#1  (Permalink
Alt 19.12.2020, 20:00
cywus cywus ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.05.2020
Beiträge: 10
Standard VDSL 100 langsam/instabil & viele Fehler auf der Leitung

Hallo zusammen,

ich bin kürzlich zu o2 gewechselt (vorher 1&1) und habe dabei von VDSL 50 auf VDSL 100 umgestellt. Leider performt der Anschluss nicht wie gewünscht, ich versuche das hier mal umfassend zu beschreiben inkl. bereits erfolgter (leider nicht erfolgreicher) Lösungsversuche.

Mit meinem Wissen bin ich jetzt am Ende. Was kann ich noch versuchen um das zu fixen? Kann o2 oder die Telekom was machen? Was sollte ich tun?

1) Die Probleme
  • Ich bekomme trotz hoher "Aktueller Datenrate" (laut FritzBox 98/39 s.u.) nie mehr als 85 Mbit im Downstream und 35 Mbit im Upstream. Zig mal getestet mit verschiedenen Anbietern (inkl. breitbandmessung.de) jew. per LAN an der FritzBox, alle anderen Clients aus bzw. WLAN off.
  • Die Verbindung bricht immer mal wieder ab. Videostreams am TV brechen ab, ich fliege im Home Office aus Videokonferenzen oder schlichtes Surfen geht nicht. Manchmal geht es nach 20 Sekunden wieder, manchmal dauert es 5 Minuten bis wieder was geht.

2) Der Router
  • Nutze eine FritzBox 7490 (von 1&1 gebrandet, kA ob das einen Unterschied macht)
  • Aktuelles FritzOS 07.21
  • Ich hatte zunächst auch zu niedrige Sync-Raten (<90 im Downstream), habe daher den Router 2x auf Werkseinstellungen zurück gesetzt und hatte ihn zwischenzeitlich auch 8h vom Strom genommen. Sync-Raten sind auf dem Papier (FritzBox) seither besser, an den Problemen (s.o.) hat sich aber nichts geändert.
  • Ich habe sehr viele Fehler auf der Leitung! (siehe Screenshot unten)
    Ihr könnt besser beurteilen ob das 'viel' ist, aber für mich sieht das krass aus. Siehe unter "Min Effektive Datenrate" auch der zeitweise krass runter geregelte Downstream.
  • Habe bereits getestet, ob es bei Nutzung der Option "Vorherige DSL-Version verwenden" besser wird. Ergebnis: Keine Verbesserung, lediglich der Ping ging von 12ms auf 8ms runter, sonst alles beim Alten. Nutze jetzt wieder die aktuelle DSL-Version.
  • Unter Störsicherheit steht alles auf "max. Performance". Werde als Nächstes testen was passiert wenn ich die Regler langsam nach unten stelle. Allerdings habe ich da ehrlich gesagt keine gesteigerte Lust drauf, ich will lieber das eigentliche Problem lösen anstatt einfach die Leistung bei mir runter zu drehen.

3) Sonstige Infos
  • FritzBox hängt an der 1. TAE (es ist eig. die 2. TAE, habe aber die Dose der 1. TAE abgeklemmt und die Kabel dahinter per ScotchLok verbunden). Siehe dazu folgender Thread:
    Upgrade auf DSL100/250 möglich trotz schlechter Hausverkabelung?
  • Nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen (2x) scheiterte jew. der erste Verbindungsversuch zu o2 mit der Fehlermeldung "Der Internetanbieter antwortet nicht auf PPPoE-Pakete". Beim 2. Versuch lief es jew. reibungslos und sehr schnell. kA ob das relevant ist, wollt es aber erwähnt haben.

Danke euch schon vorab & VG,
cywus





Geändert von cywus (19.12.2020 um 20:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 19.12.2020, 20:29
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.640
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: VDSL 100 langsam/instabil & viele Fehler auf der Leitung

Das DS2-Band sieht auf den ersten Blick gestört aus. Du kannst versuchen, ob eine Fritzbox 7530 oder 7590 besser damit klar kommt. Ansonsten bleibt dir nur bei o2 eine Störung zu melden.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 20.12.2020, 06:08
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.199
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: VDSL 100 langsam/instabil & viele Fehler auf der Leitung

Die Leitung sah ja auch schon im 50-Mbps-Thread so aus, nur mit weniger belegten Trägern. Verbindungsabbrüche dürfte es nicht mehr geben, sobald DLM eingegriffen hat. Kannst natürlich auch selbst den Regler nach links schieben, bis du 9 dB SNR-Margin erreicht hast. Mit 5 dB ist eine Intel-Kiste natürlich nicht stabil.

Geändert von Wechsler (20.12.2020 um 06:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 20.12.2020, 19:17
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 4.461
Standard AW: VDSL 100 langsam/instabil & viele Fehler auf der Leitung

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Die Leitung sah ja auch schon im 50-Mbps-Thread so aus, nur mit weniger belegten Trägern.
Du willst sagen, dass du zwischen diesen beiden Spektren keinen Unterschied siehst, abgesehen von der höheren Belegung durch den anderen Tarif?




In meinen Augen ist das zweite Downstreamband schon auffällig wie A1B2C3D4 schon sagte.


Ich würde an Stelle des Threadstarters nochmal an den Scotchloks ordentlich wackeln. Wenn sich dort eine Änderung ergibt (Sync.-Abbruch), die Stelle nochmal neu verbinden. Ansonsten bleibt nur die Störungsmeldung bei o2.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 20.12.2020, 23:01
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.199
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: VDSL 100 langsam/instabil & viele Fehler auf der Leitung

Zitat:
Zitat von Mot Beitrag anzeigen
Du willst sagen, dass du zwischen diesen beiden Spektren keinen Unterschied siehst, abgesehen von der höheren Belegung durch den anderen Tarif?
Der SNR ist etwa gleich hoch bei deutlich höherer Bitbelegung.

Es ist natürlich zu erkennen, daß im Downstream-Band 2 unter 10 Bits belegt wurden, aber im anderen Fall wurden nirgendwo im DS Band 2 überhaupt mehr als 10-11 Bit belegt, weil das schlicht nicht gebraucht wurde. Bei 15-17 dB SNR-Margin hat man halt viel Luft nach oben. Jetzt bei 5 dB SNRM knallt die Kurzwelle (40 m Band) halt rein.

Da braucht man nichts zu wackeln, sondern muss die unfreiweilligen Kurzwellen-Antennen durch vernünftige (idealerweise geschirmte und verdrillte) Leitungen austauschen. O2 wird da wenig tun können. Hier gibt es nur folgende Möglichkeiten:

1. Einen Modemrouter nehmen, der mit solchen Klingeldrähten klarkommt (wird niedriger synchronisieren als die Fritzbox).
2. Die Fritzbox niedriger synchronisieren lassen (mind. 9 dB SNRM)
3. Warten, bis DLM eingreift.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 21.12.2020, 00:25
cywus cywus ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.05.2020
Beiträge: 10
Standard AW: VDSL 100 langsam/instabil & viele Fehler auf der Leitung

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hinweise!

Zitat:
2. Die Fritzbox niedriger synchronisieren lassen (mind. 9 dB SNRM)
Wie erreiche ich das? In der Störsicherheit bei "Angestrebte Störabstandsmarge" soweit nach links bis ich das habe?
Kannst du dir außerdem mal ganz unten in diesem Post meine bisherigen Rumprobier-Ergebnisse mit den Störeinstellungen ansehen? Deine Meinung dazu?

ich habe heute jetzt eine Reihe an Tests gemacht um verschiedene Störquellen ausschließen zu können.

Test #1: Eigene Störquellen, die am Strom hängen, ausschließen
Ich habe dazu alle Geräte im gesamten Haushalt, die an einer Steckdose hingen, ausgesteckt. Also TV, NAS, Stehlampe, eben alles. In der gesamten Wohnung keinerlei Steckdose mehr genutzt außer eine für die FritzBox.
Ergebnis: Keinerlei Veränderung, also wirklich gar keine. Meine eigenen Stromverbraucher können es also nicht sein.

Test #2: FritzBox an TAE #1 betreiben
Alle Stromverbraucher aus Test #1 waren dabei nach wie vor ausgesteckt. Ich habe die Scotchlok-Verbinder entfernt, Telefonkabel neu abisoliert und mit der originalen TAE #1 verbunden auf 1,2 ohne Weiterleitung über 5,6. D.h. die TAE #1 war die einzige Dose, die eine Verbindung hatte.
Ergebnis: Fehlerbild bleibt gleich, Sync-Speed im Downstream sinkt sogar um einige MBit.

Nach Rückkehr zur Ausgangssituation (also alles wieder an den Strom, neue Scotchloks hinter TAE #1 und FritzBox an TAE#2) bleibt es beim Ursprungszustand, allerdings synct die FritzBox eben mit höherem Downstream als an TAE #1.

Erkenntnis:
Es liegt an keinem meiner Stromverbraucher und auch nicht an der Verkabelung der TAE-Dosen. Die Störquelle muss m.E. von außerhalb der Wohnung kommen.

Das kann jetzt m.E. alles mögliche sein, von Verkabelungs-Problem am APL über Nachbar der Powerline nutzt bis zu irgendeinem anderen Bug außerhalb des Hauses. Ich werde auf jeden Fall eine Störungsmeldung bei o2 aufgeben. Dann wird hoffentlich die Leitung einmal umfänglich getestet, hoffe die schicken auch einen Techniker raus der das mal misst inkl. APL.

Temporäre Problem-Beseitigung
Habe heute abend noch an den Störeinstellungen der FritzBox rumprobiert und rausgefunden, dass ich ein brauchbareres Ergebnis erhalte, wenn ich bei “Erkennung von Funkstörungen (RFI)” eine Position nach links gehe und alles andere auf max. Performance lasse. Lässt das irgendeinen Rückschluss auf die Ursache zu?
(Änderung der anderen Optionen um eine Position bewirkt nichts. Ich muss morgen aber nochmal rumtesten weil nun zwar weniger, aber nach wie vor Fehler auftreten. Evtl. muss ich noch weiter nach links)

Hier mal ein Abbild der letzten 15 min. Sind das aus eurer Sicht noch zu viele Fehler um die Leitung stabil zu betreiben? Kann ich die korrigierten DTU ignorieren weil ja korrigiert oder ist das ein Problem?
(hatte jetzt seit 3 Stunden keine Abbrüche mehr und beim Speedtest komme ich damit zumindest auf 90 MBit im Downstream)



VG,
cywus
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SVVDSL 250 instabil - viele Fehler z8ckerbestie Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 18 21.05.2019 19:50
Alice DSL Leitung instabil marcel83 Alice / AOL [Archiv] 6 21.06.2007 20:12
Stark schwankender SNR/Leitung instabil Colty Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 5 11.08.2006 14:03
Arcor-DSL-Leitung instabil (ADSL1) Ernesto666 Arcor [Archiv] 22 19.05.2006 18:48
DSL6000 Leitung instabil Fool? Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 7 31.12.2005 02:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:15 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.