#1  (Permalink
Alt 21.05.2020, 15:08
Khaaaan Khaaaan ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 30
Standard DSL-Abbrüche - Router schuld?

Hallo,
in letzter Zeit bricht bei mir immer mal wieder in unregelmäßigen Abständen die dsl Verbindung ab. Manchmal läuft es eine Woche ohne Probleme und manchmal gibt es mehrere Abbrüche pro Tag. Ich habe deshalb auch schon ein paar mal bei o2 angerufen und dort wurde mir immer wieder gesagt, dass es am Router liegen kann, weil die Fritzbox 7360 schon zu alt sei. Nichtsdestotrotz wurde letzte Woche angeblich ein Techniker der Telekom geschickt, um das Problem zu beheben, aber leider hat das nichts gebracht. Ich hab auch schon eine Fritzbox 7390 getestet und es gab die gleichen Probleme, allerdings ist die ja schon genauso alt.

Bevor ich nun wieder beim Support anrufe, wollte ich fragen, ob ihr auch der Meinung seid, dass es am Router liegen könnte.


hier sind noch ein paar Screenshots aus der Fritzbox: https://imgur.com/a/Ftw82Rm
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 21.05.2020, 15:28
Racer Racer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 3.647
Provider: Telekom
Bandbreite: 50/10 Mbps
Standard AW: DSL-Abbrüche - Router schuld?

Das Alter des Routers spielt hier keine Rolle. Ein Defekt kann man jedoch nicht ausschließen. Auch wäre ein Leitungsfehler möglich.

Bevor du jetzt in der Bucht nen neuen bestellst, probiere ggf. vorher die FB 7590 über www.Routermiete.de aus. Dort kann sie für 1 Monate gemietet werden.
__________________
Connecting to Magenta M Broadcom 192.26 | Down 48,20 Mb/s - Up 11,90 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 21.05.2020, 15:50
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 876
Standard AW: DSL-Abbrüche - Router schuld?

Du hast noch einen ADSL Anschluß.
Eventuell könnte die TAE einen Defekt haben.
Ähnliches Problem wie Du, hatte ich bis letztes Jahr an einem Anschluß in der Familie.
Mal tagelang ohne Abbruch dann wieder mehrmals täglich.
Da von der T keine Unterstützung kam, habe ich die TAE auf eigene Initiative getauscht und seither ist Ruhe.
Auch das DSL Kabel könnte in Frage kommen.
Ich würde versuchen das zuerst die Telefondose getauscht wird.
Wenn das keine Abhilfe bringt dann andere Fritzbox testen, aber auch Netzteil und DSL Kabel mit wechseln.
Viele stöpseln aus Bequemlichkeit nur die andere Fritzbox an und der Rest bleibt.
Allerdings empfehle ich in deinem Fall eher eine 7490/7430.
Damit habe ich selbst bis Anfang 2018 an meiner ehemals sehr langen ADSL Leitung die besten Erfahrungen gemacht.
Die 7590 und alle neueren Fritzboxen sind für Vectoring bzw Supervectoring optimiert.
An alten ADSL Anschlüssen sind die leider nur mäßiger Durchschnitt und synchronisieren oft schlechter.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 21.05.2020, 16:31
Khaaaan Khaaaan ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 30
Standard AW: DSL-Abbrüche - Router schuld?

Vielen Dank schon mal. Das mit der TAE, Netzteil und DSL Kabel werde ich testen. Bisher habe ich, wie du schon geschrieben hast, aus Bequemlichkeit nur die Fritzbox getauscht und der Rest ist gleich gebieben.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 21.05.2020, 20:29
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.102
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: DSL-Abbrüche - Router schuld?

Zitat:
Zitat von jogibaer1 Beitrag anzeigen
Du hast noch einen ADSL Anschluß.
Genau genommen ist es ADSL2+ Annex J. Die Fritzbox 7390 synchronisiert daran richtig schlecht und verwendet nur das Frequenzband bis 1,2 MHz. Als Test daher mehr als unbrauchbar.


Hast Du mehrere TAE-Dosen? Das Spektrum sieht leich wellig aus, könnte von einer Parallelschaltung kommen, muss aber nicht.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 22.05.2020, 14:38
Khaaaan Khaaaan ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 30
Standard AW: DSL-Abbrüche - Router schuld?

Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Hast Du mehrere TAE-Dosen? Das Spektrum sieht leich wellig aus, könnte von einer Parallelschaltung kommen, muss aber nicht.

Nein, das Kabel geht direkt vom Anschluss unten im Keller zu der TAE. Falls du mit den Wellen den Einbruch im unteren Frequenzbereich meinst, das geschieht meistens bevor das dsl abbricht. Falls du diese Zacken meinst, die gibt es auch wenn ich den Router direkt im Keller anschließe.



Hier z.B. ist noch ein Screenshot von jetzt gerade, auf dem das Spektrum nicht so komisch aussieht. https://imgur.com/a/zwZrb7o

Edit:
Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Genau genommen ist es ADSL2+ Annex J. Die Fritzbox 7390 synchronisiert daran richtig schlecht und verwendet nur das Frequenzband bis 1,2 MHz. Als Test daher mehr als unbrauchbar.
Ich hab auch schon gehört dass die 7390 nicht so toll sein soll, aber das Spektrum bei der 7390 sieht nicht immer so aus und meistens synchronisiert die auch mit den vollen 8192 kbit/s. Andererseits ist mir so ein abgeschnittenes Spektrum bei der 7360 bisher noch nicht aufgefallen.

Geändert von Khaaaan (22.05.2020 um 14:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 22.05.2020, 15:20
Khaaaan Khaaaan ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.11.2017
Beiträge: 30
Standard AW: DSL-Abbrüche - Router schuld?

Hab jetzt DSL Kabel, Netzteil der Fritzbox und TAE getauscht. Leider hat das nicht geholfen . Es hab direkt danach wieder Probleme. https://imgur.com/a/GrAeqal
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tägliche VDSL Abbrüche - Fritzbox 7390 defekt oder doch Telekom Schuld? daspossm VDSL und Glasfaser 37 22.05.2019 14:41
Wechsel von DSL 2000 zu DSL 6000 Probleme mit Speed? Netzwerk schuld? Router? WinXP? Dreamsleeper ADSL und ADSL2+ 11 01.01.2007 04:26
DSL Sync Verluste, Telefon Abbrüche Bass-T. Arcor [Archiv] 15 04.10.2006 12:32
Häufige Disconnects, sind das Sync Abbrüche? Welcher Router schafft abhilfe? Druggy Arcor [Archiv] 3 16.06.2006 12:48
100 stunden aol-dsl-test:abbrüche,kein dfü blauauge999 Alice / AOL [Archiv] 11 03.03.2004 06:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:24 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.