#51  (Permalink
Alt 21.03.2019, 11:25
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 768
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 100/40 MBit/s
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

VSE NET teilt nun mit:
Zitat:
der Fehler ist bekannt. Jedoch handelt es sich um einen Fehler im IP-Netz
der Deutschen Telekom in Verbindung mit anderen Netzen. Die Deutsche Telekom
unterstützt kein T.38. Um diesen Fehler von Ihrem Anschluss zu umgehen,
deaktivieren Sie bitte an Ihrer Fritzbox das Protokoll T38. Eine Übertragung sollte dann möglich sein.
Das ist aber ja leider auch keine praktikable Lösung bzw. hilft nur einzelnen Kunden von Providern wie 1&1, die mit T.38 arbeiten. Empfänger hingegen, die mit ständigen Faxfehlern im Eingang zu kämpfen haben, können ja kaum allen Kunden = Absendern erst mal erklären, dass und wie T.38 im Router zu deaktivieren ist. Zumal Faxe ins Telekom-Netz ja seltsamerweise trotz des angeblichen Fehlers erfolgreich übertragen werden.
__________________
Telekom MagentaZuhause L | Fritz!Box 7590, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!DECT-Repeater 100, Fritz!WLAN-Repeater 1750E, Fritz!Card USB
Mit Zitat antworten
  #52  (Permalink
Alt 21.03.2019, 12:17
talk talk ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.1999
Beiträge: 306
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

Hallo,

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
VSE NET teilt nun mit:
Zitat:
der Fehler ist bekannt. Jedoch handelt es sich um einen Fehler im IP-Netz
der Deutschen Telekom in Verbindung mit anderen Netzen. Die Deutsche Telekom
unterstützt kein T.38. Um diesen Fehler von Ihrem Anschluss zu umgehen,
deaktivieren Sie bitte an Ihrer Fritzbox das Protokoll T38. Eine Übertragung sollte dann möglich sein.
Dein eigener Festnetzanschluß ist doch ein Telekom IP-Anschluß - funktioniert von dort aktuell ein Fax zu Deiner 0800-Nummer bei VSE-Net (mit bzw. ohne T.38)? Gemäß der Logik von VSE-Net dürfte eine Übertragung mit T.38 von Telekom-Anschlüssen dann ja auch nicht möglich sein.

Und wie sieht es aus, wenn Du Deine alternative Ortsrufnummer (die ja auch bei einem fremden Carrier geschaltet ist) von Deinem Telekom-Anschluß aus anfaxt (mit / ohne T.38)?

Unabhängig davon gilt: Wenn eine VoIP-Verbindung nicht "T.38-fähig" ist, weil irgendein Element im Netz oder an den Endpunkten dies nicht unterstützt, sollte die Verbindung dennoch funktionieren - dann halt mit klassischem G.711. Das von Dir geschilderte Verschwinden des Faxtones läßt vermuten, daß bei der Signalisierung irgendwas schief läuft.

Mag VSE-Net denn verraten, ob die betroffenen 0800-Verbindungen durch die Telekom angeliefert werden (also ob die Telekom hier der Transit-Carrier nach dem Schema "Versatel > Telekom > VSE-Net" ist) oder ob die Verbindungen durch irgendeinen anderen Carrier direkt an VSE-Net übergeben werden?

Wenn T.38 bei "Telekom > VSE-Net" funktioniert, bei "[Drittcarrier] > Telekom > VSE-Net" aber nicht, wäre das vielleicht ein Anhaltspunkt für weitere Überlegungen.

Hast Du an Deinem Anschluß eigentlich noch ein "richtiges" Faxgerät (egal ob eigenständiges Gerät oder Multifunktionsgerät mit Drucker, Scanner,...) oder einen PC mit analogem (Fax-)Modem zur Verfügung oder "nur" die interne Faxfunktion der Fritzbox?

cu talk

Geändert von talk (21.03.2019 um 12:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  (Permalink
Alt 21.03.2019, 12:57
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 768
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 100/40 MBit/s
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Dein eigener Festnetzanschluß ist doch ein Telekom IP-Anschluß - funktioniert von dort aktuell ein Fax zu Deiner 0800-Nummer bei VSE-Net (mit bzw. ohne T.38)? Gemäß der Logik von VSE-Net dürfte eine Übertragung mit T.38 von Telekom-Anschlüssen dann ja auch nicht möglich sein.
Von Telekom zu VSE NET funktioniert (auch mit T.38 im Router aktiviert, trotzdem dann Rückfall auf G3/G.711).
Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Und wie sieht es aus, wenn Du Deine alternative Ortsrufnummer (die ja auch bei einem fremden Carrier geschaltet ist) von Deinem Telekom-Anschluß aus anfaxt (mit / ohne T.38)?
Das funktioniert auch. Wobei die alternative Ortsnetzrufnummer auch bei der Telekom liegt.
Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Unabhängig davon gilt: Wenn eine VoIP-Verbindung nicht "T.38-fähig" ist, weil irgendein Element im Netz oder an den Endpunkten dies nicht unterstützt, sollte die Verbindung dennoch funktionieren - dann halt mit klassischem G.711. Das von Dir geschilderte Verschwinden des Faxtones läßt vermuten, daß bei der Signalisierung irgendwas schief läuft.

Mag VSE-Net denn verraten, ob die betroffenen 0800-Verbindungen durch die Telekom angeliefert werden (also ob die Telekom hier der Transit-Carrier nach dem Schema "Versatel > Telekom > VSE-Net" ist) oder ob die Verbindungen durch irgendeinen anderen Carrier direkt an VSE-Net übergeben werden?

Wenn T.38 bei "Telekom > VSE-Net" funktioniert, bei "[Drittcarrier] > Telekom > VSE-Net" aber nicht, wäre das vielleicht ein Anhaltspunkt für weitere Überlegungen.
VSE NET schreibt noch konkreter:
Zitat:
die Telekom tritt bei Servicerufnummern als Transit-Carrier auf und vermittelt Anrufe zwischen den Carriern. Im Transit transcodiert die Telekom nicht auf G3.
__________________
Telekom MagentaZuhause L | Fritz!Box 7590, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!DECT-Repeater 100, Fritz!WLAN-Repeater 1750E, Fritz!Card USB

Geändert von dark_rider (21.03.2019 um 13:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #54  (Permalink
Alt 21.03.2019, 15:25
talk talk ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.1999
Beiträge: 306
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
Von Telekom zu VSE NET funktioniert (auch mit T.38 im Router aktiviert, trotzdem dann Rückfall auf G3/G.711).
Das läßt vermuten, daß der Netzübergang zu VSE-Net kein T.38 unterstützt. Auf jeden Fall funktioniert "zumindest" die Übertragung mit G.711. So wäre das ja vollkommen in Ordnung.

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
Das funktioniert auch. Wobei die alternative Ortsnetzrufnummer auch bei der Telekom liegt.
Hast Du in einem früheren Posting nicht gesagt, daß die Fax-Ortsrufnummer bei dns.net liegt?

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
VSE NET schreibt noch konkreter:
Zitat:
die Telekom tritt bei Servicerufnummern als Transit-Carrier auf und vermittelt Anrufe zwischen den Carriern. Im Transit transcodiert die Telekom nicht auf G3.
Immerhin haben wir jetzt mal eine offizielle Bestätigung für meine Vermutung, daß die Telekom der Transit-Carrier für diese Verbindungen ist...

Ganz nachvollziehen kann ich die Aussage aber nicht: Meiner Ansicht braucht die Telekom da gar nichts zu transcodieren. Sie sollte halt entweder T.38 transparent durchleiten oder aber einen Wechsel zu T.38 komplett blockieren, sodaß zumindest direkt "vor" und "hinter" dem Netzübergang die Verbindung bei G.711 bleibt.

Ich habe gesehen, daß Du im Telekom-Hilft-Forum nun auch einen Thread zu diesem Thema aufgemacht hast. Ich war mal so frei und habe mich auch dort in die Diskussion eingeklinkt und das Telekom-Hilft-Team angepingt.

cu talk
Mit Zitat antworten
  #55  (Permalink
Alt 21.03.2019, 15:42
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.444
Provider: Telefonica o2
Bandbreite: 50 Mbps
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Ganz nachvollziehen kann ich die Aussage aber nicht: Meiner Ansicht braucht die Telekom da gar nichts zu transcodieren.
Es muß auch abgehört werden können. Das geht nicht mehr, wenn man einfach nur transparent etwas durchleitet.
Mit Zitat antworten
  #56  (Permalink
Alt 21.03.2019, 16:29
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 10.277
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

Die Diskussionen mit den Fanboys im Telekom-hilft-Forum kannst du dir sparen. Der regionale Anbieter sollte einen Ansprechpartner bei der Telekom haben.
Mit Zitat antworten
  #57  (Permalink
Alt 21.03.2019, 18:22
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 768
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 100/40 MBit/s
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

Genau, ich habe es nun mal direkt im Telekom-hilft-Forum probiert, musste aber leider feststellen, dass da nicht das Telekom-hilft-Team selbst aktiv ist, sondern nur irgendwelche User, die einem allesamt mehr oder weniger unterschwellig vorwerfen, man sei selbst der Depp...

Danke Dir, talk, für Deine sehr gute Zusammenfassung des Problems dort!

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Hast Du in einem früheren Posting nicht gesagt, daß die Fax-Ortsrufnummer bei dns.net liegt?
Das ist richtig, allerdings ist das eine interne Nummer, die nicht an Kunden kommuniziert wird und die zum selben Faxsystem führt wie die 0800. Stattdessen gibt es eine Telekom-Rufnummer, die zu dns.net weiterleitet - und auf diesem Weg tritt das Problem nicht auf.
__________________
Telekom MagentaZuhause L | Fritz!Box 7590, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!DECT-Repeater 100, Fritz!WLAN-Repeater 1750E, Fritz!Card USB

Geändert von dark_rider (21.03.2019 um 18:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #58  (Permalink
Alt 21.03.2019, 18:39
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 768
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 100/40 MBit/s
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

Das bedeutet:

1&1/Versatel -> Telekom (0800/MWD-Transit) -> VSE NET (0800): Faxfehler
1&1/Versatel -> Telekom (Weiterleitung über Einzelanschluss) -> dns.net (Ortsnetz): Kein Fehler
Telekom -> VSE NET (0800): Kein Fehler
Telekom -> dns.net (Ortsnetz): Kein Fehler

Es scheint demzufolge einen Unterschied zu geben zwischen dem 0800-Transit bei der Telekom und dem Telekom-NGN-Netz herkömmlicher Einzelanschlüsse (ein solcher wird für die Weiterleitung und die Faxtests verwendet).
__________________
Telekom MagentaZuhause L | Fritz!Box 7590, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!DECT-Repeater 100, Fritz!WLAN-Repeater 1750E, Fritz!Card USB
Mit Zitat antworten
  #59  (Permalink
Alt Heute, 08:25
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 768
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 100/40 MBit/s
Standard AW: Faxe von 1&1 zu VSEnet dauerhaft nicht möglich

Aktuell ist der Stand nun so:
VSE NET: Sagt, dass der Fehler bei der Telekom als Transit-Carrier liegt, verweigert aber, dem weiter nachzugehen und die Telekom aufzufordern, es zu beheben.
Telekom: Sagt, dass bei der Telekom kein Fehler vorliegt.
1&1: Prüft den Fehler seit Wochen und meldet sich nicht mehr.

Ein Trauerspiel: Als Kunde wird man zwischen den beteiligten Providern zerrieben, und ein Interesse daran, es zu beheben, scheint niemand zu haben.

Wahrscheinlich wäre es noch eine Möglichkeit, wenn hier jemand einen Anschluss bei 1&1/Versatel hätte und die bei im Router aktiviertem T.38 fehlerhafte T.38-Signalisierung zu 0800-Nummern bei VSE NET mit Abbruch statt Rückfall auf G.711 per Wireshark o.Ä. genau protokollieren und daraus womöglich genauere Schlüsse ziehen könnte, was genau schief läuft und wo genau hier der Hund begraben liegt.
__________________
Telekom MagentaZuhause L | Fritz!Box 7590, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!DECT-Repeater 100, Fritz!WLAN-Repeater 1750E, Fritz!Card USB
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unitymedia 2Play 100 kostet aber nur 29,99 Euro und nicht 40 Euro dauerhaft :D ministah Newskommentare 0 03.10.2012 00:03
W722V keine Passworteingabe möglich, auch nach warten nicht möglich? mayday7 Telekom 5 16.10.2010 16:37
ADSL2+ nicht möglich obwohl doch möglich? Saroman ADSL und ADSL2+ 51 06.11.2008 19:04
Faxgerät kann PC-Faxe nicht empfangen JPselter Mobilfunk- und Festnetz-Technik 3 05.10.2006 15:47
SDSL 512 kbit/s möglich,DSL Light nicht möglich? lolos Sonstige Zugangstechniken 12 24.05.2005 16:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.