#1  (Permalink
Alt 26.05.2008, 16:26
miss_ratlos miss_ratlos ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 12
Standard Geht meine Kündigung durch?

Hallo zusammen,

hatte vor 2 Monaten Trouble mit Arcor
vgl. hier:
http://www.onlinekosten.de/forum/sho....php?p=1664996

Mein Vertrag läuft Mitte Juli 08 aus, wenn ich nicht 1 Monat vorher kündige.

Um die Diskrepanzen (vgl. Inhalt im Link oben) aus der Welt zu schaffen, wurde mir hier empfohlen mich schriftlich an Arcor insbesondere an Herrn
Stöber zu wenden.
Habe vor Wochen hingefaxt....1 Woche verging...keine Reaktion.
Habe vor gut 2.5 Wochen ein Einschreiben mit Rückschein hingeschickt. Dort habe ich meine Beschwerden zum xten Mal vorgetragen und auch ausführlichst darauf hingewiesen, dass ich den derzeit bestehenden Vertrag eben zum Juli kündigen möchte. Da die Vertragslaufzeit dann auch endet.
Um schriftliche Kündigungsbestätigung habe ich auch gebeten!

Bis heute hab ich noch keine Kündigungsbestätigung erhalten.
Ich habe bereits einen neuen Provider im Auge (M-Net).
Traue mich aber noch nicht so richtig einen Vertrag klarzumachen, da ich nicht ab Juli doppelt zahlen möchte.

In der Hotline will ich auch nicht mehr anrufen....weil es dort nur teuer und inkompetent ist.......vergleichbar mit "Ich frag nach der Uhrzeit..und die sagen mir wie das Wetter ist."

Kann ich meinen Wechsel durchführen? Was meint ihr?
  #2  (Permalink
Alt 26.05.2008, 16:27
miss_ratlos miss_ratlos ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 12
Standard AW: Geht meine Kündigung durch?

Korrektur:
war ein "Einwurf-Einschreiben"
  #3  (Permalink
Alt 26.05.2008, 17:55
ThommyTulpe ThommyTulpe ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 19.02.2008
Beiträge: 209
Standard AW: Geht meine Kündigung durch?

Hallo!

Ein paar Ideen:
- Eine Kündigung schickst Du vielleicht besser an die Arcor-Kundenbetreuung in Essen, nicht an den Vorstand. Die Kundenbetreuung ist direkt dafür zuständig...dann kommt der Brief direkt da an, wo er hinsoll.
- In der Kündigung sollte nur die Kündigung stehen und nichts anderes, vor allem kein "wenn, ... dann ..." - is' zumindest meine Meinung. Da sollte drin stehen, was Du kündigst (zum Beispiel Telefon- und DSL-Anschluss), welche Optionen Du mitkündigst (alle, die zu Deinem Vertrag gehören) und für welchen konkreten Termin Du kündigst.
- Übergabeeinschreiben mit Rückschein macht sich ganz gut - aber daran denken, dass Arcor solche Einschreiben bei der Post nicht jeden Tag abholt und die Kündigung vielleicht deswegen ein paar Tage länger braucht, bis sie bei Arcor auf 'm Schreibtisch liegt. Also ein paar Tage früher als nötig abschicken.
- Wenn Du Deine Rufnummern mitnehmen willst (Stichwort: Portierung), dann schreib das in Deine Kündigung mit rein und sag auch, dass Du einen entsprechenden Portierungsauftrag bald über Deinen neuen Anbieter nachreichen wirst.
- Bitte um eine schriftliche Kündigungsbestätigung.
- Schick Deine Kündigung (an die Kundenbetreuung) rechtzeitig ab. Beachte dabei die Kündigungsfrist und die Mindestvertragslaufzeit. Wenn Du bis Mitte Juni kündigen musst (um die Kündigungsfrist einzuhalten), dann schreib die Kündigung besser sehr bald; falls die Kündigungsbestätigung nicht bald kommt, kannst Du dann immer noch nachfragen, bevor es ganz zu spät ist.
- Falls Arcor sagt, dass die Kündigung nur mit Portierungsauftrag "weiterbearbeitet" werden könne: Unsinn. Wenn DU (form- und fristgerecht!) kündigst, ist das in Ordnung. Der Portierungsauftrag ist natürlich für die Rufnummernmitnahme nötig - aber eigentlich brauchst Du Portierungsauftrag und Kündigung nicht auf einmal, in einem gemeinsamen Schriftstück zu schicken.
- Sollest Du (form- und fristgerecht) gekündigt haben und Arcor trotzdem unberechtigte Forderungen abbuchen, lass solche Buchungen zurückgehen; das geht einfach über Deine Bank. Achtung: Kontrolliere dabei, welche Rechnungsposten möglicherweise berechtigt sind und welche nicht.
- Eine Kündigung ist ein einseitiges und zugangsbedürftiges Rechtsgeschäft. einseitig heißt hier, dass es reicht, wenn eine Vertragspartei den Vertrag kündigt; es bedarf also keiner Zustimmung oder Genehmigung durch die andere Vertragspartei (vorausgesetzt, Kündigungsfrist und Mindestvertragslaufzeit werden eingehalten ). zugangsbedürftig heißt, dass die Kündigung bei der anderen Vertragspartei ankommen muss, um gültig zu sein - natürlich rechtzeitig; um auf Nummer Sicher zu gehen, ist es aus dieser Sicht vielleicht besser, die Kündigung an die Kundenbetreuung zu schicken, weil die dafür zuständig sind und die Kündigung wohl bei denen ankommen muss.

Soviel mal auf die Schnelle.
  #4  (Permalink
Alt 26.05.2008, 21:18
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Geht meine Kündigung durch?

Zitat:
Um die Diskrepanzen (vgl. Inhalt im Link oben) aus der Welt zu schaffen, wurde mir hier empfohlen mich schriftlich an Arcor insbesondere an Herrn
Stöber zu wenden.
Habe vor Wochen hingefaxt....1 Woche verging...keine Reaktion.
Habe vor gut 2.5 Wochen ein Einschreiben mit Rückschein hingeschickt.
Empfehlungen gibt es reichlich, ob das im Einzelfall sinnvoll ist, bleibt abzuwarten. Hast Du auch mal den üblichen Weg ausprobiert, die Kündigung ganz einfach online über das KSC einzureichen?
  #5  (Permalink
Alt 26.05.2008, 23:05
stefanxxx stefanxxx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort:
Beiträge: 5.096
Provider: I love them all *g*
Standard AW: Geht meine Kündigung durch?

Hallo Miss Ratlos!

Eine ordentliche Kündigung ist wirksam, wenn sie fristgerecht zugegangen ist. Du könntest also anhand des Einlieferungsscheins im Internet checken, ob das der Fall ist. Wenn ja, ist deine Kündigung wirksam. Ob Arcor das bestätigt oder nicht, ist rechtlich egal. Da wäre soweit dann alles in trockenen Tüchern.

Als nächstes könntest du mit M-Net Kontakt aufnehmen und in Erfahrung bringen, ob und ggf. bis wann die eine Kündigungsbestätigung benötigen. Daraufhin solltest du Arcor noch einmal auf die Füße treten und unter Fristsetzung von 14 Tagen eine Kündigungsbestätigung verlangen, du hast einen Anspruch darauf. Weise darauf hin, dass du dies für den neuen Anbieter benötigst. Wenn du das Gefühl hast, dass Arcor irgendwelche Spielchen treibt, solltest du dieses Schreiben auch gleich per Einwurfeinschreiben verschicken und gerichtliche Konsequenzen für den Fall androhen, dass die Frist ergebnislos verstreichen sollte. Das hilft meistens.

Gruß Stefan

Geändert von stefanxxx (26.05.2008 um 23:19 Uhr)
  #6  (Permalink
Alt 27.05.2008, 15:52
miss_ratlos miss_ratlos ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2008
Beiträge: 12
Standard AW: Geht meine Kündigung durch?

Danke für eure Antworten
@thommytulpe: werde vielleicht nochmal was nach Essen schicken.
Portierung ist mir egal. Will die alte Nr. nicht zwingend behalten. Wenn die Zuweisung
einer neuen Nr. einfacher für M-Net ist, dann gerne!
@ sutadur: das ist eine gute Idee. Hab den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen...
aber ich dachte halt auch, dass die das schriftlich..sprich mit Unterschrift haben wollen.
Zudem stimmen meine Daten bei Arcor eh nimmer, wenn ich mich da einlogge.
Mir wird eine 16000er Bandbreite bescheinigt...die hatte ich nur 2 Wochen lang als der Zirkus mit IP-TV war (im März/April 08)...das stimmt hinten und vorne nicht mehr
@ stefanxx: werde wohl ein letztes Mal dorthin faxen und nochmal nachdrücklich auf
eine schriftliche Kündigungsbestätigung hinweisen.

....und bald alles bei M-Net klarmachen

Gruß miss_mittlerweile ein bißchen schlauer
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alice versäumt meine Kündigung! Jude Anitus Alice / AOL [Archiv] 39 28.11.2007 08:47
Kündigung bei Congster durch T-COM? fix&foxi Congstar 15 25.06.2007 17:45
kündigung durch o², möglich???? ocirne Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 7 12.03.2007 21:46
Kündigung durch 1 und 1 provozieren Ehemalige Benutzer 1&1 Internet AG (United Internet AG) 20 24.02.2006 20:08
Fristlose Kündigung durch KAMP hurxmurx Sonstige Anbieter 19 12.05.2004 15:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:08 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.