßig Roady2005 Arcor [Archiv] 1 18.10.2007 10:02
FritzBox: Power LED blinkt, DSL LED leuchtet nicht Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 11 11.07.2007 18:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.