#11  (Permalink
Alt 22.05.2005, 01:44
surfi12 surfi12 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.11.2000
Beiträge: 180
Standard AW: Elektrosmog reduzieren - Externe Antenne aussen anbringen

Zitat:
Zitat von Blauer
Die einzige reelle Chance dem zu entgehen ist unter die Erde zu ziehen. Ne ernsthaft, sich UMTS anzuschaffen und dann über den E-Smog nachzudenken. *kopfschüttel* Antenne außen anbringen ist doch die einzige Variante etwas zu tun, was so aussieht als ob es hilft, aber dran glauben würde ich nicht.
Tja musst du ja nicht verstehen, aber du scheinst ja noch DECT im Einsatz zu haben, zumindest zeigen sich erste Auswirkungen - *kopfschüttel* so soll es Anfangen. ;-)

Und glaube mir, ich würde über die Anschaffung von UMTS nicht mal Nachdenken, wenn ich nur die geringste Chance auf DSL hätte - also es hat bei den meisten nix mit anschaffen -nach dem Motto "will ich- brauch ich"- zu tun, sondern ist einfach die einzigste Chance auf Breitband.
Und dadurch heisst die Abwegung nur Nervenzusammenbruch (analoges Modem), oder Strahlung (UMTS) -die man dann aber nach seinen Möglichkeiten verkleinern sollte.


Nochwas, hast du Kinder!? Nein, oder?


Aber wenn du so hart im nehmen bist, hätte ich gerne von dir gewusst, ob du:

- deine Nase an die Mircowelle drückst, wenn dein Essen erwärmt wird?
- du die DECT-Station auf dem Nachttisch hast?
- täglich mehrere Stunden mit dem Handy-ohne Headset telefonierst?
- mehrere Stunden am Tag vor einem Uralten Monitor sitzt?
- Wlan auf volle Leistung -obwohl auch 50% reichen?
- den WLAN-Stick mit USB Verlängerung auf der Schulter liegen, damit er besser funkt?
- Handy neben DECT Station auf dem Nachtisch- hoffend das er die gesamte Nacht ein Netz sucht?
- 10x mal im Jahr zum Röntgen?

Oder ob du dieses alles auch versuchst zu vermeiden?! Verstanden was ich von dir will?!?!
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 22.05.2005, 13:10
Benutzerbild von NoxX
NoxX NoxX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.06.2000
Beiträge: 611
Provider: Arcor
Bandbreite: 6000
Standard AW: Elektrosmog reduzieren - Externe Antenne aussen anbringen

sehr interessant ist auch das hier: http://www.izmf.de/html/de/35024.html

und naja, ich hab mich wohl etwas schwammig ausgedrückt.
elektrosmog ansich gibt es nicht, weil smog muss man sehen können
elektrische strahlung gibt es und der beste platz um sich vor elektr. strahlung
zu schützen ist direkt unter einer antenne
__________________
-------
NoxX
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 23.05.2005, 20:45
xenio xenio ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.05.2005
Beiträge: 108
Standard AW: Elektrosmog reduzieren - Serienantenne verlängern?

Hi,

also aus meiner Sicht muss man sich nicht verrückt machen vor der Umts-Strahlung, aber auch nicht so tun, als hätte man noch nie etwas gehört von möglichen gesundheitlichen Gefahren. Wie es wirklich aussieht, weis doch wirklich keiner von uns....

In einem anderen Thread hatt einer die Antenne (von Vodafone) für die Novatell-Karte in einem Fernseh/Hifi-Laden für wenig Geld auf 5 m verlängert. Hierzu musste das Originalantennenkabel durchgeschnitten und mit Steckern an den Enden versehen werden. Man konnte dann ein "Verlängerungsantennenkabel" dazwischen Stecken und hatte so die Antenne etwas weiter von sich weg.

Meine Fragen dazu:
Kommt aus den Antennensteckverbindungen auch Strahlung oder sind die dafür vorgesehenen Stecker so ziemlich abgeschirmt?
Kommt noch aus der Novatellkarte Strahlung, wenn ich eine Antenne angeschlossen habe?
Man hat dann die Antenne ein paar Meter weg vom Körper. Da die Strahlung im Quadrat zur Entfernung abnimmt, hätte man dann nicht das Risiko (falls es eins gibt) schon deutlich reduziert. Der ganze Spaß kostete (ohne die Antenne) nur 18 €.

Schöne Grüße

xenio
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 23.05.2005, 20:46
Michaz Michaz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Arneburg
Alter: 48
Beiträge: 125
Provider: Arche Netvision Flex 6
Bandbreite: 6000
Standard AW: Elektrosmog reduzieren - Externe Antenne aussen anbringen

Man kann es auch übertreiben mit dem Elektrosmog.

Das von einem DECT-Telefon eine wirkliche Gefahr ausgeht wage ich auf Grund der geringen Leistung zu bezweifeln.
Ähnlich ist es bei UMTS. Babyfon ist lächerlich da es nur sendet wenn das Micro ein ausreichend lautes Geräusch aufnimmt.

Bei GSM sehe ich die Sache mitlerweile schon ein bischen anders.

Ein Freund von mir meinte mal zu C-Netz-Zeiten das er bei telefonaten nach ca 10 min. Kopfschmerzen bekommt. Nach dem Anbau einer externen Antenne hatte er das Problem nicht mehr.
Allerdings bekomme ich mitlerweile beim Dauersurfen, nach ca 30 min. auch Kopfschmerzen.
Zumindest wenn ich längere Downloads mache also meine Verbindung (ich nutze GPRS) volle Pulle läuft.
Ich muß dazu sagen ich sitze nur eine Armlänge von der Karte entfernt und da ich nur ca 3 Balken Empfang habe ist die Sendeleistung wohl auch nicht ohne.
Wenn mir das jemand vor einpaar Wochen erzählt hätte.

Werde demnächst mal hier umbauen, meinen Arbeitsplatz ans Fenster verlegen und eine Antenne nach draußen.

mfg

MichaZ
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 23.05.2005, 23:01
surfi12 surfi12 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.11.2000
Beiträge: 180
Standard AW: Elektrosmog reduzieren - Externe Antenne aussen anbringen

@ MichaZ,

krass bist du garnicht drauf, oder ....... Warum?! Dein Einleitungssatz "Man kann es auch übertreiben mit dem Elektrosmog." passt nicht ganz zu den restlichen (Horror) Aufsatz.

Da fällt mir dann nur ein "... man kann es auch übertreiben...."

Achso, du siehst es also beim GSM Netz anders, aha- wieso?! Ich wiederhole mich gerne nochmal, ein DECT-Telefon ist dem GSM NEtz in Sachen Strahlung ebenbürtig ABER!!!!!!!! sendet aber ständig!!!!!!!!. Also nix mit geringe Leistung.
Und die "Gefahr" Babyfone gibt es nicht. Auch da gerne nochmal FALSCH!!!!!! es gibt -leider- noch viele Babyfones die Dauerfunken- Also nix mit Strahlung nur bei Geräusch.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 23.05.2005, 23:22
Benutzerbild von FEXX
FEXX FEXX ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.05.2002
Beiträge: 323
Provider: T-Home C&S Comfort+
Bandbreite: 16 Mbit/s
FEXX eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Elektrosmog reduzieren - Externe Antenne aussen anbringen

dieser Thread läuft so langsam ins Lächerliche... Vielleicht sollten alle mal mit Fakten (die es wahrscheinlich nicht gibt) argumentieren statt mit Ausrufezeichen und caplock umsich zu schmeißen...

ich bin raus
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nokia (z.B. 6288) und externe Antenne querys Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 10 13.03.2007 00:32
Externe Antenne Novatel Merlin chriswoj UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 90 21.12.2006 21:14
Externe Antenne an Vodafone Box anschließen?! wunschtacho UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 17 01.02.2006 18:06
externe Antenne für O2 Router ?? Stanse UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 0 27.09.2005 19:19
externe UMTS Antenne selberbauen ? Mago0815 UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 27 24.04.2005 12:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:38 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.