#41  (Permalink
Alt 21.03.2016, 22:46
Benutzerbild von Lebedev
Lebedev Lebedev ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.2014
Beiträge: 1.730
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Zitat:
Zitat von FTTC Beitrag anzeigen
1 Kilometer Glasfaser im Tiefbau kostet ca. 65.000 Euro
Nicht wirklich:

http://www.golem.de/news/telekom-ein...01-118698.html

Wenn 70.000€ der (absolute) Höchstwert ist, dann ist 65.000€ sicher nicht der Durchschnitt. Höchstwert bedeutet für mich viel Straße aufreißen und wieder neu asphaltieren, Gehweg-Pflastersteine aufnehmen und wieder hinsetzen, womöglich auf Fels im Boden treffen, viele fremde Rohre und Leitungen auf die Rücksicht genommen werden muss und die den Fortschritt verlangsamen, viele Hindernisse und Kurven und Genehmigungen die eingeholt werden müssen usw. Ein Optimalfall (nur Acker/Erde) lässt sich dagegen sicher für 1x.xxx€ oder gar noch weniger bewerkstelligen klick.

Abgesehen davon ist der Preis den die Telekom von einem Kunden verlangt, welcher einen Glasfaseranschluss haben will, sicher ein (ganz) anderer, als der den es die Telekom wirklich selbst kostet.
__________________
Internet: Telekom MagentaZuhause L
MSAN: Alcatel-Lucent 7330 ISAM FTTN (ANSI) - Broadcom 177.161 Linecard - jetzt am BNG! (Juniper MX960)
Router: FRITZ!Box WLAN 3370 - HWSubRevision 5 - FritzOS 6.54
Handy: Samsung Galaxy S7 - Telekom MagentaMobil XS Friends

Geändert von Lebedev (21.03.2016 um 22:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #42  (Permalink
Alt 22.03.2016, 18:02
Booker Tern Booker Tern ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.02.2016
Beiträge: 496
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Zitat:
Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
Irre ich mich oder ist der Artikel Müll auf Nievau einer Schülerzeitung?
Mit Zitat antworten
  #43  (Permalink
Alt 22.03.2016, 18:20
Benutzerbild von Lebedev
Lebedev Lebedev ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.2014
Beiträge: 1.730
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Du irrst, es wurde 1:1 aus dem Telekomblog zitiert, siehe erster Absatz.
__________________
Internet: Telekom MagentaZuhause L
MSAN: Alcatel-Lucent 7330 ISAM FTTN (ANSI) - Broadcom 177.161 Linecard - jetzt am BNG! (Juniper MX960)
Router: FRITZ!Box WLAN 3370 - HWSubRevision 5 - FritzOS 6.54
Handy: Samsung Galaxy S7 - Telekom MagentaMobil XS Friends
Mit Zitat antworten
  #44  (Permalink
Alt 22.03.2016, 19:12
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.486
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
ich schätze jetzt mal einfach, vielleicht 50% der Bevölkerung für Jahre trotzdem auf "Urzeitniveau" zurückbleiben würden.
Ja, die armen 50 MBit/s-Opfer. Für mich als 384-kbit/s-Nutzer klingt das schon arg höhnisch.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #45  (Permalink
Alt 22.03.2016, 19:16
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.486
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
Ich hatte irgendwie in Erinnerung, es war vor längerer Zeit schonmal von 96 Ports die Rede ?
Für ADSL2+ vielleicht, wobei ich da bisher auch maximal 72 gesehen hab. Mit VDSL kam dann wieder ein "Rückschritt".
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #46  (Permalink
Alt 22.03.2016, 20:25
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.626
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Ja die ganz aktuellen Linecards der üblichen Verdächtigen haben max. 72 VDSL Ports.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #47  (Permalink
Alt 22.03.2016, 20:32
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.486
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Ja die ganz aktuellen Linecards der üblichen Verdächtigen haben max. 72 VDSL Ports.
VDSL kenn ich bisher nur mit 48. Wer hat da schon 72?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #48  (Permalink
Alt 22.03.2016, 20:45
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.626
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Adtran + ALU haben 72er VDSL Linecards im Angebot. Huawei mit 64er VDSL Linecards.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #49  (Permalink
Alt 22.03.2016, 20:50
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.236
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Keymile bietet VDSL-Linecards mit 96 Ports an.

http://www.keymile.com/documents/101...e-77f187c2f6ff
Mit Zitat antworten
  #50  (Permalink
Alt 22.03.2016, 21:05
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 12.626
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q)

Muss dann noch ein Chip mehr drauf sein. Interessant, dass KeyMile die Karten dann noch entsprechend kühlen kann.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3490 [7.01] & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
annex q, supervectoring, vdsl35b


Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 2)
Raver, Sendai
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 07/2017 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 2778 15.11.2019 11:10
Telekom Annex B-ANCP-RAM 384-6000 Sammelthread II - Status 5/2014 in Posting #1 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 3364 19.09.2018 12:07
Modem hat vollen VDSL2-50 Sync, aber Downloadraten sind die von VDSL2-25 Dani77 Telekom 9 22.09.2015 16:36
Annex J Sammelthread II (FAQ/Status 11/2013 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 8507 29.07.2014 11:54
EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem Chris3000 Regionale Provider 35 31.08.2013 08:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:50 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.