#251  (Permalink
Alt 21.11.2017, 21:30
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 10.581
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 212000/12700
Standard AW: VDSL Ausbau in Kreuztal (57223, Vorwahl 02732)

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Wo ist der Unterschied zum Ist-Zustand? Abgesehen davon find ich die Denkweise, das die Anbieter freiwillig aufs Land gehen um für 1 Haushalt ca. die 10fachen Erschließungskosten zu haben recht, ähm, naiv.
Du hast "entsprechend höhere Preise" nicht gelesen. Wenn sich in der Stadt wegen des Wettbewerbs nur noch ~30€ für 50Mbps machen lassen, man auf dem Land dagegen so einen Anschluss auch noch für vielleicht ~90€ an den Mann bringen könnte, kann das auch bei erhöhten Erschließungskosten noch attraktiv sein.

Aber wenn die Regulierung dem Anbieter bundesweit gleich hohe Preise vorschreibt, ist dieses Prinzip ausgehebelt.

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Es hindert ja andere Firmen niemand dran, auch Fördergelder in Anspruch zu nehmen bzw. sich auf Ausschreibungen zu bewerben.
Kommen mit den Fördergeldern nicht auch Verpflichtungen? Die Telekom hat diese sowieso, für die ist das also kein Nachteil. Andere Anbieter, die bisher keinen derartigen Verpflichtungen unterliegen, sind da vielleicht zurückhaltender...?!?
Mit Zitat antworten
  #252  (Permalink
Alt 21.11.2017, 21:41
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 1.974
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: VDSL Ausbau in Kreuztal (57223, Vorwahl 02732)

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Aber wenn die Regulierung dem Anbieter bundesweit gleich hohe Preise vorschreibt, ist dieses Prinzip ausgehebelt.
Falsch, du musst den bundesweiten Preis nur so dimensionieren, das er für alle reicht. Da dann aber so Firmen kommen, die sich auf ihrem Bestandsnetz ausruhen und nur an der Preisschraube drehen, ohne in irgendwelche Netzerweiterungen (flächenmäßig) zu investieren geht das dann freilich nicht auf.

Wo hast du das mit der Vorschrift überhaupt her? Regional verschiedene Preise sind ja nix neues. Stichwort Regio-Zuschlag/Fernanschaltung.

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Kommen mit den Fördergeldern nicht auch Verpflichtungen?
Ja, einen funktionierenden Internetzugang zur Verfügung zu stellen. Sogar mit MBit/s-Angabe, nicht nur "funktional" laut TKG. Wenn da übrigens jemand "funktional" mal definieren würde wäre das Problem auf einem anderen Wege auch gelöst.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 VDSL25@BNG.
Mit Zitat antworten
  #253  (Permalink
Alt 24.11.2017, 23:35
DMann DMann ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 18
Standard AW: VDSL Ausbau in Kreuztal (57223, Vorwahl 02732)

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
*) Ich sehe Dich in der Bringschuld, hier mit offiziell dokumentierten Fakten zu belegen, dass keine Politikerin/keine Politiker der an der Gesetzgebung beteiligt ist/war jemals mehr als 30% der in der jeweiligen Wahl fuer Sie/Ihn möglichen Stimmen auf sich vereinigen konnte. Da Deine Aussage offensichtlich genau so zugespitzt wie unter-recherchiert war, vermute ich mal es wird Dir nicht gelingen... Erst denken, dann posten und im Zweifel darf man eine eilig aufgesetztes Posting auch mal reifen lassen und auch löschen statt es abzuschicken...
Bringschuld, gut ich bringe Dir was bei: Hör auf Dich so naiv anzustellen und alles mögliche hier zu zerreden.
Und wenn einer es wirklich wissen will, wie viele Wähler wie viele Politiker(Parteien) prozentual gewählt haben, braucht nur die offiziell bekannten Wahlbeteiligung und Parteienwahlergebnisse in Acht zu nehmen. Dann kommen max. 30% von den Wahlberechtigten, die die drei vom (damals noch prognostizierten) Jamaika-Klump mit ihren Stimmen durchgebracht hatten.
Die Einzelmandatgewählten darf man nicht als Einzelwahlergebnisse betrachten, weil diese ihrer Parteidisziplin (meistens) streng untergeordnet sind und machen nur nach der Parteispitzenpfeife was.
Jetzt auch für alle anderen: Preis hin oder her - zweitwichtig. Was viele bei uns, seit langem schon, ärgert: Die T hat sich bis 2019 nur für sie günstige Extrabedingungen bei der Regierung herausgeschlagen und verkauft uns das als einen technischen Fortschritt bzw. ihre Hochleistung, ohne uns ein vernünftiges Glasfasernetz (wie z.B. in den EU-Ostländern der Regelfall ist) bereitzustellen.
Mit Zitat antworten
  #254  (Permalink
Alt 24.11.2017, 23:42
pufferueberlauf pufferueberlauf ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 1.267
Standard AW: VDSL Ausbau in Kreuztal (57223, Vorwahl 02732)

Zitat:
Zitat von DMann Beitrag anzeigen
Bringschuld, gut ich bringe Dir was bei: Hör auf Dich so naiv anzustellen und alles mögliche hier zu zerreden.
Und wenn einer es wirklich wissen will, wie viele Wähler wie viele Politiker(Parteien) prozentual gewählt haben, braucht nur die offiziell bekannten Wahlbeteiligung und Parteienwahlergebnisse in Acht zu nehmen. Dann kommen max. 30% von den Wahlberechtigten, die die drei vom (damals noch prognostizierten) Jamaika-Klump mit ihren Stimmen durchgebracht hatten.
Die Einzelmandatgewählten darf man nicht als Einzelwahlergebnisse betrachten, weil diese ihrer Parteidisziplin (meistens) streng untergeordnet sind und machen nur nach der Parteispitzenpfeife was.
Jetzt auch für alle anderen: Preis hin oder her - zweitwichtig. Was viele bei uns, seit langem schon, ärgert: Die T hat sich bis 2019 nur für sie günstige Extrabedingungen bei der Regierung herausgeschlagen und verkauft uns das als einen technischen Fortschritt bzw. ihre Hochleistung, ohne uns ein vernünftiges Glasfasernetz (wie z.B. in den EU-Ostländern der Regelfall ist) bereitzustellen.
Okay, ich sehe Du hast die Zahlen aus Deinem Allerwertesten gezogen, Bringschuld in meinen Augen nicht erfüllt. Mein Problem ist nicht das wir in der Bewertung der Fakten zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen, sondern dass Du ganz klar nicht auf die Fakten achtest sondern eher auf Dein "Bauchgefuehl"; kann man machen aber man muss nicht erwarten zu 100% ernst genommen zu werden. Und damit bin ich aus dem Subthread raus, nichts gegen Stammtischniveau, aber dann bitte auch im Wirtshaus.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VDSL-Ausbau in (PLZ 72829/Vorwahl 07385) Engstingen Ortsteil Kohlstetten SatSurfer VDSL und Glasfaser 67 24.11.2013 23:18
DSL-Ausbau in 99439 Großobringen (Vorwahl 03643) tachyonstar ADSL und ADSL2+ 107 26.07.2012 08:45
Ausbau in 65597 Hünfelden (Vorwahl 06438)? Tombo ADSL und ADSL2+ 0 03.02.2012 17:39
Outdoor DSLAM Ausbau vorwahl 06094 Strika VDSL und Glasfaser 50 28.10.2011 23:20
DSL Ausbau in 55129 (vorwahl 06136) scr1mwow ADSL und ADSL2+ 2 08.06.2009 11:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:10 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.