#3931  (Permalink
Alt 19.03.2019, 07:06
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.125
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Vielen Dank!

Bin jedenfalls schon einmal sehr froh, dass man die Unterbrechungen sehen kann und das somit für den 2nd Level-Support erkennbar sein sollte.

Heute früh waren die betroffenen Anschlüsse zwischen 07:13 und 07:45 komplett ausgefallen (kein PPPoE-Login möglich). Und seitdem ist es wesentlich besser geworden!
Von einem (ungestörten) Anschluss aus angepingt hatten die gestörten Anschlüsse vorgestern und gestern zeitweise einen Paketverlust von ca. 4% (der ungestörte "Referenzanschluss" 0%), heute sind es weit unter 1%.

......
In den nächsten 16. und 18. gab es im Wartungsfenster an sich nochmal Unterbrechungen. Ist halt die Frage ob das geplant war oder wieder ein Problem. Kann ich persönlich leider nicht sehen.

Kannst ja nochmal berichten wie es die nächsten Tage läuft.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #3932  (Permalink
Alt 19.03.2019, 11:15
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 3.583
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Heute früh waren die betroffenen Anschlüsse zwischen 07:13 und 07:45 komplett ausgefallen (kein PPPoE-Login möglich). [B]Und seitdem ist es wesentlich besser geworden
Rein von der Uhrzeit her könnte es eine BNG-Umstellung gewesen sein. Hat sich der Breitband-POP geändert?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #3933  (Permalink
Alt 19.03.2019, 19:15
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.755
Provider: DTAG - FTTH Entertain 1.0
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
In den nächsten 16. und 18. gab es im Wartungsfenster an sich nochmal Unterbrechungen. Ist halt die Frage ob das geplant war oder wieder ein Problem.
Du meinst vermutlich die längere PPPoE-Unterbrechung am 19. um 08:00-08:30. Von der bereits berichteten PPPoE-Unterbrechung am 15. um 07:15-07:45 gab es aber sonst keine weiteren vom 16.-18.

Ansonsten gibt es weiterhin die bekannten 5-sekündigen Unterbrechungen des Traffic. In der Nacht vom 18. auf den 19. hatte ich diese auch mal wieder live beobachtet und waren beim IPTV als ca. 5-sekündige Unterbrechungen sowohl beim Bild und Ton feststellbar.

Man konnte die beiden von mir beobachteten Unterbrechungen an 2 der betroffenen Anschlüsse zum gleichen Zeitpunkt (ich hatte nur 2 von den betroffenen am 51er BRAS unter Kontrolle, allerdings räumlich zueinander vergleichsweise weit entfernt und somit gleiches PON-Segment/OLT-Port imo unwahrscheinlich) per Echo-Request messen. Am 3. Referenz-Anschluss (53er BRAS) traten diese Unterbrechungen nicht auf.

Protokoll (gekürzt):
Code:
PING gstatic.com(fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003)) 56 data bytes
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1 ttl=56 time=16.8 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2 ttl=56 time=15.8 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=3 ttl=56 time=15.6 ms

[...]

64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1709 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1710 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1711 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1712 ttl=56 time=15.3 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1713 ttl=56 time=15.3 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1714 ttl=56 time=15.7 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1715 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1716 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1717 ttl=56 time=15.5 ms
no answer yet for icmp_seq=1718
no answer yet for icmp_seq=1719
no answer yet for icmp_seq=1720
no answer yet for icmp_seq=1721
no answer yet for icmp_seq=1722
no answer yet for icmp_seq=1723
no answer yet for icmp_seq=1724
no answer yet for icmp_seq=1725
no answer yet for icmp_seq=1726
no answer yet for icmp_seq=1727
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1728 ttl=56 time=15.6 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1729 ttl=56 time=15.3 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1730 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1731 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1732 ttl=56 time=15.2 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1733 ttl=56 time=15.3 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1734 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1735 ttl=56 time=15.3 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1736 ttl=56 time=15.4 ms

[...]

64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2422 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2423 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2424 ttl=56 time=15.2 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2425 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2426 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2427 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2428 ttl=56 time=15.0 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2429 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2430 ttl=56 time=15.5 ms
no answer yet for icmp_seq=2431
no answer yet for icmp_seq=2432
no answer yet for icmp_seq=2433
no answer yet for icmp_seq=2434
no answer yet for icmp_seq=2435
no answer yet for icmp_seq=2436
no answer yet for icmp_seq=2437
no answer yet for icmp_seq=2438
no answer yet for icmp_seq=2439
no answer yet for icmp_seq=2440
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2441 ttl=56 time=15.10 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2442 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2443 ttl=56 time=15.6 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2444 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2445 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2446 ttl=56 time=15.6 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2447 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2448 ttl=56 time=15.6 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2449 ttl=56 time=15.6 ms

[...]

64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=11673 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=11674 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=11675 ttl=56 time=15.5 ms

--- gstatic.com ping statistics ---
11675 packets transmitted, 11655 received, 0.171306% packet loss, time 6116ms
rtt min/avg/max/mdev = 14.584/15.475/32.514/0.319 ms
Das Protokoll beginnt 00:35, Intervall=500ms (also nicht die üblichen 1.000ms, daher die Werte bei "icmp_seq" durch 2 dividieren wenn man die Sekunden haben möchte). Die 1. 5-sekündige Unterbrechung war gegen 00:49 und die 2. gegen 00:55 (beide auch "live" beim IPTV beobachtet). Bis 02:12 gab es dann keine weitere mehr. Was danach passierte hatte ich dann leider nicht mehr protokolliert.


Fazit:
Also die Unterbrechungen/Störungen sind seit dem morgendlichen Ausfall vom 15. nach wie vor vorhanden aber von der Anzahl her nun "erträglich". Bei einem längeren Telefonat am 16. oder 17. konnte ich eine solche 5-sekündige Unterbrechung auch "live" beim telefonieren wieder wahrnehmen.

So zahlreich wie die Unterbrechungen in den 3 Tagen vor dem Ausfall am 15. aufgetreten sind (wo es dann wirklich unerträglich war da telefonieren und IPTV quasi nicht mehr vernünftig nutzbar gewesen ist, Aufnahmen aus diesen Tagen sind quasi unbrauchbar) ist es zwar nicht mehr aber die Wochen davor hat es ja auch "harmlos" angefangen. Ich vermute mal, wenn die Ursache nicht beseitigt wird, werden die Unterbrechungen irgendwann wieder so zahlreich auftreten wie vom 12-14.03.


------------


Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Rein von der Uhrzeit her könnte es eine BNG-Umstellung gewesen sein. Hat sich der Breitband-POP geändert?
Die soll ja angeblich erst in ca. 4 Monaten stattfinden (siehe Beitrag #3918 und #3925). Zudem hätte ich (und vermutlich auch @EXP1337 ) es bereits mitgeteilt, wenn sich der BRAS geändert hätte. Es ist also bei den betroffenen Anschlüssen weiterhin der 51er Leipziger FTTx BRAS (@AGS):
Code:
19.03.19 08:26:23 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: xxx.xxx.xxx.xxx, DNS-Server: 217.237.149.205 und 217.237.151.51, Gateway: 217.0.116.7, Breitband-PoP: LEIA51-fttx
Mit Zitat antworten
  #3934  (Permalink
Alt 19.03.2019, 20:24
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 3.583
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Die soll ja angeblich erst in ca. 4 Monaten stattfinden (siehe Beitrag #3918 und #3925).
Sorry, ich vergaß.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #3935  (Permalink
Alt 20.03.2019, 18:38
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.125
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Ansonsten gibt es weiterhin die bekannten 5-sekündigen Unterbrechungen des Traffic. In der Nacht vom 18. auf den 19. hatte ich diese auch mal wieder live beobachtet und waren beim IPTV als ca. 5-sekündige Unterbrechungen sowohl beim Bild und Ton feststellbar.
Danke für den Bericht. Gibt es schon eine Reaktion auf ein normales Störungsticket?
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #3936  (Permalink
Alt 20.03.2019, 20:41
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.755
Provider: DTAG - FTTH Entertain 1.0
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Gibt es schon eine Reaktion auf ein normales Störungsticket?
Es gab bisher 2 Anrufversuche der 0800 3301000 (mit eine "wahren" Rufnummer aus dem Vorwahlbereich 0631, also Kaiserslautern), einmal am Samstagmorgen den 16. gegen 9 Uhr (aber da hatte ich mir ausnahmsweise mal "erlaubt" auszuschlafen, konnte also das Gespräch nicht annehmen) und am Montagmorgen den 18. ebenfalls gegen 9 Uhr. Am Montag hatte ich das Gespräch zwar angenommen (auch relativ zügig) aber die Gegenseite reagierte nicht.

Per Mail habe ich, bis auf die Eingangsbestätigung der Störungsmeldung vom 14., noch keine Antwort erhalten. Im darin verlinkten Online-Störungsstatus kann man aber mittlerweile folgendes lesen:
Zitat:
Zitat von Störungsstatus
Behoben
(Letzte Änderung: 19.03.2019 13:15:49)
Ihre Störung wurde erfolgreich behoben. Für weitere Fragen oder falls ein neues Problem auftritt, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Danke für Ihre Geduld und viel Spaß mit unseren Produkten.
Könnte also evtl. mit der längeren Unterbrechung am Dienstagmorgen dem 19. zusammenhängen. Ich werde jetzt noch mal eine längere Überwachung starten und schauen, ob ich noch Unterbrechungen messen kann. Ich werde berichten.
Mit Zitat antworten
  #3937  (Permalink
Alt 21.03.2019, 18:03
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.755
Provider: DTAG - FTTH Entertain 1.0
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: FTTH Telekom 1000 Down / 500 Up (Teil 4)

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Ich werde jetzt noch mal eine längere Überwachung starten und schauen, ob ich noch Unterbrechungen messen kann. Ich werde berichten.
Ich hatte heute den 21. von 00:00 bis 11:42 (also fast 12 Stunden) "gstatic.com" angepingt (im 500ms Intervall):
Code:
PING gstatic.com(fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003)) 56 data bytes
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=1 ttl=56 time=16.9 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=2 ttl=56 time=15.8 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=3 ttl=56 time=15.7 ms
[...]
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=8455 ttl=56 time=15.3 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=8456 ttl=56 time=15.2 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=8457 ttl=56 time=15.2 ms
no answer yet for icmp_seq=8458   @01:48:29
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=8459 ttl=56 time=15.2 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=8460 ttl=56 time=21.9 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=8461 ttl=56 time=15.2 ms
[...]
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=60671 ttl=56 time=15.6 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=60672 ttl=56 time=15.7 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=60673 ttl=56 time=15.7 ms
no answer yet for icmp_seq=60674   @08:25:37
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=60675 ttl=56 time=16.3 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=60676 ttl=56 time=15.5 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=60677 ttl=56 time=15.8 ms
[...]
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=18566 ttl=56 time=15.4 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=18567 ttl=56 time=15.3 ms
64 bytes from fra15s16-in-x03.1e100.net (2a00:1450:4001:81b::2003): icmp_seq=18568 ttl=56 time=15.4 ms

--- gstatic.com ping statistics ---
84104 packets transmitted, 84102 received, 0.00237801% packet loss, time 42501ms
rtt min/avg/max/mdev = 14.378/15.541/34.070/0.351 ms
Es gab lediglich 2 verlorene Pakete, einmal eines um 01:48 und ein weiteres 08:25.

Das sind aber jeweils nur einzelne, nicht zusammenhängende Pakete gewesen. Bei den bisher aufgetretenen Unterbrechungen war der Anschluss eher 2-6s "tot" (also wie in Beitrag #3933 zu sehen z.B. 10 verlorene Pakete hintereinander). Jetzt waren es aber nur gemessene 500ms (+/-499ms).
Die Ursache für diese 2 verlorenen Pakete kann also auch ganz andere Ursachen gehabt haben (ICMP Echo-Request werden ja bekanntermaßen mit geringerer Priorität verarbeitet) und muss nicht durch das Netz der Telekom bzw. im Bereich bis zum zuständigen BRAS verursacht worden sein.


Ein weiterer Test heute zwischen 13:20 und 16:37 (also etwas über 3 Stunden):
Code:
PING [ddns-hostname] (p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx)) 56 data bytes
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=1 ttl=62 time=8.33 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=2 ttl=62 time=7.44 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=3 ttl=62 time=7.49 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=4 ttl=62 time=7.37 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=5 ttl=62 time=7.35 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=6 ttl=62 time=7.48 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=7 ttl=62 time=7.16 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=8 ttl=62 time=7.29 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=9 ttl=62 time=7.39 ms
[...]
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11819 ttl=62 time=7.43 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11820 ttl=62 time=7.37 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11821 ttl=62 time=7.37 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11822 ttl=62 time=7.14 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11823 ttl=62 time=7.35 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11824 ttl=62 time=7.22 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11825 ttl=62 time=7.31 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11826 ttl=62 time=7.36 ms
64 bytes from p2003xxxxxxxxxxxxxx31xxxxxx08F6xx.dip0.t-ipconnect.de (2003:xx:xxxx:xxxx:xx31:xxxx:xx08:f6xx): icmp_seq=11827 ttl=62 time=7.38 ms

--- [ddns-hostname] ping statistics ---
11827 packets transmitted, 11827 received, 0% packet loss, time 12389ms
rtt min/avg/max/mdev = 6.385/7.336/21.062/0.260 ms
Diesmal aber zwischen 2 ehm. betroffenen Anschlüssen am 51er BRAS und im Intervall von 1s, also der Ping dürfte über den LEIA51-fttx nicht hinausgegangen sein. Sind zwar nur etwas über 3 Stunden aber ich konnte keine Unterbrechung feststellen.


Fazit 1:
Ich vermute die Störung wurde behoben. Wahrscheinlich ist die etwas längere Unterbrechung gestern morgen dafür verantwortlich. Da man ja nun auf das Fehlerbild sensibilisiert ist (Unterbrechungen beim IPTV und der Telefonie) wird es nun vermutlich auch keine Wochen mehr dauern festzustellen, dass der Anschluss gestört evtl. ist (falls diese Störungen irgendwann wieder auftreten sollten).


Fazit 2:
Ich kann @EXP1337 zustimmen (>klick<), dass die FTTH-Anschlüsse mittlerweile wohl besser dokumentiert sind und besser supported werden können.

Nach der Online-Störungsmeldung am Nachmittag des 14. wurde am morgen des 15. offensichtlich versucht, das Problem (notdürftig) zu lösen. Man hat seitens der Telekom selbst festgestellt, dass das Problem damit aber noch nicht endgültig behoben war (aber zumindest waren die Anschlüsse wieder erträglich nutzbar). Der Zeitraum bis zur (mutmaßlich) endgültigen Beseitigung der Störung (am morgen des 20.) war somit hinnehmbar.

Also gegenüber der Störung, die ich 2012 mit dem FTTH-Anschluss erlebt hatte, war das hier nun wesentlich besser abgelaufen! Das interessante: Auch damals 2012 war nicht nur mein Anschluss von der Störung betroffen sondern mehrere FTTH-Anschlüsse.

Den einzigen Kritikpunkt den ich aber noch habe (und auch @EXP1337 scheint diese Ansicht zu teilen, siehe Beitrag #3922): Warum hat die Telekom den Fehler im Netz nicht selbst festgestellt und rechtzeitig beseitigt?

Dass ich den Fehler selbst erst nach ein paar Wochen gemeldet habe, hatte mehrere Gründe. Einerseits war die Anzahl der Unterbrechungen am Anfang noch relativ selten, erst ein paar Tage vor dem 14. wurde es extremer, und andererseits hatte ich am Anfang mein eigenes Netzwerk im Verdacht.
Ich selbst schaue eher wenig TV. Nur ab und zu beim "mitschauen" sind mir sehr vereinzelt diese Unterbrechungen aufgefallen. Den anderen TV-Nutzern war das auch aufgefallen aber bei vielleicht 1-2 solcher Aussetzer pro Tag (am Anfang) wurde das nicht weiter beachtet. Mir ist es dann zwar auch schon mal bei einigen längeren Telefonaten aufgefallen aber auch da war es noch zu selten um es wirklich zu beachten oder der Sache nachzugehen. Erst als sich sowohl die "TV-Seher" im Haushalt über die häufigeren Aussetzer beschwerten und auch ich während einiger Telefonate die Aussetzer häufiger bemerkte, ging ich der Sache nach.

Zuerst vermutete ich natürlich die Ursache im eigenen (nicht ganz trivialen) Netzwerk. Also wurde der Router, alle Switches, die Receiver, die APs, der Server usw. neu gestartet und ggf. die Firmware aktualisiert. Allein das hatte schon schon fast einen Tag (nicht komplett aber eben verteilt) in Anspruch genommen. Das Problem bestand aber weiterhin.
Ich hatte allerdings immer noch mein eigenes Netzwerk in Verdacht sodass ich mir dachte, ich werde es in einer "Nacht- und Nebelaktion" (da tagsüber ungünstig wenn das Netz gebraucht wird) komplett stilllegen und nur mit einem neuen (bisher unbenutzten) Speedport testen. Gedacht, getan. In der Nacht vom 13. auf den 14. also am ONT nur einen W724 Typ C in Betrieb genommen und daran nur einen Receiver und ein analoges Telefon angeschlossen. Es hat nicht lange gedauert, und die Störungen sind auch damit aufgetreten. Damit hatte ich mein eigenes Netzwerk als Fehlerquelle (vorerst) ausgeschlossen und somit wieder das "alte" komplett in Betrieb genommen.

Aber da ich nun den Fehler bei der Telekom vermutete bin ich die von mir betreuten FTTH-Anschlüsse durchgegangen und habe (von einem anderen Standort/Anschluss aus der nicht betroffen ist) diese Anschlüsse angepingt. Schnell war klar, es waren alle FTTH-Anschlüsse, die über den 51er BRAS laufen, betroffen, und zwar zeitgleich. Andere FTTH-Anschlüsse, wie z.B. die am 53er oder am BNG in Chemnitz, waren davon nicht betroffen. Damit war dann für mich endgültig klar, der Fehler liegt nicht in meinem Netzwerk sondern bei der Telekom. Der weitere Verlauf ist bekannt.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 2)
Merkor80
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 3) Robahr VDSL und Glasfaser 799 31.01.2014 14:03
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 2) Armithage VDSL und Glasfaser 998 05.11.2012 13:48
FTTH Telekom 200 Down / 100 Up (Teil 1) sharky1337 VDSL und Glasfaser 999 26.04.2012 06:26
DSL:3000 down geht bei mir nicht, 384 up doch.Will 384(up) bei Arcor. Geht das? newsurfer Arcor [Archiv] 0 25.11.2004 09:25
Telekom Newsletter: Preise für DSL mit 1,5MBit's down und 192kbit's up DeepDevil ADSL und ADSL2+ 4 19.02.2002 13:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:22 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.