#1  (Permalink
Alt 27.10.2014, 20:07
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 7.848
Standard [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Da die Thematik im benachbarten Thema untergeht, habe ich dieses Thema erstellt.

G.INP sollte normalerweise keine Bandbreite kosten, dies ist aber anscheinend der Fall.

Zitat:
These improvements are partly explained by the switch from prototypes to commercial hardware and software. In addition, G.inp coding now provides an improved retransmission-based error-handling mechanism for VDSL2 & VDSL2 Vectoring which results in significantly lower overheads. By replacing the traditional Forward Error Correction (FEC) mechanism, G.inp avoids the FEC-associated fixed overhead of about 12 percent in typical cases, and G.inp only kicks in when there’s actually an error to correct.
http://www2.alcatel-lucent.com/techz...n-its-promise/

Getestet wurden Endgeräte mit unterschiedlichen Chipsätzen, somit lassen sich diese als Verursacher ausschließen.

Fritzbox 7390 (Ikanos)
Fritzbox 7362 SL / 7490 (Lantiq)
Speedport W724V Typ A (Broadcom)
Speedport W724V Typ B (Lantiq)
...

Alactel-Lucent 7330 ISAM (Broadcom 164.97)

Beispiel:
Sync Speedtest
Speedport W724V Typ A 102.782 Kbit/s 89.790 Kbit/s 87,36%
Der Anschluss sollte normalerweise etwa 95 Mbit/s schaffen, es liegt aber eine Verringerung um etwa 5 % vor.


Die Telekom hat im Februar 2015 die Profile angepasst, dadurch wurde die maximale Bandbreite auf etwa 95 Mbit/s netto gesteigert.
http://www.onlinekosten.de/forum/sho...&postcount=297
http://www.onlinekosten.de/forum/sho...&postcount=457

Ab Juli 2015 laufen Updates, die endlich etwa 100 Mbit/s netto ermöglichen.
http://www.onlinekosten.de/forum/sho...&postcount=508

Geändert von Tomba (14.08.2015 um 14:33 Uhr) Grund: Ergänzung auf Wunsch von A1B2C3D4
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 27.10.2014, 20:12
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 7.848
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Jetzt fehlt nur noch ein Betroffener, der im Telekom-Forum ein entsprechendes Thema eröffnet.

https://forum.telekom.de/
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 27.10.2014, 20:24
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 5.943
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Vielleicht liegt auch ein Bug bzgl ANCP-Signalisierung gegenüber dem BRAS/BB-RAR in Kombination mit G.INP vor.
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 27.10.2014, 20:52
booster2010 booster2010 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.03.2010
Ort: Velten
Beiträge: 141
Provider: TCOM
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Ich würde es machen aber leider ist der Speedport gekündigt. Und sowas anzuzetteln mit einem Fremdrouter lieber nicht. Festgestellt hab ich die Sache ja schon vor Monaten.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 27.10.2014, 21:38
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 10.799
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 212000/12700
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
Vielleicht liegt auch ein Bug bzgl ANCP-Signalisierung gegenüber dem BRAS/BB-RAR in Kombination mit G.INP vor.
Oder es ist beabsichtigtes Verhalten, dass der DSLAM bei aktivem G.INP per ANCP eine etwas niedrigere Downstream-Datenrate an den BRAS/BB-RAR meldet, um "Luft" für Retransmissions zu haben.

In diesem Fall müsste die Telekom die maximale Syncbitrate im Downstream um diese "Luft" anheben, damit beim Kunden wieder die gleiche Datenrate ankommt wie vorher ohne G.INP.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 27.10.2014, 21:58
tonimor tonimor ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 16.10.2014
Beiträge: 30
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Ich versuche es mal per Kontaktformular..

Ansonsten hätten wir ja noch diesen direkten Kontakt, der auch anscheinend täglich hier aktiv ist:
"Telekom hilft Team"
http://www.onlinekosten.de/forum/member.php?u=100192
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 27.10.2014, 22:15
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 7.848
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Der Weg über das Telekom-Forum ist sinnvoller als der über das Kontaktformular.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 28.10.2014, 12:21
Budie12 Budie12 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 08.02.2008
Beiträge: 1.879
Provider: Telekom
Bandbreite: 95/36Mbit
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Was ist denn mit dem Telekom hilft Team hier im Forum? Können die das nicht direkt weitergeben? Aber die haben sich auch schon im Vectoring Thread komplett herausgehalten.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 28.10.2014, 13:39
booster2010 booster2010 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.03.2010
Ort: Velten
Beiträge: 141
Provider: TCOM
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Die wissen schon warum...
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 28.10.2014, 20:57
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 10.799
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 212000/12700
Standard AW: [VDSL2 Vectoring] Verringerte Bandbreite im Download durch G.INP

Zitat:
Zitat von Budie12 Beitrag anzeigen
Was ist denn mit dem Telekom hilft Team hier im Forum? Können die das nicht direkt weitergeben?
Haben die schon, Rückmeldung: "diesbezüglich nichts bekannt". Als nächster Schritt sollte das Kontaktformular ausgefüllt werden, um eine Leitungsdiagnose durchzuführen. Kann ich aber nicht machen, weil ich selbst keinen Vectoring/G.INP Anschluss habe.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VDSL2 Vectoring Indoor-Ausbau 21Days VDSL und Glasfaser 78 31.10.2017 13:36
VDSL2 Vectoring auch in Krefeld danielthesleepw VDSL und Glasfaser 99 15.06.2015 19:38
Vectoring im Telekom-Kundencenter Tom Tube VDSL und Glasfaser 19 17.11.2013 22:46
EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem Chris3000 Regionale Provider 35 31.08.2013 08:15
durch umzug verringerte bandbreite als kündigungsgrund? bullion23 Arcor [Archiv] 3 17.07.2007 20:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:54 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.