Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: 59 Prozent aller aktiven SIM-Karten ohne Zugriff auf LTE und 5G
Sowohl der Mobilfunkumsatz, der Datenverbrauch und die Zahl der aktiven SIM-Karten steigen in Deutschland bis Ende 2019 laut der aktuellen VATM TK-Marktstudie weiter an. Nur 41 Prozent der SIM-Karten ermöglichen die Nutzung von 4G bzw. 5G.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  (Permalink
Alt 10.10.2019, 09:58
Benutzerbild von damitschi
damitschi damitschi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.10.2004
Alter: 46
Beiträge: 231
Provider: Telekom
Bandbreite: S-Vectoring 250MBit
Standard 5G SIM-Karte, aber kein 5G-fähiges Smartphone

Was nützt einem eine SIM-Karte die 5G-Fähig ist, wenn man kei 5G-Smartphone/Endgerät hat?

Da ist eine neue SIM-Karte wohl eher das kleinere/günstigere Problem.

Aber wer braucht im Privatbereich eigentlich 5G, wenn die Netabdeckung dadurch nicht erheblich verbessert wird, durch sehr viel erhöhten Reichweiten, wo dann natürlich wohl auch weniger MBit/s beim Endverbraucher ankommen dürften, oder steigt dann auch der Energieverbrauch des Smartphones?
__________________
1.2k --> 9.6k --> 16.8k --> 19.2k --> ISDN --> DSL768k --> DSL1.536k --> DSL2.048K --> DSL4.096k --> DSL6.192k --> DSL2+16.386k --> VDSL 51.200k --> 256.000k
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 10.10.2019, 10:17
blubblubb blubblubb ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.03.2004
Beiträge: 971
Provider: Telekom FTTH
Standard AW: 5G SIM-Karte, aber kein 5G-fähiges Smartphone

Zitat:
Was nützt einem eine SIM-Karte die 5G-Fähig ist, wenn man kei 5G-Smartphone/Endgerät hat?
Du musst die SIM nicht tauschen wenn du ein neues Gerät kaufst?

5G hat generell ein weitaus geringere Reichweite als 4G aufgrund der hohen Frequenzen in der 1. Stufe mit mehr als 3GHz. (Bei 28GHz wird das noch weitaus schlimmer).

5G lohnt sich praktisch gesehen nur in Ballungszentren und selbst dort wird man es wohl nicht Flächendeckend hinbekommen, denn da müsste auf jeden 3. MSAN ne 5G Antenne drauf....

Allerdings unterstützen alle Geräte mit 5G Carrier Aggregation und bündeln dir alles was sie finden zusammen, wenn du also minimalsten unfunktionellen 5G Empfang hast aber maximalen LTE Empfang dann zeigt dir das Gerät "5G" an und du hast zwar über 5G keinerlei Geschwindigkeit aber über LTE kommt je nach Anbieter eben trotzdem genug Speed rein.

Solange 5G nicht z.B. im 700MHz Band ausgerollt wird (mit niedrigen Geschwindigkeiten aufgrund der kleinen Kanäle) halte ich es für weitaus sinnvoller erstmal LTE Flächendeckend hinzubekommen
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 11.10.2019, 12:05
EPEOK EPEOK ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 19.08.2019
Beiträge: 45
Standard AW: 5G SIM-Karte, aber kein 5G-fähiges Smartphone

Naja 2 GHz Bereiche waren auch noch dabei. Das wird sich dann ca. so verhalten wie die 1800 MHz Bereiche bei 4G momentan. Das ist also noch genug Reichweite für eine flächendeckende Bespaßung der Speckgürtel um die Städte aber weiter draußen müssen sie natürlich niedrigere Frequenzen nutzen.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 12.10.2019, 09:49
Silver2 Silver2 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.873
Standard AW: 5G SIM-Karte, aber kein 5G-fähiges Smartphone

Wobei 5G meiner Meinung nach ein etwas anderes Ziel hat statt "nur" die Datenrate zu verbessern.
Zum mobilen Telefonieren, Surfen, selbst Videostream schauen etc. reicht LTE ja allemal.
Und inzwischen sind ja selbst die letzten Leute davon ab, dass man doch überhaupt keinen Leitungsgebundenen Breitbandausbau bräuchte, weil es doch mit LTE (oder dann 5G) alles viel toller sei...

5G hat ja den Vorteil, bei höherer Geschwindigkeit, die Lastverteilung und Latenz deutlich besser regeln zu können, womit man glaubt, fast in Echtzeit Daten austauschen zu können.

Ich werde mir demnächst ein neues Handy zulegen, da spielt die Frage, ob es bereits 5G fähig ist, keine Rolle.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt Gestern, 21:58
Racer Racer ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 3.454
Provider: Telekom
Bandbreite: 16/2 Mbps
Standard AW: 5G SIM-Karte, aber kein 5G-fähiges Smartphone

Ich meine ab nächstes Jahr könnten zumindest die Smartphones in der Oberklasse 5G standardmäßig bekommen, wenn der Snapdragon 865 kommt und 5G enthält.
__________________
Connecting to C&S Comfort IP Infineon 8.43.9 | Down 13,40 Mb/s - Up 2,50 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt Heute, 07:58
Silver2 Silver2 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.873
Standard AW: 5G SIM-Karte, aber kein 5G-fähiges Smartphone

Ja, das denke ich auch, dass es jetzt recht schnell geht, in 2020...
Da für 5G ein deutlich breiteres Frequenzspektrum möglich ist, muss man schauen, ob die Modelle gleich von Anfang an, die für Europa vorgesehenen Bereiche "können".

Für mich spielt das bei der Smartphoneauswahl, als auch beim Tarif eine untergeordnete Rolle.
Solange 4G verfügbar ist, reicht das zum surfen, Download und auch Videostream schauen. Obwohl ich schon einen Tarif mit 5G inklusive habe.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt Heute, 11:51
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.843
Provider: DTAG - FTTH Entertain
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: 5G SIM-Karte, aber kein 5G-fähiges Smartphone

Zitat:
Zitat von damitschi Beitrag anzeigen
Was nützt einem eine SIM-Karte die 5G-Fähig ist, wenn man kei 5G-Smartphone/Endgerät hat?
Meine erste SIM-Karte (von 1997) musste ich vor einiger Zeit nur tauschen, weil diese keine LTE-Nutzung ermöglichte. Daher ließ ich mir eine neue SIM-Karte schicken (sonst hätte der Zuschnitt per Schere auf das neue Format ausgereicht).

Wäre also schön gewesen, wenn die alte SIM-Karte von 1997 bereits LTE-Nutzung inklusive gehabt hätte (obwohl es damals LTE weder als Standard, bei den Netzbetreibern oder in den Endgeräten gab).

Aber mal abgesehen davon. Einige neue Tarife beinhalten mittlerweile 5G-Nutzung (unabhängig davon ob schon im Netz überhaupt vorhanden und somit real nutzbar oder nicht). Von daher sollte es doch selbstverständlich sein, dass die aktuellen SIM-Karten auch 5G-Support bieten. Schließlich können jederzeit passende Endgeräte auf dem Markt auftauchen und dann sollten die vorhandenen SIM-Karten auch entsprechend vorbereitet sein.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
iPhone 5: Kommt Apples Smartphone mit integrierter SIM-Karte? Andre St. Apple iOS (iPhone, iPad und iPod) 4 31.10.2010 11:52
1und1 Dayflat Sim-Karte im Smartphone? Pelmen 1&1 Internet AG (United Internet AG) 2 07.07.2010 10:58
N24-/Pro7-SIM-Karte mit Internet-Tablet (Archos 5g) möglich ? DrFink UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 3 12.01.2010 10:00
Tausche PCMCIA-Karte II UMTS gegen UMTS Fähiges Handy webline UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 4 19.10.2006 21:44
UR2-fähiges Modem nötig für DSL 2000? Kaliostro ADSL und ADSL2+ 15 02.05.2004 17:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:32 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.