#1  (Permalink
Alt 10.04.2019, 22:05
Robert Robert ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2019
Beiträge: 2
Standard Rufnummern zu mehreren Anbietern portierbar?

Guten Abend,

ich habe meinen Telekom-Anschluss mit 10 Rufnummern gekündigt und die Kündigungsbestätigung bereits erhalten.

Der neue Anbieter der DSL+Internet zur Verfügung stellt, soll eine Rufnummer davon erhalten (die erste) und die anderen 9 würde ich gerne zu einem VOIP-Anbieter übertragen. Ist dies möglich?

Oder wäre es besser alle 10 Rufnummern zu einem VOIP-Anbieter umzuziehen und sich vom neuen DSL-Anbieter einfach eine neue Nummer geben zu lassen und dann in der FritzBox die erste Rufnummer einzutragen?

Das Ganze soll natürlich möglichst kostengünstig gemacht werden.

Danke,

Euer Robert
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 10.04.2019, 22:13
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.172
Standard AW: Rufnummern zu mehreren Anbietern portierbar?

Wenn Du sie auf 2 Anbieter aufteilen willst, dann geht das nur nacheinander. Einfacher/schneller gehts zu einem Anbieter.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 10.04.2019, 22:46
Robert Robert ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2019
Beiträge: 2
Standard AW: Rufnummern zu mehreren Anbietern portierbar?

Soweit ich hier gelesen habe wird dafür DUS.net empfohlen. D.h. es fallen einmalig 50 EUR für die 10 Rufnummern an - Oder evtl. doch alles zum neuen DSL-Anbieter - wobei ich da beim nächsten Wechsel wahrscheinlich dasselbe Problem haben werde.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 10.04.2019, 22:50
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.172
Standard AW: Rufnummern zu mehreren Anbietern portierbar?

Eigentlich eher um die 15 Eur.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 12.04.2019, 21:28
Benutzerbild von w.erik
w.erik w.erik ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 1.609
Provider: Telekom
Bandbreite: 67000/30000
Standard AW: Rufnummern zu mehreren Anbietern portierbar?

dus.net nimmt im Normalfall 5 Euro für jede eingehend portierte Nummer -> 50 Euro für 10 davon.
15 Euro bekäme wohl die abgebende Telekom?
__________________
Anschluß: Magenta L (+Hybrid) (675m 0,4mm²) mit Fritzbox 7590 und Speedport Hybrid
sonstige Hardware: AVM Mesh mit 7590, 1260E, 1750E und 450E, E173u-1, Fritz DECT 100,
Fritz M2, 7312, Gigaset C430HX, S850H, A400
Provider: DUS.net Telekom Easybell Sipgate Dellmont
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 12.04.2019, 22:34
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.172
Standard AW: Rufnummern zu mehreren Anbietern portierbar?

Ah danke für die Erläuterung. Ich bezog mich in der Tat auf den abgebenden Anbieter.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rufnummer aus Entertain Vertrag portierbar? SpookyMulder Telekom 5 24.08.2014 17:19
Rufnummern von Sipgate zu Telekom portierbar? dark_rider Telekom 3 18.07.2014 10:28
Arcor-VoIP-Festnetznummer portierbar? REMchen Arcor [Archiv] 2 13.12.2007 05:02
Arcor VoIP Nummer normal portierbar? pers Arcor [Archiv] 1 29.07.2006 00:11
Links zu Anbietern von ISDN Standleitungen Hiphonix UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 19 11.11.2002 22:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.