Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Studie: Smart TVs zu komplex - Internetanwendungen kaum genutzt
Smart TVs sind auf dem Vormarsch, doch die Nutzer greifen bislang kaum auf die Fülle an integrierten Anwendungen zu. Die internetfähigen Fernseher werden laut einer Studie der NPD Group vor allem zum Aufruf von Videodiensten sowie für Musik-Streaming genutzt.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 30.12.2012, 17:24
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard Kernkompetenz beachten ...

Toll - mein Fernseher kann also ins Internet. Mein am Fernseher angeschlossener BluRay-Player übrigens auch. Will ich das?

Nein.

Vor allem auch deshalb nicht, weil ich paranoider Knopf den Geräte-Herstellern nicht traue. Es würde mich nicht wundern, wenn dort ungefragt Nutzungs-Statistiken o. ä. übermittelt werden. Fragt der BluRay-Player möglicherweise irgendwelche DRM-Massnahmen via Internet ab, wenn ich eine asiatische VCD oder eine selbstgebrannte DVD einlege? Will ich, dass mein TV-Gerät dem Hersteller (oder irgendeiner ihn bezahlenden Werbe-Schleuder) mitteilt, welche Internet-Dienste ich wann oder wie oft nutze?

Will ich, dass der Hersteller (oder, wesentlich wahrscheinlicher, ein böswilliger Angreifer) per Remote-Zugriff eine für die Skype-Nutzung angeschlossene Web-Cam aktivieren kann?

Ich habe eine klare Aufgabenteilung: Der auch am Smart-TV angeschlossene (HT-)PC sorgt für die Internet-Verbindung, das (Smart-)TV-Gerät stellt Movies dar, der BluRay-Player spielt Discs ab und im Internet surfe ich per PC, Notebook und mobil ggf. auch mal per Smartphone.

Surfe ich via TV-Bildschirm, kommt dem TV-Gerät genau diese Funktion zu: ein Bildschirm, der ein Bild darstellt und ein paar Töne von sich gibt. Mehr nicht.

KÖNNTE ich den Smart-TV und den BluRay-Player ins Internet bringen? Klar, kein Problem. WLAN ist vorhanden, ein GBit-Switch mit freien Anschlüssen ebenfalls.

Die Bedienung sollte auch kein Problem sein - immerhin arbeite ich seit mehr als 25 Jahren an Computern, da wird mich auch so ein Smart-TV nicht vor unüberwindbare Hindernisse stellen.

Aber warum soll ich mich mit den eingeschränkten Möglichkeiten der TV-Geräte und BluRay-Player abgeben, wenn die "spezialisierten" Universal-Geräte (ja, ich weiss, dass das ein Widerspruch ist) namens PC oder Notebook das viel besser und umfangreicher ermöglichen?

Ach ja: diesen Kommentar habe ich mit dem Notebook auf den Oberschenkeln geschrieben, während der Smart-TV das TV-Programm abgenudelt hat. Wie mache ich das NUR mit einem Smart-TV?

Was ich sagen will: Die TV- und BluRay-Produzenten sollten sich auf ihre Kernkompetenz besinnen, statt mit irgendwelchen Feature-Monstern die Kundschaft zu verunsichern.
__________________
Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. Benjamin Franklin, 1775
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 30.12.2012, 17:46
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 43
Beiträge: 8.612
Provider: Vodafone (Unitymedia BW)
Bandbreite: 550Mbit / 50Mbit
Standard AW: Kernkompetenz beachten ...

Servus,

und für Updates des BluRay-Players führst du jedes mal ein manuelles Update via USB-Stick durch oder klemmst den Player an das Internet an und wieder ab?
Gerade bei BluRay-Player ist es öfters mal notwendig ein Update einzuspielen, damit neuere BluRays überhaupt funktionieren (z.T. wegen neueren DRM-Schlüssel, aber auch wegen neuer Funktionen die in der Oberfläche verwendet werden).
Was den Fernseher angeht, so möchte ich auf die HBBTV-Sachen der ÖR-Sender nicht mehr verzichten. Gelegentlich abends darüber einmal eine Doku anschauen ist schon eine feine Sache. Wer allerdings darauf verzichten kann, der benötigt in der Regel für einen Fernseher zumindest kein Internet. Firmware-Updates sind für Fernseher nach meiner Erfahrung eher selten ...

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
« Eigene Projekte: dein-ip-check.de, kostenloses iPhone App und Mein Blog»
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 30.12.2012, 18:06
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard AW: Kernkompetenz beachten ...

Ich habe für meinen BluRay-Player bisher noch nicht ein einziges Update gebraucht / eingespielt. Aber wenn das jemals der Fall sein sollte: ja, dann greife ich zur SD-Karte oder zum USB-Stick.

Ach ja: Meine Spielekonsole kommt auch ohne Internet-Anbindung aus. Ich spiele nicht mal via PC "online". WENN ich mal ein Spiel lade, dann sind das langweilige Offline-Games, die ich alleine mit meinem PC ausmache. Für echte menschliche Gegner bin ich mangels Übung wohl ohnehin zu schlecht.

Und was HBBTV angeht, ist das wohl eine Abwägung, ob die Vorteile die möglichen Nachteile überwiegen - wie fast immer. Sind mir die Vorteile, die mir mein Handy bietet, es wert, ständig ortbar zu sein? Bitte kreuzen Sie an: JA / NEIN / WEISS NICHT. In dem Fall habe ich wie wohl mittlerweile Milliarden anderer Menschen die Entscheidung "JA, das ist es mir wert." getroffen.

Der "Big Brother" ist doch gegen das, was sich bei uns alles abspielt oder wenigstens abspielen könnte, mittlerweile eine nette Gute-Nacht-Geschichte.
__________________
Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. Benjamin Franklin, 1775
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 30.12.2012, 22:55
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Kernkompetenz beachten ...

Zitat:
Zitat von Jens Beitrag anzeigen
Gerade bei BluRay-Player ist es öfters mal notwendig ein Update einzuspielen, damit neuere BluRays überhaupt funktionieren (z.T. wegen neueren DRM-Schlüssel, aber auch wegen neuer Funktionen die in der Oberfläche verwendet werden).
Ich glaube BluRay Oberflächen mit irgendwelchen Features und SmartTV sind gute Beispiele für Dinge die die Welt nicht braucht. Ich hatte ja neulich auch mal so eine BluRay in den Händen, die ich aus Faulheit in die PS3 gelegt hatte und ich sollte mich doch tatsächlich dazu erstmal bei irgendsoeiner Community anmelden, nachdem mir wieder einmal bewusst gemacht wurde wie ehrliche Kunden doch verarscht werden mit nicht überspringbaren Scarescreens.

Gottseidank spielt VLC mit den entsprechenden Plugins die BluRay auch ab - und nur die Filme. So soll es sein.

Beim SmartTV genau das selbe. Meine eigenes ist nicht ans Netz angeschlossen. Meine Schwester hat dieses Jahr Weihnachten ein aktuelles Gerät bekommen, dass - ich war halt neugierig - erstmal zwei! Stunden lang Apps geupdatet hat. Und dann war auch noch alles Müll bis auf Youtube. Naja. Jedenfalls weiss ich jetzt dass man auch unheimlich umständlich Sudoku per Fernbedienung auf dem TV spielen kann
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 31.12.2012, 13:18
J-B J-B ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.10.2012
Beiträge: 800
Standard AW: Kernkompetenz beachten ...

Naja, wirklich interessant wird es wenn die ersten Andriod/iOS Fernseher kommen. Für den LG Smart TV gibt es nicht mal Skype.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 31.12.2012, 15:34
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Kernkompetenz beachten ...

Interessant wird es erst wenn alle Hersteller sich auf eine Plattform einigen .
Nicht wie jetzt bei einem Maxxdome beim anderen Lovefilm und beim nächsten Videoload um mal ein paar Beispiele zu nennen.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 01.01.2013, 00:23
Benutzerbild von Tobias Claren
Tobias Claren Tobias Claren ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.11.2003
Beiträge: 1.151
Tobias Claren eine Nachricht über ICQ schicken Tobias Claren eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Kernkompetenz beachten ...

Und nicht zu vergessen die Möglichkeiten die leider noch nicht so intuitiv und verbreitet sind.

Wie schon einige Male erwähnt bieten Smart-TV (auch Boxen) eine Mögliuchkeit zur Revolution des Fernsehens.
In den 80ern kam das "Privatfernsehen". Jetzt wäre echtes PRIVAT-TV möglich.
Hier könnten Kanäle aus Make.TV usw. so selbstverständlich angezeigt und auf Programmplätze gelegt werden, wie vom Sat oder Kabel oder DVBT.
Bei Make.tv kann man sogar ohne weitere Software über ein "Studio" im Browserfenster mehrere Kamerasignale wie eine TV-Regie verwalten/umschalten, und sogar "Schalten" nach draußen (App für Android und iPhone...) einbinden. Sogar diese Ansicht mit zwei Fenstern Nebeneinander und Namen darunter.
Logos, Ticker, Umfragen usw. sind wohl auch kein Problem.
Da könnte wirklich jede Interessengruppe ihr eigenes TV-Programm machen.
Und jeder hans-Wurst ohne Geek-Ansprüche könnte es auf seinem TV empfangen.
Das wäre etwas ganz Neues.


Leider ist Make.tv ein Deutsches Unternehmen, wenn man da also seinen unzensierten Sender ohne Umleitung über eine IP-Verschleierung (VPN-Tunnel) betreibt, könnte es sein dass die die IP rausgeben.
Außerdem ist alles über 30min täglich und 5GB Speicherplatz kostenpflichtig. Das Billigste sind 25 Euro im Monat. Da sind 1280x720 Live möglich! Inkl. Sicherung auf deren Servern, wo jeder Besucher sich die Videos nochmal ansehen kann.

Das ist noch nicht vergleichbar mit Webhostingangeboten.....
Aber das könnte noch kommen. Auch dass es von Privatleuten und Gruppen so genutzt wird, wie heute eigene Webseiten.

Hier wäre auch Bambuser zu nennen. Live-Uploads, inkl. Geo-Koordinaten (wenn man will), aber nur QVGA oder so.

Hier wäre Google gefragt HDTV-Live-Programm dieser Art kostenlos anzubieten.
Die haben eh schon massig Videos kostenlos bei sich gelagert, da böte sich die Möglichkeit die Videos die man drin hat, in eine Sendeliste zu packen. Da könnte man dann auch Plätze für Live-Übertragungen reservieren. Dafür könnte YouTube dann auch so ein "Studio" im Browser und evtl. als PC-Software anbieten.
So dass man mehrere Elemente auf mehrere Monitore legen kann. Das ist professioneller
Inkl. Integration von Externen Quellen per Smart-Phone-App und natürlich PC-Programm (man kann ja auch ein Notebook mit USB-Kamera nehmen). "Ü-Wagen".
Mehrere Personen im Land oder der Welt liefern gemeinsam Material, aber einer dient als Regie und kann die Externen Regiemäßig schalten wie es beliebt.
Da gibt es dann was die Möglichkeiten angeht keinen Untershcied zu TV-Sendern.
Man stellt auch die Datenrate ein, da merkt man trotz 1280x720 noch die Anfänge. Denn bei maximal 1200kbit ist Schluss. Da senden die ÖR 720p mit ca. 10Mbit.....
Das könnte man mit VDLS50 auch von daheim. Und wenn es "nur" 8Mbit wären, das wäre viel besser als ~1,2Mbit.
Wenn die Datenmenge das Problem ist, man ist eh auf 5GB beschränkt, und notfalls könnte man darauf verzichten.
Dann sendet man eben nur von der Festplatte, und lädt zugleich die Aufnahmen bei YouTube hoch. Dann ist die eigene Mediathek YouTube statt Make.tv. Ist eh von Vorteil, da YouTube nicht nur den NUtzen der Mediathek für die die den Sender kennen hat, sondern die Inhalte auch von denen gefunden werden, die ihn nicht kennen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was muss ich beachten ? Denon Alice / AOL [Archiv] 5 26.04.2009 09:25
LCD TV---Was beachten? etewolf Fernsehen, Kino, Video und Musik 3 10.09.2007 22:31
Was beachten bei Neuanschluss?! PULARITHA Arcor [Archiv] 44 20.07.2007 09:58
Neuanschluss beachten......? Matad0r Arcor [Archiv] 1 10.06.2007 17:21
Anfängerfrage: Bannerwerbung - was beachten? SabineK Sonstiges 4 15.05.2004 11:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:13 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.