#1  (Permalink
Alt 06.05.2009, 07:52
Benutzerbild von Fritzemann
Fritzemann Fritzemann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 1.025
Provider: Alice
Bandbreite: 100 Mbit Up 40 Mbit,
Standard Windows 7 [installiert]

Moin moin,

meine erste Erfahrung mit Windows 7
  • Erster Eindruck
    Ist das gleiche Prinzip wie mit Vista, die Installation dauert ca. 20-30 min.
    der Aufbau ist nicht das gleiche wie bei Vista, vieles versteckt, man muß etwas länger suchen, es wurde aber auch viel von Vista übernommen oder gar weggelassen, für Windows XP nutzer eine völlig neue Welt. Alte Ansichten [modis] kann man z.b nicht mehr auswählen, was ich schade finde.
    Windows 7 ist das bessere Vista, müsste eigentlich für derzeitige Vista Nutzer Gratis sein, so hätte man damals Vista verkaufen können, was sich aber noch herausstellen muß.
  • Zusammenfassung
    - Leistung des OS --> naja wer Vista kennt, der bootvorgang schnell, aber ansonsten nicht wirklich überzeugend.
    - Viel zu viel Geschnökel was man nicht benötigt, aber da sind die Ansichten ja verschieden.
    - Plug & Play, auch hier ist noch nachholbedarf.
    + man kann es schnell wieder löschen :=)
  • Mein Fazit
    Für ein Betriebsystem dieses Umfangs dürfte es wirklich nicht mehr als 50€ kosten [Ultimate Version]
    Ubuntu 9.04 hat derzeit in vielen Sachen die Nase vor Windows, was ich doch sehr komisch finde, zumal es kostenlos ist.
__________________
gruß

fritzemann

Wer glaubt einsam zu sein, der sollte sich mal gedanken machen.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 06.05.2009, 22:50
karsten_schilde karsten_schilde ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 1.154
Standard AW: Windows 7 [installiert]

Zitat:
Zitat von Fritzemann Beitrag anzeigen
Ubuntu 9.04 hat derzeit in vielen Sachen die Nase vor Windows, was ich doch sehr komisch finde, zumal es kostenlos ist.
Bitte mit Details.

Ich kenne Ubuntu jetzt seit es auf die Öffentlichkeit losgelassen worden ist und ganz besonders in Sachen "Usability" is es noch sehr weit von einem Windows entfernt. Gegen die anderen Linux Distributionen steht es schon sehr gut da. Aber um mit Windows gleichzuziehen muss es ersteinmal in allen Ebenen eine gewisse Einheitlichkeit, Logik und Übersichtlichkeit bekommen. Außerdem ist man in viel zu vielen Situationen noch auf die Konsole angewiesen, wo man zwangsläufig lange Manuals dazu lesen muss, da sich nicht selten entstehende Fehleingaben nur schwer rückgängig machen lassen.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 06.05.2009, 23:42
Benutzerbild von ohinrichs
ohinrichs ohinrichs ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 3.364
Provider: T-Home Entertain
Bandbreite: 16+
Standard AW: Windows 7 [installiert]

Zitat:
Zitat von karsten_schilde Beitrag anzeigen
Außerdem ist man in viel zu vielen Situationen noch auf die Konsole angewiesen, wo man zwangsläufig lange Manuals dazu lesen muss, da sich nicht selten entstehende Fehleingaben nur schwer rückgängig machen lassen.
Ja....dem muss ich nach 2 Jahren mit Ubuntu leider zustimmen. Jetzt bin ich seit der beta auch wieder mit Windows unterwegs. Das liegt hauptsächlich an den zitierten Tatsachen. Habe keine Lust mehr, mir jedesmal wieder irgendwelche Codeschnippsel raussuchen zu müssen, wenn ich mal irgendwas installieren oder aktivieren will. Ansonsten fand ich Ubuntu schon klasse...
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 07.05.2009, 03:16
Benutzerbild von Fritzemann
Fritzemann Fritzemann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 1.025
Provider: Alice
Bandbreite: 100 Mbit Up 40 Mbit,
Standard AW: Windows 7 [installiert]

Zitat:
Zitat von karsten_schilde Beitrag anzeigen
Bitte mit Details.

Ich kenne Ubuntu jetzt seit es auf die Öffentlichkeit losgelassen worden ist und ganz besonders in Sachen "Usability" is es noch sehr weit von einem Windows entfernt. Gegen die anderen Linux Distributionen steht es schon sehr gut da. Aber um mit Windows gleichzuziehen muss es ersteinmal in allen Ebenen eine gewisse Einheitlichkeit, Logik und Übersichtlichkeit bekommen. Außerdem ist man in viel zu vielen Situationen noch auf die Konsole angewiesen, wo man zwangsläufig lange Manuals dazu lesen muss, da sich nicht selten entstehende Fehleingaben nur schwer rückgängig machen lassen.
also sehr weit entfernt finde ich es mal gar nicht sondern eher weit vor Windows. Ich finde es super das man mit der Konsole arbeiten kann, so kann man z.b schnell switchen zwischen user.
Ich kann aber auch nur von meiner Sicht aus sprechen, vom Anfang bis zum Ende bei der Installation von Ubuntu 9.04 keine Probleme gehabt. Hardware wurde sofort erkannt und ist auch ein sehr zuverlässiges Betriebssystem, ich habe auch ext4 formatiert und muss sagen verdammt fix 8 sec. bis zum Start des OS.
Dann muss ich noch hinzufügen keine Antivirensoftware wird benötigt!
Wine meide ich, da es sehr gute alternativen gibt und das auch noch kostenlos.

Was ich auch gut finde das nicht jeder damit klar kommt, denn dann würde es auch da bald Viren geben.

Linux ist was für Fortgeschrittene und nicht für User die nur klicken und installieren wollen.
__________________
gruß

fritzemann

Wer glaubt einsam zu sein, der sollte sich mal gedanken machen.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 07.05.2009, 08:31
darky0815 darky0815 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2007
Beiträge: 1.449
Standard AW: Windows 7 [installiert]

ach so,du bist ubuntu-user,und hast jetzt nach gründen gesucht, windows 7 schlecht zu machen...ich verstehe ^^
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 07.05.2009, 08:45
karsten_schilde karsten_schilde ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 1.154
Standard AW: Windows 7 [installiert]

Zitat:
Zitat von Fritzemann Beitrag anzeigen
Ich finde es super das man mit der Konsole arbeiten kann, so kann man z.b schnell switchen zwischen user.
Das Arbeiten mit einer Konsole ist aber nun mal ein Relikt aus der Vergangenheit und nicht mehr zeitgemäß. Die Konsole existiert nur aus einem Grund. In den Anfangszeiten der Computer gab es technisch keine echte Alternative. Weitere Problematik einer Konsole ist das umfangreiche Anwendungen sehr schwer bis gar nicht realisierbar sind (damit meine ich Anwendungen, wo ich aktiv im Vordergrund arbeiten kann, während die selbe Anwendung im Hintergrund gleichzeitig verschiedene Aufgaben erledigt).

Zitat:
Dann muss ich noch hinzufügen keine Antivirensoftware wird benötigt!
[...]
Was ich auch gut finde das nicht jeder damit klar kommt, denn dann würde es auch da bald Viren geben.
Ohje. Spätestens dieser Punkt zeigt mir, dass Du von Linux doch nicht so den Überblick hast, wie Du behauptest. Doch es gibt auch für Linux Viren. Zwar nicht so viele und es wurde bisher noch nicht so populistisch in Szene gesetzt, aber es gibt sie.

Zitat:
Linux ist was für Fortgeschrittene und nicht für User die nur klicken und installieren wollen.
Du meinst jeder der Ahnung hat nutzt automatisch Linux. Du ich komme mit Linux bestens klar. Der Grund warum ich trotzdem Windows nehme: Linux ist mir einfach zeitaufwändig um ans Ziel zu kommen. Das was ich in Windows schnell mit ein paar Klicks erledigt habe, muss ich unter Linux zeitmäßig mehrfach drauflegen um alles so anzupassen, damit es einigermaßen miteinander harmonisiert.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 08.05.2009, 07:21
Benutzerbild von Fritzemann
Fritzemann Fritzemann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2003
Beiträge: 1.025
Provider: Alice
Bandbreite: 100 Mbit Up 40 Mbit,
Standard AW: Windows 7 [installiert]

Zitat:
Zitat von karsten_schilde Beitrag anzeigen
Das Arbeiten mit einer Konsole ist aber nun mal ein Relikt aus der Vergangenheit.
verdammt mistig das man bei Windows auch mit Konsole arbeiten kann, nun das Zeigt mir das du nicht wirklich mit Linux und noch nicht einmal mit Windows auskennst
Zitat:
Zitat von karsten_schilde Beitrag anzeigen
Ohje. Spätestens dieser Punkt zeigt mir, dass Du von Linux doch nicht so den Überblick hast, wie Du behauptest. Doch es gibt auch für Linux Viren. Zwar nicht so viele und es wurde bisher noch nicht so populistisch in Szene gesetzt, aber es gibt sie.
Viren oh das is mir neu ich glaube der Letzte Virus war 1999. Soviel zu deinem Plan der Ahnung.


Zitat:
Zitat von karsten_schilde Beitrag anzeigen
Du meinst jeder der Ahnung hat nutzt automatisch Linux. Du ich komme mit Linux bestens klar.
bezweifle ich das du klar kommst, dann würdest du nicht soviel gedönse schreiben.
__________________
gruß

fritzemann

Wer glaubt einsam zu sein, der sollte sich mal gedanken machen.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 08.05.2009, 08:18
karsten_schilde karsten_schilde ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2005
Beiträge: 1.154
Standard AW: Windows 7 [installiert]

Zitat:
Zitat von Fritzemann Beitrag anzeigen
verdammt mistig das man bei Windows auch mit Konsole arbeiten kann, nun das Zeigt mir das du nicht wirklich mit Linux und noch nicht einmal mit Windows auskennst
Ja. Man kann in Windows auch mit einer Konsole arbeiten. Aber man ist, im Gegensatz zu Linux, nicht darauf angewiesen. Das ist schon ein entscheidender Unterschied.

Aber mach Dir nichts draus. Ich war auch mal so wie Du, dass ich die Bastelei und Frickelei toll fand. Ich hab sogar eine Zeit lang selber Programmiert. Angefangen bei Basic über C (das war damals noch aktuell) hin zu Assembler. Ist ja auch nicht schlecht. Nur so lernt man wirklich kennen, wie die Abläufe im im System von statten gehen. Aber irgendwann war der Punkt erreicht, wo das Gefrickel angefangen hat, mir echt auf die Nerven zu gehen. Insbesondere das Ersheinen von XP (hab mit dem RC1 angefangen) hat mir gezeigt, dass es auch anders geht (die Windows 95 Linie war, was Gefrickel angeht, ja auch nicht viel besser).
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 08.05.2009, 10:19
Robert Beloe Robert Beloe ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 20.08.2008
Beiträge: 411
Provider: Vodafone D2
Standard AW: Windows 7 [installiert]

Ich frage mich schon recht lange, woher der Bekenntnis- und Bekehrungszwang von Linux-Anhängern und Apple-Jüngern herrührt. Bis vor ein paar Jahren wohnte ich in einer WG mit einem Mac-Fan, und wirklich jedes Mal, wenn ich erwähnte, dass ich mich an den PC setzen wollte, kam irgendein Spruch, wie toll doch ein Mac im Vergleich zu den Schrott-PCs sei. Und wenn man einen Blick auf Computerforen wirft, scheint das ein recht verbreitetes Verhalten zu sein.

Ich habe nichts gegen freie und offene Software, im Gegenteil, wobei ich schon Wert darauf lege, dass ich mich bei ihrer Nutzung in irgendeiner Weise beteilige, was im Regelfall auf bescheidene Spenden hinausläuft (hinauslaufen muss angesichts meiner fehlenden Programmierkenntnisse). Aber die Verteufelung von Microsoft finde ich einfach albern und lebensfern. Besonders lustig wird es dann, wenn einige User einem mit aller Energie zur Nutzung von OpenOffice oder besser noch LaTeX überreden wollen. Leider ist es nun mal so, dass in bestimmten beruflichen Kontexten zB Microsoft Office absolut unverzichtbar ist. Toll finde ich das weiß Gott auch nicht, aber gegenwärtig ist es die Realität.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 08.05.2009, 18:32
Spearmint Spearmint ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 230
Standard AW: Windows 7 [installiert]

ist schon irgendwie seltsam: immer wenn windows-gewohnte benutzer mal eine linux-distribution antesten, scheinen sie zu erwarten, dass da alles ganz genauso wie bei ihrem vertrauten windows sein muss.

linux ist aber nun mal kein ersatz-windows, sondern ein eigenständiges betriebssystem, dass genauso so eine einarbeitung erfordert, wie jedes andere betriebssystem auch.

wer ein ersatz-windows sucht, sollte sich vielleicht mal ReactOS anschauen.

aber hier geht es ja eigentlich um den RC von Windows 7.

mein persönlicher eindruck ist, dass vieles wesentlich flüssiger läuft als unter vista, etliches was an vista kritisiert wurde, wurde verbessert. aber wirklich interessante neuerungen gibt es gegenüber dem vorgänger eigentlich nicht.

für mich ist windows 7 ein vista wie es von anfang an hätte sein müssen. daher sollte MS es den vista-usern evtl. als günstiges update zur verfügung stellen.

für xp-user hingegen sehe ich keine unbedingte notwendigkeit für einen wechsel zu windows 7 (nicht umsonst spendiert MS einigen windows 7-version den XP Mode) - allenfalls für spieler.

ich für meinen teil hoffe, dass es mit windows 8 dann endlich mal wieder wirkliche neuerungen geben wird.
__________________
Gruß, Spearmint.


Disclaimer:
Der Autor dieses Postings ist nicht für die Inhalte der in diesem Posting evtl. verlinkten Seiten verantwortlich. Etwaige Beanstandungen der Inhalte (fremd-)verlinkter Seiten sind an die jeweiligen Seitenbetreiber zu richten.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Windows XP neu installiert und diverse Probleme :-( CowboyHH Microsoft Windows 14 11.10.2008 10:40
Hab Windows neu installiert und kann dennoch auf viele Seiten nicht! Hilfe! MacBain Sonstiges 7 16.05.2005 13:47
Ich bekomm Windows nicht stabil installiert, ist sofort instabil !!! Bitte Helfen Subbe Microsoft Windows 6 11.07.2002 06:29
Windows XP installiert- Fritz ISDN/DSL Karte nicht kompatibel Ehemalige Benutzer Microsoft Windows 3 09.07.2002 20:18
Wie lang ist mein Windows schon installiert? Redman764 Microsoft Windows 11 06.11.2001 17:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:58 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.