#1  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:22
PapstPimp PapstPimp ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2003
Beiträge: 85
Standard DSL abends langsam

Hallo,

seit einigen Wochen gibt es ein Problem bei einem unserer DSL-Anschlüsse (T-DSL 1000 FP).

Immer am späten Nachmittag, bzw. frühen Abend, "erlahmt" der Zugang in einer unserer Filialen. Pingt man den Router dort an, springen die Antwortzeiten zwischen normal und über 100 ms.

Ein solches Verhalten kommt natürlich dem eingesetzen VPN nicht entgegen. Den Provider Tlink kann ich als Fehlerquelle ausschließen. Die Zugänge an anderen Standorten sind gleichzeitig normal schnell. Traceroute zeigt immer als Ursache der Langsamkeit den letzten Hop.

Ein Techniker konnte vor Ort keinen Fehler finden. Eben habe ich die 2000 angerufen. Der Herr dort meinte es läge keine Überlastung der VST vor.

Er nannte als Grund die Verkabelung, also die im Ort. Was haltet Ihr davon? Wenn es ein Leitungsübersprechen durch zuviele mit DSL beschaltete Kupferkabel wäre, dann würde das Problem doch immer und nicht nur zu den Stoßzeiten auftreten?

5 18 ms 18 ms 18 ms decix-gw.cr2.ffm.terralink.de [80.81.192.185]
6 21 ms 20 ms 19 ms fe-4-0.ar2.ffm.terralink.de [217.9.17.22]
7 90 ms 100 ms 108 ms tdxxxxxx.pool.terralink.de [217.xx.xx.xx]

Gruß

Papstpimp
__________________
T-DSL 2000 FP Provider: meOme
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:31
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.403
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH 300/60
Standard AW: DSL abends langsam

Hi,

das Problem liegt nicht an zu vielen mit DSL beschalteten Kupferleitungen sondern an der schmalbrüstigen GF-Anbidung des DSLAMs in der VSt. an den BBRAS/Access Concentrator.


Genau das von dir geschilderte Szenario ist für den Fall üblich.


Bei der Fixed-Rate-ADSL1-Schaltung der T-Com würden sich Crosstalk-Störungen durch zu viele mit DSL beschaltete Adern im Hauptkabel im übrigen in aller Regel durch kompletten DSL-Ausfall/Sync-Verlust manifestieren (anders bei ratenadaptiv schaltenden Anbietern, bei denen dann einfach ein Resync mit niedriger Bandbreite erfolgen würde) - und das wie du korrekterweise schreibst nicht nur zu den Peak-Nutzungszeiten - denn heutzutage haben die Leute üblicherweise ihren DSL-Router 24/7 laufen und es besteht damit kaum noch ein nennenswerter Crosstalk-Peak im Tagesverlauf.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:41
PapstPimp PapstPimp ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2003
Beiträge: 85
Standard AW: DSL abends langsam

Danke für die Antwort. Demnach ist wahrscheinlich die VST zu schmalbandig angebunden. Das war auch mein erster Gedanke.

Ich habe irgendwie den Eindruck, daß die T-Com das nicht so recht zugeben möchte.

Der Herr am Telefon meinte noch etwas wie daß man nichts machen könnte bzw. wegen der Problematik immer mehr DSL per Glasfaser installiert würde.
__________________
T-DSL 2000 FP Provider: meOme
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:43
Vindex Vindex ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 83
Bandbreite: RAM 2000 @ 48,06dB
Standard AW: DSL abends langsam

Hallo,
habe das selbe Problem, seit 2 Wochen steigen die Pings ab 17:00 Uhr auf durchschnittlich 120 ms an.
AC ist der GIEX41-erx.
__________________

Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:45
PapstPimp PapstPimp ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2003
Beiträge: 85
Standard AW: DSL abends langsam

Zitat:
Zitat von Vindex
Hallo,
habe das selbe Problem, seit 2 Wochen steigen die Pings ab 17:00 Uhr auf durchschnittlich 120 ms an.
AC ist der GIEX41-erx.
In welcher Gegend wohnst Du? Wir sind in Mittelhessen.
__________________
T-DSL 2000 FP Provider: meOme
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:47
Vindex Vindex ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 83
Bandbreite: RAM 2000 @ 48,06dB
Standard AW: DSL abends langsam

Wetter, bei Marburg.
__________________

Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:50
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.403
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH 300/60
Standard AW: DSL abends langsam

Hi,

davon kannst du ausgehen.

Das einzige, was du noch als Gegencheck verwenden kannst, um mit absoluter Sicherheit auszuschliessen, dass es an einem unwahrscheinlichen regionalen Engpass der Anbindung des T-Com-BBRAS/AC an das Tlink-Backbone liegt:

hol dir Zugangsdaten für http://www.justdsl.de/dslbycall.html (Zugangsdaten kommen innerhalb weniger Minuten per Mail; der Anbieter ist seriös) und schau, ob damit die gleichen Probleme auftreten. Wenn ja, liegt eindeutig ein Engpass in der Anbindung der T-Com-VSt. vor.

Im Zeitalter, wo DSL-6000 inzwischen bei der T-Com (siehe C&S) und den meisten anderen Anbietern Standard ist und auch zunehmend 16MBit geschaltet wird, kein Wunder.

D.h. die T-Com müsste die Kapazität der Glasfaseranbindung der VSt. erweitern - bis das aber geschieht, dauert es oft Wochen bis hin zu einigen Monaten. Manchmal passiert sogar nichts innerhalb eines Jahres, wie man hier von Forenusern schon lesen musste.

Möglicherweise wollte der gute Telekomler mit "DSL per Glasfaser" auf Outdoor-DSLAMs/VDSL-DSLAMs anspielen - aber das tut in diesem Fall nichts zur Sache.
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:52
PapstPimp PapstPimp ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2003
Beiträge: 85
Standard AW: DSL abends langsam

Sieht so aus, als müßten einige VST-Anbindungen in unserer Gegend aufgerüstet werden.

Das mit den anderen Zugangsdaten kann ich einfach haben: Ich nehme einfach meinen Router mit zur Arbeit
__________________
T-DSL 2000 FP Provider: meOme
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:54
Vindex Vindex ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2004
Beiträge: 83
Bandbreite: RAM 2000 @ 48,06dB
Standard AW: DSL abends langsam

In Teilen unseres Vorwahlbereichs wird Ultra-Light DSL jetzt bis 60 db geschaltet.
Wurde komischer Weise genau zu dem Zeitpunkt möglich, als ein Alternativanbeiter angekündigt hat, die betroffenen Orte mit WLAN auszubauen.
__________________

Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 09.03.2007, 17:57
Benutzerbild von fruli
fruli fruli ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 11.09.2000
Beiträge: 27.403
Provider: NetCom BW
Bandbreite: FTTH 300/60
Standard AW: DSL abends langsam

Hi,

@Vindex: komisch? eher die Regel.

Bei uns in der Gegend wurden die 55db-Piloten damals auch rein zufällig in den Gemeinden gefahren, in denen KabelBW den Ausbau gerade durchführte.

... aber die neuen Ultralight-384kkbit-Kunden sind ziemlich unwahrscheinlich als Ursache für die Überlastung der GF-Anbindungen
__________________
So long.
fruli
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inet verbindung abends extrem langsam Tim7 1&1 Internet AG (United Internet AG) 20 22.01.2008 11:34
DSL 6000 häufig Sync-Verlust abends, Hotline, Rückstufung auf DSL 2000 Ehemalige Benutzer Arcor [Archiv] 85 25.08.2006 08:59
Abends ständig Verbindungsabbruch (DSL "Light") / Telefon rauscht Fireflyer ADSL und ADSL2+ 99 01.10.2004 13:20
Abends günstig telefonieren? uschilein Festnetz: Anbieter und deren Tarife 3 15.02.2004 12:24
Freenet DSL Flat nachmittags/abends langsamer als morgens? Slochy ADSL und ADSL2+ 1 30.06.2003 23:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:24 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.