#41  (Permalink
Alt 22.11.2014, 16:48
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.567
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

OPAL/Hytas wird seit 2013 aktiv mit FTTH überbaut. Alle OPAL Gebiete ohne xDSL die ich kenne sind in 1-2 Jahren verschwunden.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #42  (Permalink
Alt 22.11.2014, 17:14
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

Zitat:
Zitat von Nenunikat Beitrag anzeigen
Solange es noch Gebiete gibt, wo kein Hybrid funktionieren wird (alle OPAL/HYTAS-Gebiete), solange kann man nicht C&S via Funk einstampfen und nur noch Hybrid anbieten.
Es gibt ja auch durchaus Gebiete, wo kein C&S via Funk angeboten wird (wie bei mir), aber T-Mobile LTE Abdeckung laut Verfügbarkeitskarte gegeben ist. Ein Schelm, wer Böses dabei .... ;-)
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #43  (Permalink
Alt 22.11.2014, 17:26
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.690
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

Das liegt meist daran, dass die Zelle entweder zu überlastet ist oder die errechnete Mindestgeschwindigkeit für via Funk nicht ausreicht. Teilweise auch an der Adresse.
Mit Zitat antworten
  #44  (Permalink
Alt 22.11.2014, 19:56
Benutzerbild von K.S.a.L.
K.S.a.L. K.S.a.L. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Bayern, 60 km zum Wold :-)
Beiträge: 4.663
Provider: Jobst DSL
Bandbreite: VDSL via RiFu 30/3 K
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

Zitat:
Zitat von LtData2000 Beitrag anzeigen
Es gibt ja auch durchaus Gebiete, wo kein C&S via Funk angeboten wird (wie bei mir), aber T-Mobile LTE Abdeckung laut Verfügbarkeitskarte gegeben ist. Ein Schelm, wer Böses dabei .... ;-)
wobei du imho niemals darueber nachdenken wuerdest, wenn du es buchen koenntest, es zu buchen, oder
__________________
_______________________________________________
I watch "Yamaha R1 freeride" on youtube - wem das zu hart ist kann auch "illegales Bobbycar Rennen" gucken .
Mit Zitat antworten
  #45  (Permalink
Alt 23.11.2014, 08:44
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

Zitat:
Zitat von K.S.a.L. Beitrag anzeigen
wobei du imho niemals darueber nachdenken wuerdest, wenn du es buchen koenntest, es zu buchen, oder
Eigentlich schaue ich dort nur nach, weil ich gerne mehr als 6000 hätte und daher über die diversen Möglichkeiten informiert bleiben will. Weiterhin besorgt es mich, dass ich zu meinem Provider nicht mal eine einzige Alternative außer 384 hätte. Das 384 würde noch nicht mal per IP realisiert, da warte ich eigentlich auch nur noch drauf, dass die Buchungsmöglichkeit irgendwann verschwindet.
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #46  (Permalink
Alt 23.11.2014, 11:05
feuerfresser feuerfresser ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.04.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 86
Provider: E-Plus LTE
Bandbreite: 80 down 32 up
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

Naja also ich würde mich schon über endlich mehr Volumen freuen. Diese Hybrid Lösung kommt für mich nicht in Frage da es hier überhaupt kein DSL gibt und es ist auch nicht anzusehen das hier das Netz mal überbaut wird.
Mit Zitat antworten
  #47  (Permalink
Alt 23.11.2014, 11:50
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.567
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

OPAL in Berlin? Welche Ecke denn?
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #48  (Permalink
Alt 23.11.2014, 15:30
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.844
Provider: DTAG - FTTH Entertain
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Vermutlich wird man C&S via Funk eh einstampfen und alle Kunden mittelfristig auf Hybrid migrieren.
Läuft das dann nicht auf einen "Zwangsrouter" i.V.m. jedem "LTE Zuhause-Anschluss" hinaus? Das hätte man ja dann das erste mal bei der Telekom.
Bei "C&S via Funk" hat man hätte man ja noch freie Hardwarewahl aber eben kein Hybrid.

Zitat:
Zitat von Fehler20 Beitrag anzeigen
Dann muss es einen Grund geben, warum im Festnetz grundsätzlich mehr übertragen wird (vlt. wegen der Flatrate).
Es gibt auch einige die sich für einen LTE anstatt xDSL oder TV-Kabel-Anschluss entscheiden obwohl sie die freie Wahl aller 3 Zugangstechnologien für schnelles Internet hätten.

Gründe: 1. reicht ihnen 10-30GB Highspeed-Volumen im Monat vollkommen aus (sind eben keine Internet/Streaming-Intensivnutzer) und 2. wollen sie in ihrer "Homezone" Mobil bleiben mit ihrem Zugang (z.B. Garten in der Nähe, bei Nachbarn/Freunden usw.) was mit einem kabelgebundenen Anschluss schwerer möglich ist.

Sicherlich gibt es auch Alternativen per "Discounter PrePaid" zusätzlich zum Festnetzanschluss aber vielen ist es scheinbar doch lieber alles aus einer Hand zu bekommen bzw. sich mit den PrePaid-Alternativen nicht beschäftigen zu müssen.

Daher ist sicherlich auch in gewissen Maße die hohe Diskrepanz zwischen den kabelgebundenen und Mobilfunkfestnetz-Anschlüssen zu erklären, hinzu kommt natürlich noch die gewisse "Disziplinierung" für alle anderen die eben nur einen ausreichend schnellen LTE-Anschluss bekommen können aufgrund des Highspeed-Volumen.
Mit Zitat antworten
  #49  (Permalink
Alt 23.11.2014, 16:39
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.567
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

In der Tat wird es spannend ob bei Release die Schnittstellenbeschreibung des Hybrid Anschlusses vollständig veröffentlicht wird. Auch wenn ich vermutlich nie Hybrid nutzen muss würde ich es begrüßen wenn auch andere Hardware-Hersteller Hybrid Geräte anbieten könnten.

Traumhaft wäre eine Software-Lösung für potente Fritzboxen mit LTE Stick am USB Port.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #50  (Permalink
Alt 24.11.2014, 09:55
Andro18 Andro18 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.01.2000
Beiträge: 388
Provider: Telekom
Bandbreite: Hybrid 16000
Standard AW: Wo bleiben die neuen LTE Tarife von der Telekom

Ich hab shon, seit es LTE gibt, "Hybrid". Mein eigenes.

Gutes altes ISDN mit RAM DSL von der Telkom (alter Vertrag ohne Drossel), wo plötzlich 2 Mbit drin waren, als RAM eingeführt wurde. Zuest waren es natürlich nur DSL Light mit 385 k/bit. Das war der erste Sprung nach oben von ISDN Kanalbündellung.

Und als es LTE gab war es der 2. Schritt und ich hatte dann bis zu 20 Mbit in den Morgenstunden. Mittlerweile ist die Zelle zwar überfüllt und abends sind zwischenzeitlich nichtmal 385 kbit auf LTE drin, aber im Mittel sind es 5.24 Mbps laut meiner Datenauswertung über meinen SamKnows Panelist Report vom Oktober. Zweiter großer Haken sind die 30 GB Volumenlimit. Und das man per Hand die IPs ständig wechseln muss, wenn man den Router wechselt ist auch umständlich. Aber dafür hab ich mir am Rechner nen einfaches Script geschrieben.

Lohnt sich nur für Leute die genug verdienen und denen 60 - 70 Euro für Internet nicht zu viel sind.

Bei mir gibt es Erhebungen für ein Projekt, bei dem die Käffer schnelles Internet (auch ohne Funk) bekommen sollen. Das ist auf Landesebene und meiner Einschätzung nach zu groß, als das es im Sande verläuft. Dauert aber sicher noch einige Jahre. Das wäre dann Schritt 3.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 07/2017 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 2761 27.09.2019 19:15
Telekom Annex B-ANCP-RAM 384-6000 Sammelthread II - Status 5/2014 in Posting #1 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 3364 19.09.2018 12:07
ATM-Überlast, DSL zu den Stoßzeiten langsam-Sammelthread - Status 02/2015 Posting #1 NokDar ADSL und ADSL2+ 454 29.07.2017 11:22
Annex J Sammelthread II (FAQ/Status 11/2013 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 8507 29.07.2014 11:54
Telekom ANCP-RAM 384-6000 ab Ende 4. Quartal 2010 - Status 5/2011 in Posting #1 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 17376 19.01.2012 02:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:35 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.