#131  (Permalink
Alt 14.12.2018, 12:40
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 2.405
Standard AW: Dlm: Will die telekom uns eigentlich verarschen?

Zitat:
Zitat von heinz99 Beitrag anzeigen
was auch immer DLM auswertet , es ist auf jeden fall nur müll. DLM hat mich jetzt vollkommen grundlos und willkürlich auf nen 100000/32000 profil festgefahren. DLM ist wohl garnicht dazu da die stabilität einer defekten leitung zu erhöhen, sondern den top router des kunden zu bevormunden, nach dem motto: " mir doch scheiss egal wie gut dein router bei ner 1000m leitung vollkommen stabil synchronisieren kann, du wirst jetzt schön dumm runter gedrosselt ". DLM folgt dabei wohl nur einen absolut geisteskranken proaktiven ansatz, weit entfernt von faktenbasiertem handeln.
Wenn wir schon den Aluhut aufsetzen und unseren Vorurteilen freien Lauf lassen: vielleicht wertet DLM ja die Kommentare von Nutzern in Foren aus, je negativer und unfundierter die sind desto staerker greift DLM ein. Ich habe zwar nicht genug Daten um diese Hypothese zu untermauern, aber zumindest in Deinem Fall wuerde das ja so in etwa passen....
Zitat:
Zitat von heinz99 Beitrag anzeigen

die telekom hat mein störungsticket einfach kommentarlos geschlossen, offensichtlich wissen die genau dass die leitung nicht gestört ist und ich einfach nur verarscht werden soll.
Haellst Du Dich jetzt nicht fuer etwas zu wichtig? Das Ticket ist bestimmt nicjt geschlossen worden um Dich persoenlich zu "verarschen" sondern schlicht weil die Telekom die Hotline als Profit-Zenter (bzw. in Drittunternehmen auslagert) betreibt und da geht es im wesentlichen um "gabeschlossene Supportanfragen" und da der Hotliner nicht wirklch etwas fuer Dich tun kann macht er das Ticket halt zu, wie bei tausenden anderen Kunden auch.
Die Telekom koennte sich durch eine bessere Informationspolitik zum DLM-Thema einiges an Kundenfrust ersparen (soweit stimme ich Dir zu).
Zitat:
Zitat von heinz99 Beitrag anzeigen

die denken wohl die könnten mit dem proaktiven DLM müll die störungsmeldungen reduzieren und sich das leben leichter machen, na da haben sie sich wohl den falschen ausgesucht, ich werd die derart terrorisieren und weiter störungen melden und auf die vertragsverletzung hinweisen, bis die kotzen.
Nur zu Don Quijote, die Windmühlen warten... (zum kotzen bringst Du vielleicht die Supportmitarbeiter aber der Konzern wird das nicht wahrnehmen). Wenn Du wirklich etwas tun willst was hilft, dann suche Dir einen guten Anwalt und zerre die Telekom dafuer vor Gericht, das kann durchaus Eindruck auf die relevanten Entscheider machen.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DLM Thread - Dynamic Line Management pufferueberlauf VDSL und Glasfaser 1053 Heute 09:21
Für wie doof halten die uns eigentlich ... Einste1n Newskommentare 27 06.08.2008 10:26
Für wie blöde hält uns die Werbung eigentlich? Andre St. Wirtschaft und Finanzen 9 24.06.2008 20:50
Wollen die uns mal wieder verarschen??? Sascha Morr UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 9 29.08.2005 10:47
Will mich Telekom verarschen ? Snake-Force ADSL und ADSL2+ 1 09.12.2001 01:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:36 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.