Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Telekom: VDSL 250 für weitere 590.000 Anschlüsse
Im Internet mit bis zu 250 Mbit/s surfen ist nun bei Bedarf an über einer halben Million weiterer Anschlüsse der Deutschen Telekom möglich. Auch Anschlüsse mit VDSL 100 sind für weitere Haushalte verfügbar.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  (Permalink
Alt 08.07.2019, 20:01
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.225
Lächeln DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Guten Tag zusammen,
jetzt müsste der DSL- Ausbau weitgehend abgeschlossen sein.
Somit ist Glas bis zum Kabelverzeiger vorhanden.
Im 2. Rollout kommt Glas bis in die Häuser. Es tut sich was.
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 08.07.2019, 20:24
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 63
Beiträge: 1.524
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Träum weiter.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 08.07.2019, 20:45
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.821
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Glaube ich auch nicht so recht. Den meisten reichen 100 bis 250 MBit ja. Das ist auch ok.
Aber nun gibt es keinen Anreiz mehr.
Wird von einigen ein Ausbau gewünscht, lohnt es sich nicht. Also erstmal 10 Jahre aussitzen, bis die Not groß ist. Dann macht Mutti Staat wieder das Säckel auf und stopft den notleidenden Kommunikationsunternehmen das Geld für den Ausbau in den.......
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 08.07.2019, 23:20
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 3.979
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Glaube ich auch nicht so recht. Den meisten reichen 100 bis 250 MBit ja. Das ist auch ok.
Aber nun gibt es keinen Anreiz mehr.
70 % der Haushalte in D sind von Koax versorgt. Selbstverständlich gibt es da einen Anreiz für die Telekom, ihr Netz weiter auszubauen.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Dann macht Mutti Staat wieder das Säckel auf und stopft den notleidenden Kommunikationsunternehmen das Geld für den Ausbau in den.......
Hast du nicht im Nachbarthread genau das gefordert? Nämlich "einen breitbandigen Internetzugang mal langsam zur Grundversorgung" zu erklären.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 09.07.2019, 03:12
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 51
Beiträge: 4.173
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Für Glas muß eine (halbstaatliche) Netzbetreibergesellschaft gegründet werden. Sonst dauert es nochmal 30 Jahre, bis der letzte Haushalt einen bekommt. Wobei... unter reinen Rentabilitätsgesichtspunkten würden wohl etliche hundertausend darauf warten bis sie schwarz werden.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat.
Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2019.2 + Fritz!Box 7490 für Internet-Telefonie. DECT-Telefon: Siemens Gigaset C475IP. - Coming one fine day: 1GBit (... wenn u-50 €).
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 09.07.2019, 03:25
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.118
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
70 % der Haushalte in D sind von Koax versorgt. Selbstverständlich gibt es da einen Anreiz für die Telekom, ihr Netz weiter auszubauen.
Koax gibts nicht erst seit gestern, also scheint der Anreiz jetzt nicht sooo groß zu sein.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 09.07.2019, 05:13
zündholz zündholz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2017
Beiträge: 121
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
70 % der Haushalte in D sind von Koax versorgt. Selbstverständlich gibt es da einen Anreiz für die Telekom, ihr Netz weiter auszubauen.
Ja genau dort, wo es Koax gibt. Wegen der Konkurrenzsituation. Dort gibts dann einen Mehrfachausbau.
Und im restlichen Gebiet wird nix gemacht.
Großflächig wird die GF erst dann weiter in Richtung Endteilnehmer gelegt, wenn das vorhandene CuDa Netz auf der letzten Meile massiv sanierungsbedürftig ist.

Wohl dem, der in der Provinz wohnt wo das Telefon noch über Holzmasten kommt...dort ist es am einfachsten und billigsten möglich, auf FTTB umzustellen.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 09.07.2019, 07:39
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.821
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Einen Breitbandanschluss in die Grundversorgung mit aufzunehmen hat doch nicht direkt etwas mit staatlicher Förderung (durch Geld) zu tun.
Ein Telefon- oder Stromanschluss gehört auch zur Grundversorgung und wird nicht bezuschusst, soweit ich weiß.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 09.07.2019, 08:17
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.225
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Guten Tag zusammen,
hier die Liste der Wettbewerber welche die Nahbereiche von der Bundesnetzagentur zugeteilt bekommen haben.
https://www.teltarif.de/vdsl-nahbere...ews/68272.html
Ich vermute, dass die Telekom dort zuerst Glasfaser ausbaut, weil es dort keine Monopolstruktur meht gibt und daher besondere Bedingungen gelten.
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 09.07.2019, 09:35
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 3.979
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: DSL- und Vectoringausbau jetzt kommt FTTB

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Koax gibts nicht erst seit gestern, also scheint der Anreiz jetzt nicht sooo groß zu sein.
Genau, Betonung auf "jetzt". Die Nachfrage nach > 100/250 MBit/s ist noch überschaubar. Steigt die Nachfrage nach schnellen Anschlüssen, kann nur noch die Koaxfraktion diese im Bestandsnetz liefern und der Anreiz zum Ausbau steigt.

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
Ja genau dort, wo es Koax gibt. Wegen der Konkurrenzsituation. Dort gibts dann einen Mehrfachausbau.
Und im restlichen Gebiet wird nix gemacht.
Hier hat niemand behauptet, dass FTTB jetzt überall kommt.

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
Großflächig wird die GF erst dann weiter in Richtung Endteilnehmer gelegt, ....
Koax liegt großflächig, sonst würde man nicht 30 Mio. Haushalte erreichen. Der Regelfall beim bisherigen Ausbau durch die Telekom ist der eigenwirtschaftliche Ausbau, die Förderung die Ausnahme. So wird es auch bleiben.

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
... wenn das vorhandene CuDa Netz auf der letzten Meile massiv sanierungsbedürftig ist.
Dort, wo der Ausbau bisher unwirtschaftlich war und gefördert wurde, ist es eine politische Entscheidung, wann man weiterbaut.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Einen Breitbandanschluss in die Grundversorgung mit aufzunehmen hat doch nicht direkt etwas mit staatlicher Förderung (durch Geld) zu tun.
Der Ausbau wird nicht wirtschaftlicher dadurch, dass man ihn als "Grundversorgung" tituliert. Schau in die §§ 78 ff. TKG, dort ist das Prozedere beschrieben, was eingreifen würde, wenn man Breitbandanschlüsse in den Universaldienst packen würde. An die Stelle der Förderung treten dann die Ausgleichszahlungen nach § 82 TKG. Andere Bezeichnung, gleiches Geld.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Ein Telefon- oder Stromanschluss gehört auch zur Grundversorgung und wird nicht bezuschusst, soweit ich weiß.
Kunststück bei einer Versorgungsquote von nahezu 100 %. Und in Neubaugebieten zahlen es die Grundstückseigentümer.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine VDSL-Buchbarkeit trotz Bestand - Nahbereichsproblematik durch Vectoringausbau? Tom H Telekom 11 01.04.2018 19:11
CityNetCologne - NetCologne FTTB Ausbau --->> Erfahrungen ??? dodgeviperrt10 VDSL und Glasfaser 129 02.01.2010 08:39
FTTB-Ausbau: Gemeinsamer Ausbau aller interessierten Telcos Ehemalige Benutzer VDSL und Glasfaser 49 25.10.2008 22:23
Kurze Glasfaserfrage (FTTB) StephanSax ADSL und ADSL2+ 12 16.07.2008 13:45
FTTC oder FTTB ????? XXToniXX VDSL und Glasfaser 26 24.05.2006 15:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:41 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.