#1  (Permalink
Alt 03.04.2011, 13:23
Hetti72 Hetti72 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.10.2009
Ort: Wetterau
Beiträge: 33
Provider: OR-Network WiDSL
Bandbreite: 4000
Lächeln Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

Hallo zusammen,

ich möchte hier meine Erfahrungen mit der Internetversorgung durch WiDSL der Fa. or-Network beschreiben.

Unsere Gemeindeverwaltung hat im letzten August einen Vertrag mit der Fa. or-Network zur Verbesserung der Breitbandversorgung abgeschlossen.
In einigen Infoveranstaltungen im September wurde das Produkt WiDSL 2.0 vorgestellt. Die Technik basiert auf 5 GHZ WLAN und UbiQuiti Hardware.

Im Oktober wurden die ersten Antennen an einem Zentralen Funkknoten installiert und die ersten Ortssender installiert. Seit März 2011 sind alle geplanten Sender in unserer Gemeinde installiert und die ersten Kunden konnten angeschlossen werden.
Die Installation ist sehr einfach: Ubiquiti Nanostation auspacken, Netzwerkkabel anstecken & POE Adapter anschliessen, die Nanostation auf den nächsten Sender ausrichten, Fertig.

Die Nanostation ist als Router Konfiguriert und vergibt ins private LAN per DHCP Private IP Adressen (192.168.1.xxx).
Die gebuchten Geschwindigkeit wurde bis jetzt immer erreicht (4000 Down/ 1000 UP) und die Pingzeiten sind sehr niedrig, je nach Ziel unter 20ms.

Soweit erstmal mein Erfahrungsbericht mit WiDSL. Wenn jemand mehr Infos möchte kann ich gerne noch ein paar Zeilen schreiben.

gruß,
Hetti
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 03.04.2011, 14:11
Benutzerbild von Wisi
Wisi Wisi ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 6.903
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

cool

wobei ihr ja die reine funklösung habt? ich sehe evtl. dieses jahr dann die lösung mit richtfunk + outdoor dslam

kannst du evtl. mal ein tracert zu heise.de einstellen und mitteilen ob du von außen auf deine rechner zugreifen kannst? bzw. lässt sich dieses station für port forwardings programmieren?
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 03.04.2011, 21:01
Hetti72 Hetti72 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.10.2009
Ort: Wetterau
Beiträge: 33
Provider: OR-Network WiDSL
Bandbreite: 4000
Lächeln AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

Zitat:
Zitat von Wisi Beitrag anzeigen
wobei ihr ja die reine funklösung habt?
Ja, ist eine reine Funklösung. Wobei die Daten aber direkt in unserer Gemeinde in einem Umspannwerk auf Glasfaser umgesetzt werden, die Länge der Funkstrecken hält sich also in Grenzen.

Zitat:
Zitat von Wisi Beitrag anzeigen
ich sehe evtl. dieses jahr dann die lösung mit richtfunk + outdoor dslam
Das wurde bei uns auch in Aussicht gestellt. Aber erst wenn mindestens 2 Jahre lang 300(?) Kunden vorhanden sind. Kann also noch etwas dauern.
In einer Nachbargemeinde wird der Hauptort direkt Kabelgebunden ausgebaut. Das hat die Gemeinde-Verwaltung wohl besser verhandelt oder mehr gezahlt.

Zitat:
Zitat von Wisi Beitrag anzeigen
kannst du evtl. mal ein tracert zu heise.de einstellen
Code:
Routenverfolgung zu heise.de [193.99.144.80]  über maximal 30 Abschnitte:

  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  192.168.1.1
  2     1 ms    <1 ms    <1 ms  192.168.3.1
  3     3 ms     4 ms     5 ms  10.5.198.1
  4     5 ms     5 ms     5 ms  10.5.193.49
  5     7 ms     8 ms     7 ms  10.7.12.9
  6     6 ms     7 ms     7 ms  10.134.128.9
  7     8 ms     6 ms    12 ms  10.134.128.17
  8    18 ms    16 ms    17 ms  212.68.67.241
  9    20 ms    23 ms    18 ms  te3-1.c101.f.de.plusline.net [80.81.192.132]
 10    23 ms    18 ms    19 ms  heise1.f.de.plusline.net [82.98.98.98]
 11    19 ms    18 ms    24 ms  heise.de [193.99.144.80]
Hier auch mal ein Ping auf den Google DNS-Server:

Code:
Ping wird ausgeführt für 8.8.8.8 mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 8.8.8.8: Bytes=32 Zeit=20ms TTL=51
Antwort von 8.8.8.8: Bytes=32 Zeit=18ms TTL=52
Antwort von 8.8.8.8: Bytes=32 Zeit=18ms TTL=52
Antwort von 8.8.8.8: Bytes=32 Zeit=17ms TTL=52
Zitat:
Und mitteilen ob du von außen auf deine rechner zugreifen kannst? bzw. lässt sich dieses station für port forwardings programmieren?
Standardmässig bekommt man keine öffentliche IP zugeteilt, die wurde aber nach einem kurzen Telefonat, kostenlos und schnell eingerichtet. Ich habe jetzt eine feste öffentliche IP Adresse. Auf der Nanostation kann man entweder einzelne Ports Forwarden oder auch eine DMZ einrichten. Lediglich der Port 65535 wird für Management Zwecke benötigt.
Zugriff auf das Heimnetzwerk per http, ftp, oder VPN ist Problemlos möglich.
Ich habe lediglich das Problem das passives FTP nicht mehr Funktioniert. Das liegt aber an meinem Router, der verändert Dummerweise den PASV Befehl meines FTP Servers und setzt seine WAN IP ein. Die WAN IP ist aber nicht die öffentliche IP Adresse sondern eine IP aus dem Privaten Netzbereich zwischen Nanostation und Router.

gruß,
Hetti
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 03.04.2011, 22:19
Benutzerbild von Wisi
Wisi Wisi ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 6.903
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

danke für die info. wo ich von dem ausbau spreche, da ist es vertraglich auch direkt als kabelgebunden geregelt. es waren wohl vor kurzem begehungen mit der telekom bzgl. der schaltverteiler. muss mal nach aktuellem stand fragen
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 04.04.2011, 00:55
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 51
Beiträge: 4.173
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

Und in welchem Teil Deutschlands findet das ganze statt bzw. ist diese Firma tätig, Hetti72?
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat.
Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2019.2 + Fritz!Box 7490 für Internet-Telefonie. DECT-Telefon: Siemens Gigaset C475IP. - Coming one fine day: 1GBit (... wenn u-50 €).
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 04.04.2011, 16:12
Hetti72 Hetti72 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 24.10.2009
Ort: Wetterau
Beiträge: 33
Provider: OR-Network WiDSL
Bandbreite: 4000
Standard AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Und in welchem Teil Deutschlands findet das ganze statt bzw. ist diese Firma tätig, Hetti72?
Soweit mir bekannt ist, ist die Fa. o-r Network bis jetzt nur im Bereich Mittel- und Nordhessen tätig.

gruß,
Hetti
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 04.04.2011, 21:00
Benutzerbild von Wisi
Wisi Wisi ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 6.903
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

und dem angrenzenden bayern
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 04.04.2011, 21:29
Benutzerbild von K.S.a.L.
K.S.a.L. K.S.a.L. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Bayern, 60 km zum Wold :-)
Beiträge: 4.650
Provider: Jobst DSL
Bandbreite: VDSL via RiFu 30/3 K
Standard AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

was da wohl besser ist bezueglich der Technik: Richtfunk oder LTE? Was meint ihr?
__________________
_______________________________________________
I watch "Yamaha R1 freeride" on youtube - wem das zu hart ist kann auch "illegales Bobbycar Rennen" gucken .
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 05.04.2011, 12:02
Benutzerbild von Wisi
Wisi Wisi ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 6.903
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

definitiv richtfunk, das ist ja kein shared medium in dem sinne mehr.

wenn du die dslams dann mit 1 gbit/s per rifu an den backbone anbindest, ist das mit sicherheit besser als lte...
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 06.04.2011, 20:35
Mydgard Mydgard ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.073
Provider: Willy-tel
Bandbreite: VDSL 100/20
Standard AW: Erfahrungsbericht WiDSL der Fa. or-Network

Ist das mit echten Flatrates oder Fair Use oder Volumen?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WiDSL (Funk-DSL) in Haiger-Offdilln Doc59 Sonstige Zugangstechniken 7 25.01.2010 21:28
Erfahrungsbericht: Was klappt bei der Telekom überhaupt (noch) ?? Tina Redlight VDSL und Glasfaser 47 27.06.2008 13:32
US Bankkonto und Deutsches FA Buckyball Wirtschaft und Finanzen 3 06.12.2006 12:12
Wer wurde auch von der Fa. Mediapay geschädigt ksenja Sonstiges 0 18.08.2003 11:32
Fa. Asus Steinheimer Sonstiges 4 11.06.2002 23:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:30 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.