#1  (Permalink
Alt 06.03.2013, 02:06
BuggerT BuggerT ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 472
Standard IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Bislang haben wir hier einen klassischen ISDN-Anschluss ("Universal") der Telekom mit 10 Rufnummern. Installiert ist eine alte ISDN-Telefonanlage (T-Concept XI520), an der neben einem ISDN-Telefon noch insg. 3 analoge Telefone sowie ein Faxgerät angeschlossen sind.

Ich frage mich nun, ob es mit großen Problemen verbunden wäre, auf einen IP-Anschluss zu wechseln. Die FritzBox 7390 hat beispielsweise einen Fon S0-Anschluss. An diesen müsste man doch die bisherige ISDN-Telefonanlage anschließen können. Andere FritzBoxen, zB die 7360, können dies mangels Fon S0-Anschluss wohl nicht.

Wäre es bei einem Wechsel auf einen IP-Anschluss tatsächlich so einfach, dass man eine FritzBox 7390 verwendet, daran die bisherige ISDN-Telefonanlage anschließt und dann alle Geräte wie bisher weiternutzen kann? Voraussetzung wäre wohl, dass der IP-Anschluss auch zwei Leitungen und 10 Rufnummern unterstützt ("Komfort-Anschluss").

Oder übersehe ich etwas? Danke.

grtz
BuggerT
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 06.03.2013, 06:49
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.520
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Der IP Anschluss unterstützt stets zwei Leitungen und bis zu 10 Rufnummern. Die zehn MSN werden beim Wechselt automatisch mit auf IP gewandelt. Zur Sicherheit die Auftragsbestätigung genaustens studieren.

Beim Wechsel auf IP brauchst du (wie du bereits herausgefunden hast) ein IAD mit internen S0 Bus. Tk-Anlage anschließen, IP-Rufnummern im IAD aktivieren, fertig.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 06.03.2013, 08:08
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

@BuggerT: Ich habe genau so eine Konfig laufen, Fritz 7390 am All-IP-Anschluss und an den S0-Bus meine Opencom-Anlage von DETEWE, läuft problemlos.

Was auch geht: Eine alte Fritz 5050 besorgen und hinter den vorhandenen Router klemmen, Portweiterleitungen und Priorisierung einstellen und dann die Anlage an den S0-Ausgang der Fritze. Die 5050 kriegt man für ein paar Euro in der Bucht, ich hatte mir mal eine von 1&1 besorgt und auf Original-Firmware geflasht
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 06.03.2013, 15:55
gerryst gerryst ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.2006
Beiträge: 444
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Wenn Faxversand nicht benötigt wird und mehrere der bisherigen Telefone DECT-Telefone sind, dann kannst auf die ISDN Anlage auch komplett verzichten.

Die Fritzboxen können Faxempfang intern (wird als PDF auf USB-Datenträger abgespeichert oder per Mail verschickt), ebenso Anrufbeantworter

2 Analog-Anschlüsse

Basisstation für 6 DECT-Telefone


Hängt halt von den Gegebenheiten vor Ort ab. Ich mach bei sowas gern tabula rasa und die meisten Leute sind auch froh wenn der Kabelsalat endlich mal weg ist.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 06.03.2013, 17:11
BuggerT BuggerT ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 472
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Vielen Dank für die Antworten. Das hört sich schonmal gut an. Als Fax würde ich gerne weiterhin das externe Gerät benutzen. In einer anderen Wohnung verwende ich bereits den Faxempfang der Fritzbox, aber ein eigenes Gerät ist dann doch angenehmer. Die übrigen Telefone sind leider analoge Geräte, wobei die jeweiligen TAE-Dosen über Klemmen direkt an der ISDN-Anlage hängen. Da würde ich so wenig wie möglich ändern wollen.

Aber wenn man die ISDN-Anlage an die FritzBox 7390 hängen kann, ist das ja kein Problem.

Zitat:
Der IP Anschluss unterstützt stets zwei Leitungen und bis zu 10 Rufnummern.
Bei dem Anbieter, der hier in ländlicher Gegend nun in Frage kommt, wird das wohl leider als separate Leistung verkauft. Nennt sich dort "Komfort-Anschluss" für zusätzliche 4,99 €; dann seien 2 Leitungen und bis zu 10 Rufnummern dabei.


grtz
BuggerT
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 06.03.2013, 17:18
gerryst gerryst ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.2006
Beiträge: 444
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Zitat:
Zitat von BuggerT Beitrag anzeigen
Bei dem Anbieter, der hier in ländlicher Gegend nun in Frage kommt, wird das wohl leider als separate Leistung verkauft. Nennt sich dort "Komfort-Anschluss" für zusätzliche 4,99 €; dann seien 2 Leitungen und bis zu 10 Rufnummern dabei.
Ist blöd, wirst aber wohl so akzeptieren müssen.

Ansonsten wie beschrieben ISDN-Anlage an S0 der FritzBox und in der FB-Konfiguration die Anlage als Telefoniegerät hinzufügen, Nummern der Anlage zuweisen, fertig.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 06.03.2013, 19:10
BuggerT BuggerT ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 472
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Alles klar, besten Dank!


grtz
BuggerT
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 06.03.2013, 23:20
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.324
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 25/5
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Zitat:
Zitat von gerryst Beitrag anzeigen
Ist blöd, wirst aber wohl so akzeptieren müssen..
hängt davon ab, ob/inwieweit zusätzliche MSN neben der Hauptrufnummer von einer Festznetz-Flat für abgehende Verbindungen abgedeckt werden sollten. Ansonsten könnte man zusätzliche MSN auch zu/bei sipgate o.ä. ohne dauerhafte Grundgebühr portieren/holen und in der Box einrichten.

EDIT seh gerade 10 bestehende MSN, wirst bei dem Aufwand wohl doch besser fahren mit der zusätzlichen monatl. Grundgebühr beim lokalen Provider.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 08.03.2013, 19:32
BuggerT BuggerT ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.02.2003
Beiträge: 472
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Ok, danke!
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 21.01.2014, 16:46
Yogi27 Yogi27 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.02.2008
Beiträge: 43
Standard AW: IP-Anschluss und alte ISDN-Anlage?

Ich muss aber keine Telefon am Speedport W921V anschließen?
Die Telefone können doch auch an der T-Concept XI520 angeschlossen sein.

Das die T-Concept XI520 nur am internen S0 Bus vom Speedport W921V angeschlossen wird.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Habe T-COM ISDN und würde Arcor NGN bekommen. Wie ISDN Anlage verkabeln? FMichaely Arcor [Archiv] 69 23.01.2008 14:48
Besetztzeichen bei AVM 5012 ISDN und ISDN Anlage Milosz VoIP-Technik 0 23.07.2006 19:54
Funktioniert alte ISDN-Anlage auch noch nach Wechsel auf analog? fist-of-legend Mobilfunk- und Festnetz-Technik 11 26.04.2006 13:25
Kompatibilität zw. Fritzbox, analogem Anschluss und ISDN-Anlage Vijoo VoIP-Technik 3 20.10.2005 14:34
ISDN-Anlage über Fritzbox auch am Analog-Anschluss? Klaus2000 VoIP-Technik 14 10.09.2005 18:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:20 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.