#1  (Permalink
Alt 22.09.2015, 17:49
blu9 blu9 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 63
Standard bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

Mir ist heute in einem anderen Thread der Hinweis zur be.IP plus über den Weg gelaufen. Von der Ausstattung her ein erstaunliches Gerät, daher dachte ich ein extra Thread wäre kein Fehler.

Es handelt sich um einen Vectoring fähigen VDSL Router u.a. mit folgender Ausstattung:
  • Telefonanlage für bis zu 20 Benutzer
  • Unterstützung für analoge, ISDN und IP/IP DECT-Endgeräte
  • 4 analoge Schnittstellen
Datenblatt:
http://pim.bintec-elmeg.com/common/a...103&sprache=de


Es fiel der Hinweis dass das Gerät identisch mit der Telekom Digitalisierungsbox Premium ist.
https://geschaeftskunden.telekom.de/...x-premium.html

Preislich liegt das Telekom Gerät bei 250€, Original kostet etwa 280€.
Mit der Telekom Variante hat man eventuell aber ein paar Nachteile:
http://www.amazon.de/review/R1FMI6PL...wasThisHelpful


Ansonsten würden mich ein paar Erfahrungen mit der be.IP plus interessieren:
Wie tief kann man in die Konfiguration einsteigen, kommt das einer Fritzbox nahe oder auf Niveau der aktuellen Speedports?
Kann man die TK Funktionen konfigurieren ohne tiefgreifende Kenntnisse?
Hat jemand Erfahrung mit angeschlossenen DECT Telefonen (Anschluss via Analoger Basis / IP Basis / elmeg Basis) und wie sieht es dann mit Telefonbuchsynchronisierung usw. aus?
Im obigen Datenblatt stehen 4x LAN nur 100MBit/s, in der BA 1000MBit/s, die Box hat schon Gigabit oder?
Was steckt für ein VDSL Chipsatz dahinter?
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 22.09.2015, 18:03
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 7.422
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

Zitat:
Wie tief kann man in die Konfiguration einsteigen, kommt das einer Fritzbox nahe oder auf Niveau der aktuellen Speedports?
Die Digitalisierungsbox Premium bietet mehr Funktionen als eine Fritzbox.

Zitat:
Kann man die TK Funktionen konfigurieren ohne tiefgreifende Kenntnisse?
Die Konfiguration der Digitalisierungsbox ist vergleichsweise aufwendig, aber machbar.

Zitat:
Im obigen Datenblatt stehen 4x LAN nur 100MBit/s, in der BA 1000MBit/s, die Box hat schon Gigabit oder?
4 * Gigabit-Ethernet.

Zitat:
Was steckt für ein VDSL Chipsatz dahinter?
Lantiq VR9.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 22.09.2015, 18:07
blu9 blu9 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 63
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

danke! Hat jemand einen Screenshot der Konfiguration z.B. im Bereich DHCP und im Bereich Telefon z.B. Telefonnummernzuordnung auf die Analogbuchsen und Anrufweiterleitung?
Habe so eine Auerswald TK die wirklich sehr hässlich zu konfigurieren ist. Wenn das hier auch so aufgebaut ist (möglichst viele Verschachtelungen und alles möglichst mit vielen Fachbegriffen aus der ISDN Welt erklärt) ist die bintec nichts für mich
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 22.09.2015, 18:11
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 7.422
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

Schau dir mal die Bedienungsanleitung an.

http://www.bintec-elmeg.com/download...stem_id=144493
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 22.09.2015, 18:18
blu9 blu9 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 63
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

die kenne ich. Mich würde halt die Erfahrung von jemandem interessieren der das Ding einsetzt, aber klar sie ist eben noch relativ neu.

Achso und ganz wichtig- wie viel Strom benötigt die Box?

Geändert von blu9 (22.09.2015 um 18:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 22.09.2015, 19:06
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.309
Provider: Telekom + NetCologne
Bandbreite: 11178 & 46000
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

Zitat:
Zitat von blu9 Beitrag anzeigen
Achso und ganz wichtig- wie viel Strom benötigt die Box?
gerade gemessen: der Verbrauch schwankt zw. 6,5 und 7,4 Watt, mit eingeschaltetem WLAN und einem ISDN Telefon.

Zu den Erfahrungen: Ich habe seit Februar 2015 die Digitalisierungsbox Premium getestet, und seit 47 Tagen läuft hier die be.ip plus an meinem Anschluss.
Mein Fazit bisher: empfehlenswert

Bei der bintec be.ip plus kommt man auch auf die Befehlszeile, das ist bei der DigiBox gesperrt. Und ein weiterer Unterschied: Die be.ip plus kann in der Lizenz erweitert werden, es gibt 2 Jahre Garantie mit Vorabaustausch, eine spezielle Wake on LAN - Unterstützung zum einschalten angeschlossener Geräte, und man ist beim Support nicht auf die Hotline der Telekom angewiesen. Nur sollte man dann nicht bei einem Kistenschieber kaufen. Ist hier Eigenwerbung erlaubt?

Nachtrag: Bezogen auf schnurlose Telefone habe ich sowohl die DECT 150 als auch die Gigaset N510 wie auch eine Gigaset S850A GO ausprobiert. Bei den ersten beiden gibt es die Möglichkeit des Zugriffs auf das zentrale Systemtelefonbuch.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 2017: VDSL Vectoring via NetCologne an bintec elmeg Router

Geändert von Kalle (22.09.2015 um 19:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 24.09.2015, 16:01
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.309
Provider: Telekom + NetCologne
Bandbreite: 11178 & 46000
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

Zitat:
Zitat von blu9 Beitrag anzeigen
Im obigen Datenblatt stehen 4x LAN nur 100MBit/s, in der BA 1000MBit/s, die Box hat schon Gigabit oder?
Vielen Dank für den Hinweis. Das Datenblatt wurde korrigiert.

Übrigens: Man kann den 5. Ethernet Port auch als LAN Port benutzen. Er ist nur getrennt von den anderen vorkonfiguriert.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 2017: VDSL Vectoring via NetCologne an bintec elmeg Router
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 04.10.2015, 15:13
blu9 blu9 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 63
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

hatte die Digitalisierungsbox hier. Ich fand die Konfigurationsoberfläche alles andere als überzeugend. Wirkt auch irgendwie als wäre sie in den 90ern stehen geblieben, so gut die technischen Daten der Box auch sein mögen. Wenn man sich nach versehentlichem klicken des Zurück-Buttons neu anmelden muss Und sonst auch nicht wirklich übersichtlich.
Stromverbrauch habe ich etwa 8,5W bei ADSL2+ Link und aktivem Wlan (das langsam ist) gemessen.
Wenn man eines der Features braucht eine Alternative. Ansonsten lieber eine Fritzbox oder einen Speedport...
Ich spreche hier natürlich für anspruchsvolle Endanwender, nicht für Gewerbe.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 04.10.2015, 22:19
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2005
Ort: NRW
Beiträge: 3.309
Provider: Telekom + NetCologne
Bandbreite: 11178 & 46000
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

Es ist immer eine Frage der Prioritäten. Ich bin ein anspruchsvoller Endanwender, und zwar bezogen auf die Sicherheit, Stabilität und Funktionalität. Die Oberfläche ist Geschmacksache, denn sie ist logisch strukturiert. Der anspruchsvolle Anwender bevorzugt sogar die Befehlszeile, und die hat er bei der be.ip plus.
__________________
bintec be.ip plus, Elmeg IP630 etc.
* 1.6.15: 12456 / 1128 DS Att.: 28,2 dB
* 2017: VDSL Vectoring via NetCologne an bintec elmeg Router
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 08.10.2015, 21:52
blu9 blu9 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.01.2011
Beiträge: 63
Standard AW: bintec elmeg be.IP plus / Telekom Digitalisierungsbox Premium

Eine ordentliche Oberfläche gehört einfach zum Standard im Jahr 2015- auch für ein Profigerät.
Logisch? Das ist aber eine sehr weite Auslegung. Ich hab eher den Eindruck es wurde für jede Funktion ein Menüpunkt geschaffen und alles irgentwie rein gequetscht als dass es durchdacht wurde.
Und wenn man Assistenten einbaut und bewirbt sollten diese dann wenigstens in der Lage sein das eigene DSL Produkt richtig einzurichten

Wie auch immer- die bintec scheint hier ja nicht sonderlich verbreitet, ich hätte mehr Feedback erwartet.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FB Fon WLAN mit Elmeg DAVOS@net da Christian VoIP-Technik 2 28.07.2006 09:13
T-Concept XI520 = Elmeg C48 ? Jan0815 Mobilfunk- und Festnetz-Technik 0 02.04.2006 14:19
Sinus 154 DSL Basic 3 | Nur Modem | Bintec Router Unrockstar2004 ADSL und ADSL2+ 2 30.08.2005 20:28
Problem mit Elmeg C44k Telefonanlage BK Mobilfunk- und Festnetz-Technik 0 18.05.2005 16:36
Problem mit Bintec Bianca Brick XM/2MB fanthomas ADSL und ADSL2+ 1 22.12.2002 12:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:22 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.