#1  (Permalink
Alt 17.05.2018, 20:49
Blaria Blaria ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2009
Beiträge: 313
Standard BNetzA: wes Brot ich ess des Lied ich sing :((

da hat die Bundesnetzagentur aber ganz nebenbei für nette Nebeneinnahmen des Staates gesorgt -> Danke BNetzA :-((
Wie bei allen vorherigen Frequenzversteigerungen auch, werden hier die Anbieter wieder Millionen bieten, um ein möglichst grosses Stück vom Kuchen abzubekommen, völlig verständlich. Im Ergebnis, wie wir es schon alle kennen, sind die Anbieter dann wieder völlig trocken und müssen mit den Einnahmen wie üblich die Kredite finanzieren = teuer und schlechte Leistung für den Kunden.

Hier hätte man mal Standards definieren können, wo welche Mindestleistung für die Kunden zu erbringen ist und in welcher (kurzen) Zeit dieser Netzausbau zu realisieren ist -> sonst auch gerne Millionenstrafen 3mal so hoch wie das Frequenzgebühr. Aber sowas wäre ja nur für den Kunden = den blöden Bürger, gut, davon hat der Staat erstmal nichts. Und daher läuft es weiter so falsch, wie es schon seit über 10 Jahren läuft. Was ein Kack-Staat hier
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt Gestern, 14:40
zündholz zündholz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2017
Beiträge: 50
Standard AW: BNetzA: wes Brot ich ess des Lied ich sing :((

Zitat:
Zitat von Blaria Beitrag anzeigen
Wie bei allen vorherigen Frequenzversteigerungen auch, werden hier die Anbieter wieder Millionen bieten, um ein möglichst grosses Stück vom Kuchen abzubekommen, völlig verständlich. Im Ergebnis, wie wir es schon alle kennen, sind die Anbieter dann wieder völlig trocken und müssen mit den Einnahmen wie üblich die Kredite finanzieren = teuer und schlechte Leistung für den Kunden.

Nur, seltsamerweise wurden in der Vergangenheit auch im Ausland die Frequenzen für sehr teures Geld versteigert.
In Österreich beispielsweise wurde pro Kopf der Einwohnerzahl gerechnet, sogar noch mehr als in Deutschland aufgerufen. Und trotzdem gibt es dort preislich sehr attraktive mobilfunkbasierte Angebote, von denen man in DE nur träumen kann.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt Heute, 07:42
Blaria Blaria ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2009
Beiträge: 313
Standard AW: BNetzA: wes Brot ich ess des Lied ich sing :((

https://de.wikipedia.org/wiki/Verste...in_Deutschland
einzig (aber nur geringfügig) teurer wurden die Lizenzen in England vertickt. Im von dir angeführten Österreich haben die Frequenzen nicht mal 1/6tel der Kosten für das deutsche Netz gekostet.
Ebenfalls interessant:
https://orange.handelsblatt.com/artikel/27056
https://www.connect.de/vergleich/con...k-3197292.html (Schlusslicht: Grossbritanien, Top = Schweiz, Niederlande, Österreich *g*)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt Heute, 11:37
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.133
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: BNetzA: wes Brot ich ess des Lied ich sing :((

"pro Kopf der Einwohnerzahl gerechnet"
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt Heute, 11:54
infinity4 infinity4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 1.437
Standard AW: BNetzA: wes Brot ich ess des Lied ich sing :((


Das würde ja voraussetzen, dass Blaria das verstanden hätte und wüsste, wieviele Einwohner Österreich und Deutschland haben.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt Heute, 17:22
Blaria Blaria ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2009
Beiträge: 313
Standard AW: BNetzA: wes Brot ich ess des Lied ich sing :((

@infinity und phonefux
es hätte nicht mal viel Hirn verlangt, einfach unter dem ersten Wikipedia-Link die niedliche Tabelle mit dem Titel "UMTS-Lizenzkosten je Einwohner (gerundet)" anschaun
dumm und auch noch stolz darauf, ihr seit 2 Helden
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt Heute, 18:03
infinity4 infinity4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 1.437
Standard AW: BNetzA: wes Brot ich ess des Lied ich sing :((

Ehrlich jetzt?
Ein Artikel vom Jahr 2000?
Schauen wir uns mal 4G an.
Österreich rund 2Mrd
Deutschland rund 5Mrd
So, jetzt rechnen wir das mal um in pro Kopf .....
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt Heute, 20:23
Blaria Blaria ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2009
Beiträge: 313
Standard AW: BNetzA: wes Brot ich ess des Lied ich sing :((

Zitat:
Zitat von infinity4 Beitrag anzeigen
Ehrlich jetzt?
Ein Artikel vom Jahr 2000?
Diese Seite wurde zuletzt am 31. Januar 2018 um 16:14 Uhr bearbeitet.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halleluja, endlich werden die ihr altes Brot los Babyface Newskommentare 1 29.10.2011 16:48
Wird "Fettes Brot - Emanuela" Nummer 1 in Deutschland? Ehemalige Benutzer Fernsehen, Kino, Video und Musik 10 22.02.2005 11:44
UMTS bedroht kosmisches Brot Ehemalige Benutzer Festnetz: Anbieter und deren Tarife 0 05.01.2005 18:36
Freenet... ich glaub es geht schonwieder los *sing* siggic freenet [Archiv] 2 16.07.2003 06:23
Suche Sing-Titel gehlhajo Fernsehen, Kino, Video und Musik 6 16.06.2003 19:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:51 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.