#31  (Permalink
Alt 01.01.2019, 12:15
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.207
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Wenn easybell kein Interesse hat, die Sache weiter zu verfolgen, ist das schwierig.

Rein pragmatisch gesehen wäre es wohl die sinnvollste Option, easybell zu verlassen und einen Anschluss direkt bei der Telekom zu holen. Macht die Sache einfacher, da dann für alle Schritte die Telekom der Ansprachpartner ist. Dann können auch Leute wie Andreas Wilke oder das Telekom hilft Team intervenieren.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 01.01.2019, 17:34
Ratau Ratau ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2018
Beiträge: 22
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Ganz im ernst ich finde das skandalös! Da wird Monatelang hin und her versucht und man kommt sich vor als würde man an der Nase herum geführt und schlussendlich wird man hinauskomplimentiert?

Was bitte sind denn das für Geschäftsgebaren?

Alles was ich möchte, ist ein Anschluss der funktioniert. Ich bat nie um Gutschriften oder Kompensationen etc.
Wie schwer kann es denn bitte sein 10m Erdkabel zu reparieren? Jedenfalls sind das meine Infos das es nur die 10m sind.

Ich habe mich erneut an die Bundesnetzagentur gewandt aber Hoffnung habe ich keine das da etwas geschieht, die haben sich schon beim ersten mal nicht gemeldet. Ich bin schon auf der Suche nach einem Anwalt hier der sich dessen annimmt.
Ich habe wirklich schon viel erlebt auch in Bezug auf Telekommunikationsunternehmen aber das sprengt jegliche Skala mMn.

Übrigens die Telekom würde mir einen Anschluss höchst wahrscheinlich nicht einmal geben weil "keine Ports" oder ähnliche Gründe und ich stünde komplett ohne Internet da. Nicht einmal die 15kb die ich aktuell habe an Sonntagen und in der Nacht. Ich kann einfach nicht glauben das sie damit durch kommen!
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 01.01.2019, 17:37
rannseier rannseier ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Hier bei mir
Beiträge: 2.616
Provider: Internet
Bandbreite: unendliche Breiten
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Dann soll dein Anwalt mal anfangen zu graben.
__________________
MfG,
Karl

http://www.dropbox.com/referrals/NTUxNjU0OQ
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 01.01.2019, 17:48
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.739
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Zitat:
Zitat von Ratau Beitrag anzeigen
Wie schwer kann es denn bitte sein 10m Erdkabel zu reparieren? Jedenfalls sind das meine Infos das es nur die 10m sind.
Wie schon gesagt, ich denke nicht, dass es daran liegt.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 04.01.2019, 22:20
Ratau Ratau ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2018
Beiträge: 22
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Am kommenden Dienstag soll es endlich los gehen! Der Subunternehmer hat sich gemeldet um den Hausanschluss zu erneuern bzw. das fehlerhafte Kabel auszutauschen.
Spätestens dann wird man sehen ob es tatsächlich die Quelle der Störung ist.

Ferner wird dann diese (meine aktuelle) Leitung zum 18. Januar auf Annex J umgeschaltet. Dieses mal ist es bereits bestätigt von der Telekom, benutzen ja meinen aktuellen Port. Für den Fall das bis dahin immer noch eine Störung vorliegen sollte, müsste es einfacher werden für easybell entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Weil dann QSC komplett raus ist.

Ich muss noch los werden das sich easybell absolut vorbildlich verhalten hat in der ganzen Zeit, ich bin zwar sauer aber eher auf die Telekom denn die kam schließlich nicht aus der Hüfte. Was ich bei easybell an Support hatte/habe konnte ich bislang bei keinem anderen Anbieter so vorfinden. Hut ab dafür!

Ich meld mich wieder wenn alles läuft oder wenn sich heraus stellt das es doch etwas anderes als das Kabel gewesen ist
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 08.01.2019, 19:15
Ratau Ratau ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2018
Beiträge: 22
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

So - der Schaden am Erdkabel wurde nun angeblich behoben. Gebuddelt haben sie, ein neuer Hausanschluss ist auch da aber die Störung eben auch noch...

Also zweifel ich nun doch die X Techniker an die der Meinung waren es sei das Erdkabel. Entweder haben die sich vertan und der Fehler an diesem Kabel ist nicht vorhanden gewesen oder ganz wo anders oder es liegt eventuell doch an einem Störer auf der Leitung. Sind denn alle Techniker bei der T-Com so schlecht das sie nicht erkennen können ob es sich um eine defekte Leitung oder einen Störer handelt?

Mann mann mann... einmal mit Profis!
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 08.01.2019, 19:20
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.207
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Das hat thom53281 prophezeit - und er hat langjährige Erfahrung in dem Bereich.

War denn schon ein Serviceingenieur vor Ort?
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 08.01.2019, 21:25
Ratau Ratau ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2018
Beiträge: 22
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Ein Ingenieur? Nein, Techniker waren hier... Massenweise, alle 2 Wochen seit der Meldung und alle unisono = Erdkabel kaputt!

Nun ist das ausgetauscht und die Störung ist immer noch da. Experten bei der Telekom, pah... lächerlich.
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 08.01.2019, 21:38
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.739
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Zitat:
Zitat von Ratau Beitrag anzeigen
Sind denn alle Techniker bei der T-Com so schlecht das sie nicht erkennen können ob es sich um eine defekte Leitung oder einen Störer handelt?
Definitiv nein. Über einen EMV-Störer ist schon fast jeder einmal drübergefallen, der in dem Bereich arbeitet. Selbst die, die es eigentlich wissen, fallen da ab und an noch drüber, gerade weil eben solche Fehler nicht immer offensichtlich sind. Tatsächlich ist es aber so, dass die meisten Servicetechniker imho zu viel mit dem DSL-Tester arbeiten. Die meisten arbeiten nach dem Prinzip:

Hier bringt der DSL-Tester Fehler (FEC, CRC) -> nächste Station -> Hier bringt der DSL-Tester keine Fehler mehr -> kann ja nur das Kabel dazwischen kaputt sein. Zu 95% hat man damit ja sogar Recht, aber eben zu 5% auch mal nicht. Genau das ist eben jetzt bei Dir passiert.

Ich persönlich versuche daher beispielsweise, den DSL-Tester möglichst zu vermeiden. Bei Vectoring-VDSL wird man mittlerweile eh blöd, weil das Ding gefühlt Stunden zum synchronisieren braucht. Zunächst versuche ich, sollte es noch nicht der Fall sein, die Kupferdoppelader vom DSL-Port bis zur 1. TAE bzw. Endgerät galvanisch einwandfrei (Isolation, Symmetrie, Durchgang) zu bekommen. Damit erschlägt man bereits 95% aller Probleme ohne dass man überhaupt einen DSL-Tester an den Anschluss hängen muss.

Bei allen weiteren Fehlern (ungeeignete Kabel, versteckte Stichleitungen, EMV-Störer, etc.) kann man sich auf den DSL-Tester sowieso nicht mehr verlassen, da dieser ggf. trotzdem einwandfrei synchronisieren kann, obwohl das Problem bereits vorhanden ist. Den DSL-Tester brauch ich persönlich nur, wenn ich tatsächlich der Meinung bin, dass ein DSL-Port oder DSL-Modem kaputt ist.


Imho wurde auch bei Dir zu viel mit dem DSL-Tester gearbeitet. Vermutlich ist das eben ein EMV-Störer und am KVz bringt der DSL halt zufälligerweise keine Fehler und im Haus halt schon, weil dort vermutlich die Störeinstreuung höher ist (Erdkabel im Boden nahe am Stromkabel). Daher kommt man hier auch nicht weiter, wenn man stur mit dem DSL-Tester arbeitet.

Das ist ganz klar ein Fall für den Serviceingenieur.
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 08.01.2019, 21:49
Ratau Ratau ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2018
Beiträge: 22
Standard AW: Easybell: 2 Monate Störung und kein Ende in Sicht.

Ich hab mir das grade mal durchgelesen mit den EMV Störern. Ich hoffe ich hab das richtig verstanden alles (ich les das sicher noch ein paar mal durch)
Da hier im Haus noch weitere Parteien wohnen und es bestimmt an die 50 Netzteile gibt... kann das jedes davon sein?

Ich hab mir auch die üblichen Verdächtigen mal angeschaut, konnte aber auf anhieb nichts entdecken was hier so in meiner Nähe wäre oder sein könnte. Am besten mal nach und nach den Strom abstellen bei den Leuten

Allerdings habe ich ja schon einen hinweis:
Firma fängt an zu arbeiten -> Netz weg
Firma macht Feierabend -> Netz da
Allerdings wenn es da ist nur extrem schlecht.
Könnte das nicht ein Hinweis sein?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Easybell schaltet RAM?! Hat jemand Erfahrung mit easybell? gizmo07 Sonstige Anbieter 18 22.06.2010 12:12
T-Com-Probleme, schlechter Service und kein Ende in Sicht? hendrikhey Telekom 16 29.08.2008 01:42
DSL Störungen und kein Ende in Sicht - was meint Ihr? Fragender25 ADSL und ADSL2+ 10 16.02.2008 17:53
baldiges Ende des aussagekräftigen 3U-Telecom Verfügbarkeitschecks in Sicht? speedbirne ADSL und ADSL2+ 0 07.09.2006 21:44
INTERNET-Professionell - Kein Ende in Sicht! adiamo Sonstige Anbieter 1 02.11.2001 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:06 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.