#1  (Permalink
Alt 03.01.2003, 16:26
sone sone ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2000
Beiträge: 741
Standard Artikel zu Arcor ISDN auf Onlinekosten.de

Habe gerade den Artikel zu Arcor ISDN 740 gelesen. Wo ist denn da die Preisfalle? Onlinekosten vergleicht hier mal wieder Äpfel mit Birnen.

http://www.onlinekosten.de/news/artikel.php3?id=10835

Die Minutenpreise sind identisch mit den Telekompreisen. Wer für 4 c tagsüber telefonieren will muss eben ISDN 760 nehmen.

Die Telekom nimmt auch 9 cent, nur gibt es den kostenlosen Sonntag nur ab xxl, für 5 € mehr, was preislich dem ISDN 760 entspricht.

Wenn ich alles abwäge, fahre ich mit arcor besser als mit der Telekom. Die Arcor Grundgebühr ist deutlich günstiger als die der Telekom, bei vergleichbaren Leistungen.

Es sollte doch jeder in der Lage sein sich zu informieren, bevor er einen Vertrag ordert. und dann den passenden Tarif zu bestellen.

schönen Gruss

ein arcor User mit ISDN 740
  #2  (Permalink
Alt 03.01.2003, 19:32
PaulB PaulB ist offline
VIP
 
Registriert seit: 25.04.2000
Ort: Hannover
Beiträge: 110
Standard

Was sind denn bitte schön die Äpfel? Und was die Birnen?

Und in welchem Vergleich? Arcor erweckt auf seinen Seiten den Eindruck, die Gesprächsminute tagsüber würde 4,5 Cent kosten. Das ist aber nicht korrekt. Arcor wurde keineswegs mit der Telekom verglichen.

Viele Grüße

Peter Giesecke
  #3  (Permalink
Alt 04.01.2003, 05:19
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard

was nutzten dir ersparnisse von sagen wir mal 10euro..wenn du das produkt nie bekommst?

Man sollte nicht nur nach preisen schauen.
  #4  (Permalink
Alt 04.01.2003, 11:18
SaS SaS ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2002
Alter: 40
Beiträge: 231
Provider: Arcor
Bandbreite: ~6600/731 kbits
SaS eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Viele Onlinekosten.de User fragen sich bestimmt nun : "Wieso schreitet Onlinekosten.de bei dem tarif Wirrwarr ein,und nicht über vorhandene Probleme der Arcor Kunden,die mit üblen Pings,miesen Downloadraten,und ellend langen Wartezeiten bezüglich DSL1500 ohne konkrete Terminauskünfte der Hotline?"

Wenn Arcor der Vorwurf gemacht wird,deren Seiten seien verwirrend,und neigen zur fehlinformation,....sowas wird direkt PUBLIC durch Onlinekosten.de gemacht.Aber anhaltene Probleme von usern,die sich schon im Forum breit machen,werden nicht wahr genommen!
  #5  (Permalink
Alt 04.01.2003, 11:36
PaulB PaulB ist offline
VIP
 
Registriert seit: 25.04.2000
Ort: Hannover
Beiträge: 110
Standard

Wir sind derzeit leider nur in der Lage, Einzelfälle aufzugreifen. Im vorliegenden Beispiel hat ein Leser mich direkt angemailt, die Links korrekt angegeben und zwei Screenshots hinzugefügt.

Viele Leser dagegen schicken uns ihre persönliche Geschichte. Da wird ein persönlicher Leidensweg aufgezeigt, und zum Schluss heißt es: Das hat man mir an der Hotline versprochen. Ein Unternehmen würde so eine Aussage natürlich sofort dementieren. Eine solche Meldung von uns wäre erstens keine seriöse Berichterstattung und zweitens Grundlage für eine Gegendarstellung.

Wenn aber jemand seine Geschichte gut dokumentieren kann, findet er auch immer ein offenes Ohr in der Redaktion. Mit anderen Worten: Wir benötigen Schriftstücke (Briefe oder Faxe, keine E-Mails).

Wir berichten relativ viel über geneppte oder auf den Sankt-Nimmerleins-Tag vertröstete User. Du hast aber wohl Recht damit, dass wir zu wenige Themen aus dem Forum aufnehmen.

Viele Grüße

Peter Giesecke
  #6  (Permalink
Alt 04.01.2003, 13:37
SaS SaS ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2002
Alter: 40
Beiträge: 231
Provider: Arcor
Bandbreite: ~6600/731 kbits
SaS eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Danke für deine Antwort.

Naja,da gebe ich dir Recht,das man Fakten haben muss,um Seriös zu sein.Aber Briefe kannst du von vielen hier bekommen,und zwar den bandbreitenupgrade Brief,den hunderte/tausende Kunden voN Arcor bekommen haben,indem u.a. geschrieben steht:
Der Wechsel auf Ihre neue bandbreite erfolgt im Zeitraum vom 28.10. bis 18.11.

Natürlich wurde das nicht eingehalten!

Was war der Sinn dieser Briefe? Klar: Nervende Kunden wurden für diesen Zeitraum Stillgehalten

So war es doch!

Ein Anruf bei der Hotline nach Ablauf dieses Zeitraumes ergibt höchstens die Ausrede: "Der Brief wurde zu voreilig herausgeschickt"


Sollte man sich mal überlegen,wie dreist man als Provider sein muss,um solch eine Aktion durchzuführen.
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/27732 Merkur21 Internet via Mobilfunk (2G, UMTS, LTE und 5G) 3 06.01.2008 19:13
Falsche Informationen im Artikel bei Onlinekosten.de Sisqo Alice / AOL [Archiv] 4 18.06.2006 19:11
Endlich! Ok.de Artikel zu Dlink und ISDN Telefone an VoIP Publius VoIP-Anbieter und VoIP-Technik 0 24.08.2005 17:58
Artikel zu totalitär.de Ehemalige Benutzer Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 0 06.05.2003 21:08
Artikel auf ok.de: "SMS Nachrichten mit bis zu 600 Zeichen." onkelicke Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 3 06.02.2001 14:33


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:05 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.