#1  (Permalink
Alt 11.05.2015, 23:16
micha47 micha47 ist offline
Gast
 
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 17
Provider: 1&1
Bandbreite: 100.000
Frage ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Hallo zusammen,

ich habe in anderen ähnlich gelagerten Threads gesehen, dass hier echte Experten unterwegs sind, ich möchte euch gerne mal mein Problem schildern, da ich mittlerweile echt ein wenig ratlos bin :-(

Ich habe seit Ende Dezember 2014 VDSL100 von 1&1 (die Leitungen gehören aber wohl der Telekom) und bis Ende März lief alles prächtig.
In etwa zu diesem Zeitpunkt hat mein Nachbar seinen Unitymedia-Anschluss auf einen Telekom-VDSL50-Anschluss umgestellt und seitdem hat er noch nie eine stabile DSL-Leitung gehabt und ich seit in etwa diesem Zeitpunkt ebenfalls keine mehr :-(
Wir wohnen nicht im gleichen Haus und teilen uns auch keine Anschlussdose innerhalb der 4 Wände - der Verteilerkasten auf der Straße sollte ca. 50 Meter vom Hausanschluss entfernt sein.

Das Ganze äußert sich so, dass in unregelmäßigen Abständen keine DSL-Synchronisierung mehr möglich ist und die Verbindung zusammenbricht:
11.05.15 06:56:25 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 109344/41999 kbit/s).
11.05.15 06:54:45 Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung.
11.05.15 06:54:45 Internetverbindung wurde getrennt.
11.05.15 06:54:41 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

es gibt Tage ohne jeden Abbruch, die meisten Tage haben so 3-10 Abbrüche, es gab aber auch Tage mit > 25 Abbrüchen seit Anfang April.

Interessanterweise haben mein Nachbar und ich 90% der Abbrüche zum genau gleichen Zeitpunkt.

Er hat schon diverse Tickets diesbzgl. bei der Telekom offen und ich bei 1&1, die dann wiederum die Telekom beauftragt. Da wir unterschiedliche Vertragspartner haben, klappt es leider nicht so richtig, dass die Techniker sich das Problem gemeinsam ansehen ... hätte ich auch nicht vermutet, ist aber wirklich schwierig, das zusammenzubringen.

Bei mir wurde mittlerweile die komplette Infrastruktur im Haus von der Telekom und von 1&1 gewechselt, inklusive natürlich des Routers (verwendet wird eine Fritz-Box 7490 mit dem aktuellen FRITZ!OS 06.24 -die Probleme treten allerdings auch mit 06.20 auf).

Im Moment ist es so, dass ich in unregelmäßigen Abständen Besuch eines Telekom-Technikers bekomme, der dann Messungen durchführt, feststellt, dass zu dieser Zeit alles in Ordnung ist und wieder geht.

Einen Techniker habe ich dazu gebracht, dass er bei der Diagnose-Abteilung der Telekom in Kassel angerufen hat und diese haben tatsächlich etwas gefunden (er sprach von einem Problem in der "Telekom-internen Datenwolke") und an dem Tag gab es dann auch keine weiteren Abbrüche, diese gingen allerdings nach der nächtlichen Zwangstrennung wieder los (kann natürlich auch Zufall gewesen sein). Ich bin natürlich selbst höchst interessiert, dass der Anschluss bald wieder ordentlich funktioniert, aber leider muss ich auch bald mit meinen Urlaubstagen ein wenig haushalten, da ich mittlerweile schon 4 komplette Tage damit verbracht habe, auf die jeweiligen Techniker zu warten.

Vielleicht kann einer hier ja etwas dazu beitragen, ich hänge mal die Screenshots der Fritz-Box dran - und wenn es nur ein Gedankenanstoss ist, was ich den Technikern noch sagen könnte - leider waren diese bisher möglicherweise auch nicht "tief in der Materie" - ich wollte z.B. erklärt haben, ob das Spektrum in Ordnung aussieht, was der Techniker nicht sagen konnte, da er "noch keine VDSL-Schulung hatte" ...
Ich habe mir die Unterschiede im Spektrum zwischen den verschiedenen DSL-Arten selbst per Google erschlossen.

Heute ist ein relativ guter Tag, ich hänge auch nochmal einen schlechten Tag dran, dort war interessanterweise die Leitungsdämpfung in Senderichtung bei 0, darf das denn überhaupt sein ?


Vielen herzlichen Dank schon mal für eure Zeit und auch im Voraus schon mal für den ein oder anderen Gedanken vielleicht,
Michael

PS: sollte ich wichtige Angaben vergessen haben, bitte nachfragen :-)


Und hier jetzt die Screenshots:
http://rmdl.de/DSL/Ausgabe_20150504.JPG
http://rmdl.de/DSL/DSL_Uebersicht_20150511.jpg
http://rmdl.de/DSL/DSL_20150511.jpg
http://rmdl.de/DSL/DSL_Spektrum_20150511.jpg
http://rmdl.de/DSL/DSL_Statistik_20150511.jpg
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 11.05.2015, 23:22
hitzumirt hitzumirt ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 1.951
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Anzahl der Synchronisationen liegen im normalen Bereich laut Screenshot. Spiel doch mal mit dem Stabilitätsregler.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 11.05.2015, 23:33
micha47 micha47 ist offline
Gast
 
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 17
Provider: 1&1
Bandbreite: 100.000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Vielen herzlichen Dank für deine schnelle Antwort - ich habe die Stabilitätsregler schon auf alle möglichen Einstellungen gestellt - aktuell stehen sie wieder auf "maximale Performance", da eine Dame von 1&1 mir geraten hat, ich solle das jetzt wieder so einstellen.
Was zumindest subjektiv die Abbrüche ein wenig runtergeschraubt hat (aber nicht auf 0), war das Setzen des Hakens bei "Vorherige DSL-Version verwenden". Aber auch das soll ich lt. 1&1 im Moment nicht machen, da man erstmal rausfinden muss, was hier generell für ein Problem vorliegt.
Sorry, ich hatte beim Screenshot vom 5. Mai tatsächlich die Grafik mit den Synchronisationen vergessen, das habe ich jetzt noch mit eingebaut.

Geändert von micha47 (11.05.2015 um 23:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 11.05.2015, 23:41
micha47 micha47 ist offline
Gast
 
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 17
Provider: 1&1
Bandbreite: 100.000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Sorry, ich hatte beim Screenshot vom 5. Mai tatsächlich die Grafik mit den Synchronisationen vergessen, das habe ich jetzt noch mit eingebaut.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 11.05.2015, 23:55
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 10.581
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 212000/12700
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von micha47 Beitrag anzeigen
Interessanterweise haben mein Nachbar und ich 90% der Abbrüche zum genau gleichen Zeitpunkt.
Was für einen Router hat der Nachbar denn?

Zitat:
Zitat von micha47 Beitrag anzeigen
ich hänge auch nochmal einen schlechten Tag dran,
Sieht so aus als wäre da ein Störer im Frequenzbereich bis 2,2MHz auf der Leitung. Das kann ein ADSL2+ Anschluss sein oder vielleicht auch ein VDSL2-Anschluss mit nicht vectoringfähigem Router auf Kundenseite.

Also falls möglich vielleicht mal in der Nachbarschaft herumfragen, wer da ADSL2+ benutzt oder einen VDSL2-Anschluss mit einem alten Router. Vielleicht ist es ja auch der o.g. Nachbar...?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 12.05.2015, 00:00
micha47 micha47 ist offline
Gast
 
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 17
Provider: 1&1
Bandbreite: 100.000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Vielen Dank auch für deine sehr schnelle und sehr gute Antwort - ich kann es nicht genau sagen, ich frage mal nach. Er hat von der Telekom den Router bekommen, ich meine, er hat was von Speedport gesagt, aber ganz genau kann ich es nicht sagen. Im Haus weiter gibt es aber auch noch einen VDSL50-Anschluss, der wohl problemlos läuft, dort frage ich auch mal nach dem Router.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 12.05.2015, 00:11
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 44.676
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Sofern es möglich ist - wenn beide Abbrüche zur gleichen Zeit stattfinden - kann evt. einer mal seinen Anschluss bzw. seinen Router vom Strom nehmen und gucken, ob die Abbrüche noch immer sind.
Dein Nachbar wird sicherlich einen Speedport W724V haben.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 12.05.2015, 00:19
micha47 micha47 ist offline
Gast
 
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 17
Provider: 1&1
Bandbreite: 100.000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Hallo Andreas,

auch an Dich erstmal ein ganz herzliches Dankeschön - dummerweise treten die Abbrüche halt teilweise alle paar Minuten auf und dann wieder kommt es einem Abbruch am Tag, so dass man hier nicht sagen kann, wie lange man einen Router vom Netz nehmen müsste. Aber wir werden das in den nächsten Tagen mal besprechen, allerdings geht dann halt auch das Telefon nicht und im Moment treten sowohl 1&1 als auch die Telekom gerne mit mir unter dieser Nummer in Verbindung (auch wenn ich schon mehrmals meine Handynummer hinterlassen habe). Aber wir werden n den nächsten Tagen mal schauen, ob das machbar ist - zum beispiel nachts sollte es ja mal gehen.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 12.05.2015, 00:28
Tacitus-NRW Tacitus-NRW ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Unna
Beiträge: 688
Provider: Telekom
Bandbreite: V-VDSL 100 Telekom
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Ach, wie herrlich sind doch die Glasfasern meiner holländischen Freunde und Familie. Diese Rückwirkungen dieser Amateuerfunk Technik, denn also solches muss man den Hochfrequenzfunk auf Klingeldraht ja wohl nennen, nerven. Und in der Regel wird man den Störer ja nicht finden, meist kennt man ja den Nachbarn nicht einmal. Mein Störer war eine Fritz 7390 eines Nachbarn, wir kannten uns, Glück gehabt, die machte Stress . Denke , Hochraten VDSL und Vectoring ist wie Kommunismus . In der Theorie , wenn alle brav mitmachen, also ohne zig Hersteller, Software Varianten und Baster ,mag es klappen , in der Realität somit unbeherrschbar.

Wenn jeder SEINE Glasfaser hat, also das Gegenteil von Gemeinschaftsmedium mit Rückwirkung (Übersprechen im Kuper-Telefonkabel-Bündel), dann klappt es auch. Tja, Kommunismus funktioniert halt nicht, auch in der Technik .

Nur die DSLAM Hersteller verhökernd erst noch Vectoring, Supervectoring , G.Fast und dann kommt 2030 Glas. 3 Mal Geld gemacht.

In Enschede, halb so groß wie Münster , liegt nun Glasfaser in jedem Haus. Die Leute, die quasi das Entertain der KPN hatten, hatten mit DSL und Co auch immer Zirkus . Nun mit Glas läuft wirklich alles rund.

Rückwärts Merkelland eben. 2016 wird Holland auch das Land auf Glasfaser umgestellt haben. Über Hybrid lachen die nur.

Geändert von Tacitus-NRW (12.05.2015 um 00:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 12.05.2015, 00:35
micha47 micha47 ist offline
Gast
 
Registriert seit: 11.05.2015
Beiträge: 17
Provider: 1&1
Bandbreite: 100.000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Ohje, Du machst mir ja nicht wirklich viel Hoffnung ... und ja, ich kann meine direkten Nachbarn fragen (habe ich gerade schon per Mail gemacht), aber da gibt es ja noch andere, die ich nichtmal mit Namen kenne ... vielleicht vom Sehen, aber sonst nicht ...
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
7490, abbrüche, fritz, vdsl


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ständige DSL-Abbrüche EinsamerWolf Telekom 50 17.09.2014 15:42
Ständige Sync Abbrüche :( CrazyRonny VDSL und Glasfaser 7 26.09.2010 15:48
EWETEL NGN ständige Telefonie abbrüche Heini_S Regionale Provider 3 13.08.2010 11:42
Ständige WLAN Abbrüche -w700v- Watchyou ADSL und ADSL2+ 32 23.07.2008 16:35
1&1 ständige Sync-Abbrüche :( moepstar 1&1 Internet AG (United Internet AG) 5 05.02.2006 22:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.