#251  (Permalink
Alt 17.06.2017, 15:40
Thalar Thalar ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Waldbrunn
Beiträge: 23
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL 16000
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

Hi,

bei uns wurde im "Ausbaugebiet 4: Waldbrunn" Plz 69429 ausgebaut. Auf der Seite http://vectoring-ausbau.de/ ist der Status bei 90%. Laut Werbung hätte man seit Mai 2017 Vdsl50 bestellen können! Leider geht es im Kundencenter bis jetzt noch nicht!

Kann mir das Telekom hilft Team nähere Infos geben?
Habe euren Link benutzt.

Gruß Thalar
Mit Zitat antworten
  #252  (Permalink
Alt 17.06.2017, 15:58
pmb pmb ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2017
Ort: Duisburg
Beiträge: 125
Bandbreite: 50/10
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

LTE, Super Vectoring und andere Pläne für 2016 ..

hahaha
Mit Zitat antworten
  #253  (Permalink
Alt 17.06.2017, 17:22
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 3.059
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

@Thalar: Hi! Ich danke für das Kontaktformular. Irgendwie hat es eben mit uns telefonisch nicht geklappt. Ich hörte Leute im Hintergrund, aber mich hörte man wohl nicht.

Nur zur Info: Ich mache mich schlau und melde mich nächste Woche mit frischen Neuigkeiten bei dir.

Bis dahin wünsche ich ein schönes Wochenende!

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
  #254  (Permalink
Alt 21.06.2017, 09:42
Peet86 Peet86 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
KVz 83 ist typisch für einen AGF, im Schacht daneben sind oft Batterien untergebracht.
Es hat sich wohl was getan bei uns im Ort. (Bad Saarow)

Es wurden mehrere neue MFG's gesetzt und Kupferkabel verlegt, Richtung Zentrum und in der nähe unseres HVt.

Nun verdichtet sich meine Befürchtung das wir erst Ende 2018 dran sind.

Nochmal zur Erläuterung:
Ist dann meine Vermutung richtig, das meine Kupferleitung in diesem "KVz" endet und wie ist dann der heutige Sachverhalt, wie mit solchen AGF verfahren wird?

Wenn ja, wird dann "einfach" nur mit einem mini MSAN aufgerüstet, sowie neue Glasfasern zum KVz gezogen? (Je nach Anzahl zukünftiger Teilnehmer), oder wird grundsätzlich mit neuen MFG's überbaut.

Mit freundl. Grüßen
Peet

Geändert von Peet86 (21.06.2017 um 09:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #255  (Permalink
Alt 21.06.2017, 22:29
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 5.750
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

Zitat:
Zitat von Peet86 Beitrag anzeigen
Es wurden mehrere neue MFG's gesetzt und Kupferkabel verlegt, Richtung Zentrum und in der nähe unseres HVt.
Welcher HVt? Laut hvt-schnittstellen.pdf befindet sich die zuständige Betriebsstelle in der Eisenbahnstr. 159, Fürstenwalde/Spree (Vorwahl 033631). Für ein OPAL-Ortsnetz nicht ungewöhnlich.

Zitat:
Zitat von Peet86 Beitrag anzeigen
Nochmal zur Erläuterung:
Ist dann meine Vermutung richtig, das meine Kupferleitung in diesem "KVz" endet und wie ist dann der heutige Sachverhalt, wie mit solchen AGF verfahren wird?
Nein, die Kupferleitung geht zu einem Unterflurbehälter (Bild)/KVz 92 (Bild), dort geht es dann per Glasfaser zum AGF. Die Strecke UFB/KVz 92 zum AGF wird mit Kupfer überbaut und MFGs (mit Outdoor-MSAN) neben den AGF aufgebaut. Sobald alle Kabel verlegt werden, werden die Kunden einzeln vom UFB auf die neuen Kupferkabel umgeschwenkt, inklusive Technikerbesuch in jedem Haushalt (mit aktivem Anschluss).

Zitat:
Zitat von Peet86 Beitrag anzeigen
Wenn ja, wird dann "einfach" nur mit einem mini MSAN aufgerüstet, sowie neue Glasfasern zum KVz gezogen? (Je nach Anzahl zukünftiger Teilnehmer), oder wird grundsätzlich mit neuen MFG's überbaut.
Mini MSAN kommt nur in sehr ländlichen Regionen zum Einsatz, bei wenigen Anschlüssen. In der Regel werden jedoch MFGs mit O-MSAN aufgebaut, zusätzlich kommt noch zur Überbrückung FTTB/FTTC-OPAL-Technik in die MFGs. Irgendwann werden dann wohl die reinen Analog/ISDN-Anschlüsse gekündigt werden, bzw. auf All-IP Anschlüsse (DSL-Anschluss mit gesperrtem/langsamen Internetzugang) umgestellt. Die Interims-Technik kann dann (2019 oder sogar später) abgebaut werden.

Neue Glasfasern werden in der Regel zu den AGF/MSAN-Standorten gezogen, weil das bisherige Netz bis zur vollständigen Umstellung parallel läuft.
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #256  (Permalink
Alt 22.06.2017, 02:57
Peet86 Peet86 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 14.06.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
Welcher HVt? Laut hvt-schnittstellen.pdf befindet sich die zuständige Betriebsstelle in der Eisenbahnstr. 159, Fürstenwalde/Spree (Vorwahl 033631). Für ein OPAL-Ortsnetz nicht ungewöhnlich.
Laut google maps HVt Standorte, hat Bad Saarow ebenfalls einen HVt, in der Ulmenstraße 17.
Genau von dort aus hat man, kurioser weise, anscheinend auch angefangen Kupfer zu verlegen.
Kann mich natürlich irren, in wie fern welcher HVt fürs Opalnetz verantwortlich ist/war.
Vielleicht will die Telekom unseren HVt mit Glasfaser erschließen und den Nahbereich mit Kupfer flott machen.

Außerdem haben wir an unserem Haus übrigens schon Kupfer anliegen. Haben wir damals beim Einzug legen lassen. ca. ende der 90'er und wir haben einen alten Post APL und einen neuen Telekom APL genau nebeneinander, außen am Haus.

Soweit ich weiß haben wir aber keine FTTB Opal Lösung, also könnte der zweite für einen einfachen TV Kabelanschluss zuständig sein.

Habe ich mich aber nie weiter mit beschäftigt da ich immer TV über Sat empfing und Kabelinternet sowieso nicht verfügbar war.

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
Mini MSAN kommt nur in sehr ländlichen Regionen zum Einsatz, bei wenigen Anschlüssen. In der Regel werden jedoch MFGs mit O-MSAN aufgebaut, zusätzlich kommt noch zur Überbrückung FTTB/FTTC-OPAL-Technik in die MFGs. Irgendwann werden dann wohl die reinen Analog/ISDN-Anschlüsse gekündigt werden, bzw. auf All-IP Anschlüsse (DSL-Anschluss mit gesperrtem/langsamen Internetzugang) umgestellt. Die Interims-Technik kann dann (2019 oder sogar später) abgebaut werden.
Wir dürften in unserer Straße knapp über 48 Teilnehmer liegen.

Zitat:
Zitat von Meester Proper Beitrag anzeigen
Neue Glasfasern werden in der Regel zu den AGF/MSAN-Standorten gezogen, weil das bisherige Netz bis zur vollständigen Umstellung parallel läuft.
Macht natürlich Sinn.
Man kann die Kunden schließlich nicht einfach auf "nichts" sitzen lassen.

Also kann man wohl davon ausgehen das die gesamte Technik zurückgebaut und ein MFG einfach "übergestülpt" wird.
Denn es steht in unserer Straße alles an einem Fleck, wie an einer Perlenkette genau nebeneinander.
Schacht--KVz92--KVz83

Wenn das so kommt bin ich vielleicht 120meter vom ODSLAM entfernt.

Vielen Dank für die informative Erläuterung!

Mfg Peet

Geändert von Peet86 (22.06.2017 um 03:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #257  (Permalink
Alt 22.06.2017, 07:36
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 553
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.388/10.048
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

Zitat:
Zitat von Peet86 Beitrag anzeigen
Laut google maps HVt Standorte, hat Bad Saarow ebenfalls einen HVt, in der Ulmenstraße 17.
Hier gibt es eine Inkonsistenz zwischen den beiden Listen.

HVt-Schnittstellen: 15517 Fürstenwalde/Spree, Eisenbahnstr. 159
HVt-Karte: 15526 Bad Saarow Ulmenstr. 17

Das liegt vermutlich daran, wie die OPAL-Technik dort regional aufgebaut ist. Vermutlich steht der OLT in Fürstenwalde, während der/die OLD direkt in Bad Saarow stationiert ist/sind. Heißt, die V5.1-Schnittstelle zur Übergabe an andere Netzbetreiber (um die es in der HVt-Liste vor allem geht) befindet sich im Nachbarort. Die wirkliche Gf-Verteilung (was man als HVt bezeichnen könnte) findet aber schon vor Ort statt. Entweder in Form eines OLD im Amt bzw. wenn KVz83 stehen, könnte auch eine reine Gf-Verteilung im Amt stattfinden. Wenn der zweite APL ein Kabelanschluss sein könnte, dann könnte es sich bei den KVz83 aber auch um Bk-Technik handeln (die ggf. nie komplett fertiggebaut wurde).

Warum nun zum Amt Kupfer verlegt wurde, kann ich aus dem Stegreif nicht erklären. Einen Cu-HVt in dem Sinne gibt es ja dort vermutlich nicht und daher auch keinen Nahbereich. Könnte mir höchstens vorstellen, dass man die umliegenden Häuser mit A0-Punkten erschließt und dafür keinen neuen Outdoor-Standort aufstellt.
Mit Zitat antworten
  #258  (Permalink
Alt 22.06.2017, 08:46
Benutzerbild von Meester Proper
Meester Proper Meester Proper ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2007
Beiträge: 5.750
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

Zitat:
Zitat von Peet86 Beitrag anzeigen
Laut google maps HVt Standorte, hat Bad Saarow ebenfalls einen HVt, in der Ulmenstraße 17.
Genau von dort aus hat man, kurioser weise, anscheinend auch angefangen Kupfer zu verlegen.
Kann mich natürlich irren, in wie fern welcher HVt fürs Opalnetz verantwortlich ist/war.
Vielleicht will die Telekom unseren HVt mit Glasfaser erschließen und den Nahbereich mit Kupfer flott machen.
Zitat:
Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
Hier gibt es eine Inkonsistenz zwischen den beiden Listen.

HVt-Schnittstellen: 15517 Fürstenwalde/Spree, Eisenbahnstr. 159
HVt-Karte: 15526 Bad Saarow Ulmenstr. 17

Das liegt vermutlich daran, wie die OPAL-Technik dort regional aufgebaut ist. Vermutlich steht der OLT in Fürstenwalde, während der/die OLD direkt in Bad Saarow stationiert ist/sind. Heißt, die V5.1-Schnittstelle zur Übergabe an andere Netzbetreiber (um die es in der HVt-Liste vor allem geht) befindet sich im Nachbarort. Die wirkliche Gf-Verteilung (was man als HVt bezeichnen könnte) findet aber schon vor Ort statt. Entweder in Form eines OLD im Amt bzw. wenn KVz83 stehen, könnte auch eine reine Gf-Verteilung im Amt stattfinden. Wenn der zweite APL ein Kabelanschluss sein könnte, dann könnte es sich bei den KVz83 aber auch um Bk-Technik handeln (die ggf. nie komplett fertiggebaut wurde).

Warum nun zum Amt Kupfer verlegt wurde, kann ich aus dem Stegreif nicht erklären. Einen Cu-HVt in dem Sinne gibt es ja dort vermutlich nicht und daher auch keinen Nahbereich. Könnte mir höchstens vorstellen, dass man die umliegenden Häuser mit A0-Punkten erschließt und dafür keinen neuen Outdoor-Standort aufstellt.
Auf der Google Maps HVt Karte finden sich auch HVt-Standorte, die bereits in den 90er Jahren mit dem Aufbau von OPAL-Outdoor-Technik aufgegeben wurden. Das wird in Bad Saarow auch der Fall gewesen sein.

Zitat:
Zitat von Peet86 Beitrag anzeigen
Außerdem haben wir an unserem Haus übrigens schon Kupfer anliegen. Haben wir damals beim Einzug legen lassen. ca. ende der 90'er und wir haben einen alten Post APL und einen neuen Telekom APL genau nebeneinander, außen am Haus.

Soweit ich weiß haben wir aber keine FTTB Opal Lösung, also könnte der zweite für einen einfachen TV Kabelanschluss zuständig sein.
Es war auch nicht von FTTB die Lösung, sondern von FTTdp (Glasfaser zum Verteilpunkt/UFB/KVz92). Ein eindeutiger Hinweis auf eine solche Lösung ist übrigens ein länglicher Kasten in der Nähe des APL oder der TAE, siehe hier in der Mitte: http://www.geteilt.de/forum/viewtopic.php?t=4892

Die SU (Service Unit) kann jedoch auch im KVz92 untergebracht worden sein.

Zitat:
Zitat von Peet86 Beitrag anzeigen
Also kann man wohl davon ausgehen das die gesamte Technik zurückgebaut und ein MFG einfach "übergestülpt" wird.
Denn es steht in unserer Straße alles an einem Fleck, wie an einer Perlenkette genau nebeneinander.
Schacht--KVz92--KVz83
Die Technik im Feld ONT (Unterflurbehälter/KVz92) und SU wird definitiv zurückgebaut, der Rest bleibt höchstwahrscheinlich bestehen und wird durch neue Technik (O-MSAN, HYTAS-FTTC (oder auch FTTB-Technik im MFG)-Technik) ergänzt.
__________________
Zitat:
Consumers have only limited interest in NGA at present – incremental willingness to pay (WTP) for ultra-fast broadband is at most only about € 5 per month, which is nowhere near enough to fund the initial investment needed in most parts of the national territory.
Mit Zitat antworten
  #259  (Permalink
Alt 22.06.2017, 19:20
pitty1983 pitty1983 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 59
Bandbreite: DSL 16k@15,1k
Standard AW: Wer weiß über geplanten VDSL-Ausbau?

Hallo,
kann jemand schon etwas über den geplanten Ausbau in 04651 Bad Lausick sagen? Heute habe ich im Telekom Blog folgende News entdeckt https://www.telekom.com/de/blog/netz...u-25-17-497222

Mich interessiert welche Gebiete in Planung sind. Ich selbst verfüge über ADSL2 16k im Stadgebiet. Kann ich damit rechnen das im Stadtgebiet augebaut wird? Wenn ja, wie lang dauert es erfahrungsgemäß von der Planung bis zur Umsetzung ungefähr?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VDSL ich weiß nicht weiter tabanakel VDSL und Glasfaser 5 01.09.2009 15:23
Bin verwirrt!?!ISH-Vdsl oder T-Com Vdsl ausbau? Wer kann mir dazu was sagen? lordringo2005 VDSL und Glasfaser 3 04.11.2008 18:08
DSL-Bandbreite aussagekräftig trotz geplanten Ausbau? PoTdi Arcor [Archiv] 6 16.04.2007 08:28
Ausbau 515XX ?? Weiß man etwas? MarcoLand ADSL und ADSL2+ 1 21.12.2005 21:02
Weiß der Provider, was über welches Protokoll läuft? Kingpin Sonstige Anbieter 4 24.05.2005 20:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:29 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.